Delpierre der Schlüssel zum Erfolg?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Jogi-Fan, 1 Dezember 2009.

  1. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Markus Babbel hat Thomas Hitzlsperger aufgrund seines Formtiefs die Kapitänsbinde abgenommen. Er erklärte in den Medien, dass er Hitzlsperger damit entlasten möchte, aber ihn trotzdem nicht als Sündenbock hinstellen will. Der neue Kapitän ist Matthieu Delpierre.

    Quelle: Der Schlüssel zum Erfolg

    Was meint ihr: Ist Delpierre der "neue" Schlüssel zum Erfolg der Stuttgarter? Hängt der Erfolg der Mannschaft nur von der Kapitänsbinde ab oder war es nur irgendeine Maßnahme Babbels, um zumindestens etwas zu bewegen im Verein?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    Ich denke wenn Hitzelsperger wieder in "alter" Form ist. geht es wieder hoch.
    Werden sie auch 1 Spiel gewinnen bekommen sie wieder Selbstvertrauen.
     
  4. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Mehr Selbstvertrauen als nach dem Auswärtssieg in Glasgow kann man gar nicht bekommen. Wenn dann dennoch nur so ne Leistung wie gegen Leverkusen rauskommt weiß ich auch nicht mehr...
     
  5. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    Glasgow isstt aber nicht gut ;)
     
  6. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Spielt doch keine Rolle. Haifa ist auch nicht gut und dennoch haben die Bayern ihren Sieg in der Champions League in der Liga dann anders genutzt als der VfB.

    Man hatte das erste Mal seit Ende September überhaupt wieder ein Spiel gewinnen können, dazu noch in der Champions League, dazu noch auswärts (was zum letzten Mal 2003 der Fall war), dazu war es ein verdammt wichtiges Spiel und obendrein hat man auch noch richtig guten Fussball gespielt.
     
  7. das Schaf

    das Schaf Pokalsieger 2011

    Beiträge:
    3.922
    Likes:
    54
    Ok dann ist die ganze Mannschaft im Formtief :D
     
  8. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Das ist wirklich unverständlich mit den Stuttgartern. Hat man ja schon öfter bei BuLi Mannschaften erlebt. Auf einmal geht nix mehr und keiner weiss warum.
     
  9. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Und vor allem: Selbst die Mär, dass es mit einem Sieg dann besser läuft, weil man sich das Selbstvertrauen wiederholt, klappt nicht.

    War ja bei Hertha auch nicht anders.

    Irgendwie gibts da viele Parallelen.
     
  10. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Wobei ich auch glaube, dass Stuttgart die zwei Wettbewerbe aktuell nicht wirklich gut tun, weil sie ablenken. Hatten wir letzte Saison auch und 2002/03 sogar relativ ähnlich zu Stuttgart, wenn ich mich richtig erinnere. In der CL sogar noch die Zwischenrunde erreicht, zusätzlich sogar noch im DFB-Halbfinale(?) gewesen, aber in der Bundesliga absolut nix gerissen und zwei Trainer verschlissen. Zwar wurden die CL-Spiele hinterher zum Experimentieren für richtige Aufstellungen missbraucht, genutzt hat das Ganze aber auch nicht wirklich was. Und dann waren wir schon so tief drin, da wurde es nicht wirklich besser.

    Heißt also: Meiner Meinung nach wäre es für den VfB am besten, möglichst schnell aus dem internationalen Geschäft zu fliegen. Klingt vielleicht seltsam und ist auch nicht toll für Deutschland (mal davon ab, dass Stuttgart von mir aus nicht zwingend in der Bundesliga bleiben muss…), aber aus eigener Erfahrung glaube ich, dass sich diese Konzentration auszahlen könnte. Man hat dann nämlich absolut keine Ausreden oder Ablenkung mehr.
     
  11. nile

    nile Active Member

    Beiträge:
    244
    Likes:
    3
    Delpierre ist als Kapitän auch nicht besser als Hitz..wenn dann hätte ich Lehmann zum Kapitän gemacht
     
  12. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Jens Lehmann hängt seine Torwarthandschuhe höchstwahrscheinlich nach Saisonende an den Nagel. Deshalb wäre es schon blödsinn, ihn als Kapitän noch in seinem gesamten Auftreten zu bestätigen. Schließlich sieht er es nicht wirklich ein, zu einem Abschlusstraining zu erscheinen.

    Ich hielt es allgemein schwachsinnig von Babbel, dass er Hitzlsperger wegen seines Formtiefs die Binde abnahm und sie einem anderen übergab. Diese Begründung konnte ich nicht nachvollziehen, weil ein solches Amt vor allen Dingen auch bedeutet, die Mannschaft nach aussen hin zu vertreten und innerhalb der Mannschaft auch eine Art Vertrauensperson zu sein. Auf dem Platz muss es schon mehrere Spieler geben, denen man den Ball anvertrauen würde und um im Spiel Verantwortung für die Mannschaft zu übernehmen. Einer alleine ist dabei nicht genug.
    Wenn dann hätte Babbel schon direkt sein sollen und sagen müssen: "Thomas wird seiner Aufgabe nicht gerecht." Anders kann ich es mir jedenfalls nicht vorstellen. Naja, es gibt halt unterschiedliche Auffassungen, was das Profil eines Kapitäns betrifft.
     
  13. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Was ja aber nicht zutrifft, da Hitzlsperger seiner Aufgabe mehr als gerecht wurde und diese auch gerade nach aussen recht gut umgesetzt hat. Nur hat darunter eben seine sportliche Leistung gelitten.

    Problematisch sehe ich auch nicht die Absetzung Hitzlspergers an sich. Ich denke dieser kann diese ganz gut verkraften. Nur hat Babbel dadurch andere Spieler verärgert. Tasci, der eigentlich immer Hitzlspergers Vertretung war und auch Khedira hätten wohl gerne das Amt übernommen und sind mit Sicherheit nicht erfreut, dass es nun Delpierre geworden ist. Alles in allem eine unnötige Baustelle.