Dejagah will nicht gegen Israel spielen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Detti04, 9 Oktober 2007.

  1. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ashkan Dejagah weigert sich, ein U21-Laenderspiel gegen Israel zu bestreiten. Seine Begruendung ist u.A.:

    "[...]Der "Bild"-Zeitung hatte der 21-Jährige gesagt: "Das hat politische Gründe. Jeder weiß, dass ich Deutsch-Iraner bin." Dejagah besitzt die doppelte Staatsbürgerschaft.[...]"

    Nachlesen kann man das Ganze beim Spiegel.

    Mein Kommentar dazu: wenn er sich als Iraner fuehlt, dann soll er bitte auch fuer den Iran spielen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Ich hatte gestern auch bereits überlegt dies zu posten allerdings bin ich über diese Zeilen gestolpert:

    und

    Daher bin ich schon vorsichtig mit einer politischen Vorverurteilung. Was persönliches dahinter liegt oder liegen könnte, vermag niemand von uns einschätzen können. Diese Absage als "privaten Judenboykott" (inkl. Quelle BILD-Zeitung) zu betiteln ist zumindest erstmal nichts weiter als eine billige reißerische Presse.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    ...und auch nicht untypisch für die Meinungsmacher.

    Es ist ja schön öfter mal vorgekommen, dass irgendwelche Fussballer nicht nach Israel fahren wollen. Vor allem betraf dies Iraner. Nun kann man sicher über deren Berufsauffassung, Toleranzschwelle, Weltanschauung usw. unterschiedlicher Meinung sein, eins aber ist sicher. Der Dejagah ist konsequent und nimmt - das muss er eben wissen - den Verbleib in der Mannschaft in Kauf für seine Entscheidung. Dafür erstmal Resprekt. Und Resprekt auch für den Trainer, der bei diesem "Sensiblen" Thema ebenso sensibel ist, und Verständnis zeigt.
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Nö, dafür habe ich kein bischen Respekt. Zumindest unter dem Aspekt den Du nennst, das wäre nämlich ein politischer Grund. Dafür hätte ich weder Verständnis, noch Respekt. Sollte es so sein, dann gehört er für mich gesperrt. Denn hier geht es um einen sportlichen Vergleich. Ich halte ihm derzeit zu Gute, das eben dieser politische Grund für seine Absage für mich nicht zweifelsfrei feststeht.

    Mehr nicht.



    edit: Hier hätte man eine andere Erklärung für seine Absage, die , zugegeben, für die Presse lange nicht so interessant wäre.

    Im Namen des Vaters
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Wäre denn in Israel sein erster Einsatz gewesen? Oder seine erste Nominierung?
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Bin ich mir nicht sicher. :weißnich:
     
  8. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Ich sage ganz deutlich:

    Raus mit dem Kerl aus der Nationalmannschaft!

    Natürlich nur aus politischen und besonder persönlichen Gründen aus dem engsten Familienkreis!

    Solche Leute braucht die deutsche Nationalmannschaft nicht.

    Soll er sich seine Prämie aus dem Iran fürs Nicht-Antreten abholen und künftig für den Iran auflaufen.

    Und Tschüss...
     
  9. R.v.N.

    R.v.N. Junior Konzepter UX

    Beiträge:
    7.313
    Likes:
    10
    So weit ich weiß nicht. Aber da die U-Nationalmannschaften (hier U21) für die A-Nationalmannschaft keine Rolle spielen, wäre das kein Problem gewesen. Er darf nur nicht mehr für den Iran spielen, wenn er in der A-Nationalmannschaft gespielt hat.
    Also daran kanns ja nicht liegen.
     
  10. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Dejagah hätte die Wahrheit sagen sollen und nicht sowas wie "politische Gründe". Wenn er gesagt hätte, "Leute, ich würde gerne mit der Nationalmannschaft gegen Israel spielen, aber ich kann nicht, weil die iranischen Behörden meinen Verwandten im Iran sonst die Hölle heiß machen", dann wäre Dejagahs Absage für dieses Spiel verständlicher.

    Sein zweiter Fehler war, dass er sich darüber zuerst bei BILD geäußert hat.
    Dejagah hat selbstschuld, wenn er jetzt unter Druck gerät.

    Falls er aber, Israel tatsächlich auch als Feindstaat sieht und deswegen nicht spielen will, dann gehört raus aus der Nationalmannschaft, und zwar für immer.
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    "Privater Judenboykott", "Solidarität mit einem Terrorregime" Das ist ja mal feinster Bildzeitungsstil des Spiegel. Und ihr macht fleißig mit, ich warte eigentlich schon seit gestern drauf. Ist ja auch am einfachsten, wer nicht in Israel spielen will ist Antisemit und Bombenleger. :lachweg:
    Man muss das nicht gut finden, finde ich auch nicht, aber man kann ein bisschen weiter denken, auch am frühen Morgen, oder? Hier zum Beispiel.

    Ach und Detti: Schöne Sprache hast du da am Leib, "Arschloch" ist ja mal ein richtig ernstzunehmendes Argument. :top: Tust doch sonst immer so gebildet.

    Und @Igelchen: Was war denn mit eurem Iraner, dmals gegen Tel Aviv, hä? Achso, der war verletzt. Genau. Ich lach mich tot über so viel Scheinheiligkeit.

    edit: Dass übrigens dieser Ringer damals nicht antrat und deswegen disqualifiziert wurde, ist schlicht falsch. Erstens ist der Judoka :lachweg: und zweitens trat er durchaus an. Aber passt zum bestens recherchierten Bericht. Und das soll der Spiegel sein? Ich war mal besseres gewohnt.
     
  12. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Wenn Du Dich dunkel daran erinnern kannst, hatten wir damals eine mörderlange Diskussion über das Thema. Meine Meinung von damals hat sich nicht geändert. Wenn er deutscher Nationalspieler sein möchte, hat er sich auch so zu verhalten. Entweder spielt er, oder er soll zum iranischen Verband wechseln.

    Grauenhaft, dass man schon wieder über so einen Fall reden muss. :suspekt:
     
  13. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Deine vielleicht nicht, andere argumentieren dagegen diametral. :zahnluec:
    Im Fall Dejagah gibt es Argumente, die ich nachvollziehen kann. Das mit der Verwandtschaft, das mit der Einreise. Dass man dann fragen kann, ob er zum Nationalspieler taugt, sehe ich allerdings auch. Aber deswegen ist er noch lange kein Arschloch, auch wenn das einige hier meinen und damit nicht die besseren sondern die Größten sind. :huhu:

    Und man muss gar nicht drüber reden, wenn man nicht will. Aber wenn Detti schon so schwungvoll einsteigt...

    Ich finde das ganze nicht besonders dramatisch, aber das kann daran liegen, dass ich nicht besonders patriotisch gesinnt bin. Deswegen erschliessen sich mir die Gedankengänge so mancher Nationalfans nicht immer.
     
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Da könnenwa alle ja nur mutmaßen, solange nicht klar ist, was die wirklichen Motive sind.

    Ich halte es ebenso wie der Uru für ziemlich naheliegend, daß er einfach Repressalien für Verwandte im Iran befürchtet.

    Wir sagen doch immer: Politik hat im Sport nichts verloren. Im Spagat zwischen genau dieser politischen Aussage, die mit seiner Spielteilnahme getätigt würde, auf der einen Seite und der Angst um Familienmitglieder auf der anderen Seite würde ich mich auch zugunsten meiner Familie entscheiden. Zumal eine Spieltelnahme eine vollendete politische Aussage mit sich bringt, während eine Auslassung des Spiels allenfalls politische Mutmaßungen zuläßt.

    Jedenfalls als Sportler würde ich mich für die Familie entscheiden. Weil Politik im Sport nichts verloren hat. Und ihm kann man schlechterdings vorwerfen, daß andere den Sport mißbrauchen. Das gilt übrigens auch für diejenigen, die diesen mutmaßlichen Gedankengang eines ca. 20-jährigen nicht teilen können, ja nicht einmal in Erwägung ziehen, daß er Angst haben könnte, und ihn zum Spielball ihrer politischen Positionierung hierzulande machen.

    Die sportlichen Konsequenzen hat er selbstredend zu tragen. Und die lauten für mich: Er kann seine grundsätzliche Verfügbarkeit für hiesige Nationalteams nicht sicherstellen. Also darf er in diesen nicht mehr auflaufen.

    Fazit: Die Bayern haben es kommen sehen und rechtzeitig agiert. Sind ja nicht blöd, die Bayern...
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Das klingt mir alles zu sehr danach, das Herr Dejagah hier eine eigenständige Entscheidung getroffen hat. In diesem Kulturkreis hat aber das Familienoberhaupt das Sagen. Und wenn dieser sagt "er spielt nicht", dann hat er gar keine andere Chance. Er hat sich dieser Anweisung zu fügen. Ob die Gründe hierfür politischer, finanzieller oder privater Natur sind, ist dabei fast unerheblich.
     
  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    "In diesem Kulturkreis", soso. Ich hoffe mal für dich, dass sich niemand über deine Entscheidungen Gedanken macht, nur weil du aus einem gewissen "Kulturkreis" kommst. :auslach: Bist du nicht einer von den ersten, der immer schreit wenn es um Vorurteile geht? Sehr ernstzunehmen, wirklich. :top:

    Die Süddeutsche schreibt übrigens etwas differenzierter.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981

    Wenn Imam Dejagah zu Ashkan gesacht hat:

    "Watt, Du willst spielen? Dann entmanne ich Dich!", ok. Bin ich inhaltlich schon wieder ein bißchen näher bei Dir.

    Wobei das Spagat zwischen Statement und Dödel auch dann immer noch theoretisch und aus egozentrischen Erwägungen gegen das Statement ausfallen könnte. Schließlich mißbrauchte dann ja der Paps den Spocht für die Politik.

    Aber all dem liegt genau die Mutmaßung zugrunde, der ich mich nicht anschließen will. Und - nein - ich fordere keine Beweise für die Authenzität des von Dir unterstellten Papa-Sohn-Gesprächs. Ich halte sie einfach nur für unwahrscheinlicher als die Angst des Jungen vor "Ärger" für seine Familie und sogar für unwahrscheinlicher als eine allgemeine Angst, etwas falsch zu machen.

    Und mit dieser dürren Informationslage möchte ich ihn nicht an den Galgen knüpfen.

    Mir reicht's, wenn er eben nicht mehr Nati spielt.
     
  18. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Sollte er Angst haben müssen das seine Familie durch seinen Einsatz in Israel Repressalien zu fürchten hat kann ich seine Entscheidung verstehen.Trotzdem ist dann auch seine weitere Karriere in der NM eher wenig vorstellbar.
    Man stelle sich vor das die iranische Führung noch mehrere Länder auf die Verbotsliste aufnimmt.
     
  19. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Richtig Horatio,

    den Typen hatten wir damals auch.

    Und ich hätte ihn am liebsten aus dem Verein geworfen!

    Wie macht das eigentlich ein Deutsch-Iraner in einem gewöhnlichen Unternehmen?
    Da meldet sich ein Kunde mit einem jüdischen / israelischen Geschäftsführer zum Besuch an.

    Kommentar von dem Angestellten? Nö, an dem Tag komme ich dann nicht zur Arbeit!

    Für mich absolut unvorstellbar!


    Aber im Fußball soll dies möglich sein!
    Wenn es für Herrn Dejagah nicht möglich ist, für Deutschland zu spielen, dann soll er eben lassen. Dann aber ganz!

    Und warum bauscht er dann selber die Geschichte auch noch so auf?
    Er hätte absagen können. Der DFB hätte die Fresse gehalten und er auch und vermutlich wäre nichts passiert.
    So macht er sich die Probleme doch selber!

    Er hätte auch einfach die Fresse halten und in Israel spielen können und vermutlich hätte dies im Iran auch niemanden interessiert.

    Aber nein, man muss daraus ja einen großen Bericht machen.
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Eagle
    Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen. Wenn Israel hierhier käme, wäre es wohl kein Problem. Und der Vergleich mit irgendeiner Firma hinkt sowieso immer.
    Und wieso bauscht er die Geschichte so auf? Das machen nach meiner Wahrnehmung Bild, Spiegel und ein paar user hier.
     
  21. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Absolut richtig. Der Hellste scheint er ja nicht zu sein.
    An dem Theater um ihn, ist er selbstschuld.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981

    Himmel, er ist FUSSBALLER und dazu noch ein relativ junger. Er hat einfach Angst.

    Wie ich sie habe, der seit zich Jahren höchstpersönlich eine Einladung nach Israel ausschlage, mit Familienanschluß dort, mit allen Annehmlichkeiten in einem mutmaßlich wunderschönen Land.

    Meine Angst gilt mir und meiner Familie, weil ich mich in Israel nicht sicher fühlen würde.

    Dafür kann keiner meiner mich Einladenden etwas, aber ich fahre dennoch aus Angst nicht hin. Das ist eine Angst, die auf anderen Erwägungen fußt, aber ich würde es mir verbitten, wenn mich jemand wegen meiner Angst als Antisemiten oder Gotteskrieger öffentlich oder sogar im engsten Kreise hinhängen würde.
     
  23. WhiteEagle

    WhiteEagle Dauernörgler

    Beiträge:
    2.971
    Likes:
    13
    Vielleicht sollte dann die ganze deutsche Nationalmannschaft sich dem Beispiel von Herrn Dejagah anschließen...
     
  24. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Äh - würdest Du den "Kulturkreis" von Dejagah ausblenden wollen???

    Ich kann mir schon vorstellen, dass der Kerl nen ziemlichen Kampf mit seinem Vater gehabt haben könnte, dass er überhaupt für Deutschland aufläuft...

    Wäre es gar kein Problem des "Kulturkreises" wäre das Problem an sich ja auch inexistent.

    Was ist also an Faces Aussage so falsch??? :gruebel:
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Dass er es nicht als Vermutung äußert, die im Einzelfall zutreffen mag sondern es pauschal als Fakt darstellt der für alle Mitglieder des Kulturkreises gleichermaßen Geltung hat.

    Du kannst es dir gut vorstellen. Das klingt schon anders. Ich kann es mir auch vorstellen. Deswegen weiß ich es aber noch lange nicht. Ich kann mir genauso vorstellen, dass der Vater sich da rausgehalten hat. Ich kenne ihn nämlich nicht. Ob das in diesem Fall stimmt oder nicht weiß nur der mit dem zweiten Gesicht. Wahrscheinlich heißt er deswegen faceman.
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    VORSTELLEN kann ich mir das auch, wie so manches.

    Mich hätten aber mal die Kommentare hier interessiert, und der folgende Vorhalt trifft nun nicht zwingend Dich, wenn die Ausgangslage nicht ein Auswärtsspiel einer U21 gewesen wäre, sondern die zeitlich vorgelagerte, hypothetisch öffentliche Diskussion, die man etwa wie folgt überschreiben könnte:

    "Dejagah: Familie will Iran, Ashkan Deutschland"

    Da kann ich mir aber an einem halben Glied meines Nasebohrfingers abzählen, wie die Diskussion verlaufen wäre, hättest Du die gleiche Vorstellung in jenem Zusammenhang geäußert...

    Das also zu dem von mir ganz zu Beginn in die Runde geworfenen "Da könnenwa alle ja nur mutmaßen..."
     
  27. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Was soll'n der Quatsch? Ich laß' hier was Persönliches von mir raus und Du sagst mir dann durch die Blume, daß die Fußballer meine Angst doch auf sich projezieren und nicht antreten sollten?
     
  28. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Ich bin ja wahrlich kein Freund von Faces Modkünsten, aber da finde ich, überinterpretierst Du jetzt ein wenig...:weißnich:
     
  29. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Schön, das gestehe ich ihm auch zu.
    Aber wieso geht er gerade auch noch zur israelfreundlichen BILD und sagt nicht einfach im Stillen ab?
     
  30. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Ich finde, es zeigt welches tolerante und differenzierte Bild er von diesem Kulturkreis hat. Und ich wundere mich nicht darüber.
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Der DFB hat sich übrigens auch geäußert. Jetzt kann man die Meldung ja mal damit vergleichen, was die Bild daraus gemacht hat, und dann mal überlegen wovon man sich beeinflussen lässt. Oder nennt man das manipulieren?