Das Wildparkstadion -- Unsere Heimat

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von MarkesKA, 12 Mai 2006.

  1. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Das Wildparkstadion

    [​IMG]
    Quelle: www.karlsruhe.de

    Eröffnung am: 7. August 1955
    Mit einem 2-2 Unentschieden zwischen dem Pokalsieger Karlsruher SC und RW Essen wurde das neue - damals eines der modernsten Stadien Europas - Wildparkstadion eröffnet! 45.000 Zuschauer pilgerten zu diesem Spiel.​

    Allgemeines:
    • Gesamtareal 7,5 ha
    • Rasenplatz (100 m x 70 m)
    • 2 VIP-Räume und 24 Logen
    • 4 Rasentrainingsplätze, 1 Kunstrasenplatz

    Fassungsvermögen:
    • mit Innenraum: ca 40.000 (bei Konzerten)
    • Plätze gesamt (ohne Innenraum): 32.306
    • überdachte Sitzplätze: 9.260
    • unüberdachte Sitzplätze: 5.464
    • überdachte Stehplätze: 4.606
    • unüberdachte Stehplätze: 12.976
    • Rollstuhlfahrerplätze: 88
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Hier der aktuelle Stadionplan:

    [​IMG]
    Quelle: www.ksc.de

    Tickets und mehr Infos gibts auf www.ksc.de
     
  4. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Endlich nach etlichen Vorschlägen, Entwürfen (Hochhausentwurf bis Colani-Luftschloss) und Debatten sprach die Stadionkommision das aus, was viele KSC-Fans sich erhofft hatten!

    Das Wildparkstadion wird an bewährter Stelle zu einem reinen Fussballstadion umgebaut! Mit dem Umbau soll alsbald begonnen werden.


    Mehr Infos werden folgen!
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Hört sich gut an. Mal auf genauere Details gespannt bin! :top:
     
  6. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Woher kommt das Geld für den Stadionumbau?
    40 Millionen Kredit
    vom 12.05.2006

    Mehr Infos: >> zum Bericht <<
    Quelle: www.ka-news.de
     
  7. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Beschafft die Stadt die Millionen fürs KSC-Stadion?
    Kämmerei-Modell zur Finanzierung der Arena in Wildpark-Kommission vorgestellt / OB: Stadt finanziell nicht beteiligt
    vom 12.05.2006

    Mehr Infos: >> zum Bericht <<
    Quelle: www.ksc.de / www.bnn.de
     
  8. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Persönlich muss ich sagen, mein Favorit bleibt weiterhin die Eigenfinanzierung. Nur so kann man ausschliessen sich nicht irgendwann mal den Launen eines Investors beugen zu müssen! (EnB* lässt grüßen)

    Selbstverständlich darf der Verein durch solch eine Investitionsmaßnahme nicht ernsthaft gefährdet werden. Es bleibt abzuwarten wie die Millionen gestemmt werden sollen.
     
  9. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Auch soll zum derzeitigen Zeitpunkt (aus einer Diskussionsrunde zum neuen Stadion) der Stadionname nur bedingt vermarktet werden! Was ich selbst neben der Standortentscheidung (am vorhanden Platz) auch als ein Zeichen pro Tradition sehe.

    Zumindest der Eigenname "Wildpark" soll wohl erhalten bleiben - dieser könnte dann sicher mit einem potentiellen Namenssponsor versehen werden. Denke für die heutige Kommerzreiche Zeit ein noch zu akzeptierender Kompromis.

    Aber sicher wird auch hier noch viel, noch sehr viel Wasser den Rhein runter laufen... (5€ ins Phrasenschwein)
     
  10. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    KSC als Stadion-Besitzer
    vom 18.05.2006


    Quelle: Badische Neueste Nachrichten
     
  11. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Es tut sich als etwas in Sachen Betreibermodell! Sobald diese Hürde überwunden ist kanns eigentlich so langsam losgehen...

    Die Gespräche mit Hopp, naja solange wirklich nur Erfahrungen ausgetauscht wurden solls mir Recht sein... Allerdings will ich von diesem Fussballtraditionkaputtmacher keinen Cent, soll weiter Cheffe von seinem Inzuchtclub SAP-Hoffenheim miemen... Was will der eigentlich, so nach dem Motto wenn ich mir daheim kein eigenes Spielzeug (Stadion) zulegen kann, dann bau ich mir eines an anderes Stelle?!?
     
  12. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    Grünes Licht vom Gemeinderat
    Stadt gibt KSC Lizenz zum Bauen


    Mit dem Karlsruher SC ging es in der abgelaufenen Saison aufwärts - auch wenn es noch nicht ganz für die erste Liga gereicht hat. Damit der Club aber zumindest schon einmal in einem erstligareifen Stadion antreten kann, hat der Gemeinderat bei seiner gestrigen Sitzung einen Grundsatzbeschluss auf den Weg gebracht, mit dem die Weichen für den baldigen und raschen Umbau des Wildparks gestellt werden sollen. Wer die Kosten für das 50-Millionen-Projekt übernimmt, ist noch unklar.

    Demnach soll aus einem kurzfristig zu arrangierenden Architekten-Wettbewerb die beste Lösung hervorgehen. Laut Stadtverwaltung könnte dann bereits im Sommer 2007 mit dem Stadionumbau begonnen werden, vorausgesetzt bestimmte Punkte seien erfüllt. Dazu gehört zunächst, dass der Verein und die Stadt zum Zwecke der Finanzierung gemeinsam eine Besitzgesellschaft in Form einer Kommanditgesellschaft (KG) gründen, auf deren Basis die Finanzierung in Angriff genommen werden soll (ka-news berichtete).

    Bauen wird nicht die Stadt - Bauherr ist der KSC

    Dabei soll der KSC als Hauptgesellschafter den Betrieb und die Bewirtschaftung des Stadions innerhalb einer ebenfalls noch zu gründenden Betriebsgesellschaft übernehmen. Die Stadt bringt als Minderheitengesellschafter und Eigentümer des Stadions die zugehörige Grundstücksfläche in die Besitzgesellschaft mit ein. Bei diesem von der Verwaltung bevorzugten Modell erwirbt die Stadt im Gegenzug entsprechende Gesellschaftsanteile und beschränkt ihre Haftung auf deren Wert.

    OB Heinz Fenrich erklärte, dass die Verhandlungen hierfür schon recht weit fortgeschritten seien, so dass aus rechtlicher Sicht keinerlei Schwierigkeiten mehr zu erwarten seien. Er betonte auch, dass unter diesen vertraglichen Bedingungen nicht die Stadt das Stadion bauen und auch keinen Kommunalkredit hierfür zur Verfügung stellen werde: "Bauen wird nicht die Stadt, Bauherr ist der KSC. Und die Besitzgesellschaft muss Geld aufnehmen." Damit erteilte er indirekt dem zuletzt diskutierten so genannten "Kämmerei-Modell" eine Absage, wonach die Stadt einen Kommunalkredit bei einer Bank aufnehmen würde, und damit günstigere Zinsen zu erhalten, die der KSC so bei einer Bank nicht bekommen hätte.

    Angst vor Kontrollverlust als Minderheitengesellschafter

    An dieser Stelle unterstrich CDU-Stadtrat Ingo Wellenreuther, dass der KSC nun "am Zug" sei und "ganz klar die Aufgabe habe, einen belastbaren Finanzierungsplan und ein ausgeklügeltes Sanierungskonzept vorzulegen." Da der Weg über die klassische Kreditfinanzierung erfolgen müsse, liege es nun am Verein geeignete Banken oder Investoren für die veranschlagten 50 bis 60 Millionen Euro Kosten des Umbaus zu finden (ka-news berichtete). Wellenreuther sieht dabei das Land in der Pflicht als Bürge einzuspringen. Mit Blick auf die beim Umbau des Stuttgarter Gottlieb-Daimler-Stadions und bei anderen Stadionbauten im Land geflossen Landes-Subventionen formulierte es der OB etwas drastischer: "Mit interessiert nicht die Bürgschaft, mich interessiert das Geld."
    ´
    SPD-Stadträtin und OB-Kandidatin Ute Müllerschön unterstützte den von der Stadtverwaltung ausgearbeiteten Grundsatz-Beschluss, erinnerte aber an den "Nackten Mann" vor den Toren des Wildparks, als Mahnung dafür, dass der KSC momentan mit leeren Händen dastehe, wovon die noch ausstehenden Miet-Verbindlichkeiten gegenüber der Stadt zeugten. Nicht zuletzt aus diesem Grund äußerten die Sprecher der KAL, der Grünen und der Links-Partei ihre Bedenken, die Stadt könne als Minderheitengesellschafter nicht mehr genug Einfluss oder Kontrolle bei etwaigen Entscheidungen innerhalb der angestrebten Besitzgesellschaft haben.

    Keine Alternative zum angestrebten Modell in Planung

    OB Fenrich versuchte, die Einsprüche beispielhaft zu entkräften. Die Stadt werde als Minderheitengesellschafter sehr wohl ihren Einfluss bei diesem Modell wahren. "Dafür steht alleine schon die Tatsache, dass wir das Stadionvolumen nur geringfügig erhöht und auf 35.000 Zuschauer beschränkt haben." Ein Grund warum überhaupt an eine zeitnahe Umsetzung des Projektes zu denken ist, da der beabsichtigte Umbau deshalb voraussichtlich keine Änderung des Baurechts und damit kein neues planungsrechtliches Verfahren erfordere.

    Trotz der Einwände und Bedenken erinnerte FDP-Fraktionschef Michael Obert daran, dass es lediglich um einen Grundsatz-Beschluss ginge, der den KSC bei der Sanierung des Wildparks unterstützen solle, Details stünden ja noch nicht zur Diskussion. Als Beispiel nannte er den Zustand der annähernd 30 Jahre alten Flutlicht-Anlage, für die es keiner Ersatzteile mehr gebe. "Dort könnten im wahrsten Sinne des Wortes bald die Lichter ausgehen", wenn nicht bald etwas passiere.

    Das Stadion gehöre eben der Stadt. Und als Eigentümer hätte sie eine Verpflichtung dem Verein eine den Anforderungen und Auflagen der DFL genügende Spielstätte zu gewährleisten, so oder so, "ob wir wollen oder nicht", erklärte Obert. In diesem Zusammenhang mahnte der OB abschließend: "Falls das Konstrukt Besitzgesellschaft nicht greifen sollte, muss die Stadt in jedem Falle in das Stadion investieren. Doch da will ich gar keine Gedanken dafür verschwenden, was uns dies dann kosten würde - viel lieber denke ich dann über die Verwirklichung unseres angestrebten Modells nach."

    Quelle: ka-news.de
     
  13. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    Unser Präsi Hubert H Raase äußerte sich ggü. der Presse heute bezüglich des Stadionumbaues...

    So wie ich im Autoradio verfolgen konnte solls im September schon an den Wettbewerb um den Architekten, den Generalunternehmer und die europaweite Ausschreibung gehen, dann wissen wir zumindest mal wie unser neues/altes Stadion aussehen soll ;)

    Weiterhin ist das Gespräch zwischen den KSC-Verantwortlichen und unserem schäbischen - ähhh - schwäbischen Ministerpräsidenten terminiert, hier soll es um Bürgschaften etc. des Landes für den Stadionumbau gehen...
    Bin mal gespannt was bei rumkommt, für die hässliche Schüssel im Talkessel waren Millionen da, für uns wirds wiedermal nicht reichen - so wie immer im zentralistischen St*****t ... Die Wahl ist ja mittlerweile von Herrn Ö. gewonnen worden, ob er sich heuer noch an sein "Wahlphrasen" erinnern kann???? ich wage es zu bezweifeln... :(
     
  14. Los_KAotos

    Los_KAotos freaky Pöbler

    Beiträge:
    578
    Likes:
    0
    Man merkt das wieder Wahlen sind, immer der gleiche Schrott.

    Warum hat sich denn eigentlich de Wellenreuther noch nicht was großartiges dazu gesagt? Der fehlt noch :finger:
     
  15. Los_KAotos

    Los_KAotos freaky Pöbler

    Beiträge:
    578
    Likes:
    0
    Die EnBW-Arena oder der EnBW-Wildpark rückt näher. Bis zu 15 Mio (auf 10 Jahre) lt. Der Sonntag.

    Und das auch nur weil unsere geliebten Nachbarn ja ihren Name auf Ewigkeit verkauft haben, sonst würde die EnBW-Arena im Talkessel stehen :finger:

    Scheiss EnBW, ich will das nicht.

    Anti-EnBW :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger: :finger:
     
  16. MarkesKA

    MarkesKA *Revoluzzer*

    Beiträge:
    301
    Likes:
    0
    fuck enbw... :finger: :finger: :finger: :finger: :finger:
    mal abgesehen das es ohne namenvermarktung mittlerweile wohl nich mehr geht :( dann sollte wenigstens der Name Wildpark erhalten bleiben... Aber der drecks schaben-energie-konzern soll sich in den dreckigen talkessel verkriechen!
     
  17. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    "Alles in geordneten Bahnen"
    Gipfeltreffen wegen Wildparkstadion



    Gestern gab es in Stuttgart ein besonderes Gipfeltreffen bei Ministerpräsident Günter Oettinger. Das Thema war der Umbau des Wildparkstadions. "Es war eine ruhige und sachliche Atmossphäre. Wir haben uns sehr gut miteinander ausgetauscht", fasste KSC-Präsident Hubert H. Raase gegenüber ka-news das Treffen zusammen.

    Neben Raase und Oettinger nahmen der Steuerberater Jürgen Wipfler, das Karlsruher Bundestagsmitglied Ingo Wellenreuther und die Karlsruher Landtagsabgeordneten Manfred Groh und Katrin Schütz (jeweils CDU) an dem Treffen teil. Die Stadt Karlsruhe war vertreten durch Oberbürgermeister Heinz Fenrich (CDU). Sportbürgermeister Harald Denecken (SPD), der erst kürzlich zusammen mit Fenrich das Neubauprojekt der Presse vorstellte, war bei dem Gespräch nicht zugegen. Raase stellte das Zahlenwerk und das Ausbaukonzept für den Wildpark vor. "Herr Oettinger wird nun das Konzept und die Zahlen prüfen. Ich denke, wir werden uns in drei bis vier Wochen wieder zusammensetzen", so der Präsident des Karlsruher SC.

    Hubert H. Raase ist weiter guten Mutes

    Die Vertreter der Stadt Karlsruhe erläuterten den Grundsatzbeschluss des Gemeinderats vom 23. Mai, der einen Umbau des Stadions am Adenauerring durch eine noch zu gründende Besitzgesellschaft zu einer reinen Fußballarena vorsieht (ka-news berichtete). Der baden-württembergische Ministerpräsident sagte im Gespräch mit der Karlsruher Delegation zu, Unterstützungsmöglichkeiten des Lands im Zuge der Haushaltsaufstellung zu prüfen.

    Raase ist guten Mutes, dass die Planungen für den Umbau weiter zügig verfolgt werden können: "Ich habe von Herrn Oettinger zumindest nichts Abweisendes gehört. Ich gehe davon aus, dass alles jetzt in geordneten Bahnen weiter geht."


    Quelle: ka-news.de
     
  18. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    ksc.de
     
  19. Karlsruuuuha

    Karlsruuuuha Chili Gonzales

    Beiträge:
    369
    Likes:
    0
    ka-news.de
     
  20. Los_KAotos

    Los_KAotos freaky Pöbler

    Beiträge:
    578
    Likes:
    0
    Schön das wir pünktlich zu Weihnachten von Sponsor und Stadt nur verarscht werden.

    Wobei eigentlich ist das ja nicht nur an Weihnachten so :finger: :finger:
     
  21. Los_KAotos

    Los_KAotos freaky Pöbler

    Beiträge:
    578
    Likes:
    0
    Gestern hat man sich wohl auf eine Stadionmiete von 1,7 Mio geeinigt. Die Finanzierung steht wohl auch schon.

    Warten wir also den 27.02. ab. Irgendwie traue ich dem Braten noch nicht :zahnluec:
     
  22. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Die Botschaft hörte ich auch, allein mir fehlt der Glaube.

    Ich sags mal so:

    Rein statistisch gesehen ist bei altersmäßig gerade Halbzeit.

    Zeit, mal eben inne zu halten und sich zu fragen, was der zweite Spielabschnitt wohl so bringen mag.

    Und da sehe ich den möglichen Aufstieg, die Phase des Fußfassens in der ersten Liga, evtl. mal einen gesicherten Mittelfeldplatz, UEFA-Cup-Platz, ja sogar die Championsleague und den Sturz des FC Bayern bis in die Bayernliga kann ich schemenhaft erkennen.

    Aber ein neues Stadion?
    Sorry, ist nirgendwo zu sehen.
    Nicht beim Karlsruher Stadt- und Gemeinderatsklüngel.
    Vielleicht erlebens mal meine Kinder, Kindeskinder oder Kindeskinderkinder.
    Aber ich selbst? Nie im Leben. Damit habe ich abgeschlossen.

    Oh, damit wir uns richtig verstehen, wegen mir müssen wir auch kein neues bauen.
    Die Einbuchtung im Boden, in dem Block, in dem ich stehe paßt, perfekt zur Form meiner Füsse, sie ist mit meinen Füssen gewachsen, ich glaube, ich würde sie vermissen (die Einbuchtung).

    Und auch was die sanitären Anlagen angeht, hab ich schon schlimmeres gesehen.

    Also, sparen wir uns das ganze Theater, kaufen zwei Eimer feuerfeste Farbe und besser das Gröbste aus.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Wie? Sach an, hast Du was auf dem Herzen? Lass es raus, komm!
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.440
    Likes:
    1.246
    Gestern hat es der Gemeinderat nun beschlossen: Das Stadion wird ab Mai 2008 umgebaut. Die Details sind nicht ganz unkompliziert, Genaueres steht hier.

    Da passt es ja gut, dass gerade Unterschriften für den Erhalt von 17000 Stehplätzen laufen. :zahnluec: Kann man dem Bürgermeister dann gleich unter die Nase halten.