Das verzerrte Weltbild der katholischen Kirche

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Venus, 13 April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ich hatte den Begriff "agressiver" mal in einem Bulettin der bischöflichen Diözese gelesen. Find das aber nicht mehr. Vielelicht haben die auch nachträglich was eingeflochten, was oft vorkommt.

    Also vielleicht nicht wörtlich, aber sinngemäß dann eben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Ohne dem Mixa jetzt zuviel unterstellen zu wollen:
    Etwas deutlicher den Sinn seiner Aussage herauszustellen, wäre keine große Anstrengung für ihn gewesen.
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das war aber so gewollt:
    Natürlich geht es auch um Polarisierung. Die Kirche steht doch auch permanent im Kreufeuer unreflektierter Kritik.
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Achso, na dann.
    Dann frage ich bloß, warum ein Empörungssturm losbricht bei manchen, wenn man die Mixa-Aussage so nimmt, wie er sie tätigte? Bzw. warum Du dann auf den "aggressiven Aheismus" verweist? War doch die Intention vom Mixa einen rauszuhauen, der alle trifft, wenn ich Dich richtig verstehe.

    Es sollten dann auch nicht die Kirchenvertreter auf die Barrikaden gehen, wenn es eben heisst "die katholische Kirche" und ein Zusammenhang mit Unmenschlichkeit und Verbrechen hergestellt wird.
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nöö ist es ja nicht. Nur für mich gehört zum Leugnen mehr, als dass man nur nicht daran glaubt.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165

    Ähm, es handelt sich aber um Glauben.
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Jep. Das tut es. Darum gehts aber nicht. Leugnen ist nicht nur "nicht glauben". Sondern mehr.
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Um nicht an Gott zu glauben oder ihn zu leugnen, reicht es völlig zu sagen: "Ich glaube nicht an ihn" - denn es handelt sich eben um Glauben.
    Der Gläubige sagt ja auch lediglich "Ich glaube an Gott".

    Darum geht es ausschliesslich: um "Leugnen" im Kontext des Glaubens.
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun ja. Wie gesagt. Für mich gehört noch mehr dazu. Für die Kirche selbst möglicherweise nicht, dfür dich nicht und für andere auch. Das ist ok so.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Was gehört denn dann dazu für Dich, dass einer glaubt? Konkret gefragt: Erwartest Du ein Sachargument, oder einen Beweis der Existenz Gottes, wenn einer sagt, er glaube an Gott?
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das ist die völlig umgekehrte Frage zu der benannten "Leugnung" von Gott. Zu dieser gehört für mich nicht nur der Nichtglaube, sondern auch die Verteidigung des Nichtglaubens als "richtig".

    Deswegen müsste deine Frage eigentlich lauten: Was gehört zur Leugnung, dass es keinen Gott gibt? Und ja, dasselbe, nämlich zunächst der Glaube an das gegenteil, und dann die Verteidigung dieses Glaubens als "richtig".
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Dann setzt Du ja voraus, dass es zuerstmal einen Gott gibt.
    Warum? Gibt's den per se?
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wieso setze ich das dann voraus?
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Weil derjenige, der nicht an die Existenz Gottes glaubt, die Nicht-Existenz begründen sollte.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nöö. Es reicht wenn er sie bestreitet und (für mich gehört das eben dazu) die Nicht-Existenz als "richtig" hinstellt.

    Das sagt zumindest überwiegend der Wortsinn der Synonyme.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Dann reicht's ja zu sagen: Ich glaube nicht, weil es ihn nicht gibt.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Ja, im Prinzip schon.

    Und meinem Verständnis nach beginnt damit die "Leugnung" noch nicht. Sondern erst dann, wenn du auf gegensätzliche "Überzeugungen" im Sinne deiner Auffassung Einfluss zu nehmen versuchst. Im Sine einer Anti-Missionierung z.B.
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich meine, wenn jemand etwas irreales glaubt, sollte er das begründen können.
     
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nun, vielleicht können sie es ja. Die häufigste Begründung, die ich gehört habe ist übrigens die gleiche, die auch andersrum gilt. Das Gegenteil ist jeweils, trotz aller Versuche, nicht bewiesen wurden.
     
  21. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es geht nicht um Begründungen oder Belege, da seid ihr auf dem Holzweg. Es geht um Gnosis um Eingeweitsein in die Mysterien der Welt. Da kann man mit banalen Rationalsimus nicht weit kommen. Das sagt das Wort schon.
     
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    wie kann ich etwas leugnen, das es nicht gibt.
    ich lebe in der realität, also lebe ich ohne etwas dazuerfundenes.
    die realität muss ich nicht verteidigen oder begründen.
     
  23. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ihr könnt ja nicht mal erklären, was eigentlich Realität ist. Das können nicht mal die Wissenschaftler. Ihr strickt da eure einfache Welt zusammen.

    Wieeee langweilig!
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Ich glaube auch! An das große Spaghettimonster, das alles erschaffen hat! :hail:
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nee. Musst du nicht. Verlangt ja auch keiner. Ich zumindest nicht.
     
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    wie soll man denn was irreales begründen können? das ist doch gerade der gag an der religion: absolute restitenz gegen den verstand und vernunft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 April 2009
  27. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Du begreifst Mixas Aussagen leider nicht in allen Facetten, ich vermute aufgrund deines zementierten Katholizismus.

    Mixa kritisiert zwar einerseits (und selbstverständlich berechtigt) unmenschliche Terrorregime, bloß schwankt seine diesbezügliche Analyse irgendwo zwischen Arroganz, Provokation und Gechichtsklitterung.

    Nicht die Leugnung Gottes gebiert derlei unmenschlichen Taten. Es gab und gibt sie immer "mit und ohne"!

    Es ist die fehlende Menschlichkeit, die Humanität (und zwar in einem wertenden Sinn einer friedfertigen, barmherzigen, mitfühlenden Haltung). Eine solche Geisteshaltung fandest und findest du aber auch im Dunstkreis der Kirche(n) des öfteren nicht.

    Wo solche Werte geleugnet werden/wurden (auch von Kirchenvertretern)..."

    Gerade Mixa ist einer von denen, die immer wieder spalten und in seinen Worten und ihrer Wirkung (die ihm sehr wohl bewußt ist) Andersdenkende diskreditiert.

    Und das ärgert mich, aber nicht aus persönlicher Betroffenheit. Bin ja noch nicht mal Atheist, wie du weißt. Das hast du nicht verstanden.
     
  28. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja du hast recht. Ich bin zu arg zementiert mit diesem Katholizismus , mir fehlt da irgendwie das Verständnis für tiefe Menschlichkeit.
     
  29. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Ich vermute mal er hatte eine sehr genaue Vorstellung davon, wie seine Äußerungen verstanden werden. Und ich vermute mal weiter, so hat er sie (zumindest z.T.) auch gemeint.
     
  30. Gablonz

    Gablonz Well-Known Member

    Beiträge:
    1.677
    Likes:
    82
    Du kannst dich sicher noch ändern. Mitgefühl, Toleranz lässt sich lernen. Als erstes such dir weitere Ratgeber für ethische Grundsätze außer dem Mixa. :top:
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Zuletzt bearbeitet: 10 Mai 2009
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.