Das verzerrte Weltbild der katholischen Kirche

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Venus, 13 April 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Die Kirche fokusiert sich aber Grundsätzlich nicht auf Einzelfälle, dann könnte sie jeden Grundsatz über Bord werfen. Hier wird der Einzelfall zum Massenfall, daher wird auch in der Kirche nachgedacht.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.042
    Nun, es geht auch extremer, wie man letzten Monat aus Recife vernehmen konnte: Neunjaehrige vom Stiefonkel vergewaltigt, Foetus abgetrieben, Arzt und Neunjaehrige exkommuniziert...

    Sicherlich *konsequent*...

    ...und auf einen Einzelfall runter kondensiert...
     
  4. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das Christentum ist eine monotheist. Religion.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Und? Was ändert das?
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Dann bin ich mal gespannt, zu welchem Schluß die Kirche über 20 Jahre nach dem Bekanntwerden von AIDS kommt.
     
  7. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    An was?
     
  8. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Zusammengefasst: Bildung ist der Kirche Tot.
    Wenn die Erkenntnis reift das die katholische Kirche nur eine gut gemachte Bühnenshow ist, dessen kruse Ansichten mit einfachen Mitteln widerlegbar ist, dann wenden sich die Leute ab von ihr. Das war die Angst im Mittelalter vor Leuten wie Galileo oder Luther. Deswegen sperrt sich die Kirche auch heutzutage vor Fakten. Wie jede machtorientierte Organisation will sie ihren Einfluss nicht aufgeben. Es wird aber der Tag kommen an dem im Vatikan das Licht ausgeht.
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Huhu, der Tag wird kommen............

    Sehr holzschnitzartig deine "Argumente".
     
  10. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Nolgy. Ich versteh dich ja, dass es schwer ist hier allein gegen die ganzen Ungläubigen zu argumentieren, aber wenn dir die Argumente ausgehen halt dich doch einfach zurück.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Am dem vergleich des Strebens der Anhänger, den ich gezogen habe.
     
  12. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Mir gehen keine Argument raus, nur du hast bis jetzt noch KEINE gebracht. Oder sollte der letze post irgenwie argumentativ sein ? So einen Text hole ich mir als Flugblatt bei einer x-beliebigen Demo ab !

    Wußte ich doch, dass du mit Religion nix am Hut hast, das war schnell zu merken. Aber dann draufloskritisieren was man nicht kennt, stützt meine These! :top:
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Du willst uns jetzt aber nicht sagen, dass Du es abstreitest, dass die Verbote und Gebote der römisch-katholischen Kirche auch der Sicherung der eigenen Macht über die Menschen dienen, oder?
     
  14. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Mir geht es darum, dass ich nicht mit einer Phrase hier die Welt erklären kann. Alles "Alles Macht" oder " Alles Interessen" " Alles Kapital" usw. Natürlich spielt auch das eine Rolle, nicht nur in der Kirche, ja auch beim Papst, aber auch bei dir zu Hause.
    Wie dem auch sei.
     
  15. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Ach Nolgy. Deine Argumentation von faulen menschen und dem Wirrkopf luther nehmen mir natürlich den Wind aus den Segeln.
    Und ja ich habe mit Religion nix am Hut und das ist auch gut so.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Um jetzt wieder den Bogen zum Mixa zu schlagen:
    Recht viel mehr als Wille zur Machterhaltung durch Verbreitung von Angst und Schrecken, wenn man nicht dem Dogma folgt, fällt mir als Motivation für diese Thesen aber nicht ein.
     
  17. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    Der Mathematiker und Philosoph Blaise Pascal hat schon im 17. Jhrdt. analysiert, dass es besser ist, an ihn zu glauben:
    Was soll einem also zustossen, wenn man an Gott glaubt ? Weniger als einem zustossen kann, wenn man nicht an ihn glaubt, es ihn aber gibt.

    Ich habe eine ganz andere Theorie: Das Weltall pulsiert, dehnt sich also aus und zieht sich wieder zusammen bis zur Singularität ( Urknall ) und entsteht immer wieder von neuem. Das war immer so und wird so bleiben, es gibt keinen Anfang und kein Ende der Zeit. Zeit ist relativ, was wir unter 15 Mrd. Jahren verstehen ist unwichtig. Wenn wir tot sind, gibt es keine Zeit. Die Zeit läuft für uns erst wieder, wenn wir neu geboren sind. Leben ist die Abwesenheit vom Nichtsein. ( in der Spanne der 15 Mrd Jahre und mehr, in denen wir nicht sind. ) Wir kommen immer wieder, werden aber nicht wissen, dass wir schon mal da waren. Wenn ich in, was weiss ich... 20,30 oder 40 Jahren sterbe, werde ich hoffentlich daran denken, dass ich irgendwann wiederkomme. Die nächsten 15 Mrd. Jahre kommen ganz bestimmt und dann irgendwann mit mir. Daraus schöpfe ich meine Zuversicht.
     
  18. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Das ist eine sehr interessanter Satz., den bestimmt jeder denkende Mensch schon mal gedacht hat. Von Pascal?
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Ich dachte da jetzt eher an Buddha. ;)
     
  20. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ist es nicht Bequemlichkeit und Faulheit, wenn man sich nicht mit kirchlichen Grundsätzen beschäftigt und dann aber ganz genau weiß, was die Kirche falsch macht. Dadurch strahlt man ein nicht gerechtfertigetes Überlegenheitsgefühl aus, was Widerspruch erzeugt.

    Und wenn du mich fragen würdest, würde ich dir auch sagen, weshalb von Luther nix blieb außer verworrener Quark.

    Deine These, dass das
    Christentum nur solange durchhalten konnte, weil es früher angefangen hat, verstehe ich bis heute nicht.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich frage mich bei diesen Äußerungen (die ja nicht das erste mal kommen) immer, woher du wissen willst, dass die anderen Diskussionsteilnehmer sich mit dem Thema nicht beschäftigen. Was bringt dich also zu der Annahme. Doch nicht etwa dein "Urteil" über das, was da geschrieben wurde....
     
  22. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    1. Habe ich meine Formulierung allgemein gehalten
    2. Sagt mir das die Erfahrung (ca 97 %) derer, die sich da exponieren
    3. Die hier gewählten Argumente, die nie mit den Grundsätzen von Kirche sich auseinadersetzeten. Also: wenn ich jemanden kritisiere, muß ich erstmal versuchen rauszubekommen, warum er das macht und kann nicht gleich sagen:" altmodisch" " machtbesessen)
    3.Gab es hier ein Outing hinsichtlich " Ungläubigkeit", was nicht zwingend bedeutet, dass keine Auseinadersetzung stattfindet, aber die Wahrscheinlich dessen sehr hoch ist, oder es hat durch Austritt mal eine Auseinadersetzung stattgefunden, dann wären aber andere konkretere Argumente gefallen.
    .
    .4. Weil ich nogly heiße und böse bin.
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Gut. Angekommen. Ich würde dich trotzdem im Interesse einer sachlichen Diskussion bitten, auf solche und ähnliche Aussagen (z.B. "Du hast ja selber keine Argumente gebracht") zu verzichten. Das wird häufig falsch verstanden.
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    fettgedruckte Aussage wurde in post 99 gegenüber mir gemacht. Nicht ich traf diese Aussge, ich sprach nur von "holzschnittartigen Argumenten" zuvor,was ja wohl noch legitim ist.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Der Unterschied zwischen deiner Aussage (Du hast ja selber keine Argumente gebracht) und der anderen (Wenn dir die Argumente ausgehen....) ist dir, denke ich, schon geläufig. So intelligent schätze ich dich ein. Im übrigen brauchst du dich gar nicht verteidigen, es reicht, wenn du dich dran hältst.

    Danke für dein verständnis.
     
  26. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    BItte aber dann der ganze Zusammenhang!

    A: Wenn dir die Argumente ausgehen, halt dich einfach zurück
    B: Du hast doch selbst keine Argumente gebracht.

    Also da gehört nicht viel dazu, Aussage A als provokativer zu werten (nicht das es mich gestört hatte) als die Reaktion in B. Würde mich wundern, wenn ich das falsch sehe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14 April 2009
  27. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    These ist gut, das klingtrichtig religiös, ach nein das war ja der von der Konkurenz.

    Der kommunismus ist Folge der Industriealisierung und die begann nun mal mitte des 19Jh. Der kommunismus in der marxsitischen Form ist vermutliche nahe an der perfekten gesellschaft unabhängig davon ob sie realistisch ist oder nicht aber das Streben danach wird die Menschheit weiter vorantreiben. Ob sie es am Ende Kommunismus nennen bleibt zu bezweifeln aber das eigentliche Experiment, was fürchterlich schief ging im 20.Jh. sehe ich im gegensatz zu dir nicht als temporäres Phänomen. Nenn mich eine Optmistin aber am ende werden wir uns dieser Gesellschaftsform annähern.
    Auch die Kirche ist so ein schiefgegangenes Experiment. Den Heilsbringer schändlichst missbraucht für das Aufstellen eigener Dogmen, die über die Jahrhunderte gebeugt und gebrochen wurden. Ich sehe die Kirche als Auslaufmodell. Als überholte Form der Machtfestigung. Die Mechanismen, wie Einschüchterung und Inquistion, die im Mittelalter die Leute gefügig machten greifen heute nicht mehr. Irgendwann werden die Leute merken das ihr Glaube nicht unbedingt was mit der Kirche zu tun haben muss und das ist es wovor Leute wie Mixa Angst haben.
    Das die Kirche so lange überlebt hat liegt an der exponentialen Entwicklung der Menschheit in Fortschritt, Wissenschaft und vor allen Dingen in Bildung. Daher der Vorteil des früheren Beginns der Kirche.
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    @alle

    Statt anderen usern die Qualität ihrer Argumente vorzuhalten, möchte ich darum bitten inhaltlich auf diese einzugehen. Wenn jemand meint, ein Argument habe keine qualität, dann sollte er darauf einfach gar nicht antworten oder aber inhaltlich. ansonsten kommt die diskussion wieder vom inhalt ab und es wird nur wieder darüber gesprochen, was nun ein (gutes) argument sei und was nicht.

    ich bitte also von reinen bewertungsbeiträgen abzusehen und inhaltlich zu diskutieren. danke.

    alle kommentare zu diesem beitrag werden verlegt. edit: in den modbereich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15 April 2009
  29. Venus

    Venus Diva

    Beiträge:
    294
    Likes:
    0
    Meine erste Verwarnung. Nolgy holt das schlechteste in mir zum Vorschein. Hiermit tue ich Abitte.
     
  30. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Würde gerne mal wissen, wo in der Diskussion ein saktionsfägiges Fehlverhalten vorlag. Also , ich fühle mich von niemandem hier angegriffen und glaube auch nicht , dass sich jemand anders angegriffen fühlt.

    Ich habe aber jetzt keine Lust mehr das Thema weiterzudiskutieren.
     
  31. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Ich würde die Kirche nicht als schiefgegangenes Experiment ansehen, immerhin hat sie das Christentum überleben lassen und war lange Jahrhunderte DER Hort von Wissen und Bildung, ohne die es nie eine Aufklärung und letztlich auch keine Marx'schen Theorien gegeben hätte. genauso wenig die heutige Gesellschaft. Das darf man all den Vergehen in ihrer Geschichte nicht vergessen.
    Daß sich irgendwann fast alles überholt, daß es immer Menschen geben wird, die aus Überzeugung oder ob des eigenen Nutzens am Hergebrachten festhalten, ist das Normalste der Welt, wo Menschen handeln.
    Und das ist bei allen Kirchen der Fall. Von Menschen gemacht, nach ihren Vorstellungen geformt und so im Namen Gottes wie der Papst unfehlbar.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.