Das Niveau dieser WM

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 13 Juni 2010.

  1. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Das macht einem echt Angst. Dann duerften Spiele wie Griechenland vs. Finnland zur Endrunde gehoeren. Davor graut es mir jetzt schon.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Wer Offensivspektakel sämtlicher Mannschaften erwartet hat, hat keine Ahnung von Fußball. :hammer2:
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ich habe halt nicht erwartet dass wirklich alle Teams dieses blöde 4-2-3-1 gegen den Ball spielen, auf Konter lauern und sich dabei gegenseitig egalisieren.
     
  5. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Irgendeinen Fehler hast du dabei. Auf die schnelle fallen mir nämlich gleich drei Spiele ein, die höher ausgefallen sind (DEU-AUT, KOR-GRE, NED-DEN).
    Versucht halt jeder irgendwie, Mourinho zu kopieren und das System ist ja ohne Frage effektiv, wer's nicht spielst, ist selbst Schuld, das ist das System der Zukunft. Sogar die Deutschen haben's gespielt, nur war der Gegner halt schwach genug und gab sich nach der roten Karte auf, mal schau'n, wie das gegen stärkere Gegner aussieht. Mir gefällt's übrigens bisher sehr gut, ist wenigstens taktisch mal ein etwas höheres Niveau, als man es von anderen Spielen gewöhnt ist.
     
  6. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Das war auch mehr Sarkasmus.

    Doch, genau das habe ich erwartet.
    Und genau das habe ich auch von Deutschland erwartet. Und das wär auch so eingetreten, hätte Australien nicht von Beginn an versucht, mitzuhalten und dabei so unglaublich schlecht zu agieren.
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ja, Löw hat es zum ersten mal in Moskau spìelen lassen, und es hat gepasst, ich bin seitdem dafür. Und nicht vergessen: auch Van Gaal lässt so bei Bayern spielen. Allerdings muss man dafür auch die richtigen Spieler haben.
     
  8. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.494
    Likes:
    2.488
    Fußball ist wie Klavier spielen. 8 Mann zum tragen, 3 Mann müssen es spielen können. ;)
     
  9. barisano

    barisano Well-Known Member

    Beiträge:
    3.822
    Likes:
    2

    @ Huelin. du als kenner der Spanische Fußball müsste es wissen, diese System
    spielt Barca seit lange, und sie haben auch die spielerische Qualität und Spieler dazu, die
    Bayern möchten gern, aber sie sind nur die schlechte Kopie davon..
     
  10. Rise Against

    Rise Against Pokalfinalist

    Beiträge:
    2.699
    Likes:
    0
    Ihr seid langweilig :gaehn: Immer die selbe Leier :gaehn: Jetzt is WM, also lasst uns damit doch mal in Ruhe
     
  11. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Das Spiel von Barcelona geht für mich eher in Richtung extrem offensives 4-3-3, zeitweise sogar 4-2-4, als das, was man bei dieser WM sieht (nämlich das 4-2-3-1 mit zwei relativ defensiven Sechsern).
     
  12. croatia

    croatia Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Ganz ehrlich, das was wir bei dieser WM bisher gesehen haben, das hat mit einer WM nix zu tun. Von den 13 bisher absolvierten Spielen, gab es ausser dem deutschen Spiel aber auch gar nix zu sehen. Viele Spieler bei dieser WM spielen in zweiten Ligen (z.B. in Deutschland) oder anderswo, da kann man auch nichts Besseres erwarten. Was mich nur wundert, wie kann es denn sein, dass in einer Gruppe z.B. Slowenien und Algerien spielen? Oder Slowakei und Neuseeland?? Das sind absolute Flopmannschaften und dürfen sich in einer Gruppe nicht begegnen. Und wenn wir zurückschauen auf die letzten WM´s 2002 und 2006, da war es nicht besser in der Vorrunde. Das hat damit zu tun, dass es sehr viele schwache Mannschaften gibt, die bei einer WM nix verloren haben. Wahrscheinlich weden mir viele nicht zustimmen, aber die einzige Abhilfe bei diesem Problem ist, das Teilnehmerfeld zu verkleinern. Das, was wir gerade sehen ist wirklich Zweitliganiveau. Die stärkeren Mannschaften können in den ersten Spielen kalkulieren, weil die ganz genau wissen, dass die sich sogar eine Niederlage leisten können. Und wie ist es bei einer EM?? Da geht es ab der ersten Minute richtig zur Sache. Ab dem ersten Tag wird geiler Fussball geboten, weil sich keiner einen Ausrutscher leisten kann. Und bei einer EM kann es nicht vorkommen, dass zwei so schwache Mannschaften wie Slowakei und Neuseeland in einer Gruppe sind. Eine EM ist meiner Meinung nach viel attraktiver und besser.
     
  13. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Also mit Neuseeland hast Du sicher recht. Die werden wir nie bei einer EM sehen. Ansonsten ist das Teilnehmerfeld mit jetzt 24 Mannschaften natuerlich viel zu gross. Dann koennte man sich wenigstens die Qual( i ) sparen und nur ein Hin und Rueckspiel zwischen 2 Europaeischen Teams abhalten bei dem der Sieger in der Endrunde ist.
     
  14. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Klar, bisher machen es uns die Teams nicht einfach. Wenige Tore, kaum Kombinationsfußball und wenige Torschüsse.

    Meiner Meinung nach hängt dies auch damit zusammen, dass die Mannschaften sehr, sehr gut aufeinander eingestellt sind und die meisten Teams ein gutes Scouting betreiben. Insofern sieht man häufig viele Zweikämpfe im Mittelfeld und so kommen auch wenige Bälle an den Stürmer. In dem Zusammenhang ist mir in den letzten Tagen auch aufgefallen, dass einige Mannschaften auch mit einem 4-5-1 System agieren und die Angreifer damit auch gezwungen sind, die wenigen Bälle auch zu verwandeln. Da "Jabulani" noch immer ungewohnt für die Torhüter sein soll, wird es ihnen noch einfach gemacht. Vielleicht muss man auch davon ausgehen, dass in den letzten Monaten eine allgemeine taktische Veränderung durch den globalen Fußball gegangen ist: Mehr auf Raumverteilung zu setzen und auf ein individuell stark besetztes Mittelfeld, welches aufeinander abgestimmt ist, als auf ein System mit zwei oder drei Stürmern.

    Alles in allem sind auch einige Stammkräfte der Mannschaften verletzt. Für Niederlande fehlt vorläufig Robben aus, für die Elfenbeinküste ist Drogba noch gehändicapt, für England fallen Beckham und Ferdinand aus, für Italien traf es Pirlo und so weiter. Diesen Mannschaften fällt es anscheinend auch schwer, diese Spieler zu ersetzen und einen ähnlichen attraktiven Fußball zu spielen, wie bei der WM 2006. Insofern muss man auch wieder Joachim Löw und die deutsche Nationalmannschaft loben, weil sie trotz der vermehrten Ausfälle den bisher schönsten und torreichsten Fußball gespielt hat.
     
  15. croatia

    croatia Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Ja, ab der EM 2016 kommen in der Vorrunde auch schlechte Spiele auf uns zu, weil das Teilnehmerfeld auf 24 aufgestockt wurde. Die Entscheidund war absolut schlecht. Ich finde 24 Teilnehmer bei einer WM wäre richtig, um den vielen gähnenden Vorrundenspeielen aus dem Weg zu gehen. Ich bin enttäuscht. Und leider nicht nur von den Flopmannschaften, auch von den "Grossen". Aber wie gesagt, das kommt meiner Meinung nach davon, weil die Grossen am Anfang kalkulieren können. Beispiel England: Die haben gegen die USA nur 1:1 gespielt, auf jeden Fall ein Ausrutscher. Aber auch wenn die verloren hätten, will mir jeman weiss machen, dass die gegen Slowenien und Algerien jeweils 3 Punkte nicht holen? Die werden die holen und werden auch weiterkommen. Die Gruppen sind einfach zu schwach besetzt, weil es zu viele Mannschaften gibt.
     
  16. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Algerien hat in der Quali Ägypten (Afrika-Cupsieger und mMn einzige ernstzunehmende afrikanische Mannschaft) rausgeworfen, die Slowenen haben Russland (EM-Halbfinalist) rausgehauen und die Slowaken haben sich in der Gruppe mit den Slowenen und den Tschechen durchgesetzt, einzig Neuseeland wurde es zu leicht gemacht. Die Teilnehmeranzahl einzugrenzen, ist für mich keine Option und in den letzten Jahren hatte man ja auch nie das Problem, dass zu wenig Tore fallen (was für mich nicht mal im Ansatz ein Problem ist) und solche Exoten brauchst du bei der WM, um ihr den typischen "WM-Flair" zu geben.
    Der Grund dafür, dass dir die Spiele nicht gefallen, ist also weniger die Stärke der Teams (ich halte rein vom Kader her bis auf Honduras, Neuseeland, Nordkorea und Südafrika sowieso alle für WM-tauglich), sondern in meinen Augen viel mehr, dass jetzt auch afrikanische und asiatische Teams "europäisch" spielen und einfach kein Kanonenfutter mehr sind. Schaun wir einfach mal, ob sich das noch ändert, mir ist es ehrlich gesagt komplett egal. Wenn es sich ändert, seh ich schöne Tore, wenn es sich nicht ändert, sehe ich taktsich geprägte Spiele, die ich mir (gerade weil ich ein Taktifreund bin) fast lieber ansehe.
     
  17. croatia

    croatia Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Brock-Lesnar, mir geht es weniger um viele Tore in den Spielen. Es geht mir mehr um das spielerische Niveau. Eine WM würde für mich nicht besser sein, wenn jedes zweite Ergebnis 4:1 ausgehen würde. Das Niveau ist einfach nicht WM tauglich, zumindest in der Vorrunde. Und ich bleibe dabei: Das Teilnehmerfeld ist einfach zu gross. Als Italien stehst du nicht unter Druck vom ersten Spiel an wenn du Gegner wie Paraguay, Japan und Kamerun hast. Um wiede rauf die EM zurückzukommen, wenn du in einer Gruppe Frankreich, Rumänien und die Niederlande als Gegner hast da musst du ab der ersten Sekunde richtig Gas geben und die Spiele werden automatisch viel besser, ansehnlicher und qualitativer. Ist einfach so. Ich kann mich genau erinnern, WM 1998 in Frankreich, da hat selbst der Kaiser in einem Interwiev gesagt, dass viele der Vorrundenspiele auch auf einem Bolzplatz nebenan hätten stattfinden können, weil das Nievau unterste Schublade war. Und genau seit 1998 nehmen an einer WM 32 Mannschaften teil. Ich bleibe dabei, das spielerische Niveau der letzten WM´s hat eigentlich mit einer WM als solche nichts zu tun. Zumindest sehr viele Spiele aus den Vorrunden.
     
  18. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Naja Litti...sagen wir fast :zahnluec:
     
  19. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Man kann die Torarmut auch anders ausdrücken:
    Es ist eng! Mit Ausnahme von deutschland, Südkorea und den Niederlanden wurde nie mit mehr als einem Tor Vorsprung gewonnen... :floet:

    Ich bin glücklich mit der WM bisher, was gibt's schöneres als 3 Spiele pro Tag zu sehen...? :hail:
    Nur Frankreich - Uruguay & Japan - Kamerun waren wirklich lahm...
     
  20. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.738
    Likes:
    1.728
    Hätte ich echt nicht gedacht. Schade eigentlich.
     
  21. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Geht ja gar nicht, ausser wenn der Welrmeister aus Tacka Tucka Land kommt.
    Ansonsten müssten sich viele Spieler ja teilen.

    Realistisch gesehen, hat Holgy mMn übrigens recht.
    Eine NM-wiestark sie auch ist, ist mMn schwächer als der Team-Europameister.
    Das liegt einfach daran, dass diese Teams (ohne Einschränkungen) zusammengestellt werden können und auch noch eine ganze Saison miteinander trainieren.
    Trotzdem sehe ich lieber Länderspiele bei einer WM (auch schon ab dem 1. Spieltag ) als ein CL-Finale.
     
  22. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Unter den letzten 8 werden maximal 2 nicht-europäische Teams sein. Das sind wahrscheinlich Argentinien und Brasilien.
    Könnten auch 3 sein, doch daran glaube ich mittlerweile nicht mehr so recht.
    Dann passt es schon wieder. Insgesamt ist eine EM natürlich viel stärker besetzt als eine WM. Trotzdem macht ein WM-Gewinn schon mehr her. Auch wenn es meist nur bedeutet, dass man Argentinien und Brasilien noch zusätzlich hinter sich gelassen hat.
     
  23. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Immer war der Gegner schwach. Oh Mann, was für eine arme Sichtweise.
     
  24. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.738
    Likes:
    1.728
    Nun ja, der Gegner war wirklich grottenschlecht und noch dazu fast das halbe Spiel in Unterzahl. Ich finde das sollten zumindest diejenigen berücksichtigen, die jetzt schon wieder so tun als wären wir Weltmeister.
     
  25. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Klar, übertreiben soll man es nicht.
    Doch bleibt für mich, dass wir gegen einen Gegner, der immerhin im Achtelfinale der letzten WM war und auch seine Quali recht souverän geschafft hat, um Meilen besser waren.

    Als Gegenstück dient mir da heute mal Nordkorea.
    Jetzt mal im Ernst, die schätze ich sicherlich nicht stärker ein als Australien.
    Doch trotzdem fanden die Brasilianer nicht die gleichen Mittel, wie die deutsche NM.

    Auf den Threadtitel bezogen, meine ich, dass wir bisher die einzige Top.Nation waren, die wirklich gut gespielt hat.

    Ob das nun so weitergeht, wird man sehen.
    Am ersten Spieltag habe ich auf jeden Fall nichts besseres gesehen, als die Leistung unserer NM.
     
  26. oran

    oran Member

    Beiträge:
    270
    Likes:
    0
    Aber mal ganz ehrlich, hätten Argentinien, England, Brasilien oder Italien so ein tolles Spiel gemacht, hätte hier niemand von einem schwachen Gegner geschrieben sondern von grossen Auftritten der Favoriten.
    Aber weil es Deutschland ist muss es wohl an dem schwachen Gegner liegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juni 2010
  27. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Außerhalb von Deutschland spricht auch kaum jemand vom schwachen Gegner, sondern eher von der guten Leistung der deutschen NM.
     
  28. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.738
    Likes:
    1.728
    Da gebe ich dir absolut recht. Ich glaube aber nicht das das so bleibt.

    Was Nordkorea angeht, ich hatte die noch nie spielen sehen, aber jetzt muss ich sagen, die waren wesentlich stärker als Australien. Ok, die standen bis auf die Schlußphase mit zehn Mann am eigenen Sechzehner, die haben sogar beim Freistoß für Brasilien eine Mauer aus sieben Mann gestellt, aber das haben sie schon sehr geschickt gemacht.
    Ich behaupte mal, gegen die hätten wir auch keine vier Buden gemacht.
     
  29. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Bin leider geneigt Dir recht zugeben. Weil man es von solchen Laendern erwartet. Wenn wir jetzt aber mit7 oder 9 Punkten die Vorrunde absolvieren, sind auch wir in dieser Gruppe.
     
  30. Litti

    Litti Krawallbruder

    Beiträge:
    4.738
    Likes:
    1.728
    Mich stört auch gar nicht das man die deutsche Leistung lobt. War wirklich klasse gespielt, bisher das Beste bei dieser WM.

    Mich stört das gewisse Medien, z. B. die allseits beliebte Bild-Zeitung, jetzt so tun als wäre uns der WM-Titel nicht mehr zu nehmen. Und das sich verdammt viele Leute von so einem Quatsch anstecken lassen.

    Es war nur das erste Spiel, es war nur Australien, und es hat sich in der Vergangeheit schon oft genug gezeigt, das Mannschaften die ganz schwach gestartet sind noch richtig Tempo aufgenommen haben.
     
  31. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.628
    Likes:
    1.023
    Da muss ich Dir jetzt mal recht geben. Obwohl ich eher zu den skeptikern im deutschen Lager gehoere. Auch kommt mir im bezug auf das Ausland gesehen in den Sinn das man in Laendern wie z.B. Kolumbien ( in dem befinde ich mich gerade ) der Deutsche Fussball nach Argentinien und Brasilien sehr hoch angesehen ist. War erst heute wieder im Exito ( ein suedamerkanische Kaufhauskette )und was sahen meine Augen, T-Shirts und Hosen auf einer ebene mit den 2 Suedamerikanischen Spitzenteams, von unserer Mannschaft. Etwas weiter unten noch ein paar aermellose Italienshirts, und das war es auch. Waere fast etwas fuer einen neuen Thread. Wie beliebt sind wir deutsche oder unser Fussball im Ausland? O.K. England und die Niederlande brauchen wir vielleicht nicht zunehmen. Das weiss jeder das die uns nicht mal den Dreck unter dem Fingernagel goennen. Aber ansonsten waere das bestimmt interessant zu erfahren.T
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 Juni 2010