Das Fanprojekt spricht Klartext zur "Initiative"

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Ichsachma, 3 Mai 2011.

  1. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Beileibe nicht. Ich glaube bei Eberl nämlich, daß er sowas wie ein Konzept hat, das durchaus Identität des Vereines bewahren und mit Geduld auch relativen Erfolg auf Dauer vereinbaren kann, das Ganze auf der Basis von Vernunft. Damit hebt er sich angenehm von den meisten seiner Vorgänger ab.
    Aber in Zeiten, wo nicht genügend Köpfe rollen können, sind Schuldige und Versager immer schnell gefunden.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    Für mich hat Eberl nicht versagt. Eberl hat mit seiner Sturheit und Ignoranz aufgrund der letzten Saison den sportlichen eventuellen Abstieg in dieser Saison billigend in Kauf genommen. Dies kann und darf nicht ohne Konsequenzen bleiben ! Hätte Eberl die letzte Saison richtig analysiert, vor dieser Saison die Abwehr VERSTÄRKT und nicht nur ERGÄNZT, dazu das ständige Wiederholen von bestimmten Phrasen und Parolen unterlassen, wäre er jetzt um ein vielfaches weniger in der Kritik !

    Zumal Königs in der Winterpause sich ebenfalls sehr unzufrieden zeigte und Eberl unter Druck setzte. Als es in der Rückrunde nicht besser wurde griff Königs zur, für sich besten Lösung, und entließ Frontzeck. Dabei konnte Frontzeck wenig für Eberls Sturheit und verfehlter Personalpolitik in der Sommerpause ! Vielleicht wäre es da besser gewesen Frontzeck zu behalten und für Eberl einen neuen Sportdirektor zu holen der Fontzeck dementsprechend Feuer gemacht hätte. Dies konnte oder wollte Eberl nicht da er ja mit Frontzeck befreundet ist. In Geschäftsfällen ist es ja meist üblich mit befreundeten Angestellten nicht so kritisch und konsequent umzugehen um eben besagte Freundschaft nicht zu gefährden ! Nur sind solche Freundschaften da uninteressant. Da geht es alleine um den Verein. Wer da die Freundschaft bevorzugt und deswegen länger an demjenigen festhält schadet massiv dem Verein. Daher hat Eberl hier die Konsequenzen zu tragen.

    Angenommen wir steigen ab, Eberl bleibt Sportdirektor und Favre beschließt nach intensiven Gesprächen mit Eberl bei uns aufzuhören weil Eberl nicht auf seine Pläne oder Forderungen eingehen möchte. Was ist dann los ? Wieder muss ein neuer Trainer gesucht werden usw. Dann läuft es in der 2. Liga nicht so, wir stehen mit einigen Punkten Rückstand zur Spitze im Mittelfeld.

    Dies alles sollten die Initiativgegner mitberücksichtigen !
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Wie denn? Erkläre es mir mit der Satzung.

    Und wenn Du jetzt kommst und sagst: Nach der Satzungsänderung könnten wir es, sage ich:

    Lass den Kelch bitte am Verein und mir vorübergehen, dass so liebe, gleichzeitig auch limitierte Leute wie Mister "open the Gate" Präsidenten bestimmen, "abwählen" und das nur aus der Laune eines sportlichen Mißerfolgs heraus.
     
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Kahn hat ein gewisses Maß an Intelligenz, das ihn theoretisch befähigen könnte...
     
  6. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Eberl hat einen Anstellungsvertrag.

    Ich tu jetzt mal so und nehme die Satzungsänderungen als beschlossen an. Und Dein Szenario obendrein.

    Sach mir mal, was Du meinst, wer dann seine Kündigung aussprechen müßte.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Wieso braucht denn diese Initiative so unbedingt einen medial wirksamen Leithammel wie Effenberg, der ja komplett unerfahren ist auf dem Gebiet des Sportmgmt., wenn ihr an nachhaltigen Strukturen gelegen ist?
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Fragste das EFO oder mich?
     
  9. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    Davon gehst du aus. Mag für dich so sein weil Kahn gerne um den heißen Brei herumredet wenn es um bestimmte Dinge geht, während Effe stets offen und direkt sagt was er denkt und möchte.
     
  10. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ist ungefähr so wahrscheinlich wie dass eine Erdbebenspalte das Stadion verschluckt. Eberl hat Favre doch selbst geholt und sich mit ihm auf einen Vertrag und ein Konzept für einen eventuellen Abstieg geeinigt. Eberl wüsste ausserdem, dass es seine eigene Hinrichtung wäre, nach den Ergebnissen mit Favre zu brechen.

    Ausserdem war Eberl bisher wirklich der letzte, der irgendeinem Trainer das Leben schwergemacht hat. Er hat die Wünsche von Meyer erfüllt und ebenso die von Frontzeck. Die jetzige Mannschaft ist eindeutig bundesligatauglich, die aus der Hinrunde wäre es ohne die Dauerverletzungen von Dante und Brouwers vielleicht gewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Mai 2011
  11. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    Bonhof bzw. Eberl kann von sich aus sein Amt niederlegen. Dies bedarf allerdings den nötigen Charakter und Verzicht auf Geld ! Im Gegensatz zu Heynckes und Advocaat besitzt Eberl dies nicht und bleibt auch in dieser Sache stur !
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Den EFO - wir sind ja effemässig d'accord.
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich musste mir neulich iun den Fukushima-Freds anhören, dass ich gar nicht wissen kann, ob nicht auch bei uns Erdbeben der Stärke 8,9 auftreten können.

    Demnach wäre es mit der Erdbebenspalte also nicht unwahrscheinlich...
     
  14. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Meine Frage lautete: Wenn das alles eintritt, wer (Namen) müßte ihn Deiner Meinung nach rauswerfen?
     
  15. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    Meinst du wirklich Eberl denkt dann darübe rnach ob dies ihm eventuell schaden könnte ? Hat er darüber nachgedacht als er uns Mitgliedern auf der JHV groß ankündigte Frontzeck sei seine Verpflichtung. Er verknüpft sein Schicksal sehr eng mit dem von Michael usw. ? Natürlich nicht. Deswegen hieß es nach der Favreverpflichtung auf einmal dies hatte er in seinem jugendlichen Leichtsinn gesagt !

    Eberl sagte doch, dass Favre seine 1. Lösung gewesen ist. Seltsam, als er Frontzeck vorstellte sagte er genau dasselbe. Also hatte uns Eberl auf besagter JHV wissentlich belogen. Weshalb sagte er damals nicht, dass er mit Favre in Gesprächen war, dieser aber bei der Hertha bleiben wollte ? Frontzeck hätte er damit nicht geschwächt da dieser ohnehin bei sehr vielen Mitgliedern kritisch gesehen wurde. Im Gegenteil, Frontzeck wäre ehrlicher behandelt worden.

    Weitere Frage, weshalb hat er ausgerechnet Frontzeck verpflichtet und nich einen Trainer der keine Abstiege zu Buche stehen hat, sondern beispielsweise Sven Demandt genommen ? Eberl sprach ja von der hochgepriesenen Jugendarbeit. Da hätte Demandt wunderbar gepasst. Zudem wäre dieser bei den Fans sehr beliebt gewesen, ist er ja eh noch und Eberl wäre nicht so in die Kritik geraten wenn es auch mit Demandt schief gegangen wäre. Dann hätte man ihm lediglich vorgehalten einen unerfahrenen Trainer geholt zu haben bzw. er hätte sich damit wohl selbst zu sehr belastet !
     
  16. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    Wie gesagt, Bonhof als Nachrücker von Königs.
     
  17. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Sorry, EFO, aber was du hier bringst ist viel Blablabla und noch mehr Spekulation.

    Klar musste Eberl Frontzeck als Nummer 1 hinstellen. Was hätte er sagen sollen? Frontzeck war ja bei seiner Verpflichtung nicht unumstritten, wenn er da gesagt hätte "Das ist unsere drittbeste Lösung", hätte er den Vertrag gleich über nur drei Monate abschliessen können. Natürlich hätte das Frontzeck geschwächt. Frag bei Armin Veh mal nach, der hatte in Hamburg auch nie eine reale Chance. Und wer sagt denn, dass Frontzeck und Favre bei ihm nicht auf einer Stufe standen? Kann man da in seinen Kopf gucken? Nein.

    Warum hat er Frontzeck verpflichtet? Weil er an ihn geglaubt hat. Wäre das nicht so gewesen, hätte er ihn auch nicht so lange behalten, obwohl ihm der Gegenwind so heftig ins Gesicht wehte.

    Und jetzt darüber zu schwadronieren, dass Eberl eventuell Favre vergraulen könnte, den er ja selber vor ein paar Monaten geholt, und mit dem er ein Konzept und einen Vertrag über mehrere Jahre abgeschlossen hat, ist in etwa so realistisch wie die Vorhersage der Lottozahlen aufgrund von irgendwelchen Höhlenmalereien der Neanderthaler. Wenn einem gar nichts mehr einfällt um diese Initiative halbwegs notwendig erscheinen zu lassen, dann schmeisst man einfach mal die wildesten Vermutungen und Spekulationen in die Runde, die keine halbwegs nachvollziehbare Grundlage haben.
     
  18. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    @Dilbert. Wie sagt Bonhof kürzlich ? Die Konstante im Verein muss der Sportdirektor sein ! Heißt also, wenn der Trainer nicht auf einer Wellenlänge mit dem Sportdirektor ist und dessen Pläne nicht mitgeht war es das.

    Dass Eberl an Frontzeck glaubte ist klar. Ich fragte ja weshalb er nicht beispielsweise Demandt genommen hat, wenn er schon Jemanden holt der nicht gerade von Erfolgen gesegnet ist.


    Im Übrigen wollte ich bereits nach unserem 1. Abstieg diverse Änderungen haben. Da gab es weder Königs als Präsident noch eine Initiative bzw. Mitgliederoffensive.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Mai 2011
  19. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Jau, und Eberl sagt immer, dass er Kontinuität auf der Trainerposition will. Wenn er sich nicht unglaubwürdig machen will, hält er zu seinem Wunschtrainer.

    In dem Sinne: Läuft. :)
     
  20. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    So sieht es aus Dilbert.

    Wie gesagt, ich möchte, dass Effe mit eingebunden wird. Königs soll seinen Hintern bewegen und mit Effe zusammenarbeiten. Schließlich möchte Königs ja minimum bis 2013 im Amt bleiben. Dann soll er dafür auch einige Opfer bringen.
     
  21. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ich weiss nur beim besten Willen nicht, was Effenberg bewegen soll. Bisher kennt man den seit seinem Karriereende nur als eine Mischung aus peinlichem Boulevardsoapkasper und ahnungslosem SKY-"Experten", der bei fast jedem seiner Tipps gnadenlos daneben liegt.

    Sorry, aber: Mit dem inner Vereinsführung nimmt uns doch keiner mehr ernst. Ausserdem sehe ich absolut keinen Sinn darin, Eberl abzulösen. Und etwas anderes als eine Führungsposition wird Effe nicht annehmen. Nur dafür isser einfach nicht geeignet. Warum einen sachlichen, ruhigen und zielstrebigen Sportdirektor gegen einen ahnungslosen Pausenclown eintauschen?
     
  22. EFO

    EFO Aufsteiger in die 2. Tippliga 2014

    Beiträge:
    982
    Likes:
    57
    Effe kann alleine mit seiner Art und seinem Auftreten vieles bewirken. Es ist schonmal ein Unterschied ob ein Marin zu Vertragsgesprächen sich mit Effe oder Eberl trifft. Marin hätte sich seinerzeit bei Effe nicht gewagt mal eben hinzugehen und zu sagen, ich gehe dann mal zu Bremen, machts gut usw. Effe hat mehrfach erwähnt, dass er sich Leute dazuholt, welche ihm den Rücken freihalten und ihn unterstützen. Es soll einen Sportbeirat geben. Ich bin überzeugt, dass dort u.a. Netzer sein wird. Netzer hatte ja nur betont kein Amt mehr auszuführen. Im besagten Beirat wäre er lediglich als Berater tätig. Selbiges bei Vogts.

    Eberl kann und soll, für mich jedenfalls, dem Verein erhalten bleiben. Im Jugendbereich hat er sehr gute Arbeit geleistet, was Effe ja bescheinigt hat. Bonhof sollte er ebenso im Verein belassen. Zusammen mit Netzer und Vogts wäre dies ein perfekter Beirat.

    Dass Effe nur eine Führungsrolle annehmen und akzeptieren wird ist klar. Schließlich war er schon als Spieler so. Dass diverse Auftritte der Initiative in der letzten Zeit etwas seltsam abliefen ist zutreffend. Trotzdem sollten sich die Gegner mit diesen Leuten persönlich auseinandersetzen als gleich alles und jeden ablehnen nur weil einige Punkte nicht passen. Diese können in diversen Gesprächen näher erläutert und geklärt werden.


    Dass die Mitgliederoffensive einen bestimmten Passus haben möchten ist ja sehr bemerkenswert. Schließöich sprach Königs vor ca. 7 Jahren davon den Verein jederzeit in eine KGaA umwandeln und so Anteile verkaufen zu können. Seitdem hielt es keiner für notwendig sic dazu zu äußern und eventuell einen Passus einzufordern welchen die Mitgliederoffensive jetzt beschlossen hat. Dies geschah mehr als durchsichtig. Dieser Beschluss wurde ja nur deswegen unternommen um der Initiative einen kleinen Riegel vorzuschieben falls diese sich eventuell dazu entschließen sollten Anteile verkaufen zu wollen. Da stellt sich die Frage weshalb die Offensive besagte Änderung nicht bereits 2007 als Satzungsänderung vorschlug als es noch keine Initiative gab ! Schließlich hätte Königs jederzeit, ohne auch nur ein Mitglied zu fragen, hergehen und diverse Anteile zum Verkauf anbieten zu können !
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Mai 2011
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.119
    Likes:
    3.165
    Gutes Beispiel: Effenberg hätte es erst dann gemerkt, was Sache ist, wenn Marin in Bremen aufgelaufen wäre und Allofs sich explizit im Fernsehen bei BMG dafür bedankt hätte, dass sie ihn ablösefrei haben ziehen lassen :D

    Effenberg in Verhandlungen mit Uli Hoeness - auch lustig, die Vorstellung.
     
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Da kann die «Initiative» froh sein, dass sie mit Horst Köppel doch noch einen Garant für sportliche Kompetenz aus dem ansonsten eher dürftig gefüllten Sack lassen kann. Der ehemalige Borussen-Profi und -Trainer soll Präsident werden und ordnet seinen angepeilten Beitrag entsprechend ein: «Stefan Effenberg und ich - an sportlicher Kompetenz gibt es kaum Besseres in der Bundesliga.»

    Revolutionskonzept heißt: Effenberg - AZ-Web.de

    Oh ja, der Köppel ein wahres Genie. Wie er seine sportliche Kompetenz erst kürzlich beim FC Ingolstadt unter Beweis gestellt hat, war schon beeindruckend. :lachweg:

    Kleinlaut wird Effenberg nur einmal. Als er nämlich gefragt wird, welche Erfahrung er mitbringe. „Gar keine“, antwortet Effenberg.

    Gladbach: Absurde Selbstinitiierung Effenbergs - Gladbach - DerWesten
     
  25. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ahso.

    Warum sollte Bohnhof denn nachrücken? Wird er gewählt?
     
  26. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Geiler Sponsor, mit Herz und Hand Borusse, ich glaub ich muss mir mal ne Kiste Bolten besorgen.

    " Auf seinen Brief bekam der Bolten-Chef, der einst dafür sorgte, dass Jever Trikotsponsor wurde, ausschließlich positive Rückmeldungen. "Die Personalie Effenberg hat die Skepsis bei den Sponsoren noch einmal größer werden lassen", beschreibt Hollmann seinen Eindruck aus etlichen Gesprächen, Mails und Briefen. Viele Wirtschaftsleute bezweifelten die Qualifikation Effenbergs für die ihm zugedachten Ämter.

    Borussia Mönchengladbach: Sponsoren sind besorgt wegen der Initiative | RP ONLINE
     
  27. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Opfer bringen? Für wen? Für Dich?

    Und "Opfer bringen" heißt ja zunächst einmal nichts Gutes, oder meinst Du, er soll über seinen Schatten springen?

    Der Punkt ist nach wie vor, dass Du Effenberg inrgendwie in verantwortlicher Position sehen willst und dafür das OPFER einer fatalen Satzungsänderung UND Katzen im Sack (Kox & Co.) in Kauf nimmst.

    Weißte was? Selbst wenn Effe Deine und meine Erwartungen an ihn übertreffen würde: Was meinste, wie lange er dann die Raute im Herzen hat?

    Ich sach's Dir: Genau so lange, wie kein Verein mit größerer Ambition und dickerem Scheckbuch daherkommt.

    Und wenn er unsere Erwartungen nicht erfüllt, brauchen wir ihn nicht.
     
  28. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Nochmal, der Kollege Effenberg, der Mitte der 90er schon die Borussia als Herzensangelegenheit bezeichnet hatte, hatte sich vom Manager Rüssmann einen Vertrag über 5,5 Mio per anno geben lassen, während den Mitspielern die Prämien zur Hälfte eingefroren wurden, nur im Erfolgsfall ausbezahlt.

    Das war letztlich ausschlaggebend für den folgenden Niedergang, den sich der Mit-Leib-und-Seele-Borusse dann von München aus angesehen hatte.

    Wohl gemerkt, es ist als Profi legitim, sich die besten Verträge und Vereine zu sichern, dann aber bitte ohne das Gelaber.
     
  29. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.636
    Likes:
    753
    Es ist interessant zu lesen welche 2 meinungen es gibt, die unterstützer und gegner.

    Und es ist leider nicht ganz ersichtlich ob es denn überhaupt möglich ist einen Effenberg zu wählen, einen Eberl oder Königs abzuwählen oder, oder, oder.....

    So ganz klar ist mir das immer noch nicht, nur eins weis ich einen Verein in dieser situation mit solchen unsinnigen dingen zu belasten ist schädlich für den verein.
    Da helfen solche worte wie "Herzensangelegenheit" nicht wirklich den es geht in den folgenden 2 wochen um mehr als nur Namen, Personen oder eventuelle änderungen im Verein.

    Das wird vergessen! Und warum unbedingt eine Person den Verein retten will der null ahnung hat und das auch noch viele hinterher rennen und diese möglichkeit für gut heißen mag, auf grund des namen nachvollziehbar, jedoch völlig falsch.

    Klar hat Eberl fehler gemacht und wenig erfahrung, aber was hat Effenberg?
    Er muss erstmal die fehler machen wie Eberl und das ganze nochmal mitmachen wenn man jetzt schon einmal durch gegangen ist?

    und wenn ich dann lese das der verein sich in kuchenstücke verkaufen kann um an kohle zukommen für einen nicht garantieren erfolg, frag ich mich bzw zeigt es doch eigentlich die inkompetenz der leute, denn kein Unternehmen verscherbelt anteile durch leute die nichtmal annähernt fachlich und sachlich kompetent in dieser materie sind.
     
  30. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Marcelo, ich will Dir nichts Böses, aber wer in diesem EIGENS ZU DEM EINZIGEN ZWECK eröffneten Thread mit der verlinkten, erklärenden und juristisch zutreffenden Quelle (Klartext des Fanprojekts) nicht erkennt, was am 29.05.2011 geht und was nicht, ist prädestiniert dafür, von den Initiativratten gefangen zu werden.

    Davor habe ich Angst und ich kann nicht verstehen, wie man die Darstellungen aus der Quelle NICHT VERSTEHEN kann.

    Einmal noch: Am 29.05.2011 kann eine Satzungsänderung beschlossen werden, die es (u.a.) dann der Mitgliederversammlung (in der Zukunft, nicht am 29.05.2011) gestattet, den Präsidenten und den Vizepräsidenten zu wählen.

    Wenn es soweit ist, aber eben nicht am 29.05.2011. Effenberg kann nicht gewählt werden, jedenfalls nicht als Sportdirektor, den müßte ein neues Präsidium irgendwann als Arbeitnehmer einmal anstellen.
     
  31. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.636
    Likes:
    753
    @ ichsachma

    Das wollt ich einfach nurmal kurz und bündig hören, geht ja auch in einem satz ohne textelang zu erklären.
    Bin da kein großer freund von und hab es lieber kurz und bündig.

    hoffe hab das nun verstanden, einfach die Satzesänderung blockieren und damit wäre der sache ein riegel vorgeschoben?

    Achja keine angst, bin weit weg von der Initiative und habe kein interesse daran.:)
    Mir geht es eher auf den geist das es zu diesem zeitpunkt kommt.