Copa Libertadores 2015

Dieses Thema im Forum "Internationaler Fussball" wurde erstellt von huelin, 23 April 2015.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Wie schon Tradition, starte ich mal wieder nach der Vorrunde den Libertadores-Thread. Titelverteidiger San Lorenzo schied diesmal schon in der Vorrunde aus, allerdings hatten sie mit Corinthians und São Paulo auch zwei schwere Gegner.

    Die Brasilianer brachten alle ihre fünf Teilnehmer ins Achtelfinale, während sich von den sechs Argentiniern nur vier qualifizierten. Auch Kolumbiens zwei Teilnehmer kamen durch, dazu je ein Verein aus Mexiko, Ecuador, Bolivien, Uruguay und Paraguay.

    Am spektakulärsten ist sicherlich die Achtelfinalpaarung River gegen Boca – der amtierende argentinische Meister gegen den Rekordsieger der Libertadores. Aber auch die beiden brasilianischen Duelle haben es in sich. Hier die Paarungen, wobei die späteren Gegner jeweils untereinander stehen:

    River Plate (Arg) – Boca Juniors (Arg)
    São Paulo (Bra) – Cruzeiro (Bra)

    Guaraní (Par) – Corinthians (Bra)
    Montevideo Wanderers (Uru) – Racing Club (Arg)

    Universitario (Bol) – Tigres (Mex)
    Emelec (Ecu) – Atlético Nacional (Kol)

    Atlético Mineiro (Bra) – Internacional (Bra)
    Estudiantes (Arg) – Santa Fé (Kol)
     
    Holgy gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Es gab einige Überraschungen in den bisherigen Achtelfinalbegegnungen. Hier die Ergebnisse:

    River Plate - Boca Juniors 1:0 (Rückspiel heute nacht 02:00 MESZ)
    São Paulo - Cruzeiro 1:0 0:1 nV; E 3:4

    Guaraní - Corinthians 2:0 1:0
    Montevideo Wanderers - Racing Club 1:1 (R heute 23:30)

    Universitario - Tigres 1:2 1:1
    Emelec - Atlético Nacional 2:0 (R heute nacht 04:30)

    Atlético Mineiro – Internacional 2:2 1:3
    Estudiantes - Santa Fé 2:1 0:2

    Erstaunlich vor allem das Ausscheiden der Corinthians gegen die Paraguayos von Guaraní. Auch der Sieg der Kolumbianer von Santa Fé gegen Estudiantes war nicht unbedingt vorauszusehen.

    Aber es ist ja bekannt: die Libertadores ist in Bezug auf Überraschungen und Dominanz einzelner Mannschaften überhaupt nicht mit der Uefa Champions League zu vergleichen.

    Bezeichnend, dass von den elf Mannschaften, die das Viertelfinale erreicht haben oder es noch erreichen können, letztes Jahr nur Cruzeiro und Atlético Nacional überhaupt im Achtelfinale standen (und beide im Viertelfinale ausschieden).

    Heute nacht also dann das ewige Duell Boca-River, der derzeitige Tabellenführer und Libertadores-Rekordsieger gegen den Clausura-Meister 2013/14, der durch das 1:0 im Hinspiel wohl leichte Vorteile hat.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Racing (2:1-Sieg) und Emelec (nach 0:1-Niederlage) setzten sich durch... und im argentinischen Bruderkampf?
    Da griffen zur Halbzeit beim Stand von 0:0 einige Boca-Anhänger die Spieler von River mit Tränengas an!
    Die Conmebol hat prompt reagiert und das Spiel heute mit 3:0 für River gewertet.

    Damit sehen die Viertelfinapaarungen so aus:

    Cruzeiro - River Plate
    Racing - Guaraní
    Tigres - Emelec
    Internacional - Santa Fé

    Die Spiele finden im Laufe der nächsten und der übernächsten Woche statt.
     
  5. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Die können ja noch froh sein, dass es nur zu dem Tränengas kam; schließlich bringen sich da seit Jahren die Menschen um.
    http://www.sueddeutsche.de/sport/fu...n-unter-schutzschildern-zum-eckball-1.1076204
    http://www.sueddeutsche.de/sport/ge...ll-wochen-des-schreckens-im-stadion-1.1694267
     
  6. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Und die Conmebol *reagiert* prompt wieder und nix ist entschieden.

    http://esportes.terra.com.br/futebo...4d8489fa8662d969a83c421f5387d787k6x2RCRD.html

    Conmebol halt.
    :lachweg:
     
  7. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Schließlich wurde die Paarung doch für River gewertet.

    Hier die Ergebnisse der Viertelfinal-Hinspiele:

    Cruzeiro - River Plate 0:3
    Racing - Guaraní 0:0
    Tigres - Emelec 2:0
    Internacional - Santa Fé 2:0
     
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.693
    Likes:
    1.042
    Getz passts.
     
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Ups, die Hinspiele waren ja schon, klar, das war in der Woche als ich weg war. :floet:

    Na dann schreiben wir mal besser die Paarungen mit Hin- und Rückspiel:

    River Plate - Cruzeiro 0:1 3:0
    Guaraní - Racing 1:0 0:0
    Emelec - Tigres 1:0 0:2
    Santa Fé - Internacional 1:0 0:2

    Halbfinale (22./29. Juli):

    Internacional - Tigres
    River Plate - Guaraní

    Inter (2006, 2010) und River (1986, 1996) gewannen die Copa je zweimal, die anderen beiden Teams noch nie.
     
  10. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    River Plate ist der diesjährige Libertadores-Sieger.
    Die Argentinier siegten vorgestern im Rückspiel zu Hause gegen Tigres UANL mit 3:0, nach dem 0:0 im Hinspiel in Mexiko.

    Hier noch zur Ergänzung die Halbfinalergebnisse:
    Internacional - Tigres 2:1 1:3
    River Plate - Guaraní 2:0 1:1