ConfedCup 2013 (15. - 30. Juni 2013)

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaften" wurde erstellt von Relegator, 23 Mai 2013.

  1. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    das Spiel war schon nicht schlecht, aber man konnte auch gut sehen, dass keine der beiden Mannschaften Spanien gewachsen ist und Italien ohne Pirlo und de Rossi im Zentrum zu schwach ist
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Spanien geht mit einer A-Elf ins Spiel.
    Super das Soldado wieder in der Startelf steht :top:

    Gooool Jordi Alba
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Juni 2013
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Sehr ansehnliches Spiel. Spanien mit vielen Chancen, aber auch einigen Nachlässigkeiten in der Abwehr. Ballbesitz überraschenderweise nur etwas über 50% für Spanien.
     
  5. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Joa oftmals fehlte die nötige Konzentration. Am Anfang war Nigeria aber auch etwas aggressiver.
    Wird aber nichts daran ändern, das Spanien auf Italien und Uruquay auf Brasilien treffen wird.
     
  6. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Uruguay gegen Tahiti übrigens mit einer 100%igen B-Elf (sie führen 4:0).
     
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Der Uru Scotti verschiesst nen 11er ..........und sieht jetzt gelb/rot.:D
    Der Keeper, der den 11er gehalten hat, wird Nationalheld von Tahiti.;)
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Der Uru Scotti verschiesst nen 11er ..........und sieht jetzt gelb/rot.:D
    Der Keeper, der den 11er gehalten hat, ist ab sofort Nationalheld von Tahiti.;)
     
  9. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Lidivion von Tahiti geht auch vom Platz, somit 10 gegen 10
    Uruquay trifft mit den Freistoß zum 5:0
     
  10. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Torres mit dem 2:0
     
  11. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Jordi Alba zum dritten
     
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    :gaehn:...........is doch laaaaaaaaaaaaaaaaaaangweilig......................;). Fast so langweilig wie der 7:0 Sieg der Urus;)
     
  13. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Hast wohl zu früh abgeschaltet, sonst hättest du das 8:0 auch noch mitbekommen ;)
     
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    :suspekt:........Jo........
     
  15. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Da wollte Uruguay wohl auf Nummer sicher gehen, war also nix mit Zurueckhaltung. Daher ist es fuer Tahiti insgesamt sogar schlimmer gekommen, als ich erwartet hatte. Insgesamt 1:24 Tore, das duerfte bei einem internationalen Turnier noch keine Mannschaft erreicht haben.
     
  16. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Uruquay hat mit einer kompletten B-Elf gespielt, lediglich Suarez wurde irgendwann zum Ende hin eingewechselt. Zwischenzeitlich war bei Uruquay ein Spieler weniger auf dem Feld, wegen Platzverweis. Nichts gegen die Jungs aus Tahiti, aber die haben als Amateure bei einen solchen Turnier nichts verloren.
     
  17. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Was kann Tahiti dafür, dass es die einzige international konkurrenzfähige Mannschaft Ozeaniens verkackt hat? Das Ding heißt Confederations Cup, daher hat der Meister jeder Confederation eine Teilnahmeberechtigung. Ob das Ganze sportlich wertvoll ist, steht auf einem anderen Blatt, aber das wäre es auch, wenn NZL dabei wäre.
     
  18. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Da magst du recht haben, ohne Frage. Ich sehe nur keinen Mehrwert darin, wenn man von vorne rein weiß, dass das Team als Kanonenfutter dient und dann nach 3 Spielen 24 Gegentore erhalten hat. Da sehe ich den sportlichen Aspekt höher. Ich sehe den Confed Cup ohnehin als unnötig an und wenn man dann solche Mannschaften dabei hat, dann hätte ich eigentlich einen weiteren Grund nicht einzuschalten. Für die Nation Tahiti ist es natürlich ein besonderes Erlebnis, aber für die eingefleischten Fussballfans?
    Ist wie immer auch nur meine persönliche Meinung.
     
  19. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Ohne Tahiti hätte ich mir diesen Kommerzmist namens Confed-Cup gar nicht angeguckt.

    Was interessieren mich diese Nationalelfs wie Spanien, Uruguay, Japan, die man jeden Monat live verfolgen kann? Das geht mir rechts rein und links wieder raus. Verhält sich wie bei der CL. Immer Real, Barça, ManU, Bayern, Inter und Lyon ist langweilig und nichts weiter, da freue ich mich mal über Exoten wie Ferencvaros, Dinamo, Sporting oder Celtic, wenn die mal so weit kommen.

    Tahiti ist toll. Rest ist scheiße. Halb- und Finale interessieren mich nicht die Bohne. Schade.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2013
  20. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Im Übrigen finde ich dieses Argument, dass Tahiti als Amateure dort nichts zu suchen hätte, weil die sich nur „abschlachten“ ließen (ja, was erwartet ihr? Guckt mal auf die Weltrangliste!) einfach nur dumm und inkonsequent.

    Tahiti hat sich sportlich, fair und berechtigt für diesen Wettbewerb qualifiziert, also nehmen sie auch dran teil, und sie verdienen es genauso, wie jede andere Nation, die dran teilnimmt (und sogar mehr als evt. Nationen, die nur als Gastgeber dabei sind, denn die haben sportlich nun wirklich nichts erreicht, was die Teilnahme rechtfertigt, z. B. beim Vereins-Weltpokal).

    Was ist denn mit dem DFB-Pokal? Amateurvereine qualifizieren sich sportlich über einen lokalen Wettbewerb (den Verbandspokal) für das Turnier, aus dem sie dann in Runde 1 ausscheiden. Jedes Jahr gibt es im DFB-Pokal Ergebnisse, die 10:0, 8:0 oder 6:1 enden, weil die Amateurklubs keine Chance gegen die dicken Fische haben. Und? Meckert jemand? Nein. Die haben es verdient, teilzunehmen, scheißegal, ob sie eine Chance haben oder nicht, oder ob sie 10 Gegentore kassieren.

    Aber über Tahiti wird gemeckert. Qualifiziert sich über einen lokalen Wettbewerb für das Turnier und lässt sich zweieinhalb mal abschlachten, genau wie Klubs in nationalen Pokalen, wobei sie gegen Nigeria und die erste Hälfte gegen Spanien sogar gar nicht so schlecht spielten, wie das Ergebnis aussagte. Und? So what? Tahiti verdient die Teilnahme genauso sehr wie jeder DFB-Pokal-Teilnehmer, inklusive die, die in diesem Pokal gegen Erstligisten mit 10 Toren verlieren werden. Tahiti ist Amateur, ist berechtigt im Turnier, verliert gegen eine Weltklassemannschaft mit 10 Toren und fährt wieder nach Hause. Wenn sich eine Nationalelf, die sonst jede WM-Quali in Runde 1 verliert, auf einmal für die 2. Runde qualifiziert und dort jedes Spiel verliert, beglückwünscht man sie trotzdem für diesen Erfolg. Tahiti ist ein Amateurteam, schafft mit dem Kontinentalsieg den größten Erfolg und als Dank wird sie von „Experten“ runtergemacht, weil die das ja gar nicht verdienen würden.

    Mit Verlaub, die Leute, die über die Teilnahme Tahitis meckern, können mir mal …

    Na ja, was soll's, im DFB-Pokal interessieren mich auch nur die ersten zwei Runden so wirklich … nun ist Tahiti eh weg, wie jeder erwartet hat, damit ist das für mich wieder genauso langweilig wie ein Bezirksliga-Freundschaftsspiel vor der Saison.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2013
    Ichsachma und pro gefällt das.
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.898
    Likes:
    2.981
    Zumal sich die Südseekicker alles andere als unwohl gefühlt haben dürften. So etwas ist doch einmalig, quasi "Cool runnings" II.
     
  22. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Ist doch vollkommen legitim das ihr eine andere Sichtweise habt und ich begrüße das auch. Meine Grundaussage war, das ich den sportlichen Aspekt höher sehe. Bei gut einer Milliarde Fussballfans werden das einige so und andere so empfinden. Weiterhin sehe ich den Confed Cup wie gesagt eh als unnötig an, da könnte man die Spieler lieber in den Urlaub schicken, statt nach einer langen Saison solch unwichtige Spiele bestreiten zu lassen.
     
  23. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    sportlich ist das Turnier durchaus interessant, weil sich die jeweils besten Mannschaften der Kontinentalverbände messen. Also kann man mal den Vergleich sehen, wie es um die Qualität des Fußball in den Verbänden gestellt ist.
    Tahiti ist nunmal aktuell die beste Mannschaft Ozeaniens und damit repräsentieren sie den Fußball, der dort gespielt wird. Also haben sie natürlich eine Berechtigung, beim Confed Cup mitzuspielen.

    Außerdem ist der Confed Cup meiner Meinung nach sehr wichtig, da man so schon die gesamte Infrastruktur, die Organisation und den Ablauf eines Turnieres im WM-Gastgeberland testen kann.
    Was glaubst du wohl, wie viele Mängel intern jetzt noch entdeckt werden, die dann bis zur WM behoben werden können?

    Der Confed Cup macht sehr viel Sinn, damit man sich auf die WM im folgenden Jahr vorbereiten kann.
    Und für den Zuschauer ist es ja auch schön, die fußballfreie Zeit so doch noch mit dem schönsten Sport der Welt überbrücken zu können!

    Ich persönlich freue mich immer auf den Confed Cup ;)
     
  24. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Wie es um die Qualität der Verbände steht sehe ich bei der WM und EM oder man schaut auf die Weltrangliste. Für mich ist es deshalb überhaupt keine Überraschung, das Uruquay, Italien, Brasilien und Spanien unter den Top 4 des Turniers sind.

    Ein Mängel für mich ist, das sich solche Veranstaltungen finanziell einfach nicht lohnen und dir Fifa auch nichts dazu beisteuert, außer viele Forderungen. Es ist nicht sonderlich nachhaltig teure Stadien in Länder zu setzen, die viel mit Armut und andere Sorgen zu kämpfen haben. Die vielen Milliarden die dafür drauf gehen, können bedeutend klüger investiert werden, um den Volk damit zu helfen! Siehe die EM 2012, da wurden Studenten aus ihren Wohnheimen vertrieben, damit Touristen sich dort einnisten konnten, um die Spiele zu sehen. Kosten für die Renovierung durften die Studenten zahlen. Ein Beispiel von vielen.Stattdessen wird die Korruption damit weiter unterstützt. Ein Grund warum ich langsam auf solche Turniere verzichten kann.
    Sorry das ich in Off-Topic übergehe.
     
  25. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    wie soll ich bei einer EM sehen, wie gut z.B. der afrikanische Verband ist? oder der ozeanische?? Wie gesagt, die Funktion des Confed Cup ist ja auch der Test der Infrastruktur und Organisation.
    Die Weltrangliste ist übrigens auch nicht gerade aussagekräftig: Siehe Brasilien, stehen ca. auf Platz 30, weil sie seit einiger Zeit nur Freunschaftsspiele bestreiten.

    und beim 2. widersprichst du dir selber: du bemängelst, dass der Confed Cup stattfindet und gleichzeitig, dass die Stadien, die neu gebaut werden, nicht oft genug genutzt werden. Aber: die Stadien werden für die WM ja sowieso errichtet und wenn dann der Confed Cup stattfindet 1 Jahr vorher, werden die mehr genutzt, als gäbe es diesen Wettbewerb nicht.
    Dass es nicht unbedingt klug ist, in manchen Ländern Weltmeisterschaften auszutragen, ist keine Frage. Aber wenn dort eh schon für eine WM neue Stadien entstanden sind, kann man die auch für den Confed Cup nutzen.
    Der Confed Cup unterstützt die Korruption sicherlich nicht, es ist eher das gesamte Projekt Weltmeisterschaft.

    Ich stelle mal die These auf, dass der Confed Cup der "sauberste" und ehrlichste der ganzen Wettbewerbe ist, weil es hier ja eigentlich nur um die Ehre geht, nicht ums Geld...
     
  26. alditüte

    alditüte HSVer

    Beiträge:
    3.100
    Likes:
    151
    Das ist ein Scheinargument. Der Confed-Cup hat nur 15 (?) Spiele in nicht mal allen Stadien, die bei der WM ein Jahr später genutzt werden, womit die meisten Stadien beim Confed-Cup 0 bis höchstens 3 Spiele haben.

    Und? Was nützt das nun nach der WM, dass ein Jahr vorher zwei, drei Spiele im Stadion stattfanden? Rein gar nichts. Die Stadion vergammeln dann rum, weil keiner sie nutzt, weil es zu teuer ist, sie zu überdimensioniert sind, oder die Vereine die Stadien nicht für wirtschaftlich genug halten, als dass sie sie nutzen würden (Mietkosten bzw. Wartungskosten, Instandhaltung).

    Das ist ja in Südafrika der Fall. Die Einwohner dort haben andere Sorgen, als zu kleine Stadien. Trotzdem werden riesige Stadien gebaut, die hübsch anzusehen sind, die danach aber nicht mehr benutzt werden, nicht mal in der südafrikanischen Liga.

    Selbiges im Katar: Kein Schwein dort interessiert sich für die nationale Liga, die Stadien werden nach der WM 2022 wieder abgerissen. Aufbauen und abreißen, so macht man das heutzutage. Das wird auch nicht dadurch besser, dass ein Jahr vor der WM mal ein Spiel im Confed-Cup in dem Stadion stattfand.
     
  27. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    Ich sagte ja auch WM UND EM! Wenn jemand afrikanische oder ozeanische Mannschaften sehen will, dann kann er die vielen Freundschaftsspiele anschauen, welcher günstigerweise in der Vorbereitungszeit der Vereinsmannschaften stattfinden oder auch mitten in der Saison. Wie sinnvoll die Weltrangliste ist, darüber kann man streiten, da hast du recht.

    Sorry, aber wo widerspreche ich mir da? Ich habe nirgendswo geschrieben, das die Stadien zu wenig genutzt werden, ansonsten bitte ich um das Zitat. Ich sprach davon, das es nicht nachhaltig ist, weil Länder wie Südafrika, Brasilien uvm. diese Kosten einfach nicht wieder reinbekommen, wie denn auch? Die 1,2 Milliarden Euro welche für den Umbau des Maracana Stadion genutzt werden, stammen aus Steuergelder, welche man eher für das Volk investieren könnte wie z.B. Schulen, Bildung. Krankenhäuser usw..
    Aber ich stelle mal die These auf, das diese Stadien auch nach der WM nicht groß genutzt werden, genauso wie es in Südafrika der Fall ist.

    Naja da der Confed Cup auf die WM aufbaut, bin ich mir da nicht so sicher.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 Juni 2013
  28. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ae-hem. Tahiti ist nur ein weiterer Beleg dafuer, dass man auch ein kontinentales Turnier gewinnen kann, ohne die beste Mannschaft des Kontinents zu sein. Beispiele dafuer gab es ja auch anderswo schon zuhauf.
     
  29. pro

    pro Active Member

    Beiträge:
    684
    Likes:
    28
    @ alditüte:
    stimmt, es nützt nachher nix, dass in den Stadien evtl ein paar Spiele des Confed Cups waren, aber es schadet genauso wenig. Wenn die Stadien da eh stehen bzw gebaut werden, kann man so ein Turnier da auch spielen.

    @ Maravilla
    zum 1.: es ging ja um den Vergleich der Kontinentalverbände, der ist bei einer EM nicht gegeben.
    zum 2.: die zu geringe Nutzung ist ja auf die nicht gegebene Nachhaltigkeit zurückzuführen, weil diese großen Stadien im Unterhalt zu teuer sind etc. Durch zu wenig Gelder für Bildung erlangen weniger Menschen Jobs, mit denen sie sich Karten für große und teure Stadien kaufen können. Ein Teufelskreis.

    @ Detti:
    Die beste Mannschaft ist immer die, die gewinnt. Weil sie mehr Tore als der Gegner geschossen hat. Somit ist Tahiti die beste Mannschaft Ozeanies, auch wenn sie vielleicht mittlerweile gegen Neuseeland in einem Spiel verlieren würden.
    Aber z.B. 2012 ist Chelsea Champions League Sieger geworden mit gnadenloser Effektivität und der Kunst, das Spiel des Gegners zu zerstören. Es tat vielen Bayern weh, aber auch das ist eine Qualität. Deswegen gewann Chelsea damals das Finale und war die beste Vereinsmannschaft Europas.
    Ergo: Tahiti ist die beste Nationalmannschaft Ozeanies, weil sie im Finale des Cups dort gewonnen haben.
     
  30. -Maravilla-

    -Maravilla- Catalan Boqueron

    Beiträge:
    664
    Likes:
    74
    1. Bei der EM nicht, nein. Dafür aber bei der WM ;)
    2. Es ist ein Teufelskreis den man sich (wie so häufig) selber schafft. Wie du richtig sagst, wenn kein Geld für die Bildung vorhanden ist, erlangen weniger Menschen Jobs, die sich dementsprechend Stadionbesuche nicht leisten können. Warum muss ich denn Millionen und gar Milliarden an Geld für Stadien verbrennen, deren Eintritt sich die Menschen nicht leisten können? Wäre es nicht effektiver wenn mehr Geld für die Bildung genutzt wird, damit im Enfeffekt mehr gutbezahlte Jobs vergeben werden können? Dadurch das mehr Menschen besser verdienen, können auch folglich mehr ins Stadion gehen, welches mehr Einnahmen generiert UND DANN bei bedarf ausgebaut werden kann. Wäre dies nicht effektiver und nachhaltiger?
    Stattdessen geht man den komplett falschen Weg, denn den meisten Menschen ist ein besseres Leben deutlich lieber, als ein unnötiges Fußballturnier, welches nur einen Monat andauert. Zählen wir den Confed Cup hinzu, dann sind es nicht ganz 2 Monate. Dafür dass das Leben der Menschen mittel- und langfristig nicht verbessert wird, finde ich den Preis ziemlich hoch. Wie siehst du das?
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Tahiti hätte ich auch nicht missen wollen, war mal was anderes, so eine Art Eddie the Eagle des Fußballs... ;)

    Ich finde diesen Confed-Cup insgesamt recht unterhaltsam. Die Stimmung in den Stadien gefällt mir, auch bei den Spielen ohne brasilianische Beteiligung. Und es fallen viele Tore: bisher 58 in 12 Spielen, also fast 5 pro Spiel. Selbst ohne die Tahiti-Spiele sind es noch 33 Tore in 9 Spielen, was einen beachtlichen Schnitt von 3,7 ergibt.