CL-Viertelfinale: Borussia Dortmund - Málaga FC

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von theog, 8 April 2013.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ich seh da immer noch kein Abseits... :weißnich:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Jetzt will Málaga auch noch Protest einlegen. Wozu soll das führen? :suspekt: So einem Protest wurde doch noch nie stattgegeben. Im Gegenteil, so machen sie sich nur noch unbeliebter bei der Uefa. Die auch ihrerseits schon rechtliche Schritte gegen den Scheich wegen seines absurden Rassismusvorwurfs plant.

    Zwei Tore in der Nachspielzeit - Champions League - Fußball - sportschau.de

    Die Fans in den Foren sprechen sich immerhin mehrheitlich gegen den Protest aus. Man habe so gut gespielt und sei mit erhobenem Haupt ausgeschieden, jetzt solle man sich das nicht durch unsinnige Aktionen verderben. So wurde der Mannschaft am Flughafen auch ein triumphaler Empfang durch die Fans bereitet - mit reichlich Spruchbändern wie "Uefa Mafia" und ähnlichem...
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Hm, vielleicht soll es dazu führen, das in ZUkunft besser hingeschaut wird, wenn die halbe Mannschaft im Abseits steht :)
     
  5. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das war doch mehr als die halbe mannschaft! oder!
     
  6. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    Pauli, da war so ein Gewusel, wie soll ich da noch zählen.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Zum ersten: In der Tat. Das Bild ist klarer.
    Zu Zweiten: "Verdachts"-Pfiffe sieht das Regelwerk aber nunmal nicht vor. Es geht da immer um "Wahrnehmung", nicht um eine große oder minder große Wahrscheinlichkeit, dass etwas so gewesen sein muss, wie es scheint.


    Aber ich erinnere mal bei Gelegenheit an diese "Forderung".
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ohne Verschwörungstheorien aufzustellen:

    Aber ich halte so etwas schon ein bisschen für denkbar, durch eine kurze Ansprache an Herr T. z.B. Ungeliebte zumindest zu gängeln. Dass es am Ende dann tatsächlich reichte, hat sich Malaga sicher zu einem großen Anteil selbst zuzuschreiben. Wobei mir auch aufgefallen ist, dass Herr T. nach dem 3:2 den Kopf, scheinbar mit langem fragenden Blick Richtung Linesman, geneigt hat.

    Die Ansetzung des spanischen Schiedsrichters gestern bei den Bayern ist für sich genommen doch auch ein richtig schlechter Witz gewesen, obwohl letztendlich ausser der Fehlentscheidung bei Mandzukics Gelber nichts richtungsweisendes mehr falsch gemacht wurde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  9. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.077
    Likes:
    2.103
    Das Hinspiel zwischen Paris und Barcelona hat Stark gepfiffen, der Witz wiederholt sich also.

    Kann ja nicht so schwer sein Schiedsrichter anzusetzen deren Mannschaften nicht mehr im Halbfinale vertreten sind.
     
  10. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Bist du den 1. Tag hier? ;)
    Gewisse Blau-Weiße Freunde würden sich doch lieber den Arm abhacken, als was Positives über Dortmund zu schreiben. Da gehört das tägliche oder zumindest wöchentliche Stänkern über den BvB doch zum Seelenheil, sonst sind die nicht glücklich.

    Ich find´s witzig, dieser immerwährende Schlagabtausch zwischen Königsblau und Konsorten auf der einen und Pauli & Co auf der anderen Seite bringt Pfeffer in die Bude. :)
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Dass Feldspieler die Regel nicht intus haben ist aus vielen Szenen bekannt. z.B. wenn der Torwart weit das Tor verlässt um zu klären, aber umspielt wird und gleichzeitig ein Verteidiger hinter den Torwart zurück spurtet und plötzlich zwei Stürmer auf einen Verteidiger und das quasi leere Tor schon zulaufen, das Tor im Kopf abgehakt haben und dann der eine Stürmer nach vorne zu dem anderen spielt ( der Verteidiger steht immer noch hilflos in der Nähe der Torlinie hinter beiden Stürmern), der einschiebt und beide jubelnd abdrehen, bis der Abseitspfiff kommt.

    ---------------------------

    Wie dem auch sei: Bislang bin ich immer davonausgegangen, dass der Spitzenfussball sauber ist , was Doping und Spielmanipulation von oben angeht. Nach diesen fünf Minuten glaube ich das nicht mehr wirklich, das war wirklich gespenstisch und der Malgatrainer hat ja zurecht gesagt, dass keine Schiris mehr auf dem Platz waren. Dann zeigt der Schiri ab der 90 Minuten bei jeder angeblichen Spielverzögerung von Malga nachdrücklich auf die Uhr, dass er alles nachspielen lassen werde und nach dem 3:2 darf Dortmund dann gefühlt 2 Minuten jubeln und als Malga dann den Ball VOR ABLAUF der offiziellen 4 Minuten an der Außenlinie gerade hat, pfeifft er ab.

    WMs werden verschachert, warum sollen nicht CL- Traumhalbfinalekombinationen wie auch immer " erwirkt" werden, wahrscheinlich geht es um TV Gelder und Werbeeinnahmen, die nicht zurückgehen dürfen und die Vorjahreszahlen steigern müssen. Malaga gegen Barcelona oder Real hätte wohl niemand vom Sockel gerissen. Und selbst ist man so bescheuert, und bezahlt für die Ilussion, dass Fußball sauber ist, bei Sky.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Und da man so drauf einprügelt, prügele ich mal zurück:

    Streng genommen stand einer "strafbar" im Abseits. Nämlich der, der den Ball bei der Flanke bekommen hat. Alle andere bestenfalls passiv, nicht ahndbar.

    Bei der Kopfballverlängerung bzw. -ablage war dann keiner mehr im Abseits.

    Und nochmal, damit da kein Missverständnis aufkommt: Sehen und ahnden müssen hätte man das trotzdem.
     
  13. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    halt das Video bei 0:08 an, dann siehst du das Schieber den Ball nach vorne zu Santana steht, der quasi mit dem Knie auf der Linie steht und der Torwart ( der hier entscheidend ist) ganz klar hinter Santana steht.
     
  14. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Nach der Regel ist dann schon abzupfeiffen, wenn ein Spieler den Ball bekommen könnte. Hier wird nicht abgewartet. Und in diesem Fall kommen da eben mehrere Spieler in Betracht, die den Ball bekommen könnten.
    Anders wäre die regel auch nicht beherrschbar und alle würde sich gleich auf die Torlinie stellen. Da wäre es Selbstmord bei Freistössen eine Abseitsfalle aufzubauen. Aber am Dienstag war es auch Selbstmord.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Das schöne ist, dass man sogar bildweise vorscrollen kann.

    Zwei Bilder weiter liegt der Torwart mit dem Kopf auf der Torlinie. Wieviel Zeit ist das? 0,1, 0,2 Sekunden?
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nö. Stimmt nicht. Dann nämlich nicht, wenn mehrere den Ball bekommen "können" und einer davon nicht im Abseits stand.

    Einfaches Gedankenexperiment. Derjenige, der den Ball bekommen hat, stände nicht im Abseits, sondern 2 m weiter hinten inter den Abwehrspieler.

    Nur auf die Möglichkeit hin, dass alle drei anderen (passiv) im Abseits stehenden den Ball bekommen "könnten" entsteht kein strafbares Abseits.

    Siehe Fussballregel des DFB (sehr wahrscheinlich deckungsgleich mit denen der UEFA - zumindest in diesem Punkt) Regel 11, Abseits, Klarstellungen, Fallbeispiel 3 Seite 75
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ist das so?

    Da erinnere ich mich aber an zahllose Szenen, wo das nicht so war, nämlich an alle die, wie beispielsweise ein Bayerntor in der RR gegen Bremen, als NUR der Torschütze (Martinez? Gomez?) nicht abseits stand, aber weitere drei oder vier Spieler, die nicht eingriffen, sehr wohl. Dies wird dann allgemein einerseits als regelkonform aber auch als Paradebeispiel für die fehlende Nachvollziehbarkeit des passiven Abseits bewertet.

    Was hier jedoch nichts daran ändert, dass der Fahnenschwenker sich nicht der Frage stellen musste, ob einer von vieren, der nicht Abseits stand, eingriff, denn sie alle standen Abseits.

    Die Formulierung "fünfmalige" Abseitsstellung, die gestern in der Presse die Runde machte, hat mich schon gestern irritiert.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Es geht nicht darum, wer den Ball bekommen kann, sondern wer sich aktiv zum Ball bewegt. Der Stürmer kann 1 Meter neben dem ankommenden Ball stehen, wenn er nicht zum Ball geht, ist es kein aktives Abseits. Andererseits ist es für eine aktive Abseitsstellung nicht notwendig, das er den Ball dann auch bekommt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  19. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich glaube, die Diskussion führt zu nichts. Allenfalls kann sie den Unterstützern des Videobeweises unter die Arme greifen.

    Denn auch ich bleibe dabei: das Santana-Ding bruchteilsssekundengenau zu peilen, ist schon recht schwierig.

    Wäre das für den Linienrichter nämlich so einfach gewesen, frage ich mich, warum Santa-Sanella, der das dann ja auch auf dem Schirm gehabt haben müsste, Schieber die Bude geklaut hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  20. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nichts anderes will ich damit aussagen.
     
  21. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ja, bei Steilpässen etc ist "möglichst lange" ( so hat sich mal ein Lehrwart im TV aus gedrückt)abzuwarten, wer den Ball bekommt, oftmals stehen Spieler weit weg vom Geschehen im Abseits, die den Ball nie bekommen könnten. Bei Standards und solchen quasi ruhenden Situationen wie am Dienstag, wenn sich alles im Strafraum sammelt, wird in der Regel gleich abgepfiffen, weil da der Linienrichter doch gar nicht beurteilen kann, wer die Flanke erreicht oder nicht.
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Ich glaub, da denkt keiner drüber nach. Bei dem Spielstand in der 3. Minute der Nachspielzeit und dir fällt 20 Zentimeter vor´m Tor der Ball vor die Füße.. den hämmerst du einfach nur in die Maschen.
     
  23. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Da ist der Ball aber schon von Schieber gespielt!
     
  24. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das ist schon ein schwerwiegender Fehler. Es war kein ruhender Ball, wie ich es zunächst auch in Erinnerung hatte, sondern eine Flanke nach Einwurf.

    Die Szene aus dem Bayern-Spiel war sogar nach einem ruhenden Freistoss. Aber für mich spielt das keine Rolle, weil der Winker einfach hätte erkennen MÜSSEN, dass alle 4 abseits standen, und egal wer von denen an den Ball geht, gewunken werden muss.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
  25. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ja, aber 0,2 SEKUNDEN vorher spielt er ihn gerade.

    Sowas nennt man gemeinhin einen "Wimpernschlag".
     
  26. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Dann sollten sich alle mal Gedanken über die Frage machen - ich betone: nur beim Santana-Abseits -, ob die 93. Minute in diesem Gewusel nicht gegebenenfalls AUCH den Linienrichter ein wenig entlasten kann...
     
  27. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Welche Szene aus dem Bayernspiel?

    Zum BVB: Klar, muss der sofort abpfeiffen, weil ja jeder von denen den Ball bekommen könnte und dann, ich weiß jetzt nicht ob das eine Rolle spielt, behindern doch auch alle gleichermaßen den Keeper, der sich auf alle konzentrieren muss, weil er nicht weiß, wer den Ball bekommt. In so einer Situation muss man sofort pfeiffen.
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.887
    Likes:
    971
    Tor Martinez 2:0, FC Bayern München - Werder Bremen, Bundesliga, 23. Spieltag, Saison 2012/2013 - YouTube
    Die hier.. und da gehen sogar alle noch aktiv in die Flanke.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11 April 2013
    pauli09 gefällt das.
  29. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    O.K, war nicht richtig ausgedrückt von mir.

    Aber : S.74 Beispiel 4 sagt ganz klar, dass der Linienrichter schon dann abpfeiffen kann, wenn er glaubt, dass kein Spieler, der nicht im Abseits ist, den Ball erreichen kann. Und genau das war der Musterfall beim 3:2. Und stimmt deine Ausgansgthese in Post 311 nicht, dass nur einer abseits stand und die anderen womöglich nur passiv.
     
  30. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Das ist schon Wahnsinn. Der Linienrichter kann doch nie erkennen, dass Martinez als einziger glaube ich nicht im Abseits war. Wurde das diskutiert ? Für mich eine klare Fehlentscheidung. Flanken zum Tor sind natürlich etwas schwerer zu beurteilen, als weg wie beim BVB Tor, wo die Abwehr rausläuft.
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Aber gerade Szene macht es doch deutlich. Wie soll ein Linienrichter sich merken, wer da im Getümmel im abseits steht und dann das Tor erzielt hat? Das kann der doch gar nicht sehen, bei dieser Zusammenballung. Soll er dann noch abwarten, bis der Name des Torschütze im Stadion durchgegeben wird ? Und daher gibt es. m..E. auch Anweisungen, dass man vorher solche Szenen abzupfeiffen hat. Das ist pragmatisch. Beim einem Steilpass kann der Linienrichter doch die Situation in Ruhe verfolgen, wer jetzt eingreift.
    Die Abseitsregeln im Wortlaut alleine können das gar nicht lösen, des halb gibt es ja nur interne Anweisungen, Videofallschulung ezc über die die Schiris in den unteren Ligen ja schon klagen und jammern, dass das Abseits nicht mehr händelbar ist.