CL: Der "Luiz Adriano Fall"

Dieses Thema im Forum "Champions & Europa League" wurde erstellt von Holgy, 21 November 2012.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Das ist schöner, klappt in der Geschichte der Menschheit allerdings selten.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754

    Es gibt so viele "ungeschriebene Gesetze", sicher mehr als Aufgeschriebene. Klappt also in der Regeln wohl doch. Und Fußball gleich mit der Menschheitsgeschichte...

    Das ist auf jeden Fall ein ganz bitterer Fall von Un-Fairplay. Einer dieser "Siegen um jeden Preis" Fälle. Einfach nur zum Kotzen.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    In etwa vergleichbar mit einer Schwalbe. Oder einem Tor mit der Hand, so vom Effekt her.
     
  5. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.657
    Likes:
    756
    Die UEFA etc, schreit laut rum, immer schön Fair play, immer fein lieb sein und dann darf einer das bespucken und mit den füßen treten und die können nichmal was gegen machen.

    ein witz!

    gab es in holland nichmal so ne aktion, wo eine rückgabe zu einem tor führte und die andere mannschaft dann ein tor zugelassen hat um das wieder auszugleichen?

    warum ist das nicht möglich gewesen, bzw wie hier welche schreiben, betrug, etc?

    eine "verunglückte" rückgabe auf den Donezk torwart und huch drin, is doch ok?
    damit würde die eigenen mannschft ein zeichen setzen und zeigen, das sie die aktion von adriano nicht gut heißen.
     
    Holgy, Oldschool und theog gefällt das.
  6. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.507
    Likes:
    2.491
    • Wenn Neuer weiss, dass es kein Tor war, war es doch aus seiner Sicht richtig, weiter zu spielen.
    • Ein komplett reguläres Tor sagt mir nix, ein reguläres Tor ist nie inkomplett, dann wäre es ja keines
    • Adriano handelte vorsätzlich, Neuer unwillkürlich in der kurzen Zeit
    • Neuer hat kein Tor für England erzielt, höchstens durch Unterlassung ein Gegentor gg. D verhindert
    • Adriano hat aktiv einen neuen Spielstand herbeigeführt
    • Neuer hat mit seiner Unterlassung nicht geprahlt, Adriano mit seinen Toren sehr wohl
    Ich mag den Neuer nicht besonders, aber eine Unfairness wie Adriano begangen zu haben, entbehrt meinem Verständnis von Grund auf. Man kann diese Arten von Unfairness nicht miteinander vergleichen.
     
    André, theog und Chris1983 gefällt das.
  7. Monti479

    Monti479 Annemie ich kann nit mih

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    84
    Ja, gab es. Du meinst bestimmt das hier:

     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 September 2013
  8. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.657
    Likes:
    756

    genau das, da kann doch dann die Donezk elf reagieren und sagen, hey, so geht das nicht, nun machen wir das wieder gut und stellen das ergebniss wieder her.
    Damit wäre ein zeichen in sachen fair play gesetzt wurden.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 September 2013
    theog gefällt das.
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Bitte? Neuer wusste genau, dass es ein Tor war. Er sah den Ball ja, wie er deutlich hinter der Linie aufprallte.

    Lassen wir's. Du hast einfach eine etwas eigene Einstellung zu fair play und willst mir jetzt erzählen, dass es akzeptables nicht-Fair-Play gibt und inakzetables. Das halte ich für kompletten Humbug, sorry für die deutlichen Worte.

    Neuer akzeptierte, dass ein Tor nicht gegeben wurde, obwohl es zählen hätte müssen und er wusste das, er wollte halt gewinnen um jeden Preis (was einer der größten Widersprüche zu fair play ist).
    Ob das nun für Dich Dich fair ist? Naja, Deine Entscheidung.
    Auf alle Fälle störte es, was ja klar ist, denn der Zweck heiligt eben die Mittel in Fuppes 'schland, so gut wie keinen hier und jetzt wird behauptet, dass ein anderes Unfair-Play viiiieeeel schlimmer sei, obwohl hier nicht mal eine Regel verletzt wurde und der Beschiß lange nicht so offensichtlich ist wie bei D-ENG.

    Das ist lächerlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 November 2012
  10. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Das ist jetzt aber mal grober Unfug, den du da von dir gibst.

    - - - Aktualisiert - - -

    Halt ich für Blödsinn.
    Adriano auszuwechseln hätte doch schon ein Zeichen gesetzt.
    Wobei ich auch das nicht verstanden hätte.
    Da legen sich pro Spiel etliche Spieler auf den Arsch um nen Freistoss zu bekommen und keiner erwartet dafür einen geschenkten Freistoss für das andere team.
    Also wirklich, Fißball ist eben manchmal so.
    Hat ja auch keiner von den Deutschen erwartet, dass sie sich gegen England selbst noch einen reinlegen, weil der Schiri Tomaten auf den Augen hatte.
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Die einzig mir sinnvoll erscheinende Maßnahme wäre, neben dem von HT angesprochenen Ändern dieser Schiedsrichterballregel, dass der Trainer, der Präsi, jemand halt mit Autorität und Standing im Verein, seinen Spieler dann ins Gebet nimmt. Was aber auch schwierig ist, denn der wird darauf verweisen: "Ahja, die 3 Punkte habt Ihr aber schon gerne mitgenommen."
     
  12. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Klarer Torwartfehler...
     
    NK+F gefällt das.
  13. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.507
    Likes:
    2.491
    ja wattenu ?
    Woher soll ich wissen, was du jetzt genau meinst und woher nimmst du die Kühnheit, Neuer mit Adriano zu vergleichen ?
    Und was genau ist lächerlich ?
    Du hast auch schon mal bessere Schlusssätze deiner posts geschrieben.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Schreibfehler meinerseits, ein Buchstabe zuviel mit großer Wirkung. Streich das k.

    Was daran kühn? Beides kein Fair Play nur mit dem Unterschied, dass bei Adriano nicht mal eine Regelverletzung bzw. -missinterpretation vorlag wie im Falle Neuer.

    Und was ich lächerlich finde, habe ich brettlbreit oben geschrieben:
    "Auf alle Fälle störte es, was ja klar ist, denn der Zweck heiligt eben die Mittel in Fuppes 'schland, so gut wie keinen hier und jetzt wird behauptet, dass ein anderes Unfair-Play viiiieeeel schlimmer sei, obwohl hier nicht mal eine Regel verletzt wurde und der Beschiß lange nicht so offensichtlich ist wie bei D-ENG."
     
  15. theog

    theog Guest

  16. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Ziemlich hilflose und überflüssige Aktion der UEFA. Wenn das ne Strafe nach sich zieht kann es lustig werden und der Fussball macht sich noch lächerlicher. Eine schwammige Auslegung mehr, na Bravo.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Seh ich auch so.
    Aber die UEFA braucht mit Sicherheit keine wasserdichte Begründung um einen Spieler für ein paar Spiele zu sperren. Das wird in den Kreisen der Funktionäre geregelt und aus.
    Ausserdem: Wer ist schon Donezk in UEFA-Maßstäben?
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    "Elementare Anstandsregeln" ist ja mal ne klasse Formulierung. Da kann man so ziemlich alles draus schnitzen.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    "loyal, integer und sportlich zu verhalten" finde ich auch gut. Die käme aus'm Sperren gar nicht mehr raus :D
     
  20. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich nehme mal an, dass die UEFA Adrianos Verhalten unter "unsportsmanlike conduct" oder "improper conduct" bewertet und moeglicherweise bestraft. Nach diesem Kriterium gibt es im Spiel ja z.B. eine Gelbe Karte fuer uebertriebenes Jubeln. Wieso sollte es da also nicht moeglich sein, fuer ein besonders schweres (und bisher ungeahndetes) Vergehen nachtraeglich eine Sperre auszusprechen?

    Und nein, man muss nicht alle Eventualitaeten von vorneherein mit Regeln wasserdicht machen. Sowas wie gesunder Menschenverstand soll manchmal echt helfen koennen.

    EDIT: Andi Moeller wurde damals fuer seine "Schutzschwalbe" ebenfalls nachtraeglich gesperrt.
     
    André und Simtek gefällt das.
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.158
    Likes:
    3.172
    Das hatten wir ja vorher schon, dass Fair Play nicht in Regelbücher gegossen werden kann.
     
  22. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Und warum seither niemand mehr? Waren die nicht ganz so unfair? Wo ist denn da die Grenze?
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.844
    Likes:
    2.739
    In einem ähnlich gelagerten Fall wurde ein Spiel des englischen FA Cup 1999 zwischen dem FC Arsenal und Sheffield United übrigens wiederholt ...

    Wegen Adriano-Treffer: Video: Das schmutzigste Tor des Jahres! - FUSSBALL CHAMPIONS LEAGUE - Sport-Bild

    Wie wurde denn damals argumentiert, und war der Fall tatsächlich ähnlich bzw. vergleichbar? :gruebel:
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    damals bot Wenger die Wiederholung an. Ich weiß aber nicht ob das einfach so geht, zumindest dafür sollte es Regeln geben. Und wenn eine der Mannschaften nicht will dürfte das schwierig werden da ja kein Regelverstoß vorliegt. Aber ein Versuch waere interessant.

    wieso gabs denn bei Moeller damals kein Wiederholungsspiel?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 November 2012
  25. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wo ist denn die Grenze zwischen Foulspiel und erlaubtem Koerpereinsatz?
     
  26. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.493
    Likes:
    1.410
    Ich hoffe auf Sarkasmus, ansonsten relativ sinnfrei diese Anmerkung!
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Das steht in den Regeln und die werden dann vom Schiedsrichter angewendet.
     
  28. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.493
    Likes:
    1.410
    Das war höchstens ausgleichende Gerechtigkeit die 44 Jahre zu spät kam! :D

    Aber mal im Ernst: Ne Schwalbe ist für mich genauso unsportlich wie jetzt Adrianos Verhalten. Nur dass das Bestrafen einer Schwalbe in den Regeln klar festgelegt ist.

    Find's dann auch schon fast amüsant wenn hier bzgl. der Forderung nach Eigentor o.ä. ein Beispiel aufgeführt wird, dass man auch einen gegnerischen Spieler kaputt treten dürfe, wenn vorher einem eigenem Mannschaftskollegen ähnliches Schicksal widerfahren ist. :suspekt:

    Ich konnte zumindest nachlesen, dass Adriano nach dem 1:1 welches er erzielte seine Mitspieler aufgefordert haben soll normal weiter zu spielen und zu verteidigen. Also scheint's mir fast so als wenn er die ganze vorherige Aktion absichtlich durchgezogen hat.
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Und damit ist die Grenze scharf definiert und laesst keinen Raum fuer Auslegung zu? Es gibt also keine Diskussionen wie etwa "das haette er jetzt aber nicht pfeifen muessen" oder "bei diesem Zweikampf haette man auch auf Foul entscheiden koennen"?
     
  30. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.507
    Likes:
    2.491
    So ohne Begründung sieht der Satz aus wie einfach nur dahingeschissen. :floet:
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.467
    Likes:
    1.247
    Komm, so doof bist du doch nicht. Natürlich kann er sich auch irren. Und natürlich kann man diskutieren. Allerdings würden sich viele Diskussionen erübrigen, wenn man mal ins Regelbuch schauen würde.


    Ich tu mich einfach schwer mit nachträglichen Strafen, die herbeikonstruiert werden mit Hilfe irgendwelcher sehr schwammiger Paragrafen. Ich fänds besser, man würde die Ausführung eines solchen Schiedsrichterballs ändern und sagen, so wie bisher gehts halt nicht.

    Mit sowas wie "improper conduct" kannst du hinterher ziemlich viel bestrafen, wer will da einheitlich und nachvollziehbar bleiben?
    Ab wo ist es denn nicht mehr unsportlich? Wenn ich einen Ball zum Gegner zurückspiele, wann darf ich ihn angreifen ohne hinterher gesperrt zu werden? In seiner Box, in seiner Hälfte, erst in meinem eigenen 16er? Angenommen, der Ball wäre zu kurz gekommen, der Torwart hätte ihn ausserhalb des 16ers angenommen, hätte Adriano ihn agreifen dürfen? Wenn ja, warum, wenn nein, warum nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 November 2012