Cassillas sieht Deutsche Nationalmannschaft als größte Konkurrenz für Spanien

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 16 Dezember 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Casillas sieht die Deutsche Nationalelf als größten Konkurrent für Spanien:

    "Ich mag die deutsche Mannschaft sehr. Sie ist jung und hat tolle Spieler in ihren Reihen. Ich denke, in ein paar Jahren wird sie im internationalen Fußball die Standards setzen, wenn Spanien wahrscheinlich nicht mehr an der Spitze sein wird."

    Spaniens Nationalkeeper sieht DFB-Team als Bedrohung: Casillas hat Respekt vor DFB-Team - Sport Fussball International

    Was denkt Ihr, hat er recht? Oder wird unsere goldene Generation, eine Generation ohne Titel bleiben, ähnlich wie die goldene Generation von Portugal und Ihrer Selecção?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Mit Löw wird's schon mal nix :D

    Und sonst: Hängt ab, was die anderen so machen :D
     
  4. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Natürlich zählt Deutschland zu dem engsten Favoritenkreis bei der Europameisterschaft 2012. Mit dem Dritten Platz bei der WM 2006, zweiten Platz bei der EM 2008 und dritten Platz bei der WM 2010 haben sie sich innerhalb von sechs Jahren an die Weltspitze herangearbeitet und zählen bis dato zu den drei stärksten Mannschaften der Welt. Was sollte als dagegen sprechen? Für mich nur, wenn die ältere Garde weiterhin alle Verhaltensweisen des Cheftrainers in der Öffentlichkeit diskutieren möchte und keinen Respekt gegenüber jüngeren, aber mindestens genauso erfolgreichen Spielern, zeigt. Dieser Neid, wie ich ihn nun schon wieder bei Ballack beobachte, stellt meiner Meinung nach die einzige Gefahr für den Titel dar.
     
  5. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Was war an welchen Aussagen Ballacks denn "neidisch"?
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    An seinen Aussagen, aus Oktober 2008 und aktuell, dass er Respekt von anderen Spielern einfordert und vom Trainer, weil er schon viel geleistet hat, zeigt sich für mich, dass ihm dieser bei den Länderspielen fehlt. Was hat denn Phillipp Lahm so verletztliches explizit formuliert? Das er sich für Schweinsteiger ausspricht, ist, aufgrund seiner Aussagen gegen Lahm, nicht verwunderlich.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Und diese sind von Neid getrieben? Kann ich nicht so 100%ig erkennen. Da gibt es m.E. noch andere Motive.
     
  8. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Welcher Neid ? :gruebel: Falls du es vergessen hast, Ballack hat im Moment andere Probleme. Wichtig ist das er bei Bayer 04 zurück kehrt. Nationalmannschaft interessiert ihn nicht. Und auf was sollte er neidisch sein ?
     
  9. wuser

    wuser Well-Known Member

    Beiträge:
    2.183
    Likes:
    0
    Mittlerweile hat Deutschland erfreulicherweise erstaunlich viele offensiv talentierte und junge Spieler. Da gabs ja auch mal andere Zeiten. Fuer nen grossen Titel seh ich die Mannschaft noch nicht reif genug. Sind zwar viele gute, aber wenige die auch bei auslaendischen Topklubs 'Superstars' sind. Vielleicht entwickeln sich ja Oezil oder Kehdira in diese Richtung, denn ich halte es fuer wichtig Leute in nem Team zu haben die in Mannschaften spielen, die regelmaessig den realistischen Anspruch haben um den CL-Titel zu spielen und sich mit Mannschaften wie Barca auf Augenhoehe messen koennen.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    :D Naja, unsere Jungs können ja inzwischen Fußballspielen, dass hat Casiilas eben auch bemerkt und entscheident wird ja tatsächlich Punkt 2 sein. Was machen die anderen? Bis auf Spanien haben ja bei der WM alle europäischen Großmächte (außer Spanien) gezeigt, dass sie in einer NM-Krise stecken. Je nachdem wie schnell die da wieder rauskommen, werden Deutschlands Chancen wieder sinken.
     
  11. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Endlich! Ich habe mich schon gewundert, wann die Kritikern aus ihren Sommerschlaf wieder aufwachen!
    Natürlich, an was soll der Erfolg der vergangenen fünf Jahre denn sonst liegen. Platz 3, Platz 2 und Platz 3. Na klar, England und Argentinien zerfleischen sich selber! Mal vom 4:1 bzw. 4:0 Sieg bei der WM 2010 abgesehen. Nach dem Motto: Deutschland hat nicht gewonnen, weil sie schlichtweg besser waren, sondern allein deshalb, weil die Konkurrenz einfach grottenschlecht war. :lachweg:
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dezember 2010
  12. Jonas

    Jonas Gooner

    Beiträge:
    1.671
    Likes:
    0
    Hast du denn da ein normales Argentinien gesehen, Jogi-Fan? Mit den Spielern, die man hätte nominieren können, und einem fähigen Trainer, hätte man sich das viel besser zeigen können. Was die deutsche Mannschaft aber nicht schmälern soll. Aber bei dir scheint es da nur 2 Gegenpole zu geben.

    England? War bei der WM schlecht, trotzdem muss man sagen, ihnen wurde ein reguläres Tor nicht gegeben und dann wurden sie ausgekontert. Und zwar auf sehr gute Art und weise, denn trotzdem war Deutschland besser. Vielleicht solltest du vielleicht jede kleinste Kritik an der NM (und diesmal kritisierte er ja sogar nur die anderen NMs) nicht immer als persönlichen Angriff auf Jogi Löw sehen.

    Ich persönlich glaube, dass die Franzosen in den nächsten Jahren wieder kommen werden. Vllt. nicht so dominant wie die Spanier, aber mitreden werden sie sicherlich.
     
  13. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich finde diese Denkweise ("Deutschland war nicht gut, sondern die Konkurrenz war nur überraschend schlecht.") einfach nur lächerlich. Was viele einfach nicht akzeptieren wollen und können ist die starke Konstanz der deutschen Nationalmannschaft in den vergangenen vier Jahren. Diese Konstanz haben weder Frankreich, Italien noch Argentinien und England vorzuweisen und deshalb erkenne ich deren Leistungen nicht als eine "Ausnahme" oder "Phase" an, sondern es zeigt schlichtweg, dass sie im Unterschied zu Deutschland weitere Defizite haben, wie zum Beispiel die Nachwuchsförderung und eventuell auch im Teambuilding. So haben sie bei dieser WM in Südafrika ein hervorragendes taktisches und attraktives Spiel abgeliefert. Dank dem Bundestrainer Joachim Löw, der seit vier Jahren diesen Weg geebnet hat und den Kader auf diese Weise zusammengestellt hat. Die Wichtigkeit eines jeden Nationaltrainers ist, die Mannschaft auf das nahende Turnier einzustellen und nicht auf ein Turnier in zwei bis vier Jahren einzustellen. Und das ist Deutschland in den letzten vier Jahren tatsächlich besser gelungen, als Frankreich, Italien, England und Argentinien. Mal abgesehen von der WM 2002, als diese Mannschaften genauso scheiterten.

    Und ganz ehrlich - Die deutsche Mannschaft war gegen England rein spielerisch schon gar nicht zu schlagen. Hier hat eindeutig ein Rad ins andere gepasst. Ansonsten wäre das Ergebnis nicht so klar ausgefallen.
     
  14. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Leider trifft sie trotzdem zu.

    Selbst das schwache Argentinien hatte teilweise eine klare Feldüberlegenheit, England einfach enormes Pech. Auf Konter spielen, wie Deutschland es macht ist nicht sonderlich schwer.

    Achso:
    Fällt dir was auf?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dezember 2010
  15. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Enormes Pech, geringe Feldüberlegenheit bei den vergangenen zwei Weltmeisterschaften der acht Jahren und der EM 2008. Alles Zufall? Was für ein Glück. ;)
     
  16. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Na mal sehen, gleiches gilt ja auch für Italien, die müssen sich ja auch erst mal wieder berappeln. Argentinien hatte ich oben ganz vergessen, aber da kann es eigentlich auch nur begauf gehen. Auf die Engländer geben ich erst mal nichts mehr. ;) Und selbst die Holländer haben eine krise, eine Spielweise-Krise. mal sehen, ob die zu ihren alten Tugenden zurückkehren. Der Holzhackerfußball von der WM ist bei den Fans ja gar nicht gut angekommen.
     
  17. Jonas

    Jonas Gooner

    Beiträge:
    1.671
    Likes:
    0
    So und jetzt zeig mir mal, wo holgy oder sonst jemand schrieb, dass Deutschland nicht gut war? Mit deinem Text bestätigst du doch nur das, was ich eben schrieb.

    Und ganz ehrlich - wäre das Tor für England gegeben worden, hätte es ein komplett anderes Spiel sein können, ich schreibe es nochmal fett, können, damit mir nicht unterstellt wird, dass ich die Engländer dann als Favoriten gesehen hätte. In der Phase drückten die Engländer nämlich, wenn ich mich richtig erinnere. Und von wegen "Ansonsten wäre das Ergebnis nicht so klar ausgefallen": das passiert halt, wenn die andere Mannschaft gewinnen muss und ausgekontert wird.
     
  18. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Steckt Holland wirklich in einer Krise, wenn sie das Finale erreichen?
    Diese Aussage ist so fehl am Platz, dass sie eigentlich gar nicht kommentiert werden sollte. Die Spielweise einer Mannschaft ist doch scheißegal, solange der Erfolg da ist. Außerdem bezweifle ich stark, dass diese Spielweise bei den Fans der Holländer während der WM wirklich so schlecht angekommen ist. Lieber als mit Zauberfußball wieder einmal sehr früh auszuscheiden, wird's ihnen auf jeden Fall gewesen sein.

    Das Problem der Deutschen? Konstant sind sie ja, da hat der Jogi-Fan schon Recht, aber trotzdem gibt es jedes Mal eine Mannschaft die in dieser Zeit eben besser ist und dann bringt dir die Konstanz absolut nichts. Da hol ich lieber mal einen Titel und scheide bei den darauf folgenden Turnieren wieder im Viertelfinale oder vorher aus. Eine kleine Prognose gebe ich jetzt auch noch ab: Deutschland wird auch bei den nächsten zwei Großturnieren unter die besten vier kommen, aber wieder nicht den Titel holen, Chancen räume ich ihnen erst 2016 ein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dezember 2010
  19. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Wenn es um die Art des Erreichens des Finales geht, stecken sowohl die Niederländer als auch Spanien ebenso in einer Krise. :D
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja dir mag das scheißegal sein, der großen mehrheit der hollänischen ist das aber nicht scheißegal. ich beziehe mich auf einen langen artikel in der printausgabe der 11freunde (müsste die novemberausgabe sein, bin mir jetzt nicht ganz sicher, da ich die nicht hier habe). hat mich auch sehr überrascht, aber da wird das tatsächlich sehr stark diskutiert bzw. sehr stark kritisiert und es gab eine abkehr der fans. so hatten die qualispiele der holländischen nationalmannschaft nach der WM total niedrige einschaltquoten.

    wenn ich das heft wieder habe, kann ich im januar noch mal mehr dazu schreiben. oder vielleicht ist der artikel irgendwann mal online.

    edit: es ist die Dezemberausgabe. Titel des Artikels "Die neue holländische Schule – Seit dem brutalen WM-Finale
    streiten die Niederländer über den Stil ihrer Nationalelf"
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Naja, den 2. Platz haben sie nach der WM aber ordentlich gefeiert, einschließlich Grachtenkorso.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    ja, aber danach ging trotzdem eine sehr kritische diskussion los. die holländer identifizieren sich eben dann doch auch mit ihrem eigen, speziellen spielstil. und nicht nur mit ergebnissen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dezember 2010
  23. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Wie hätten sie es deiner Meinung nach erreichen müssen, um nicht in einer Krise zu stecken?
    Während der WM war's - wie huelin auch schon geschrieben hat - trotzdem allen Recht, dass der Erfolg da ist und die Spielweise war nebensächlich. Und wenn Holland 2012 wieder das Finale erreicht, werden die Fans wieder alle feiern, egal was davor und danach vom Spielstil gehalten wird.

    Letztendlich ist das alles aber Off-Topic, weil's nicht darum ging, ob eine Mannschaft in den Augen mancher Leute "schön" spielt, sondern darum, welche Mannschaften Erfolg haben und welche nicht.
     
  24. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Auf keinen Fall.
    Deutschland hat richtig gut gespielt.
    Die Taktik passte jeweils zum Gegner.
    Und damit die Taktik passen kann, muss man auch Spieler haben, die genug Qualität haben.
    Da sieht es in D mittlerweile wieder recht gut.
    Gegen Spanien hatte man zurecht verloren, aber man war nicht das Schlachtvieh, welches man 2008 war (das Spiel damals hätte locker 6:0 enden können).
    England und Argentinien wurden regelrecht in den den Boden gestampft.
    Wer das nun an den Trainern (des Gegners), der Taktik (des gegners) oder einem nichtgegebenen Tor der Gegner festmacht, dem soll seine Meinung zustehen.
    Verstehen muss ich so etwas aber nicht.
    Beide Teams hatten immer schon gute Spieler, mal schlechtere Trainer oder schlechtere Taktiken oder auch schlechte Schiris, haben sich aber nie so demontieren lassen.
     
  25. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Vernichtet, um es mit der BILD zu sagen? :huhu:

    @Brock

    Der Beitrag war, wie am Smiley erkenntlich, nicht ganz ernst gemeint. ;)
     
  26. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Keine Ahnung, was der Satz jetzt soll.
    Ist jedenfalls kein Post, der zu irgendeiner Art, der Diskussion einlädt.

    Eben was rausgehauen und auf nen Lacher gehofft oder so ähnlich.
    Ich hoffe das liegt nur an der Uhrzeit und wird jetzt nicht zu deinem normalen Diskussionsniveau.
     
  27. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Naja, fast. Das was du geschrieben hast, hätte auch vom Springer-Verlag kommen können. Meiner Meinung nach muss man das aber etwas genauer betrachten. Die dt. Taktik war natürlich sehr gut, die Ergebnisse erfreulich aber trotzdem. An die Wand gespielt hat die Mannschaft niemanden. Die Gegner hatten immer ihre Chancen, es fehlte dann halt das nötige Glück und bei Australien sich auch Können. Selbst die Aussies hatten einige Chancen, bis die Kontertaktik dann zugestochen hat. Kann aber auch übel in die Hose gehen, wenn das Tor fällt. Siehe Serbien. Zum Glück war das nur einmal der Fall, überragt hat Deutschland deshalb aber sicher nicht. Meiner Meinung nach.
     
  28. Jonas

    Jonas Gooner

    Beiträge:
    1.671
    Likes:
    0
    Nochmal, da scheinbar immer noch einiges im Unklaren ist:

    JA, Deutschland hat sehr gut gespielt.

    Es ist aber nunmal so, dass die komische Taktik Maradonas (ein Mittelfeld aus Angel Di Maria, Lionel Messi, Maxi Rodriguez und Mascherano als einzigem Defensivspieler kann ja nur fehlschlagen, kein Wunder dass Schweinsteiger Man Of The Match war) und andere Faktoren (nicht gegebenes Tor) das nicht gerade erschwert haben.

    Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, wieso man hier auf eine vieler Aussagen reduziert wird.

    Ich teile Casillas Meinung, gerade weil man sieht, dass noch viele talentierte Junge Spieler nachkommen mit Holtby, Götze, Bender, Hummels und so weiter, und so fort. Andererseits weiß man bei Turnieren nie, K.O. Spiele sind halt manchmal nicht unbedingt "gerecht". Könnte auch schon 2012 klappen, wer weiß? Vielleicht sind die Barca Jungs bis dahin mal ausgebrannt.
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755

    Ja, das kann ja alles sein, trotzdem ändert das nichts an der Tatsache, dass nun in Holland eine Spielweisendiskussion herrscht. Und das bleibt nicht ohne Folgen. Erstes "Opfer" ist ja de Jong, den vM aus der NM strich, weil er "keine andere Wahl hatte" (und nicht etwa, weil vM ihn aus Leistungsgründen nicht aufstellen wollte).
    Im moment hat Holland eben eine Spielweisekrise und man weiß nicht, wohin die Reise geht. Bleibt es beim ungeliebten Holzhackerstil? Oder geht es zurück zu zum alten, von allen geliebten totalen Fußball? Und davon hängt auch der weitere Erfolg der Mannschaft ab. So ist der Beitrag das Gegenteil von Offtic.
    (Klar Offtopic ist es dagegen, einen Beitrag über Offtopic in einem nicht offtopic thread zu verfassen.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dezember 2010
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Weil das leider der Diskussionsstil so einiger User ist. Da kann man leider nichts machen.

    ______________

    Interessant an Casillas Aussage ist ja auch, dass er wohl werder den Italienern, noch den Franzose zutraut, bis zur EM (oder zur WM) wieder zurück zu alten Leistungen finden.

    Und in bezug auf die DNM: "Ich denke, in ein paar Jahren wird sie im internationalen Fußball die Standards setzen,..." Die Standards setzen ist ja nun etwas mehr, als zu sagen: ja, die DNM spielt ja nicht schlecht und Jogi findet meistens die richtige Taktik (außer gegen Spanien, da muss man warten, bis die abtreten :D). Die Standards setzen heißt doch, ein System zu spielen, das allen anderen überlegen ist. So wie Spanien bei der letzten WM.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20 Dezember 2010
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Einfach mal an die Fakten halten:
    Gegen ENG und ARG gut gepielt, keine Frage; gegen ENG Dusel gehabt, dass der Schiedsrichter blind war und die Engländer nur die Latte trafen, sonst steht's zur Pause 2:2 oder 2:3; gegen ARG das frühe Tor gemacht, das dann eben den Konterlauf ermöglichte;
    Gegen ESP kein Land gesehen, kaum in die spanische Hälfte gekommen, Pässe kamen nicht an, v.a. hinten dringestanden;
    Freue mich jetzt schon, wenn der Einwand kommt: Ja, aber, wenn der Müller den macht :D

    Was 2012 ist: Mal schauen, wie sich ITA, FRA, NED und ENG berappeln und ob ESP weiter so kontrollieren kann.