Capello zurükgetreten!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von tob05, 8 Februar 2012.

  1. tob05

    tob05 Active Member

    Beiträge:
    444
    Likes:
    15
    Capello ist heute wegen der Affäre rund um Terry als Nationaltrainer England zurückgetreten.

    Link

    Eher schlecht für England v.a. im Hinblick auf die EM :p
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Da stellt sich aber die Frage nach Anlass und Ursache.
     
  4. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Jup, der Verband ist klar gegen Rassismus, Capello dagegen...
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Nicht umsonst hat der Italiener an sich den Faschismus erfunden. Und da lebt er nur seine Tradition, was im Extremausland ja auch was weltmännisches hat.
     
  6. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Kompetenzüberschreitung von Verbandsfunktionären ohne die Kommunikation mit dem Verantwortlichen für den sportlichen Bereich zu suchen. Von daher ist die Entscheidung des Nationaltrainers nachvollziehbar, so ehrenwert sich der Verband gegen Rassismus einsetzt. Bin mal gespannt, wer ihn nun bei der EM 2012 ersetzen soll. Scolari, Wenger, Mourinho - Vielleicht hat ja einer von ihnen Zeit und Lust, das Zepter zu übernehmen, sofern der Verband "die große Trainerlösung" präsentieren möchte. Auch Otto Rehagel ist auf dem freien Markt. :isklar:
     
  7. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Schwachsinn, Capello hat einfach Rassismus ignoriert und ist nur erfolgsgeil. Sollte ne klare rote Karte und ne lebenslange "Sperre" fürn Capello geben. Wenn nicht hätte Fifa-Fair-Play eh einschreiten müssen und Capello ausn Verkehr ziehen müssen.
     
  8. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Capello Faschismus zu unterstellen, ist natürlich absoluter Nonsens. Seinen Rücktrittsgrund nehme ich ihm aber auch nicht ab. Ich denke er wollte einfach was anderes machen. Sein Vertrag wäre nach der EM eh ausgelaufen.
     
  9. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.020
    Likes:
    323
    Der Mann hatte einen akuten Anfall von Realismus , that's it :D So ist er immerhin der Trainer, der England für die EM qualifiziert hat - und nicht der, der die Mannschaft nach der Vorrunde nach Hause begleitet, *hihi*

    Aber ernsthaft, auf die wirklichen Gründe muss man wohl etwas warten. Vielleicht hat der Verband für seinen Geschmack zuviel Druck ausgeübt wegen dieser Terry-Affäre.
     
  10. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    ...und hat eingesehen, England bringt es einfach nicht...
     
  11. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    genau, noch ne Scheiss-EM und dann gibt es keine Folgejobs mehr.
     
  12. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    Ich meine schon, dass Capello einen guten Job in England leistete. Nach dem sich der Verband nicht für die EM 2008 qualifiziert hat, qualifizierte sich das Team für die WM in Südafrika, erreichte immerhin das Achtelfinale. Das man nun ausgerechnet auf eine überdurchschnittliche deutsche Mannschaft traf und gegen sie auch noch ausschied, mildert die Leistung Capellos definitiv nicht. Prinzipiell waren sie sogar stärker, als Argentinien und waren durch das nicht gegebene Tor auch nicht fair behandelt worden. Wer weiß, wohin der Weg Englands verlaufen wäre, hätten sie im Achtelfinale gegen Ghana spielen müssen.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich kann Capellos Meinung in der Rassismus-Affaere durchaus nachvollziehen (aus dem im Eingangsposting verlinkten Artikel):

    "Ich bin mit der Entscheidung nicht einverstanden. Ich denke, Terry sollte die Kapitänsbinde behalten", erklärte der Nationalcoach im italienischen Fernsehen: "Ich habe mit dem Präsidenten gesprochen und ihm gesagt, dass Terry meiner Meinung nach nicht bestraft werden kann, bevor ein Zivilgericht darüber entschieden hat, dass er das auch getan hat, was ihm vorgeworfen wird."

    Denn bevor man jemanden bestraft (hier durch die Entziehung der Kapitaensbinde) - sollte man da nicht erst einmal sicher sein, dass derjenige auch schuldig ist? Ist das nicht die absolute Grundlage unseres Rechtsverstaendnisses: Erst der Beweis der Schuld und danach die (moegliche) Strafe?
     
  14. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Zustimmung.

    Naja, er hatte die Chance, eine Mannschaft bei der EM zu betreuen, das lässt man sich doch nicht einfach 4 Monate vorher entgehen.
    Ich weiß in etwa, wie Capello tickt. Er ist ein sehr korrekter Typ, der eines wie die Pest hasst, nämlich das Gesicht zu verlieren.
    Daher denke ich, sein Hauptgrund war einfach verletzter Stolz.
     
  15. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    Das Achtelfinale wurde mit Ach und Krach geschafft und die Vorrundenspiele waren eine einzige Katastrophe...
     
  16. Jogi-Fan

    Jogi-Fan Well-Known Member

    Beiträge:
    1.889
    Likes:
    0
    "Katastrophal" waren die deutschen Vorrundenspiele der EM 2004 unter Teamchef Rudi Völler.
     
  17. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    Also ich meinte die englischen Vorrundenspiele...
     
  18. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Capello hat mit seiner Demission die Baustelle "Rooney" an seinen Nachfolger weitergegeben. Ich hätte auch in'n Sack gehauen, wenn man mir Terry ausgespannt hätte. Terry ist nicht verurteilt, der Zivilprozess steht noch aus. Solange Terry nicht verurteilt ist, gilt er für mich als unschuldig.
    Da er nach der EM sowieso gehen wollte, hat er einen nachvollziehbaren Schritt gewählt, zumal er das Thema Rooney jetzt aus dem Kopf hat. Was wäre passiert, wenn er Rooney ( 3 Spiele Sperre ) mitgenommen hätte, aber England nach der Vorrunde rausgeflogen wäre ?
    :weißnich:
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Nicht mehr, wurde leider auf zwei reduziert. X(

    EM 2012: Rooneys Sperre um ein Spiel reduziert | Heute.at
     
  20. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Naja, man Terry ja lediglich die Binde abgenommen, ihn nicht rausgeschmissen. Wenngleich ich alles andere als ein Funktionärsfreund bin, hier kann ich die Aktion schon ein wenig verstehen. Das Thema Rassismus hat im englischen Fussball sicherlich nicht unerhebliches Pulverfasspotential bei der Masse an Spielern mit afrikanischen Wurzeln. Hätte man von beiden Seiten sicherlich eleganter lösen können.
     
  21. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    joa, auf Bewährung, was immer das für Auswirkungen hat. Danke für den Hinweis, huelin, ich hatte das garnicht mitbekommen. Gegen die Ukraine im 3. Vorr.Spiel kann er also eingesetzt werden. Egal wie du und ich über Rooney denken, das Spiel selbst gg. den Co-Gastgeber gewinnt mit ihm an Interesse. Finde ich zumindest. :)
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Eben. Und da die Nationalmannschaft den Verband repräsentiert, ist das auch völlig in Ordnung, das der verband Terry dann angesichts der Vorwürfe nicht als Kapitän sehen möchte. Das ist in meinen Augen auch keine Vorverurteilung. Und auch ein Capello sollte das einsehen können. Also entweder ist er prizipiell zu uneinsichtig, selber zu rassisstisch (man erinnere sich nur an seinen Auslassung über türkischstämmige Deutsche in der DTM) oder hat nur einen Vorwand gesucht um aus der Nummer "Nationaltrainer von England" rauszukommen. Alles keine guten Gründe.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.015
    Likes:
    3.752
    Uneinsichtig? Ja, stur ist er, und er ist leicht in seinem Stolz verletzt. Und das war auch der Grund für seinen Rücktritt, wie ich bereits schrieb.

    Rassistisch wegen der Aussage über die Türkischstämmigen in der deutscnen NM? Quatsch, die Aussage war zwar panne, aber das ging nur gegen einen potenziellen Gegner, nicht gegen Fremdstämmige an sich. Sonst hätte er doch in seiner eigenen NM auch keinen Schwarzen aufgestellt.

    Und das mit dem Vorwand erscheint mir sehr unwahrscheinlich. Capello ist ehrgeizig und wäre sicher liebend gerne mit England zur EM gefahren. Wenn da eben nicht sein Stolz wäre...
     
  24. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.516
    Likes:
    2.491
    Capello ist weder eine Marionette, die an den Schnüren des Verbandes baumelt noch ein Nasenbär, den der Verband am Nasenring durch die Arena zerrt. Soll heissen, er lässt sich seine Autorität nicht nehmen, die er sicherlich verlöre, würde man in seine Entscheidungen eingreifen. Selbst die Vorgabe, Terry nur als Captain abzusetzen, ist aus Sicht von Capello nicht zu dulden.
     
  25. barisano

    barisano Well-Known Member

    Beiträge:
    3.822
    Likes:
    2
    Seit Jahren. ja Stur noch und noch,(e'friulano):ironie: dazu noch Geld geil.

    Völlig in ordnung deine aussage, er ist Nicht Rassistisch eingestellt,
    in Alle Mannschaften die er spielt oder trainierte(Milan-Rom-Juve-Real) hat auch mit Farbiger Spieler
    zu tun gehabt.Sein Stolz hat ihn dazu bewegt seine zurückzutreten als Englischer NTrainer, und weil er
    nicht ganz Einverstand war,(Terry) benommen hat.
     
  26. quo_vadis

    quo_vadis Member

    Beiträge:
    749
    Likes:
    0
    Sauber Capello keiner entscheidet über deinem kopf auch nicht der engli.Verband!!!
    Respekt für dein Rücktritt :top: