BYE BYE Klinsmann

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von WhiteEagle, 4 März 2009.

?

Wie seht ihr die Zukunft von Klinsi?

  1. Klinsi geht/fliegt noch in dieser Saison

    20,3%
  2. Klinsi und Bayern trennen sich nach der Saison

    46,4%
  3. Klinsi scheitert in den nächsten 1-2 Jahren bei Bayern

    17,4%
  4. Klinsi führt Bayern zu großen Erfolgen

    15,9%
  1. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Rückschläge an sich sind ok, wann man noch im Zielkorridor liegt. Aber ein CL-Platz muss erreicht werden - und dieses Ziel ist derzeit auch gefährdet.
    Einzig die CL ist mit dem Viertelfinaleinzug im Soll.

    Meiner Meinung nach, wird Klinsmann derzeit noch eher vom Management gestützt.
    Der Druck steigt. Aber das ist logisch.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    dann ist der zielkorridor vielleicht etwas zu eng gesteckt, um wirklich was neues zu erreichen.

    bezeichnend war doch in der vergangenheit: hitzfeld war trainer, wurde rausgeschmissen, dann wurde magath geholt, der dann gehen wollte, man überredete ihn aber zu bleiben, um ihn dann rauszuschmeißen, um dann wieder hitzfeld zu holen. das da nix neues bei rumkommt, ist ja keine überraschung.

    für mich ist das ein ganz gefährlicher kurs, den die bayern da fahren, denn so wie sie jetzt agieren, kann das nur zu stagnation führen. wie man mMn ja jetzt auch gut sehen kann. einziger ausweg ist dann nur noch die methode der großen internationalen vereine: richtig viel geld ausgeben für spieler. aber das geht nicht, wenn die wahre strategie der fcb münchen ag ist "langfristig Profit zu machen". (Oder doch?)

    fazit: bayern steckt in einer sackgasse, weil man das eine ohne das andere wohl nicht haben kann.
     
  4. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Holgy, ich muss Dir im Prinzip schon Recht geben.
    Bloß ist einerseits nicht klar, was Rummenigge/Hoeness wirklich wollen. Und zum zweiten hat noch keiner der Verantwortlichen öffentlich gesagt, dass man zur Umsetzung von Klinsmanns Konzept notfalls auch auf Titel verzichtet.

    Solange das nicht klar ist, erwartet der erfolgsverwöhnte Fan zumindest einen Titel. Und der Druck wird täglich größer.

    Gut möglich, dass das böse Erwachen noch kommt.

    Ich frage mich selber, welchen Trainer sie anstatt Klinsmann holen könnten. Allzu viele Alternativen gibt es nämlich nicht!

    Es ist auch langsam Zeit, dass der Vorstand Farbe bekennt.
     
  5. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Fußball wird im Kopf gespielt. Ich bin beim Training nicht dabei und weiß auch nicht was Klinsmann den Leuten einredet. Aber ich sehe, wie wohl jeder, keine konstante und stabile Bayern Mannschaft. Nur in der CL scheinen sie "zu funktionieren"...Warum ?
    Kopfsache, hat nichts mit System zu tun....wie ich schon mal andeutete könnte es im Kopf so aussehen......



    Gedankenmöglichkeiten eines Multimillionärs
    Cottbus....Bochum.....Karlsruhe...igitt igitt...da sieht mich ja niemand, da kann ich ja nur verlieren, verletzt werden .... ich will doch so und so bald weg, außerdem habe ich schon genug geleistet, 4 Titel in 2 Jahren, was wollen die denn noch...ich will die Champions League und dann nochmal richtig absahnen....






    Sie hatten den richtigen Trainer und der hieß Magath. Der ging weg, warum auch immer, wahrscheinlich war er nicht bereit sich dauernd reinreden zu lassen und wollte mehr Macht....aber der Quälix hätte aus diesen Multimillionären wieder 2 Titel rausgepresst....Klinsmann kann gut motivieren, aber dazu braucht er hungrige Spieler ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 März 2009
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    das erste müsste natürlich als erstes geklärt werden. ich dachte immer, die wollen, dass die bayern einen attraktiveren fußball spielen.

    zweiteres habe ich mich auch schon gefragt! mir fällt da auch nix ein. wenn ich mir aber in erinnerung rufe, das statt klinsmann nur noch klopp in der engeren wahl war, dann kratze ich mir schon am kopf. da müsste eigentlich auch mal eine internationale koryphäe her. das hängt allerdings auch wiederum von erstens ab: was wollen Rummenigge/Hoeness eigentlich?
     
  7. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Der wurde gegangen. Angeblich soll der Scholli sich beim Hoeneß über den Magath beklagt haben.
     
  8. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    Scholli? Ist das Mehmet Scholl`s Spitzname...also

    Scholli
    Schweini
    Poldi ....

    alles knuddelige Namen .... :zahnluec:


    Ich stelle mir das so vor....Magath sagt den Spielern, bevor er sie auf den Hügel des ständigen Kotzens schickt, sie sollen ihre Goldkettchen vorher ablegen......das brachte ihn wohl zu Fall.....:D
     
  9. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Lässt doch der Hoeness jede Woche durchblicken, dass man die Meisterschaft haben muß. Die hat der Hoeness schließlich aboniert!

    Ich habe immer gesagt, dass man nationale Titel sausen lassen muss, um sich international zu verbessern. Das geht nämlich teilweise nur darüber, dass man in der Liga experimentiert und so Punkte liegen lässt. Dafür braucht es ein Konzept. Wenn Klinsmann es gehabt haben sollte, hat er es nach den Anfangspleiten wierder über Bord geworfen um Hoeness zu genügen. Der Karren ist verfahren so oder so. Am Ende geht man leer aus, ohne die Mannschaft entwickelt zu haben.

    Der Idelafall wäre gewesen einen Mann wie Wenger (als er noch zu haben war) 3-4 Jahre freie Hand zu lassen und Hoeness und Rummenigge hätten sich zurpckziehen müssen.

    Scholl? Als Mensch oder Spieler?
     
  10. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    In dem Fall als Mensch.

    Hm. Vermutlich wird man am Saisonende feststellen müssen, dass man nicht viel weiter als vor einem Jahr ist. :(

    Diesmal tragen Vorstand und Trainer gemeinsam die Schuld.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25 April 2009
  11. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Auf einer Symapthieskala von 1-10 liegt er bei mir bei 7.
     
  12. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    10 ist symphatisch, oder?

    Als Spieler schätzt Du ihn sicher auch als überdurchschnittlich ein.

    Ich frage nur, wegen Seite 2 unten.
     
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Ja ziemlich sympatisch.. Die TV Auftreitte sind auch erfrischen. Man merkt, dass er nicht krampfig den nächsten TV Vertrag möchte. Scholl ist ein kleiner Freigeist, der auch nicht alle Jobangebote von UH gleich angenommen hat. Der macht was er will.


    Als Spieler hat er zu wenig gemacht aus seinen Möglichkeiten. Zu viele Durchschnittspiele !Ein Littbarksi mit weniger Talent hat mehr aus sich rausgeholt.

    S. 2: Scholl war wohl kaum verantworlich für Magaths Rausschmiss. Scholl spielte da doch schon keine große Rolle mehr im Kader.Immer verletzt. Sicher haben sich einige Spieler über Magath beschert und Hoeness hat ihnen eine Ohr geschenkt und dann hat Scholli vielleicht seinem Spezi Hoeness alles bestätigt.
     
  14. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    denke ich auch, Magath hat so eine kleine Ader schätze ich mal und kann bestimmt sehr penibel und damit auch extrem ungerecht werden...sieht man ja mit der Geldstrafe, wie er sich da reinhängt.....Prinzipienreiter traue ich ihm schon zu....obwohl er enorm an der Aussendarstellung gefeilt hat und sympathischer denn je rüberkommt habe ich immer irgendwelche Zweifel...

    Scholl ist bestimmt jemand, dem Gerechtigkeit über den Erfolg geht....aber die Spieler sind ja so und so am längeren Hebel...auf Dauer
     
  15. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ich denke auch, dass es so richtig interpretiert ist. Scholl war in dieser Situation als dienstältester Spieler mehr das Sprachrohr der Mannschaft.
    Andererseits, hat er auch sicher nicht Stellung bezogen für Magath.

    Sind wir doch mal ehrlich. Am Ende waren alle froh (Mannschaft, Vorstand und Fans), dass Magath gegangen (worden) ist. Aber eines muss man auch fairerweise festhalten, es gab schon viel schlechtere Trainer bei Bayern und rein Titel-mäßig war es eine erfolgreiche Periode.
     
  16. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Das mußt du mal erklären, wieso alle froh waren?
    Warum hat man ihn dann eigentlich geholt? Nur für ein paar Konditionseinheiten, damit sie wieder laufen lernen die Spieler, die unter Hitzfeld nicht mehr laufen wollten.

    Bayern stagniert international, weil man auf der Trainerposition seit 20 Jahren rumpfuscht.
     
  17. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Das frage ich mich noch heute.
    Magath passte nicht zu Bayern.

    Ja, bis auf die Jahre mit Hitzfeld, ist die Aussage richtig.
     
  18. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Manchmal hat Scholl einfach nur die Bayern Mannschaft wieder schön geredet und das alles, das ging mir irgendwann auf den Keks, und Bayern kann man ja nicht schlagen und so das hat man gestern ja gesehn. :zahnluec:

    Die gesamte Mannschaft Leverkusen war auf den Platz über 90 min. die klar bessere Mannschaft, warum kann das der Scholli einfach nicht zugeben. :top: :motz:
     
  19. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Dreimal darfst Du raten warum. :D
     
  20. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Seit gestern Abend ist wohl klar, dass Klinsmann keine Zukunft mehr bei den Bayern haben wird. Ich selber war ja vorsichtig optimistisch, als er seine Arbeit begann. Meine Hoffnung war, dass er frischen Wind reinbringt, auf junge Spieler setzt und Powerfußball spielen lässt. Leider hat sich nichts davon erfüllt. Mir geht es auch gar nicht darum, dass man gestern verloren hat. Leverkusen hat eine starke Truppe und sehr gut gespielt.
    Entscheidend ist die Art und Weise, wie die Mannschaft auftritt. Gegen Ende der letzten Saison sah es ja noch so aus, als würde Klinsmann die Kurve kriegen. Aber was in der Rückrunde gezeigt wird ist mit wenigen Ausnahmen unterirdisch schlecht.

    Taktik und Einstellung der Mannschaft sind absolut mangelhaft und dafür ist halt der Trainer zuständig. Die Mannschaft wirkt lustlos und ohne Siegeswillen. Klinsmann erzählte zu Beginn seiner Amtszeit noch, man müsse verschiedene Taktiken einstudieren und flexibel sein. Jetzt hat er immer die gleiche Taktik und wenn keiner verletzt ist ändert er auch an der Aufstellung nix. Die Truppe ist absolut leicht auszurechnen. Es reicht Ribery zwei Gegenspieler auf die Füße zu stellen und die komplette Mannschaft ist hilflos. Zudem wird auch nicht rotiert. Ribery klebt links, Schweini rechts fest. Da fragt man sich was die Trainer da so einstudieren.

    Über die Defensive braucht man eh keine Worte mehr zu verlieren. Die spielt mittlerweile jede Schülermannschaft aus. van Bommel ist auf seiner Position überfordert, steht oft schlecht und leitet mit einfachen Ballverlusten viele Konter ein. Demichelis dürfte in seiner jetztigen Verfassung nicht auf dem Platz stehen. Da van Buyten bei seinem letzten Einsatz gegen Köln auch neben sich stand hätte man es ja mal mit dem 12 Mio Mann Breno versuchen können. Schlechter wäre es mit ihm sicher auch nicht geworden. Aber Klinsmann traut sich ja nicht mehr, seitdem er nach dem missglückten Saisonstart Feuer gekriegt hat.
    Dazu noch ein Torwart der alles andere als Sicherheit ausstrahlt.

    Es ist ein Wahnsinn was Klinsmann aus diesem Spielermaterial gemacht hat. Einzig in der Champ-League zeigt die Mannschaft was sie wirklich drauf hat. Da zeigen sie das sie es eigentlich können. Genau wie gestern Abend in den letzten 20 Minuten. Umso erbärmlicher das sie es nicht konstant hinbekommen.

    Klinsmann hat zu viele Fehler gemacht. Vielleicht hat er sich auch zuviel reinreden lassen. Aber egal wie, es funktioniert nicht und man muss reagieren, wenn man die Saison noch retten will.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.730
    Likes:
    2.753
    wen könntest du dir denn als bayerntrainer vorstellen, uwin65?
     
  22. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Hast du das bei mir abgeschrieben?Ich predige vor der Saison, dass die gesamte Innenverteidigung und vB weg muß.

    Der richtige Nachweis in der CL steht aus. Beide Oartein gegen Lyon waren sehr wackelig ! In Florenz, naja.Und in Rumänien hat vbuyten seinen Schädenl hingehalten.

    Die 15 Minuten gestern waren auch im Grunde planlos, wenn man die Tore ansieht. Leverkusen hat nur gewackelt wie irre
     
  23. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Sind die Bayern fit ?

    Das war ja von Anfang an das Totschlag Argument...die fittesten Bayern seit ever...

    Kommt mir bitte nicht mit "soviele Spiele".....

    da schaut man dann mal kurz auf Manchester United und Co. und ist ganz schnell gaaaaaaaanz stille....

    das machen die nämlich schon seit Jahren so....


    woran liegt es ?

    Ich bin der Auffassung, daß es mit einer Mannschaft von gestandenen und erfolgsverwöhnten Multimillionären nicht genügt, irgendwelche schön sich anzuhörende Visionen zu haben, untermauert mit ein paar modernen Trainingsmethoden....

    ich sage....80% Kopf, der Rest 20%....und diese 20% sind einfach zuwenig wenn die 80% Kopf nicht klar genug sind....und Bayern ist nicht klar genug im Kopf.....Fokus ist die Champions League und wenn sie da versagen fällt das Team auseinander. Die Psyche ist labil, das merkt man.
     
  24. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Leute,ladet doch nicht ALLES auf Klinsmann ab.Ich denke,die Bayern kriegen jetzt ihre Quittung für eine total verfehlte Einkaufspolitik.

    Warum gibt man 14 Mios. für einen möglicherweise talentierten IV (Breno) aus,wenn man einen Hummels in den eigenen Reihen hat?Das Gleiche gilt für Sosa /Kroos.

    Für einen IV Nr.3(Ismael,van Buyten) werden mal eben 10 Mios pro Nase ausgegeben.

    Das eingesparte Geld hätte man locker für einen Kracher Marke Ribery anlegen können.Stattdessen sitzen teilweise 50 Millionen auf der Reservebank.

    So bleiben die Bayern leicht ausrechenbar.Haste Ribery im Griff,haste auch die Bayern im Griff.

    Wobei die Personalie Klinsmann natürlich auch eine Rolle spielt,aber eben nicht die alleinige.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Nun, ich glaube nicht, dass man hier "alles" auf ihn abladen will. Aber man muss einfach zur Kenntnis nehmen, dass etliche Spieler zumindest stark verunsichert sind, und dass der Trainer subjektiv falsch aufstellt.

    Gestern hätte er m.E. mit 2 Sürmern und Schweini beginnen sollen. Und die Weisung rausgeben: Volle Pulle, zumindest erstmal 30 Minuten lang. Immerhin hat sich ja anfänglich auch gezeigt, dass dies sogar geklappt haben könnte, denn der Sinkewitz und auch Adler waren zu Beginn der Partie ziemlich unsicher. Hinzu kommt die traditionelle braune Hose der Leverkusener, wenn sie gegen Bayern spielen...

    Die bayern haben den Leverkusenern nicht von Beginn an den Schneid abgekauft, sie haben es nichtmal versucht. Und dass es mit Poldi und Schweni geht, hat man ja ab der 70. Minute gesehen. Unabhängig davon, ob diese beiden nun tatsächlich was bewirkt haben, war das Signal zur Einwechslung klar und die Tore haben dies untermauert.

    Und das Versäumnis einer anderen, besseren Aufstellung muss sich Klinsi schon zuschreiben lassen.

    Naja und was die Abwehr anbelangt....ich kann mir zwar auch nicht so richtig vorstellen, dass der Demichelis als bester Bayern-Spieler der letzten Saison so abgebaut haben soll, auszuschliessen isses aber nicht. Hinten wackelt alles, und das permanent. Ich bin ja einer der Guten, deswegen sage ich einfach mal, es ist die pure Verunsicherung, die Angst vor Fehlern, nix weiter. Aber auch daran muss man arbeiten, zur Not mit der Couch und einem Gesprächspartner....

    Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass man vor lauter "Fehleranalyse" nur noch an Fehler denkt, anstatt daran, etwas richtig zu machen. Und wenn man nur "Fehler (vermeiden)" im Kopf hat, also an Fehler denkt, dann macht man auch viele...

    Aber auch das ist ein Trainingsproblem.

    Ganz zuletzt kommt natürlich die prinzipielle Einstellung. Und da haben m.E. gerade die Leistungsträger und Führungsspieler , Ribery, Lucio, zuweilen auch Klose und zum Schluss auch Schweini und Poldi das Ruder noch rumreissen wollten und zumindest durch die Körpersprache gezeigt haben, dass sie eigentlich wollen. Aber irgendetwas stimmt in der Hierarchie nicht. Wenn man sich ansieht, wie der Ribery auf die Mitspieler einredet, mit ihnen diskutiert und diese dann nicht mitziehen, dann könnte man auch zu dem Schluss kommen, dass der Ribery nicht akzeptiert wird, zumindest nicht so, wie es vielleicht sein sollte und wie er es sich vorstellt. MvB will vielleicht führen, wird aber auch mehr oder weniger geschnitten. Und so ist keiner da, der Tempo vorgibt, der auf dem Platz das Sagen hat und der auch als solcher allseits anerkannt wird.
     
  26. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.416
    Likes:
    440
    Wenn ich bei dir abschreiben würde müsste ich ja vorher deine Beiträge lesen. :D
    Nein, aber mal im Ernst. Ich sehe nicht das Problem in der Qualität dieser Spieler. Demichelis kann es ja nicht verlernt haben, ist aber total von der Rolle, wirkt lustlos. Hätten diese Spieler Normalform wäre ja alles in Ordnung. Die Defensive fängt vor der Abwehr an und hier habe ich bereit vor der Saison gesagt, dass die Bayern einen ordentlichen 6er brauchen. Hier hätte man investieren müssen. Jetzt kommt einer, aber erst zur nächsten Saison.

    Den Spielern fehlt der Biss, der unbedingte Wille Zweikämpfe zu gewinnen. Das ist der große Unterschied zur letzten Saison. Und anstatt jedem einen Freibrief zu geben hätte Klinsmann mal den Konkurenzkampf anheizen sollen. Auch ein Versäumnis von ihm.
     
  27. Saro

    Saro Forza Milan

    Beiträge:
    648
    Likes:
    0
    Aber zu Hitzfelds Zeiten hat Bayern nur ein Bruchteil der Tore kassiert.
    Es spielt doch die selbe Innenverteidigung oder ?
    Bei Klinsi ist einfach keine klare Taktik zu erkennen.
     
  28. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Demichelis ist für die Buli gut genug, das ist klar. Auf europäsicher Ebene hat er im letzten Jahr- im UEFACup- versagt. Für internationale Ansprüche ist die gesamte Innenverteidigung ungeeignet, weil kein einziger von ihnen eine Situation spielerisch lösen kann, geschweige mal einen pressenden Gegenspieler auszutanzen, wie es Lahm z.B. kann oder Demel beim HSV.
     
  29. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Jap Lahm kann das aber Klinsmann hat ja auf ihn verzichtet obwohl Lahm auf den Weg der Besserung war.

    Man hat schon gemerkt das Lahm auf der linken Seite gefehlt hat.

    Und wenn Luca Toni gespielt hätte hätte Bayern auch nicht gewonnen :suspekt:, sowie die Leverkusener gespielt haben . :top:
     
  30. stunnah83

    stunnah83 Active Member

    Beiträge:
    904
    Likes:
    7
    Aber sicher, Klose hätte für ihn in der Abwehr gewuselt... :zahnluec:
     
  31. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Wer in der Bayern Abwehr eindeutig gefehlt hat war Lahm.