BVB vs. Borussia Mönchengladbach - Wiedersehen mit Reus

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 27 September 2012.

?

Dortmund gegen Gladbach:

  1. *

    Heimsieg

    56,3%
  2. Unentschieden

    25,0%
  3. *

    Auswärtssieg

    25,0%
  1. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    sonntachmittach, und schon so neidzerfressen! ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das glaub ich nicht.
     
  4. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Nö. Einfach nur mal kurz die Tatsachen aufgezeigt. :top:
    Ausserdem, du dürftest erkannt haben, dass ich den SchalkegegenBvB-Hass nicht mag und auch nicht lebe. Im Gegensatz zu, ......ichsachma, "einem" :floet:gewissen:floet:anderen:floet:User:isklar:........hier.
     
  5. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    weiß ich doch! :top:

    gut fand ich klopps grimasse gegenüber dem schiri auch nicht - aber gleich SO ein fass aufzumachen...
     
  6. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.491
    Likes:
    2.488
    :staun: Oha, wie tief sitzt der Stachel und was ist denn in dich gefahren ? Ich überlese diesen Vorwurf mal geflissentlich, weil wir beide wissen, dass man nicht alle Anhänger über einen Kamm schert. Und für theogs Rückkehr kannste mich nicht verantwortlich machen. ;)
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Ich hatte ja bereits geschrieben dass ich nicht alle meine. Und scheinbar ist es ja auch noch anderen aufgefallen. ;-)

    Gesendet von meinem HTC One X mit Tapatalk 2
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Um ehrlich zu sein: so tief sitzt der Stachel bei mir seit gut 15 Jahren, genauer, seit der Sommerpause 95/96.
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.491
    Likes:
    2.488
    Das glaube ich nicht wirklich, denn du vermittelst aufgrund deiner intelligenten Beiträge nicht den Eindruck, als ob ein Stachel aus den Jahren 95/96 dir noch was anhaben könnte. Den Stachel hast du dir doch längst gezogen und die Wunde sollte verheilt sein. Nach 16 Jahren bleibt da eigentlich höchstens eine Narbe.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Ich bin da elefantös und wenn nicht einmal 17 Jahre später wieder jemand einen Stachel setzt, ist das so.

    Und Beiträge täuschen über vieles weg...

    Irgendwoher kommen doch alle Abneigungen dieser Fuppeswelt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 September 2012
  11. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Kann mir vorstellen, wie tief es die Gladbacher Seele verletzt hat, dass ausgerechnet Reus gestern so aufgedreht hat..

    Von mir aus hätte es nicht sein müssen, besser er hätte sich die beiden Tore für Manchester aufgehoben. ;)

    Aber so seltsam es klingen mag: so richtig taktisch integriert ist Reus für mich immer noch nicht. Gestern hat er bei seinen Toren sein überragendes Einzelkönnen gezeigt, zweifellos, und das Zusammenspiel wird auch langsam besser, insbesondere mit Götze.

    Trotzdem bleibt die Frage nach seiner Stammrolle beim BVB. Im linken offensiven Mittelfeld hat er gestern geglänzt - aber kann man auch gegen stärkere Gegner auf die Absicherung verzichten, die Großkreutz oder auch Perisic im Verbund mit Schmelzer auf dieser Position garantieren?
     
  12. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.491
    Likes:
    2.488
    Weil Schieber gestern kein Faktor war, konnte Reus befreit aufspielen. Lewa wurde geschont, was zur Folge hatte, dass er Reus sozusagen nicht im Weg stand. Fast hatte ich das Gefühl, dass Reus die beiden Tore peinlich waren, weil doch irgendwo noch eine emotionale Bindung zu MG besteht. Angenehm zu sehen war sein Nichtjubeln.
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Da sind wir mal so richtig konform.
     
  14. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Hallo ? Weil Reus in Gladbach lange gespielt hat. Er hat da Gladbach einiges zu verdanken. Ganz normal das man da nicht jubelt. Das hat was mit Respekt zu tun.
     
  15. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
    Habe hier die Beiträge mal überflogen. Dem BvB aroganz vorzuwerfen finde ich jetzt etwas übertieben. Wo ich weg komme gibt es ne Menge Dortmunder Anhänger (Natürlich nicht so viele wie Gladbacher). Wie bei allen Vereinen gibt`s auch da den ein oder andern Überflieger der dann mal wieder geerdet werden muß. (Natürlich nicht bei Gladbachern:floet:) Aber im großen und ganze sind das ganz vernüftige Leute. Gleiches past auch zu den Schalkern. Wie gesagt aus meiner Sicht hier. Zu dem Trio Klopp, Zorc und Watzke kann ich das eigendlich auch nur so sehen. Klopp ist manchmal etwas Impulsiv, aber so ist er halt. Watzke ist schon klasse wie der die Stacheleien aus den Süden so abprallen läst.
     
  16. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    @walter: Ich denke, da war auch viel der Emotion des Augenblicks geschuldet... ;)

    Das hieße aber im Endeffekt, dass zwei Ausnahmekönner wie Lewa und Reus nicht gemeinsam auflaufen können... also das darf doch aber nicht sein... Da muss Klopp irgendwann eine Lösung finden.

    Andererseits heißt das auch, dass Schieber sehr wohl eine wichtige Rolle einnehmen kann beim BVB. Vielleicht braucht Reus einfach solche Spieler, die zwar keine Tore am Fließband machen, aber immer kämpfen, rennen, Räume schaffen, Gegenspieler binden... Man denke nur an Hanke...
     
  17. walter1603

    walter1603 Ein Delbrücker Fohlen

    Beiträge:
    406
    Likes:
    32
    Mit dem Augenblick, da bin ich mir sicher das da was dran ist. Letztes Jahr Hui und Dieses Jahr ...naja, zumindest etwas pfui. Aber was will man erwarten. Es ist doch so das wir vor einiger Zeit fast Tot waren. Dann ne tolle Sesion..., ach aber das haben wir ja jetzt schon oft genug gesagt. Fakt ist bis jetzt haben wir noch genügend Zeit es besser zu machen.

    Zu Reus, bei ihm ist das so. Oft hat er den Richer für zweite Bälle gehabt. Wenn dann noch einer für ihn Räume geschaffen hat, war er einfach schwer zu halten. Dazu kam das unberechenbare. Er schießt halt aus Positionen wo es sonst vermutlich keiner versuchen würde. Und das ganze halt den Bruchteil einer Sekunde schneller als sein Gegner.
     
  18. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.491
    Likes:
    2.488
    Selber Hallo !? Nichts anderes habe ich damit ausdrücken wollen. Normal ist das nämlich nicht. Sagt dir der Name Heiko Herrlich etwas ? Der hat auch für beide Vereine gespielt. Mehr Worte muss man über diesen Mann nicht verlieren.
    Lewa und Reus harmonieren nicht, das wird Klopp noch aufarbeiten müssen, sehe ich auch so.
    Auch hier d'accord, LdJ als Reus Ersatz zu sehen passt nicht, weil LdJ ein Strafraumstürmer ist und keine langen Wege geht. Hanke aber sehr wohl, Reus auch, also hat es bei den beiden gepasst, vor allem wegen der Laufwege. Aber Hanke ( und Herrmann ) werden zu früh und zu oft ausgewechselt, was wohl daran liegt, dass Reus jetzt fehlt und Favre Alternativen ausprobiert, die alle nicht greifen. Favre wirkt im Moment ratlos.
     
  19. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    :zahnluec: ...........
     
  20. theog

    theog Guest

    Götze und Reus sind für die aussen bestens geeignet, nicht in der Mitte...:isklar: Da fehlt ein Kagawa-Ersatz weiterhin. :isklar: Obwohl, Gündogan im offensiven zentralen MF wäre dazu gut geeignet. Mal gucken, ob Klopp meine Worte hier liest, sonst besuche ich ihn beim naechsten Heimspiel in die Katakomben des Tempels...:hail:
     
  21. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.171
    Likes:
    1.882
    Ich habe mir mal die Gegentore angeschaut. Die ehemals gute Defensive schlecht und offen wie ein Scheunentor. Und, die neuen Spieler sind anscheinend noch nicht integriert.
     
  22. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.082
    Likes:
    80
    Nach doch relativ guten rsten 15Min. aber nach dem unglücklichen 1:0 bei dem Dominges weggerutscht war Kapitulation auf allen Linien,das war noch nicht mal 3Liga Format,Auch wenn es eine Niederlage gibt,Kämpfen kann mann trotzdem,aber nix war.
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.793
    Likes:
    2.728
    Richtig. Das war ein Offenbarungseid. Zumindest war es vorher ok. Aber das geht einfach nicht dann komplett auseinander zu brechen. Mittlerweile bin ich aber fast froh drum, da jetzt doch Hoffnung besteht dass wirklich alle Parteien verstanden haben dass es so nicht weitergehen kann.

    Gegen Fener will ich nun eine Reaktion sehen. Das muss nicht unbedingt ein Sieg sein, aber es sollten 90 Minuten Willen und Leidenschaft zu erkennen sein. Wenn das nicht passiert haben wir wohl ein ernsthaftes Problem. Das sollte nun wirklich jeder kapiert haben.
     
  24. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.491
    Likes:
    2.488
    Dazu braucht Gladbach einen Führungsspieler, der seine Kollegen antreibt und mitreisst. So jemanden haben die nicht, Daems ist in seinen 7 Jahren bei MG nicht in diese Rolle hineingewachsen. Xhaka ist noch nicht lange genug dabei, als dass er in dieser Rolle akzeptiert würde.
    Also muss Favre als Antreiber von aussen auf das gesamte team einwirken. Er muss Leidenschaft durch Gestik und Reinrufe vorleben und die gesamte Mannschaft mitreissen. Seine eigene Verunsicherung muss Favre ablegen um bei der Mannschaft als Kollektiv Selbstvertrauen von Minute zu Minute während des Spiels aufkommen lassen. Das ist leichter gesagt als getan, Favre muss mit Schuldzuweisungen aufhören und bei sich selbst anfangen, die nötigen Schritte in die richtige Richtung zu gehen.