BVB Krise - Klopp wirkt ratlos

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 19 Oktober 2014.

  1. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.953
    Likes:
    1.653
    Klar, ich ziehe das auch nicht ins Lächerliche! Ganz normales, nachvollziehbares Verhalten!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Da steht der Rolex-Kalle dem Watzke, :cool:öhem, also eurem Schwatzke oder Fatzke, oder wie ihr ihn doch so gerne nennt, und dem Klopp, im Nix nach. Ganz im Gegenteil.
    All die Seitenhiebe der Bayern und dazu noch die andauernden Bekundungen des Interesses an Reus, Hopfners "Abrechnung" mit Watzke, oder, wie nannte Hopfner ihn doch so nett, "Baron von Münchhausen, da können Klopp und Watzke nicht mithalten. Bei weitem nicht.

    Das die nachtragenden Bayern sich immer wieder am BVB festbeißen müssen zeigt doch glasklar wie heftig der BVB am fcbayrischen Thrönchen gerüttelt hat. Selbst bei der JHV konnte der Rolex-Kalle nicht anders. Er musste einen Giftpfeil Richtung BVB schicken.
     
    pauli09 gefällt das.
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Oder weil der Verein die Person schmückt, sein Selbstbewusstsein stärkt und damit sein Ego aufwertet. Guter Fussball wird auch ausserhalb Münchens gespielt.
    Es besteht mE ein Zusammenhang zw. dem Erfolg des Vereins und seinem eigenen Selbstwertgefühl.
     
    pauli09 gefällt das.
  5. Marcos

    Marcos Erfolgsfan

    Beiträge:
    309
    Likes:
    30
    Ah, jetzt geht mir ein Licht auf. :idee:Jetzt weiß ich auch warum es seit drei, vier Jahren mehr BVB-Fans denn je in und um Aachen gibt.
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Laut DFB gibt es in Deutschland etwa 25000 Fussballvereine. Wer Fan eines Vereins ist, der sich in den Top 100 (also den obersten 0,4%) befindet, ist per Definition ein Erfolgsfan.
     
    osito gefällt das.
  7. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Ein kleines ;)bisschen erinnert die jetzige Situation der Dortmunder an die der Pillen. Ich glaube, es war die Saison 2002/2003-

    Bayer Leverkusen wurde 2002 in allen drei Wettbewerben (Liga, Pokal, international) Zweiter. Nach den Bayern. Seitdem gibt's übrigens Vizekusen;).
    Zur Saison 2002/03 verlor Bayer Leverkusen 2 zentrale Spieler. Ballack und Ze Roberto, die vom FC Bayern abgeworben wurden. Daufhin wurden mehrere neue Spieler verpflichtet. Die meisten Neuzugänge waren allerdings qualitativ nicht in der Lage, die hinterlassene Lücken zu schließen. Bayer Leverkusen geriet in Abstiegsgefahr.

    So weit ähneln sich die Situationen etwas.

    Der Rest der Pillenstory -
    Der damalige Erfolgstrainer, Klaus Toppmöller, wurde im Februar 2003 entlassen. Der Amateurtrainer sollte aushelfen, schaffte es aber nicht den Klassenerhalt zu sichern. Erst Klaus Augenthaler, 2 Spieltage vor Ende der Saison verpflichtet, hat mit 2 Siegen in Folge den Klassenerhalt gesichert. Unter Augenthaler qualifizierte sich die Mannschaft 2004 erneut für die Champions League.

    Sollte es irgendein ;)Pillenfan besser wissen, dann bittschön. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Dezember 2014
    Holgy und Detti04 gefällt das.
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Guter Vergleich, S-K! Lohnenswert ist noch der Hinweis, dass Bayer damals in der CL ziemlich gut abschnitt (wie der BVB aktuell), was letztlich sogar zum Problem wurde, weil Leverkusen die Vorrunde ueberstand und sich fuer die Zwischenrunde, damals eine weitere Gruppenphase, qualifizierte. Diese interntaionalen Spiele standen am Schluss nur noch im Weg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Dezember 2014
  9. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Naja, ganz so schwach waren sie in der Liga nicht. Am 13. Spieltag lagen sie mit 16 Punkten auf Platz 11.
    Dafür haben sie sich in der damals noch stattfindenden CL-Zwischenrunde bis auf die Knochen blamiert.
     
  10. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Mal wech von dem Vergleich - Pillen vs. BVB -

    Das eine BuLi-Mannschaft nach dem 5. Spieltag der CL - Vorrunde besser dasteht als die Bayern mit ihrem, in jüngster Vergangenheit,;) mit Top-Spielern aufgeblähten Kader und in BuLi-Tabelle, fast gleichzeitig, also wie jetzt nach dem 13. Spieltag auf dem 18 Tabellenplatz steht, wird wohl einzigartig sein. Und bleiben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Dezember 2014
  11. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Es geht bergauf. Das ist sicher.

    [​IMG]
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  12. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042

    OK, Dicken, dattisgetz echt n Gutn !
    :top:
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Puuuuuh, gut, dass Du's erklärt hast :D
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Falscher Vergleich in meinen Augen:
    1) Gibt es gerade bei der Münchner "Stammbevölkerung" sehr viele Blaue.
    2) Ist ja wohl klar, dass die Löwen in einem Stadion, das rein auf die Belange eines Dauer-CL-Teilnehmers und des Fußballmarktführers in Deutschland zugeschnitten ist, etwas "unterdimensioniert" sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 Dezember 2014
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Naja, nach 8 Niederlagen in 13 Spielen liegt er jedenfalls noch so hoch. Falls sie tatsächlich in die 2. Liga absteigen sollten, würde die Abonnentenzahl wohl etwas zurückgehen, aber wesentlich geringer wäre der Schnitt nicht, denke ich - und wenn es um den Aufstieg ginge, wäre die Bude sicher auch immer voll.

    Hab ich ja in den 70ern alles schon am eigenen Leib erlebt. Damals waren die Zuschauerzahlen allgemein natürlich noch wesentlich niedriger, aber in der 2. Liga war meist ordentlich was los, und wir hatten auch damals schon die höchsten Zuschauerzahlen der Liga.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Natürlich soff der Zuschauerschnitt in den 4 Zweitligajahren beim BVB sauber ab.

    Zuschauerzahlen sind nun mal mittelfristig stark abhängig davon, ob das Team erfolgreich ist oder nicht.
     
  17. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.551
    Likes:
    1.734
    Hmm , beim EffZeh ist der Schnitt in den zwei Zweitliga Jahren nicht wirklich runter gegangen...
     
  18. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    In den beiden letzten Jahren Zweite Liga, also 1974-76, als ich selbst häufiger dort sein konnte, lag der Zuschauerschnitt jedenfalls doppelt so hoch wie der des Zweiten in der Zuschauerstatistik, und in der 1. Liga wäre man damit jeweils auf Platz 6 gelandet. Und das, obwohl das damals die Zweite Liga Nord war, also die Qualität der Gegner durchschnittlich nur halb so hoch wie bei einer bundesweiten Zweiten Liga.
    http://www.weltfussball.de/zuschauer/2-bundesliga-1974-1975-nord/1/
    http://www.weltfussball.de/zuschauer/2-bundesliga-1975-1976-nord/1/
    http://www.weltfussball.de/zuschauer/bundesliga-1974-1975/1/
    http://www.weltfussball.de/zuschauer/bundesliga-1975-1976/1/
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Krise? Ratlosigkeit? Alles Blödsinn!

    Was sagt einer, der Ahnung von Fußball hat?

    "Ich habe volles Vertrauen in die Fähigkeiten von Jürgen Klopp. Er wird die Mannschaft aus dieser Situation herausführen und noch einen internationalen Tabellenplatz in Angriff nehmen!“


    Ottmar Hitzfeld
     
  20. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    989
    Likes:
    244
    Ich hoffe ja, dass er recht behält. Dennoch muss man (mal wieder) feststellen, dass ein Verein daran gescheitert ist, sich dauerhaft als zweiter großer Klub in Deutschland neben den Norditalienern zu etablieren. Ich habe inzwischen die Hoffnung aufgegeben, dass es jemals einem Verein gelingen wird. Einzig den Firmenfilialen wie Wolfsburg, Hoffenheim oder demnächst RB Leipzig könnte dies bei entsprechender Investitionsbereitschaft gelingen. Dortmund, Schalke oder gar Bremen - niemals.
     
  21. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.506
    Likes:
    2.491
    Vergiss den FC 04 nicht... nenee nicht Gazprom sondern Audi Vorsprung durch Technik.
    Tradition steigt ab, obwohl... ist ja e-on und Fly emirates, aber trotzdem namenstechnisch Tradition. 2 Betriebssportvereine steigen auf und die ganze BuLi hat irgendwann ein Problem mit ihrer Identität als Marke. :weißnich:
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Ich denke auch, dass der BVB die Kurve wieder kratzt. Ne kleine Siegesserie, die ich für möglich halte wenn der eine und andere verletzte Spieler an Bord ist. Und so weit eingespielt ist, dass er seine volle / gute Leistung abrufen kann.

    Wie auch immer, sollte es der BVB tatsächlich schaffen, wird es besonders die Bayernfans (hier) ärgern, die sich an dem momentanen Debakel des BVB erfreuen. :floet::cool:
     
  23. pela1961

    pela1961 Active Member

    Beiträge:
    230
    Likes:
    21
    Ich bin der Erste der dabei ist, wenn gesagt wird, der Rummenigge oder die anderen Kasper sollten doch einfach mal die Klappe halten. Ich bin aber auch der Meinung, dass es zu einfach ist, da die Schuldzuweisung immer nur in eine Richtung zu suchen. Und das ganze Theater um das Interesse an Reus ist doch lächerlich. Ein Superspieler, da ist es doch logisch, dass ein Verein, der internationale Ansprüche hat, sich für den interessiert. Wo waren eigentlich die ganzen Entrüster, als sich Real Madrid über Jahre hinweg an Ribery rangemacht hat?
    Ich kann diese gespielte Naivität der Dortmunder einfach nicht ausstehen. Das sind genau so Vollprofis wie die Münchner - im Vorstand und Management genauso wie im Spielerkader.
    In München beißt sich keiner am BVB fest. Merkt eigentlich keiner, dass da schon seit Wochen gar nix mehr kommt, aber Klopp und Watzke immer wieder sich an Sachen hochziehen, die vor Monaten mal gesagt wurden? Wenn die jetzt einfach mal die Fresse halten und sich um ihre sportlich desolate Situation kümmern, ist allen geholfen.
     
  24. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Über lang, oder doch eher über kurz, wird es durchaus so sein, dass die genannten mithalten können mit dem immer reichen FC Bayern. Die anderen Bundesligisten sind da doch längst schon chancenlos. Die Schere zwischen dem FC Bayern und dem Rest der Bundesliga ist längst so groß, dass nur die genannten Firmenfilialen noch eine Chance hätten.
    Wie das dann in der BuLi-Tabelle, bzw der ersten und zweiten, vielleicht sogar dritten Liga aussehen könnte, lässt sich voraussehen.
    Es sein denn, die anderen Bundesligisten finden Sponsoren. Es müssen dann auch schon Großsponsoren sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Dezember 2014
  25. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.189
    Likes:
    1.883
    Nö. Kommt nix mehr. Keine Bekundungen des Interesses an Reus, z.ZT verletzt, und auch kein Spruch vom Rolex-Kalle während der JHV.
    In der jüngsten Vergangenheit beschäftigten sich die Bayern immer wieder und ausschließlich mit dem BVB. Die haben sich
    förmlich am BVB festgebissen. Selbst seit der BVB kein direkter Konkurrent mehr ist.
    Trotzdem muss der Rolex - Kalle, der sich nach eigener Aussage für die Abteilung Attacke zuständig fühlt,
    http://www.sport1.de/de/fussball/fussball_bundesliga/newspage_990212.html
    immer wieder Giftpfeile raushauen.

    Das
    Und wenns doch mal einer merkt, der Watzke, ähem, oder besser, euer Schwatzke/Fatzke, der isses doch selber in Schuld. Frei nach dem Motto - er muss ja nicht reagieren. :isklar:

    Sammer und Hopfner halten sich ein bisschen zurück. Wenigstens z.Zt.
    Der Grund dafür ist mMn, dass die Bayern ihre Störfeuer nicht mehr , so unbedingt, für nötig halten.
    Der gehasste Verein der Bayern, der BVB, der dem Fc Bayern zu schaffen gemacht hat wie kaum ein anderer, der am Thron gerüttelt hat wie kaum ein anderer, ist um 2 zentrale Spieler erleichtert worden, den dritten hat man im Visier, der BVB ist auf dem 18. Tabellenplatz und als kleiner aber feiner Nebeneffekt hat der BVB auch noch in der CL gegen Arsenal verloren. Was allerdings nicht so ins Gewicht fällt.
    Einen Giftpfeil bei der JHV, verbunden mit einen Gruß Richtung JVA - und Rolex-Kalles Rede hat Wirkung gezeigt. Stehende Ovationen. :D

    Oder anders, es läuft - nach Wunsch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Dezember 2014
  26. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    989
    Likes:
    244
    Da Audi auch bei den Norditalienern dick im Geschäft ist, glaube ich kaum, dass man sich in der Provinz einen Konkurrenten um die absolute Spitze hochziehen wird.
     
  27. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    Machen wir uns nix vor, die nächsten Spiele vor der Winterpause müssen allesamt gewonnen werden, man stelle sich vor, nach der Pause wird das erste Spiel auch verloren, dann brennt die Hütte lichterloh. Im Moment glaubt noch kein Mensch an einen möglichen Abstieg des BVB, inkl. mir, aber die anderen als Abstiegskandidaten gehandelten Vereine glauben jetzt ein bisschen mehr an den möglichen Klassenerhalt! Der Zahn muß gezogen werden.....
     
  28. pela1961

    pela1961 Active Member

    Beiträge:
    230
    Likes:
    21
    Mal ganz im Ernst - solange der BVB die Ursache für den 18. Tabellenplatz woanders sucht als in den eigenen Reihen, wird das nix. Kann mir doch keiner erzählen, dass diese Mannschaft trotz des Weggangs von Lewandowski und Götze (der ja schon in der Vorsaison weg war!) und trotz der blöden Sprüche aus München nicht das Potenzial hat, weit oben in der Tabelle zu stehen. Das sind ALLES erwachsene Männer, Vollprofis und da macht die angeblich so ein blödes Gelaber wie von KHR auf der JHV wuschig?
    Was hat er eigentlich gesagt? Viel war es nicht - irgendwas von Märchenerzählern. Und da soll der Watzke mal drüber nachdenken, ob das überhaupt gekommen wäre, wenn er nicht den Schwachsinn erzählt hätte: Der eine hat Erfolg, der andere ist beliebt.
    Ich habe lange bei einem Konzern gearbeitet, über den auch oft von der Konkurrenz blöde Sprüche gemacht wurden. Wenn wir da jedesmal so rumgejammert hätten, wären wir gar nicht mehr zum Arbeiten gekommen. Was soll der Scheiß, das so hochzujubeln? Die sollen ihren Job machen und doch nicht anfangen zu weinen, wenn da mal einer nen blöden Spruch raushaut. Immer an Subotic denken, wie der auf den Robben losgegangen ist, als der gerade einen Elfer verschossen hatte. Wer so beschissen reagiert, sollte auch einstecken können.
    Da hat sich komischerweise kein Mensch drüber aufgeregt in den Medien. Das war ja Watzke, das war witzig......... Nee, das eine ist so dämlich wie das andere.
     
  29. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    989
    Likes:
    244
    Wer begründet beim BVB denn ernsthaft den aktuellen Tabellenstand mit den Weggängen von Lewandowski und Götze? Ich habe da noch nichts gehört. :weißnich:

    Dein Talent als Dichter in allen Ehren, aber man sollte sich bei einer Diskussion an Fakten halten und nicht irgendetwas hinzudichten.
     
  30. pela1961

    pela1961 Active Member

    Beiträge:
    230
    Likes:
    21
    Ich bin nicht nur hier unterwegs und es gibt zumindest so einige Fans, die immer noch ernsthaft meinen, der FCB hätte mit dem "Wegkauf" von Lewandowski und Götze den Niedergang und damit die jetzige Situation eingeleitet und verursacht.
    Auch in diesem Forum kommts ja immer wieder durch. Zuletzt auf dieser Seite im Beitrag von Schalke-Königsblau.

    Zitat:
    Der gehasste Verein der Bayern, der BVB, der dem Fc Bayern zu schaffen gemacht hat wie kaum ein anderer, der am Thron gerüttelt hat wie kaum ein anderer, ist um 2 zentrale Spieler erleichtert worden, den dritten hat man im Visier, der BVB ist auf dem 18. Tabellenplatz und als kleiner aber feiner Nebeneffekt hat der BVB auch noch in der CL gegen Arsenal verloren. Was allerdings nicht so ins Gewicht fällt.

    Soviel zum Thema: "Dichter"
    Man sollte in einer Diskussion auch alle Beiträge lesen und nicht nur den, den man beantwortet :)
     
  31. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    989
    Likes:
    244
    Meines Wissens steht Schalke-Königsblau nun nicht gerade im Verdacht ein Dortmunder zu sein. Von deinem norditalienischen Kollegen @uwin kamen allerdings auch schon Äußerungen in der Richtung, dass Dortmund aufgrund der Abgänge so schlecht dastehe.

    Fassen wir zusammen: Schalker und Bayern - wohlgemerkt keine Dortmunder - sehen die Gründe für die Talfahrt bei den Abgängen und du schreibst so etwas hier:

    :gruebel: