BVB Krise - Klopp wirkt ratlos

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 19 Oktober 2014.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Nun, ich habe schon gedacht, dass der BVB gegen Paderborn gewinnt und der Fehstart damit beendet ist. Aber nein! 2:0 gegen Paderborn geführt und dann noch ein 2 Gegentore eingefangen (von PADERBORN!!!). Also ichschmaso: Da ist dann mal echt langsam der Trainer fällig. 11 Punkte nach 12 Spieltagen, Platz 15 (und heute kann es noch weiter runtergehen) und dann nach eine Ländspielpause so ein Auftritt gegen einen Aufsteiger. Klopp fällt wohl wirklich nix mehr ein.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    So langsam muss man sich in Dortmund wohl damit anfreunden das es diese Saison nicht mehr so richtig nach oben geht. Wenn selbst ein zwei Tore Vorsprung in Paderborn(man vergleich mal die Etats der beiden Teams, da wird ja bei den Bayern gerne drauf rumgeritten) nicht mehr zum Sieg reicht kann man es halt nicht besser. Schiri hin oder her.
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Jup, jetzt wird natürlich erstmal das Foul an Reus und der Schiedsrichter als Hauptgesprächsthema herhalten müssen, aber das ist tatsächlich nix weiter als eine Ablenkung vom eigentlichen Thema: sportlich steht ein dickes Fragezeichen hinter dem BVB.

    Ohne die Siege in der CL wäre Klopp vielleicht auch schon wech. :weißnich:
     
  5. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.631
    Likes:
    1.023
    Glaub ich nicht. Der hat einen so sagenhaft grossen Kredit in seinem Umfeld, das ich dass einfach nicht glauben kann. Zumindest diese Saison wird seine Person nicht hinterfragt werden, ausser er entscheidet sich freiwillig den Stecker zu ziehen. Er wird auf sich auf jeden Fall mit dem Bvb fangen, und die Klasse halten, was bei dem Kader jetzt auch nicht so schwer sein wird. Die naechste Saison dagegen koennte etwas anders ausschauen, sollte er wieder so schlecht starten. Dann koennte der bisherige Kredit dann so langsam aufgebraucht sein...
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Das hab ich ja auch gedacht und bin darum auch davon ausgegangen, dass jetzt gegen Paderborn gewonnen wird. Und dann sowas. :nene: Da kommen dann doch Zweifel auf. Und es fragt sich auch, wie lange in Dortmund die Nerven halten, wenn der BVB nicht da unten rauskommt.
     
  7. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    du sabberst ja immer noch! :zahnluec:
     
    derblondeengel gefällt das.
  8. kthesun

    kthesun Guest

    Der Klopp würde auch mit CL Versagen nicht rausgeschmissen.
     
  9. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Klopp im englischen Fernsehen:

    „Ich denke, England ist das einzige Land neben Deutschland, in dem ich arbeiten sollte, weil es das einzige Land ist, in dem ich die Sprache ein bisschen beherrsche und das brauche ich für meine Arbeit. ... Wenn mich jemand anruft, dann werden wir darüber reden. ... Ich bin hier mehr als sechs Jahre, ich weiß nicht, wann es endet, ich denke darüber nicht nach. Es ist nicht mein Anspruch, mir ein Vermächtnis aufzubauen. Wir werden sehen – solange es erfolgreich ist und wir uns weiterentwickeln, sollten wir nichts ändern.“

    http://www.focus.de/sport/fussball/bundesliga1/bvb-trainer-spricht-ueber-zukunft-klopp-verraet-wenn-ich-gehe-dann-nur-nach-england_id_4293519.html
    http://www.transfermarkt.de/klopp-wenn-dann-premier-league/view/news/179623


    Solange es also erfolgreich ist, na dann!
     
  10. osito

    osito Titelaspirant

    Beiträge:
    5.631
    Likes:
    1.023
    Das meinte ich mit, wenn er selber den Stecker zieht...
     
    Holgy gefällt das.
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Man könnte jetzt sagen: Erfolg ist weg, Weiterentwicklung ist auch keine zu sehen, dann ziehen die Konsequenzen, Herr Klopp, aus ihren eigenen Ansprüchen!

    Aber er hat ja noch Zwei Drittel der Saison Zeit und die CL. Ich glaube ja trotzdem nicht, das der BVB da unten bleibt, aber das hab ich vor dem Paderbornspiel auch gedacht. Und schwupps haben sie auch das vergeigt. Nächste Wochen müssen sie nach Frankfurt. Müsste zu schaffen sein, hätte Paderborn aber auch...

    Bernd Schuster analysiert die Lage des BVB.

    Viele fragen, was Jürgen Klopp jetzt wohl noch machen kann. Das Gute: Er weiß, dass die Klubführung hinter ihm steht. Er weiß auch, dass er eigentlich eine gute Mannschaft hat. Trotzdem weiß er gerade nicht weiter. Ich bin sicher, dass Kloppo schon alles Mögliche versucht hat. Als Trainer bleibst du da nicht einfach so stehen und schaust zu. Du fragst dich permanent, wie du frischen Wind rein bekommst.

    Machen wir uns nichts vor: Jürgen Klopp ist jetzt seit sechs Jahren Trainer in Dortmund. Ohne jetzt das Ende des BVB einläuten zu wollen, um Gottes Willen, aber da wetzt sich schon so einiges ab in so vielen Jahren.

    http://www.welt.de/sport/fussball/c...gen-Klopp-hat-sich-in-Dortmund-abgewetzt.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 November 2014
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Sagt der Bernd, der nirgendwo länger als 2 Jahre war, der kennt sich ja bestens aus mit'm Abwetzen über die Jahre :lachweg:

    Machen wir uns nichts vor: Du bist grad scharf auf einen Job, der viel, viel Geld bringt und Dich v.a. an die Spitze des Fußballs bringen würde. Ok, nach max. einem Jahr, wärste wieder gefeuert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 November 2014
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.885
    Likes:
    2.977
    Krise ist nun auch in der Familie angekommen.

    Schwiegermutter kündigt das BVB-SparDa-Bank-Sparkonto wegen Torarmut und damit weniger Zinsen.
     
    Rupert gefällt das.
  14. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    :gruebel:....:idee:..........Der arbeitslose Schuster hofft drauf Kloppos Nachfolger zu werden. :cool:
     
  15. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Nun verliert der BVB in der CL, da geht es in der Liga dann wohl wieder aufwärts!
    Glaubt der wirklich noch jemals in der BuLi nen Job zu kriegen? Da kommt wahrscheinlich eher Matthäus zum Zuge. :D
     
  16. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    da ist sie sicher zur gladbacher meisterbank gewechselt, die schlaue! ;)
     
  17. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.500
    Likes:
    2.491
    Mit dem Pass von Boenisch auf Bellarabi und damit dem schnellsten Tor der Buli Geschichte fing das Dilemma und die ganze Ratlosigkeit schon zu Beginn der Saison an. Nur konnte das am ersten Spieltag keiner ahnen und hätte jemand damals vorausgesagt, dass der BVB am 1. Advent auf Platz 18 steht, :vogel: dem hätte man eine Kerze angezündet um ihm damit heimzuleuchten.:isklar:
     
    pauli09 gefällt das.
  18. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Und wieder verloren. Dabei ist das Problem der Dortmunder ja eigentlich ganz einfach zu finden: Sie schießen kaum Tore. Chancen haben sie ja, aber da wird zu wenig draus. Was soll Klopp da machen? Torschusstraining?
     
  19. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Wobei sie aber auch viel zu leicht Tore kassieren. Da sind doch viele Probleme auch im Defensivbereich zu finden. So wie ich Klopp kenne wird der auch schon alles mögliche ausprobiert haben. Kloppt äh klappt nur alles nicht:D
     
  20. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Defensive wird überbewertet, wenn es vorne ordentlich scheppert, kräht da kein Hahn nach. Und wenn dann die Defensive auch noch so gut ist: Lauter Nullzunulls hat noch keiner geschafft und selbst wenn: Bringt einen auch nicht weiter. Der Ball muss ins Tor. Fußball ist so einfach! :D

    edit: Zorc gibt nun schon mal eines neues Saisonziel aus:

    "Spätestens heute ist endgültig Schluss damit, die Abstände zu den Champions-League-Plätzen auszurechnen", sagte Zorc: "Wir sind mitten im Abstiegskampf angekommen." Bis Weihnachten sei es das Ziel, die Abstiegsränge zu verlassen. Eine ganz neue Realität in Dortmund.

    http://www.spiegel.de/sport/fussbal...-dortmund-unterliegt-frankfurt-a-1005867.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2014
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Die höher stehende Abwehr ist halt auch im Augenblick leichter auszuspielen, wenn die Offensive für weniger Torgefahr sorgt.
     
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Was mir besonders auffällt bei der Borussia: wie schlecht die Spieler nach dem Ende einer Verletzung wieder in Form kommen. Beispielhaft dafür Ilkay Gündogan, der überhaupt micht mehr wiederzuerkennen ist. Was hat er vor seinen Rückenproblemen noch für glanzvolle Spiele abgeliefert, zum Beispiel im CL-Finale...

    Aber es sind noch viele andere zu erwähnen. Etwa Mats Hummels, der zudem auch physisch immer wieder Rückschläge erleidet. Oder Neven Subotic, dem nach seinem Kreuzbandriss völlig die zuvor vorhandene Sicherheit abgegangen ist. Oder Lukasz Piszczek, der schon fast ein halbes Jahr wieder dabei ist, aber noch nicht ein einziges Mal so stark wie vorher aufgetreten ist.

    Schließlich Sven Bender, der sich allerdings schon länger mit ständigen Wehwehchen rumschleppt und seit zwei-drei Jahren seiner früheren Form hinterherläuft. Und auch Henrikh Mkhiytaryan ist nach seiner zwischenzeitlichen Verletzung eher noch schwächer zurückgekehrt, nachdem er zeitweise auf einem guten Weg schien.

    Zu all dem kommt, dass die Neuzugänge ganz schlecht eingeschlagen haben. Ciro Immobile und Adrián Ramos strahlen lange nicht die Torgefahr der vergangenen Saison aus. Dong-Won Ji verletzte sich wiederum gleich zu Saisonbeginn, und Shinji Kagawa lässt nach gutem Beginn immer mehr nach.

    Die größte Enttäuschung ist aber wohl Matthias Ginter. Wenn man ihn in den letzten Wochen gesehen hat, musste man sich allen Ernstes fragen, wie er es geschafft hat, zum Nationalspieler zu werden und sogar nach Brasilien mitzufahren. Defensive Aussetzer, unerklärliche Fehlpässe, dazu kaum Selbstbewusstsein - ein echtes Spiegelbild der derzeitigen Situation in Dortmund. :(
     
  23. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Ganz schön lange Liste Huelin;) Natürlich spielen die Verletzungen eine Rolle. Aber hat der BVB nicht auch in der Vergangenheit schon öfter solch lange Verletztenlisten gehabt? Die konnten aber oft gut kompensiert werden(wenn ich mich richtig erinnere), da man als Team funktioniert hat und das System Klopp dies auffangen konnte. Die Frage ist doch, warum das nun nicht mehr aufgefangen werden kann. Und da schleicht sich bei mir immer mehr die Vermutung ein, dass Klopp sich nach den vielen Jahren doch abgenutzt hat. Sowohl intern, da die Spieler das nicht mehr auf den Platz bringen, als auch extern, da die Gegner offenbar kaum noch ein Problem haben sich auf den BVB einzustellen.
    Wäre es nicht Klopp hätte der BVB doch schon längst die Reißleine gezogen. Sicherlich richtig und nachvollziehbar. Aber man muss aufpassen das nicht zuviel Porzellan zerbricht. Denn es wird intern mächtig rumoren, auch wenn man nach außen noch die Ruhe bewahrt.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Jedes Team der Welt kommt in arge Bedrängnis, wenn der BVB in guter Besetzung und Form das Kloppsystem spielt.
    Siehe der CL-Sieger Madrid letztes Jahr.

    Allerdings, und das glaube ich, ist wirklich ein herber Verlust für den BVB, den ich so heftig nicht erwartet hätte, klappte das meistens viel besser mit Lewandowski.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1 Dezember 2014
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Ich hab am WE ein Interessantes Interview mit Raymond Verheijen zum Thema Verletzte und Verletzungen gelesen, weiß aber nicht mehr wo. :gruebel: Muss ich mal suchen...

    Andere These: Klopp kann oder will sein Spielsystem nicht an die neuen Verhältnisse anpassen.

    http://www.11freunde.de/artikel/die-drei-fehler-im-bvb-spiel

    Womit wir dann doch wieder beim Trainer sind.
     
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Das ist aber auch mehr als schwer, denn
    - hohes Pressen, schnelles Umschalten, ist halt nun das BVB System und es ist ja auch ein sehr, sehr gutes
    - genau das System ist zum unverwechselbaren Markenzeichen geworden und steht für die grossen Erfolge des BVB
    - erfordert es ein eingespieltes Team, das nicht ständig durch Verletzungen und Wechsel auf den Schlüsselpositionen zerrissen wird
    - ist es nicht kaum möglich, immer passende Ersatzspieler zu finden für Ausfälle

    Sprich, das erfordert jetzt ein ziemlich sorgfältiges Rumdoktoren und Ausprobieren an den Schwachstellen um das wieder zum Wuppen zu bringen und bis dahin, so glaube ich, muss es der BVB durch die individuelle Stärke seiner Spieler hinbiegen.
     
  27. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Naja, eine derartige Häufung von Verletzungen gab es erst einmal in den letzten Jahren, und das war am Ende der letzten Hinrunde. Und auch damals holte der BVB nur vier Punkte in 6 Spielen...

    Aber mir ging's in meinem Posting gar nicht um die Verletzten selbst, darüber ist ja schon oft geschrieben worden. Es ging mir um die schlechte Wiedereingliederung nach Verletzungspausen, was meiner Erinnerung nach früher nicht so der Fall war.

    Inwieweit Klopp dafür verantwortlich ist, kann ich ehrlich gesagt aus der Distanz schwer beurteilen. Ich stelle nur krasse Rückgänge bei der Form der einzelnen Spieler fest - und da hilft natürlich auch die beste Taktik nichts...

    Andererseits hängt das natürlich alles zusammen. Wenn das System nicht funktioniert, wird der Einzelne schwächer. Vom psychologischen Faktor ganz zu schweigen - bei dem der Trainer sicher auch eine erhebliche Rolle spielt.
     
  28. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.629
    Likes:
    1.390
    Sieht so aus, als haette der BVB einen Spieler, welcher besser als der Durchschnitt der Mannschaft war (Lewandowski), durch Spieler ersetzt, welche schlechter als der Mannschaftsdurchschnitt sind (Ramos und vor allem Immobile). Das scheint voll durchzuschlagen.
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.732
    Likes:
    2.753
    Sollte auch 3. und 4. nicht folgen, dass man an 1. was ändert? Offentsichtlich ist das BVB-Markenzeichen-System mit den vorhandenen Spielern nicht spielbar. Da sollte Klopp es modifizieren. Ich hab jetzt nicht jedes BVB diese Saison gesehen, daher kann ich da jetzt keine eigene Analyse starten, sondern nur aus anderen Quellen schöpfen, das scheint ja noch nicht so richtig gefunzt haben.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Witzbold - natürlich haut das aktuell nicht hin sonst stünden die ja auch nicht da, wo sie sind.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.168
    Lewandowski ist ein herber Verlust, ja, schätze ich auch.
    Über den jubelt ja die halbe Welt.
    Bin mal gespannt, ob's Klopp wieder hinkriegt, dass ein paar der Neuen wieder dahinkommen, dass sie im Kollektiv BVB besser sind als sie es individuell sind. Sinngemäß hattest Du das mal so ausgedrückt, glaube ich.