BVB Krise - Klopp wirkt ratlos

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 19 Oktober 2014.

  1. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Auch ein positiver Nebeneffekt der BVB-Krise:
    Mittlerweile gibt's häufig schon fast als philosophisch zu bezeichnende Abhandlungen über die Beziehung Klopp-BVB zu lesen: Bei der SZ, der FAZ, der Zeit, etc. :D
    http://www.zeit.de/sport/2015-02/borussia-dortmund-juergen-klopp-gruende-krise
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Kann ich dir ganz einfach beantworten. Gar nicht;)
    Ich weiß ja auch was du meinst. Und ganz ehrlich, bei aller Häme die ich so gerne verbreite, wäre es für die Liga natürlich nicht gut wenn Klubs wie Dortmund absteigen. Da wird Fußball gelebt und es gibt ein riesiges Fanpotential. Dazu euer Derby mit den Schlackern. Da würde der Liga schon was fehlen. (...das fällt mir aber schon schwer sowas zu schreiben...:D). Wobei ich auch glaube das ihr am Ende des Tages nicht absteigen werdet. Und wenn es über die Relegation gehen muss. Ein großer Schnitt muss nach der Saison aber so oder so gemacht werden.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich halt's ja auch fuer unwahrscheinlich, aber vergiss den 7. Platz nicht. Sollten Bayern, Leverkusen, Wolfsburg oder Gladbach den Pokal gewinnen, dann spielt der 7. EL - und auf Platz 7 hat praktisch noch die komplette Liga eine Chance.
     
  5. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Dafür fehlt mir aber spätestens nach dem Spiel gegen Augsburg der Glaube beim BVB. Auch wenn die Abstände sehr überschaubar sind. Wenn gegen Freiburg keine 3 Punkte eingefahren werden wäre mein spontan emotionaler Tipp Relegation!
     
  6. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das, was ich vom Dortmund-Spiel gesehen habe (waehrend der letzten 30 Minuten Konferenz), war tatsaechlich sehr schlecht. Ich glaube fast, dass der BVB und Klopp sich von den schlechten Ergebnissen beeindrucken lassen und nun einen Fussball versuchen, der fuer die Mannschaft gar nicht so gut geeignet ist (und umgekehrt). Sowas ist natuerlich eher nicht hilfreich.

    Trotzdem: Die naechsten Gegner fuer den BVB heissen Freiburg (a), Mainz (h) und Stuttgart (a), die allesamt momentan auch nicht gerade die Welt erobern. 7 Punkte aus den 3 Spielen, und die Welt fuer den BVB saehe schon wieder ganz anders aus.
     
  7. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Ist halt die Frage ob man mal eine kleinere Serie hinlegen kann. Nach den wenigen BVB Siegen diese Saison hat man ja schon gedacht das der Knoten dann platzt. War aber nicht so. Ich glaube auch das da mehr hintersteckt als einfach nur Verunsicherung. Der BVB hatte ja in den letzten Jahren auch nicht unbedingt immer die besten Einzelkönner, die Stärke hat ja die Mannschaft inkl. Zusammenhalt ausgemacht. Und genau da funktioniert es nach meiner bescheidenen Einschätzung nicht mehr. Und das hat glaube ich mit ganz normalen Abnutzungserscheinungen im Laufe der Jahre zu tun. Daher glaube ich das die Baustelle beim BVB deutlich größer ist als einige denken.
    Und bei den kommenden Gegnern sollte man nicht unterschätzen das die alle in den letzten Jahren gelernt haben wie Abstiegskampf geht. Könnte kniffelig werden. Sollte der BVB hier nämlich nicht die von ihnen erhofften Punkte einfahren kann der Abstand zu den rettenden Plätzen auch ganz schnell größer werden.
     
  8. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Wieder i.o. oder erst einmal beruhigt?
     
  9. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    Weder noch - alldieweil es keine 6 Punkte für den BVB geben wird, maximal einen vielleicht gegen Mainz.

    Das Problem ist die Chancenverwertung beim BVB, die übrigens letztes Jahr auch schon bescheiden war, aber da hat Lewa halt noch ab und an getroffen, jetzt trifft halt gar keiner mehr...
     
    theogBVB gefällt das.
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.896
    Likes:
    2.980
    Mein Eindruck in LEV war: sie sind fitter als in der Vorrunde.

    Mein Eindruck aus beiden Spielen war: sie haben kaum echte Chancen, die massenweise versemmelt werden könnten.
     
  11. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.956
    Likes:
    1.655
    Der BVB steigt ab und keiner merkts?

    Also ICH merks!
     
  12. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.556
    Likes:
    1.736
    Über die Saison gesehen hatten sie 240 Torschüsse - also soviele wie der EffZeh in 10 Jahren Heimspielen...
     
    Chris1983 gefällt das.
  13. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Die Anzahl der Schüsse bzw Chancen war ja nie das Problem des BVB. Bzw.: doch, weil die entsprechende Verwertung fehlte. Das war ja selbst in den guten Jahren oft so.

    Jetzt wird's natürlich wo es eh nicht läuft zum Bumerang.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Das Spiel des BVB war ja schon immer durch sehr hohe Laufbereitschaft gekennzeichnet: Das ständige Pressen, die schnellen, steilen Pässe, alle waren immer in Bewegung und dazu muss halt das Zusammenspiel super passen. Das ist, meines Erachtens, das Dilemma: Passt das nicht mehr, dann kommt kaum mehr was Zählbares dabei rum und es entstehen Riesenräume für den Gegner um zu Torchancen zu kommen; ganz abstellen können die das Spiel auch nicht und wollen sie mittelfristig wieder Erfolg haben, dann läuft es wohl unter dem Trainergespann und mit den Spielern darauf raus auch wieder so zu spielen.
    Konterfußball ist ja nicht überholt nur halt immens aufwendig anscheinend.
     
    OstfriesenPöhler gefällt das.
  15. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Ich denke auch dass es mehrere Probleme gibt die hier zusammen kommen:

    1. Die Angst davor Fehler zu machen, die in einer Stockstarre endet.
    2. Die schon angesprochene Chancenverwertung ist der Horror, selbst in den beiden Meisterjahren war die mangelhaft, dort hat man aber noch zwanzig Chancen mehr pro Spiel gehabt.
    3. Das Spielsystem, bzw. die Stagnation von diesem. Hängt eventuell mit Klopp zusammen, wer kann das schon wissen? Jedenfalls fehlt der schon oft angesprochene Plan B. Was nutzt einem das Konterspiel, wenn der Gegner tief hinten drin steht - nix, genau! Und das obwohl genug spielerisches, kreatives Potential vorhanden ist.
    4. Die Einstellung einzelner Leute: Wenn man beim Spiel gegen Augsburg mal beobachtet wie vor dem Gegentor das eigene Mittelfeld nach Ballverlust zurück "getrabt" ist, das hat nix mit Gegenpressing und agressivem Zweikampfverhalten zu tun.
    5. Die anscheinenden Differenzen zwischen Manschaft und Trainer oder zwischen den Spielern, auch dies nur ein Gerücht - in der Kabine ist von uns ja keiner dabei.

    Kein Ahnung, wie man dort rauskommen soll.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Das mit dem Plan B sehe ich ja anders:
    Heisst Plan B, dass man auf eine komplett andere Spielweise umzustellen in der Lage sein soll, so glaube ich, kann das kein Team der Welt; jede Mannschaft hat ihr Grundsystem und das wird gespielt. Der BVB wird jetzt beispielsweise nicht binnen 2, 3 Monaten zur "Ballkontrollmannschaft" werden.
    Heisst Plan B, dass man hin und wieder die Spielweise auf 2, 3 Positionen dem Gegner und der Situation anpasst, dann isses was anderes: Das sollte drin sein, ja.
     
    OstfriesenPöhler gefällt das.
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.497
    Likes:
    1.410
    Wobei Pressing u. Gegenpressing ja nicht gleichzusetzen ist mit Kontern.

    Kontermöglichkeiten ergeben sich zwar häufig daraus, aber man kann ja auch in des Gegners Hälfte pressen nur endet das meist halt nicht in dem typischen Konter. Man hat halt den Ball wieder in den eigenen Reihen.

    Für den BVB isses ja nun auch nicht ganz so neu, dass sich die Gegner vermehrt hinten reinstellen. Von dem her würd's mich wundern wenn sie damit nicht umzugehen wüssten.

    Immerhin haben sie viele technisch starke Spieler in Ihren Reihen die auch "Ballkontroll"-Fussball umsetzen können. Vllt. nicht auf diese zermürbende Art wie die Bazen.
     
  18. kthesun

    kthesun Guest

    Das Schöne ist :) :

    1.) Dortmund steht nicht wegen Pech auf dem letzten Tabellenplatz, sondern weil sie beschissen spielen.
    2.) Sie sind über die Winterpause sogar eher noch schlechter als wieder besser geworden.
    3.) Es deutet mittlerweile vieles darauf hin, dass mit Klopp kein Blumentopf mehr zu holen ist, aufgrund der der besonderen Situation ist er aber unkündbar.

    Das sind drei sehr gute Gründe für einen Abstieg.

    Dortmund wird aber nicht absteigen, aus einem einfach Grund:

    - Die Mannschaft von der ich mir wünsche dass sie absteigt, rettet sich immer an den letzten Spieltagen irgendwie.
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.172
    Können sie nicht, behaupte ich.
    Reus, Mikhitaryan, Gündogan zum Beispiel sind sicher Spieler die den Ball mal halten können aber die haben doch niemals so gespielt, dass die den Ball ewig hin- und herpassen und den Gegner laufen lassen bis er nicht mehr kann.
    Ich bilde mir ein, dass der BVB immer versucht hat das Spiel zu beschleunigen und dann eben mit den schnellen Pässen zum Beispiel auf Reus, Blasczykowski oder Lewandowski die Torchance suchte.
    Vielleicht kann man das dem Trainerstab ankreiden, dass sie zu lange auf dem System von 2010-2014 beharrten und es nicht peu à peu veränderten.
    Ist aber eben auch schwer das zu verändern, denn letztes Jahr um die Zeit noch haben sie mit diesem Fußball Real Madrid beinahe an die Wand genagelt und das Jahr davor fand kein Team in der CL ein Mittel dagegen bis ins Finale.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Februar 2015
  20. kthesun

    kthesun Guest

    Der FC Malaga fand vor allem kein Mittel gegen zu unrecht gewerterte Abseitstore.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Bei solchen Argumenten heisst von der Gegenseite stets: Müssense halt eins mehr machen. Dann gewinnense.
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Das übliche Mittel: Neuer Trainer!
     
  23. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    Kompliment dass du Kleinigkeiten merkst...[​IMG]
     
  24. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273

    Es gibt NUR ein problem: die Transferpolitik...Klopp mag keine Stars (obwohl sie früher zu haben wären!), also holte man mikimaus und Imobidingens für überteuerte Preise, die mit der Realitaet NIX zu tun hatten. Nur der Ramos-Transfer hat mich wirklich überzeugt. Ein Fussballgott mag eventuell kapieren, warum an seiner Stelle der Imobidings spielt.

    Aber ich weiss schon die Antwort...[​IMG] "du wagst es, gegen den besten Trainer der Welt zu sprechen???" Er holte 2 Meisterschaften, 10 Pokale, und 100 CL-Finalteilnahmen...aber der BVB steigt mit diesem Trainer ab, und keiner merkts, ausser KÜRBIS! :warn:

    PS: Andre...[​IMG] stell bitte diese automatische Rechtsschreiboption ab...:motz:90% meiner Wörter sind rot unterstrichen und das nervt...:isklar:
     
  25. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.510
    Likes:
    2.491
    rot durchgestrichen wäre auch eine Option.. :D :undweg:
     
    theogBVB gefällt das.
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich kann mir inzwischen nicht mehr vorstellen, warum es beim BVB unter Klopp wieder besser werden sollte nach dem Start in die Rückrunde. Wenn Dortmund heute in Freiburg nicht punktet, war es das wohl.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Machen sie aber. So wie es im Moment aussieht. Zumindest die erste halbe Stunde hat Freiburg ausserdem keinen Stich gesehen.

    Ein Maßstab oder eine Trendwende oder sowas isses trotzdem natürlich nicht. Da muss man schon noch eins, zwei, drei andere Spiele nachlegen. Am besten gleich hintereinander.

    Da zudem die Hertha wohl gewinnt, rutscht jetzt Paderborn so richtig rein da unten. Würde mal tippen, Paderborn und Freiburg gehen direkt runter.
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Da hat Klopp den Kopf nochma aus der schlinge gezogen. aber es wäre auch echt katastrophal gewesen, wenn selbst gegen freiburg nix geholt worden wäre.
     
    BoardUser gefällt das.
  29. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Die Freiburger haben aber auch kräftig mitgeholfen. Z.B. Frantz mit seinem Black-out. Danach wirkte die Freiburger Abwehr total verunsichert. Im Mittelfeld leisteten sie sich immer mehr Ballverluste und nach vorne bekamen sie gar nix auf die Reihe.

    Aber jut. So ein Aufbaugegner kann der BVB gut gebrauchen. Gibt n bisschen Selbstvertrauen.

    Und die Fans waren auch wieder besänftigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Februar 2015
  30. kthesun

    kthesun Guest

    Klopp mag keine Stars?
    Warum sollte denn ein Star zum BVB wollen?
    Die Stars verlassen Dortmund (kommen dann aber verheizt wieder zurück, ist doch auch was).
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Jou, ausnahmsweise kommt der Bock in der Abwehr mal vom Gegner, normalerweise sind wir ja dafür zuständig. ;)
    Iss aber noch gar nix gewonnen. Wir stehen weiter auf einem Relegationsplatz und müssen noch ordentlich schwitzen, um da unten wieder raus zu kommen.