BVB Krise - Klopp wirkt ratlos

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 19 Oktober 2014.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wenn du so willst. Genauso wertlos wie wenn du hier mir gegenüber was Positives über die Bayern schreibst. Und trotzdem tust du es. ;)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Naja, immer gewinnen muss man ja auch nicht. Und in der Liga verliert der BVB ja auch nicht jedes Spiel. Normalerweise übersteht ein Verein, der auf einem Abstiegsplatz steht nicht die CL-Gruppenphase bzw. umgekehrt steht ein Verein der die CCL-Gruppenphase souverän meistert nicht auf einem Abstiegsplatz.
     
  4. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Eben. Außerdem war man ja vor dem Arsenal-Rückspiel schon qualifiziert. Bei der derzeitigen Tabellensituation war klar, dass man in der CL nicht mehr "das Letzte geben" würde.
    Und wenn in der Rückrunde genauso mies gestartet wird, denke ich, dass selbst ein frühes Ausscheiden im Achtelfinale - so ärgerlich es wäre - für die Liga auch seine Vorteile hätte. Schließlich hat man in der Hinrunde die schwächsten Spiele fast immer nach den CL-Auftritten hingelegt.
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Rätselhaft isses trotzdem. In der Mannschaft sind noch ausreichend Spieler aus der erfolgreichen Zeit,nicht wenige mit einer Bindung an den Verein. Irgendwie isses nicht so recht zu beantworten.
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Die Hinrunde endet mit dem Aufbaugegner Werder. Wird also ein gutes Weihnachten! :D
     
  7. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    BVB in der CL:
    Borussia Dortmund - FC Arsenal 2:0
    RSC Anderlecht - Borussia Dortmund 0:3
    Galatasaray Istanbul - Borussia Dortmund 0:4
    Borussia Dortmund - Galatasaray Istanbul 4:1
    FC Arsenal - Borussia Dortmund 2:0
    Borussia Dortmund - RSC Anderlecht 1:1

    Das ist ja alles nicht gerade Fallobst und das die Schiedsrichter bestochen worden sind, oder die Gegner alle nur voll viel Pech hatten kann man wohl auch nicht sagen.

    Und in der Liga:
    Gewonnen gegen Augsburg, Gladbach, Freiburg und Hoffenheim. Außer Freiburg auch kein Fallobst.
    Unenschieden gegen Stuttgart und Paderborn.
    Rest verloren (Wolfsburg und Werder kommen noch)

    Kann nur ein mentales Problem in der Liga sein. Lösung: Daum holen! ;) :D
     
  8. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Der wäre bestimmt bis in die Haarspitzen motiviert. :fress:

    Trotz allem bin ich ganz optimistisch, dass Klopp den Wurm in der Winterpause herausdrehen kann und Dortmund am Ende im gesicherten MF der Tabelle landen wird.
     
  9. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.182
    Likes:
    1.882
    :top:Au ja. Der tut das dann weil er ein "absolut reines Gewissen" hat. :top:
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Und auch gegen Wolfsburg gab es keinen Befreiungsschlag. Langerack soll mal wieder nicht gut ausgesehen haben beim ersten Gegentreffer? Naja dass man kurz vor Schluss den Naldo alleine da stehen lässt ist halt Dummheit.


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Wenn Dortmund in Bremen gewinnt, spielen sie nächstes Jahr noch international. Da bin ich mir sicher.

    Wenn nicht, wird es eine üble Winterpause.

    Hat was von Schicksalsspiel.
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Ich dachte eigentlich nach dem Sieg gegen uns würden die bis zum Winter noch richtig Punkte einfahren. Aber jetzt hängen sie wohl langsam im Sog drin aus dem man nur schwer wieder rauskommt. Früher hätten die sich in der 86. Minute das Ding gestern eben nicht mehr nehmen lassen.

    12 Punkte auf die CL Plätze sind schon nicht ohne. Das würde bedeuten dass der BVB eine Hammer Serie starten müsste und die Konkurrenz müsste die Punkte ja auch erstmal abgeben. Das sind immerhin 4 Niederlagen. Nach 16 Spielen stehen Wolfsburg und Gladbach aber gerade mal bei 3 Niederlagen. Ok bei jedem unentschieden werden auch nochmal 2 Punkte abgegeben.

    Gewinnen sie in Bremen, ist der Abstan möglicherwiese nur 9 Punkte auf die EL evtl. soagr noch weniger. In der Rückrunde werden wohl alle wieder fit sein und evtl. wird man sich dann nochmal berappeln können. Denkbar halte ich es auch dass sich der BVB noch für Europa qualifiziert, aber belibt es bei den 12 Punkten auch nach dem Wochenende wird zumindest die CL sehr sehr schwer.
     
  13. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Wieso "mal wieder"? :weißnich: War sein erster Fehler, seit er Weide "abgelöst" hat (beim ersten Gegentor).
     
  14. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Ne im letzten Spiel (oder in dem davor?) sah er auch einmal ganz schlecht aus. Ok ist natürlich fraglich ob Weidenfeller besser ausgesehen hätte.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Echt, hab ich gar nicht mitbekommen. :gruebel: War aber mit Sicherheit kein Fehler, der Folgen hatte. Wenn's denn überhaupt stimmt. ;)
     
  16. Leipziger

    Leipziger Well-Known Member

    Beiträge:
    988
    Likes:
    244
    Beim 2. Gegentor hat die Abwehr gepennt. Es scheint sich noch nicht bis Dortmund herumgesprochen zu haben, dass Naldo kopfballstark ist, so sträflich wie er bei einem Eckball ungedeckt gelassen worden ist.
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Zu Weihnachten noch ein schönes Gedicht ❄
    Der Klopp sitzt im Tabellenkeller
    Mit Gündogan und Weidenfeller.
    Für Bender und Mitch Langerack
    gibts Weihnachten kein Spritzgebäck.
    Tore schiessen sie nicht viele,
    Dank Ramos und dem Immobile.
    Jeder Pass schlägt ihnen fehl,
    dem Sahin und dem Käptn Kehl,
    Der Reus ist n Verkehrshalunke,
    holt in Flensburg nur die Punkte,
    und bald schon sind sie mit dabei,
    bei Sport1 Montags in der Liga 2
     
  18. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    :D

    Moment...da muss ich doch gleich mal...
     
    osito und André gefällt das.
  19. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    braucht man keine privaten Pornosender...:fress:
     
  20. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.691
    Likes:
    1.041
    Holgy und Rupert gefällt das.
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Und selbst die EU hat mal sinnvolle Ideen:

    image.jpg
     
    osito gefällt das.
  22. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Zur Winterpause kamen dann halt nochmal die üblichen Durchhalteparolen von Klopp. Es werde schwerer den BVB in der Rückrunde zu schlagen. Es gäbe Erklärungen für die schlechte Vorrunde. Aha. Zumindest räumt er auch eigene Fehler ein. Dennoch muss man sagen das er auf die Krise absolut keine Antwort parat hatte.
    Da sieht man meiner Meinung nach einen großen Unterschied zu Guardiola. Der hatte noch mehr Verletzte, seine Spieler eine noch größere Belastung bei der WM. Dennoch überhaupt kein Leistungseinbruch. Pep hatte auf alles eine Antwort, konnte trotzt permanent verändertem Spielermaterial sogar während des Spiels die Taktik ändern. Das hatte alles Hand und Fuß und wirkt einstudiert. Und die notwendigen Verstärkungen haben, anders als beim BVB, auch alle gepasst.
    Hätte Klopp das auch nur im Ansatz so hinbekommen stünde der BVB nicht da wo er jetzt steht.
    Auch wenn der Kader der Dortmunder nicht ganz so hochkarätig besetzt ist wie der der Bayern, kann man die Situation durchaus vergleichen.
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Oh mei, Uwin, dass der grösste Unterschied an dem liegt, dass der FC Bayern viel mehr Geld in seinen Kader gesteckt hat, darauf kommst nicht?
    Zieh mal bei Bayern 50% an Gehältern ab, schau dann, wer noch da ist und dann mach den Vgl. wieder, wennst schon meinst es ist so vergleichbar.

    Wärst Du tatsächlich an einer Diskussion oder Erörterung möglicher Gründe für das BVB Tief interessiert, dann würdest Du nicht immer bei jeder Gelegenheit einen Quervergleich auf Deine roten Götter bringen.
    So machst halt das, was 90% aller Bayerfans tun: Sich genüsslich in die Brust werfen und schadenfroh zum BVB schauen mit der Nachricht: Schaut her, WIR, wir sind jetzt wieder viel toller, WIR, der Marktführer.

    Ist ähnlich wie das Rumgesinge dieser Spritzer im Schlauchboot: "Wenn wir wollen, kaufen wir Euch auf." :lachweg:
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dezember 2014
    Holgy gefällt das.
  24. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Lies doch mal richtig. Ich habe geschrieben das die Bayern einen etwas besseren Kader haben. Aber der des BVB hat doch unbestritten auch eine große Qualität. Daher kann man die Situationen absolut vergleichen. Oder konnte Klopp nix einstudieren oder auf Spielsituationen reagieren? Hätte er können. Hat er aber offenbar nicht und wenn dann nicht die richtigen Dinge. Und das ist eben der Unterschied zu Guardiola. Sehr klar erkennbar und das hat doch nicht nur mit dem Qualitätsunterschied im Kader zu tun. Bei Bayern wirkt alles einstudiert, egal wer da ausfällt. Dies als selbstverständlich und nur mit der Qualität im Kader abzutun ist nicht korrekt. Da steckt schon verdammt viel Arbeit dahinter.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    "Etwas besser", komm hör doch auf mit diesem zaghaften Rumlavieren. Schau Dir die nackten Zahlen an, die der FC Bayern da reinsteckt.

    Du willst ja nur Ätschi-Bätsch zum BVB sagen, meine Rede :D

    Aber von mir aus mal Dir Deine Bayernwelt weiter rot: Der Erfolg des FC Bayern hat kaum was mit den grossen Finanzmitteln zu tun, die er investiert und hier ist der FC Bayern, trotz z.B. über doppelt so hoher Personalaufwendungen, mit dem BVB vergleichbar.
     
  26. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Du liest einfach nicht richtig. Es geht um einen Trainervergleich und darum was Klopp und Guardiola aus ihren Teams herausholen. Und da liegt Guardiola einfach weit vorne. Beide haben nämlich die gleichen Voraussetzungen vorgefunden. Einen Topkader, aber viele Verletzte und WM Fahrer. Guardiola ist meiner Meinung nach taktisch wesentlich flexibler als ein Klopp. Und Guardiola hat sein Team taktisch deutlich besser aufgestellt. Das hat definitiv nicht nur mit der Qualität des Kaders zu tun(der vom BVB ist auch top und dürfte nie da unten stehen), sondern mit der Qualität des Trainers.
     
  27. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Jo, Klopp ist ein schlechter Trainer; deswegen ging der FC Bayern auch zwei Jahre lang gegen ihn unter und desweiteren hat der FC Bayern nicht mehr Möglichkeiten im Kader Ausfälle zu kompensieren.

    Desweiteren verstehe ich den Vgl. nicht; was hat denn der bitte zur aktuellen BVB Misere auszusagen?
    Ancelotti ist demnach auch der deutlich bessere Trainer als Guardiola, schliesslich hat er den FC Bayern komplett abgefieselt.
     
  28. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Ich schreibe nirgendwo das Klopp ein schlechter Trainer ist. Aber im Vergleich zu Guardiola hat er eben, in einer absolut vergleichbaren Situation, keine Antworten parat. Hier zeigen sich offenbar Schwächen von Klopp. Denn wenn du mal anschaust wer da alles noch beim BVB auf dem Platz steht brauchst du mir nicht mit Ausfällen zu kommen. Zumal der BVB mittlerweile auch einen in der Breite sehr gut bestückten Kader hat. Es fehlt offenbar ein Konzept das greift. Klopp wirkt ratlos, obwohl er meistens eine bessere Qualität auf dem Rasen stehen hat als der jeweilige Gegner.
    Was das mit der Situation von vor drei Jahren zu tun haben soll erschließt sich mir nicht. Dient offenbar aber dazu vom Thema abzulenken. Ich denke das sich eher in genau solch schwierigen Situationen, in denen man sehr viele Probleme zu bewältigen hat, die Spreu vom Weizen trennt.

    Und Ancelotti? Ja, vielleicht ist er der bessere Trainer weil er in zwei Spielen das bessere Team auf den Rasen gebracht hat. Vielleicht sind aber zwei Spiele da auch nicht so wirklich aussagekräftig. Keine Ahnung. Ist aber auch nicht das Thema hier.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Genauso wenig wie der Vgl. Klopp-Guardiola, denn der dient augenblicklich nur zur Selbstbeweihräucherung, da er keinerlei Ursachen ans Tageslicht bringen könnte warum es beim BVB nicht läuft.
    Der viel gescholtene Freddie Röckenhaus hat dazu einen Artikel in der SZ geschrieben in dem er mal auf mögliche Gründe eingeht; den kannst ja mal lesen.

    Mir erschliesst sich Dein permanenter Klopp-Guardiola Vergleich außerdem schon, den Du ja jetzt erst bringst, wo der BVB den FC Bayern nicht mehr an die Wand nagelt: Du brauchst, meinem Empfinden nach, Balsam auf die geschundene Fußballseele, die der Klopp und seine Jungs so beutelten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dezember 2014
  30. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.417
    Likes:
    440
    Klar kann ich eine gewisse Schadenfreude gar nicht leugnen. Wozu auch.
    Dennoch dient der Vergleich meiner Meinung nach eben nicht nur der Selbstbeweihräucherung. Denn Guardiola zeigt aktuell wie man auch in dieser Situation alles aus einer Truppe herausholen kann. Eben das was Klopp nicht schafft. Klopp spielt eigentlich seit Jahren mit dem BVB im gleichen taktischen Konzept. So zumindest mein Eindruck. Da bringt Guardiola eben mehr Varianten ins Spiel, ob das mal eine Dreierkette ist, mal zwei eher Defensive im MF, die permanenten Positonswechsel von Robben, Ribery und Co.
    Ist mir zumindest beim BVB noch nie aufgefallen das da was anderes probiert wurde. Plan B scheint nicht vorhanden. Und wenn es nicht läuft sollte dem doch eigentlich so sein, oder?
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Welcher Plan B denn?
    Guardiola hat auch keinen Plan B, sein Konzept ist auch immer gleich. Das Spiel des FC Bayern ist purer Ballbesitz, Übergewicht im Mittelfeld schaffen und überragende Akteure wie aktuell Robben, der halt dann mal aufgrund seines individuellen Könnens den Ball in der 89. reinhaut, wenn das System es nicht schafft. Ein bisschen in der Defensive rumschieben von 3er Kette auf Vierkette ändert doch das System nicht.
    Und jetzt bringst Du auch Robben und Ribéry ins Spiel: Der BVB hat keine Spieler dieser Klasse zur Verfügung vorne. Da springt der Reus rum, wenn er nicht verletzt ist und der ist mit Sicherheit noch nicht auf dem R-Level.

    Es ist einfach ein Äpfel- und Birnenvergleich, den Du da bastelst.

    Klopp steckt in einer verdammten Zwickmühle, meines Erachtens:
    Der Fußball, den der BVB immer zelebrierte haut aktuell nicht hin und dem ist nicht mit zwei, drei Kunstgriffen beizukommen. Jetzt kann er aber nicht binnen 3, 4 Spielen seinem Team beibringen, dass sie den Kratz- und Beissfußball spielen, den es aktuell vielleicht bräuchte, denn die haben jahrelang anders gespielt.
    Desweiteren kommt der BVB später, wenn er sich wieder berappelt haben sollte, damit kein Stück weiter, da muss er wieder Hochgeschwindigkeit spielen, früh stören, pressen und schnell umschalten um wieder ganz vorne mitzuspielen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Dezember 2014