BVB entschuldigt sich bei Hopp

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 22 September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Tja, ich glaube, es ist eine Mischung aus Blauäugigkeit und Verzweiflung ob des momentanen Zustands des eigenen Clubs ( vielleicht ein Hauch von Neid, weil dieser eben keinen Milliardär an der Angel hat )...
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.125
    Likes:
    3.165
    Obacht, jetzt wird's wieder heiß.
     
  4. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Die neueste Disziplin: Beleidigungsspagat:
    "Wir sind alle lange genug im Geschäft, um zu wissen, dass es Fangesänge und Transparente gibt, die möglicherweise unter die Gürtellinie gehen. So lange die Grenze des guten Geschmacks dabei eingehalten wird, stehen wir selbstverständlich auch über den Dingen."
    Sagt der Rotthaus.

    Jetzt wüsste ich von ihm noch gerne, wie etwas, was unter die Gürtellinie geht, die Grenzen des guten Geschmacks einhält. :zahnluec: Ausserdem wüsste ich gerne, wer "die Grenzen des guten Geschmacks" definiert. Der Hopp? Soll er sich doch eine Stadionordnung schreiben, die er auch in der Oper aushängen kann. Und den Ordnungsdienst rausschmeissen, wenn der nicht in seinem Sinne arbeitet.

    Bitte das Papier hochhalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2008
  5. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.883
    Likes:
    2.975
    Vielleicht wird sie auch im Sand verlaufen, die Schmäherei. Oder Hopp "packt ein" und läßt sich (einstweilen) im Stadion nicht mehr blicken.

    Dann wird er eben stiller und dabei genießender Mäzen. Man solle nur nicht glauben, dass mit den auf IHN focussierten Schmähungen sich igendetwas an seinem Mäzentum ändert. Ich denke sogar: Je schlimmer die Angriffe, desto tiefer greift er inne Tasche und treibt den Verein voran.

    Es gibt nach meiner Meinung - wenn überhaupt - nur eine Möglichkeit, den Aufstieg zu bremsen: Spieler dürfen keinen Bock haben, in Hoffenheim zu spielen. Wie man Spieler mit legalen Mitteln davon abhält, in Hoffenheim zu ritzen, sollten diejenigen beurteilen, die in Sachen Stimmung etc. p.p. bessere Ansprechpartner sind, als ich Sesselpupser es bin.
     
  6. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.798
    Likes:
    2.729
    http://www.schandmaennchen.de/hoppcd.jpg
     
  7. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Zum totlachen.
     
  8. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Für mich ist daran "schlimm", dass es nicht kosequent durchgezogen wird. Wenn entschuldigen, dann bitte bei Jedem. Ist ja nicht so, dass Hopp der Einzige wäre, der sich von gegnerischen Fans regelmäßig was anhören müsste.
    Ich bin eben ein Gerechtigkeitsfanatiker! ;)
     
  9. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    klappt ja bei den Spielern die zu Bayern wollen ja ganz gut!

    Du wirst keinen Spieler mit legalen Mitteln davon abbringen nach Hoffenheim zu gehen.
    (genau so wenig wie nach Gladbach) ;)
    Was hier manche "Fans" die veranstalten ist Kinderkam und nichts anderes.
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.490
    Wie soll das denn funzen ?

    :ironie:

    :idee: Ich hab's: Hopp enteignen, ein erster Schritt in diese Richtung wäre: Die Linke wählen. Oskar wäre der richtige Mann dafür, er hat gesagt:
    Die großen Vermögen vieler Familienunternehmen bezeichnete er als "grundgesetzwidrig". Als Beispiel nannte er gegenüber "Capital" den Automobilzulieferer Schaeffler. ( Continental ).
    Es weht ein kräftiger Wind von links, täte sich die SPD mit der Linken zusammen, wäre sie noch schlagkräftiger und könnte bei den Wahlen 2009 einen spürbaren Linksruck erzielen. Dann ging dem Hopp die Düse und er würde möglicherweise seine Unterstützung einschränken, so dass der Anreiz wegfiele, für Hoffenheim zu spielen. :suspekt:
    Merke: In der Ironie steckt zuweilen ein Körnchen Wahrheit. ;)
     
  11. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.651
    Für mich ergibt die Hopp-Diskussion keinen Sinn mehr.

    Ich klinke mich hiermit aus ...
     
  12. odie

    odie Zeitzeuge

    Beiträge:
    2.571
    Likes:
    2
    Muß sich Hopp jetzt dafür entschuldigen, daß man sich bei ihm entschuldigt?
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Noe. Sport lebt von koerperlicher Ertuechtigung.

    Fantum dagegen lebt von Emotionen - und zwar hoffentlich von Emotionen fuer den eigenen Verein. Wieso viele Fans ihr Fantum als Gelegenheit dafuer nehmen, andere zu beleidigen und sich insgesamt schlecht zu benehmen, erschliesst sich mir nicht; ein solches Verhalten lasse ich (gerade mal so) noch bei pubertierenden Bubis durchgehen. Jeder Erwachsene sollte sich aber besser im Griff haben.
     
  14. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Das ist genau der Punkt. Herr Hopp hat niemals um eine Entschuldigung gebeten. Es war wohl die "neue Qualitaet" der Fan-Beleidigungen die das jeweilige Management von sich aus entschuldigen lies.

    Und ueber Mord-Drohungen oder Aufruf zu Gewalttaten (so es denn eine war, das muss auch erst noch geklaert werden) brauchen wir nicht zu reden, oder?

    Das Stadion ist kein rechtsfreier Raum (und ein Forum uebrigens auch nicht). Punkt!

    Gruss
    Ralf
     
  15. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Dafür, dass "die da drüben" ihm nicht wichtig sind, lässt er sich ganz schön lange über sie aus. Und "der ganze Block besteht nur aus Chaoten" sagt auch einiges aus. Ein Erwachsener sollte sich besser im Griff haben ;) Hörbar hier.
    Der Mann hat ein massives Persönlichkeitsproblem. "Denen geschieht es total recht" ist genau das Kindergartengehabe, dass er anderen vorwirft. Er freut sich nicht über den eigenen Sieg, sondern über die Niederlage für die Fans des Gegners. Die ihn so gar nicht interessieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2008
  16. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    In diesem Punkt gebe ich Dir Recht. Diese Aussagen haben mir auch nicht geschmeckt und meiner Meinung nach waere etwas mehr "political correctness" und Fingerspitzengefuehl in dieser Situation durchaus angebracht. Das macht aber Anfeindungen in dieser Form nicht aktzeptabler.


    Gruss
    Ralf
     
  17. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    :lachweg:
    Der Hopp ist eben ein echter Presi :top:
    Interessant auch, dass die Dortmunder Fans es waren, die 100 Millionen verpulvert haben. Der Mann kennt sich einfach aus :top:
     
  18. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Haters mehr net......
     
  19. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Doch, er hats noch.

    :gruebel:
     
  20. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Welche Anfeindungen meinst du jetzt? :zahnluec:
     
  21. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Ich meinte die, die mehr sind als Poebeleien.
     
  22. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Wenn ich mir nicht sicher waere das Du es verstanden hast, haette ich es Dir erklaeren koennen ... ;)

    Gruss
    Ralf
     
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Achso, die, die unter die Gürtellinie gehen dürfen, aber die Grenzen des guten Geschmacks nicht verletzen. :D
     
  24. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Meinung eines FC-Fans dazu, der kein Problem damit hat sich als Ziegenf--- bezeichen zu lassen. Ebensowenig wie ich ein Problem damit habe, zugeschissen zu werden. Was mir im übrigen seit 25 Jahren angedroht wird, aber noch nie passiert ist. :rolleyes:

    Und ein Kommentar im Tagesspiegel.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2008
  25. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Die nicht.
     
  26. Rockz

    Rockz Punktelieferant

    Beiträge:
    1.379
    Likes:
    0
    Jeder hat so seine Vorlieben ...
     
  27. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    In großen Teilen hat der Mann meine Meinung recht gut zusammengefasst. Der DFB lässt jegliche Konsequenz und Transparenz vermissen. Werden nun alle Beleidigungen geahndet, oder nur welche gg Hopp, oder nur Morddrohungen (die ja glaube ich schon immer nicht gerne gesehen waren :D) ?
    Ich könnte zwar auch ohne die "organisierten Beledigungen" gut leben, fand das schon immer etwas kindisch. Wenn was aus der Emotion heraus entsteht, kein Problem, aber nur weil man z.B. gg Köln spielt den 'Ziegenficker' rauszuholen, um das von der Liste abhaken zu können, brauch ich nicht. (war nur ein Beispiel und nicht fallbezogen, ich denke man versteht wie ich es meine) Verboten haben möchte ich das aber auch nicht. Wenn die Leute das brauchen und es friedlich bleibt, von mir aus.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Mal ne ganz blöde Frage: Wo im Vereinsrecht, der Satzung der TSG Hoffenheim, des DFB oder der DFL ist eigentlich die Rolle des "Mäzens" genauer beschrieben? Welche Rechte hat ein solcher? Oder anders gefragt: Was unterscheidet diesen Mann, rein rechtlich, eigentlich von mir oder jedem anderen Stadiongänger?

    Schöner Satz von ihm im kicker heute:
    "Fans, die sich mit dem Rücken zum Spielfeld stellen, haben in den Stadien nichts zu suchen. Da müssen die Stadionverbote ausgeweitet werden, da stehen die Vereine in der Verantwortung."

    Ja Wahnsinn.

    Was jetzt bestrafungswürdige Pöbelei ist, bleibt abzuwarten. Wenn man dieser Quelle , glaubt, kann das ziemlich lustig werden.
    "Einen Strafstoß - Kevin Schlitte soll dem nigerianischen Olympia- Silbermedaillengewinner Chinedu Obasi die Füße weggezogen haben - nutzte Standard-Spezialist Salihovic zur Führung für den Favoriten. Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) musste sich danach einiges anhören. «Du bist gekauft von SAP!» skandierten die SC-Fans in Anlehnung an Hoffenheims Mäzen, den SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp. Dabei hatte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach den Hasstiraden und dem “Fadenkreuz-Plakat” von Dortmunder Fans gegen den Milliardär angekündigt, Pöbeleien künftig zu bestrafen."

    Ist kollektives Arschzeigen eigentlich ne Beleidigung? Wenn ja, Stuttgarter durften das in Karlsruhe auch schon. Ist bis heute als äußerst gelungene Aktion in beiderseitigem Gedächtnis. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 September 2008
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nichts unterscheidet ihm von dir. Rein rechtlich gesehen. Aber er hat wahrscheinlich die besseren Anwälte. Würde ich mal so raten.
     
  30. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Komisch, bei mir steht der anders drin. ;)
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Die Auslassung ändert ja die Aussage nicht.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.