Bundestagswahl (27. September 2009)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 15 April 2009.

?

Bundestagswahl: Wen wählt ihr?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17 Oktober 2009
  1. SPD

    10 Stimme(n)
    14,7%
  2. CDU

    6 Stimme(n)
    8,8%
  3. Grüne

    7 Stimme(n)
    10,3%
  4. Linke

    12 Stimme(n)
    17,6%
  5. FDP

    9 Stimme(n)
    13,2%
  6. andere Partei

    9 Stimme(n)
    13,2%
  7. Nichtwähler

    4 Stimme(n)
    5,9%
  8. Unentschlossen

    11 Stimme(n)
    16,2%
  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    bei mir ist die FDP vorne. Liegt an meinem Spitzensteuersatz. Ich wähle trotzdem LAFO.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Philipe

    Philipe Guest

    @BoardUser

    Ist schon logisch :)... Mathe war nicht mein Denkfehler... bei mit haberte es m Lesen (Siehe eine Antwort über Dir)
     
  4. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978
    Frei nach Jan Delay:

    Ist Dein Bono aufgewacht?
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.185
    Likes:
    989
    Ich habe bisher wirklich jede Politiksendung im Vorfeld der Wahlen vermieden, und werde das auch weiter so halten. Leere Versprechungen kann ich mir auch selbst machen (wie z.B. den 35. Abspeckanlauf).

    Ich weiss nicht, ob ich hingehe. Ich möchte gern, aber am Vortag ist das Spiel HSV - Bayern, da komm ich erst um halb zwei nachts nach Hause, und am Sonntag muss ich arbeiten. Mal gucken was ein Schädel dann dazu sagt... davon hängt dann ab, ob "Die Grauen" oder sonst eine Gurkentruppe eine Stimme mehr oder weniger bekommt.
     
  6. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    bei mir zeigt sich, nachdem ich die Wahlplakate jetzt wirklich einige Tage aufmerksam gelesen habe, Ernüchterung....

    ich werde gegen die FDP wählen, meine Stimme darf nicht in irgendeiner chancenlosen Partei untergehen. ....die Linken wähle ich nicht, weil sie zu undifferenziert mit einigen Themen umgehen, die mir wichtig sind. Hätten sie da allerdings überzeugende Ziele formuliert, wäre meine Stimme diesmal zu Lafo gegangen, um der SPD eins reinzuwürgen....

    mir bleiben nicht viele Optionen....SPD würde ich aus Mitleid wählenund Grüne könnte ich wählen, weil ich die Schnauze voll habe von der Atomlobby und ihrer Endlagerlügen....


    ich werde den Wahl-o-mat nochmal füttern...
     
  7. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Ging mir genauso. Bloß keine schwarz-gelbe Koalition.
    Meine Stimme werden die Grünen deshalb bekommen - aus rein wahltaktischen Überlegungen. Normalerweise würde ich sie ja nicht wählen, aber sie sind derzeit das kleinste Übel.


    Das einzig Komische an diesem Wahlkampf ist, die CSU macht massiv Stimmung gegen die FDP. Warum aber? Haben sie doch Probleme mit dem Wahlprogramm der FDP und sind gegen eine schwarz-gelbe Koalition ohne es laut zu sagen bzw. sagen zu dürfen, weil Merkel dafür ist? Oder geht es der CSU doch nur rein um die Machtfrage? Man wird sehen.
     
  8. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich versuche es mal mit einen "educated guess".

    Sagenwamal, die Piraten sind im Teil der Bevoelkerung zwischen 18 und 35 Jahren bekannt und der Rest hat noch nie was von ihnen gehoert. Angesichts der Altersstruktur in Deutschland macht dieser Teil der Bevoelkerung ca. 25% (=1/4) aller Wahlberechtigten aus, schaetze ich mal. Wenn die Wahlbeteiligung in allen Altersgruppen gleich ist, dann brauchen die Piraten in der Gruppe der Jungen 20% (=1/5), um insgesamt auf 5% (=1/20) zu kommen - never ever, wuerde ich sagen.
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562

    Ich schätze mal, dass die FDP bei einer Regierungsbeteiligung das Amt für Wirtschaft möchte.
    Das dürfte fast sicher sein. Die CSU hat dieses Amt aber momentan mit einem ihrer Männer besetzt.
    Bei einer Koalition mit der SPD würde das Amt fast sicher wieder an die CSU gehen. Davon können sie bei einer Regierungsbeteiligung der FDP sicher nicht ausgehen.

    Im übrigen könnte die CSU bei einer erneuten Koalition mit der SPD sicher noch ein zusätzliches Amt abgreifen. Da die SPD wohl nicht an ihre Zahlen der letzten Wahl ranreichen kann.

    Die FDP hat letztendlich zwar weniger Prozentpunkte als die SPD, bei Koalitionsverhandlungen aber wohl eine stärkere Verhandlungsbasis als diese.

    Deswegen will die CSU diese Konstellation gleich ausschliessen.
     
  10. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Zum Teil kannst du es bei mir durchaus als „Protestwählen“ bezeichnen – ich hab ja auch schon die Linken 2005 zum Teil aus Protest gewählt, hauptsächlich deswegen, weil ich mich von der SPD verraten fühlte.
    Und auch bei dem Punkt, was ich mir verspreche, hat das durchaus was mit Protest zu tun: Es soll Aufmerksamkeit erregen. Eine Art heilsamer Schock.
    Aber natürlich ist auch ein großer Teil der Wahlentscheidung Überzeugung. Da verstehe ich auch nicht ganz, warum es dich wundert, dass ich die Piraten interessant finde. Auch schon grundsätzlich, wegen ihrer liberalen Einstellung. Mein Problem mit der FDP sind ja hauptsächlich deren Wirtschafts- und „Sozial“politik (sofern man letzteres überhaupt so nennen kann). Und dass sie in einer Regierung gerne ausschließlich auf erstgenanntem beharren, sodass sie sich bei ihrem restlichen Programm von der CDU zurechtbiegen lassen – man denke nur an NRWs Innenminister; dass der in der FDP ist, ist schon eine Farce. Was die Gesellschaft angeht, bin ich aber durchaus liberal. Nur eben liberal im Sinne, dass jeder sein Leben leben können sollte. Nicht, dass dazu auch gehören kann, durchs Raster zu fallen. Wäre die FDP eine sozialliberale Partei, wäre sie wohl in meiner engeren Wahl. Ist sie aber leider nicht.
    Zudem betreffen viele Punkte, die die Piraten ansprechen, das Internet. Und ich bin nun mal mit und im Internet aufgewachsen (und das hat mir glaube ich genauso viel geschadet, wie den Heranwachsenden der 80er der Walkman oder denen der 70er die Rockmusik). In der Beziehung sind leider quasi alle im Bundestag vertretenen Parteien relativ rückständig und glänzen durch Unwissenheit gepaart mit Beratungsresistenz – keine gute Mischung. Die Grünen haben nach dem Aufkommen der Piraten das Thema so halbwegs für sich entdeckt, aber die waren ja auch mal ne Antikriegspartei.
    Dem Fass die Krone aufgesetzt haben dann so schöne Gesetze wie die der Vorratsdatenspeicherung oder das Zensur-, äh, Zugangserschwerungsgesetz. Das hat einen Beigeschmack, der von „Das ist doch nur gut gemeint, aber das ist leider oftmals das Gegenteil von gut gemacht“ über „Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht, und er hat Angst davor“ bis „Denen ist das Internet zu frei, weil sich da schlecht was vertuschen lässt. Dann müssen wir eben endlich mal Technologie aus China importieren, nicht umgekehrt“ geht. Natürlich könnten auch gewisse Lobbygruppen da mitmischen, Forderungen nach mehr Netzsperren haben sie ja schon angemeldet.
    Und das halte ich für gefährlich und es für eine sehr wichtige Sache, dagegen vorzugehen. Das Internet ist schließlich endlich mal ein Medium, in dem nicht nur konsumiert wird, sondern jeder quasi auf einer Stufe mit anderen kommunizieren kann – so etwas gab es vorher nicht. Zudem kann sich auch jeder sehr vielfältig informieren – auch das war früher ein Monopol der Medien, vermutlich auch ein Grund, warum das Internet dort gerne mal schlecht gemacht wird.
    Aber es geht natürlich nicht nur ums Internet. Wenn ich nach einem Fall wie der tödlichen Zivilcourage schon wieder dieses reflexhafte „höhere Strafen und mehr Kameras!!!“ höre, krieg ich zu viel. Genau so wie beim Zensurgesetz ist der Nutzen minimal (in GB drei aufgeklärte Straftaten pro 1000 Kameras und Jahr), der Kollateralschaden aber groß. Zumal bei dem Gesetz, dass ja gegen die Verbreitung von Kinderpornos helfen soll, ironischerweise gerade das Wegschauen kultiviert wird. Also das, was gerade zu nicht aufgeklärtem und damit fortgesetztem Kindesmissbrauch führt.
    Es ist diese Symbolpolitik und dieses völlig unüberlegte Handeln gepaart mit der völligen Unkenntnis der Materie, was mich als jemand, der das Internet täglich nutzt, ziemlich nervt. Weswegen ich auch Samstag einer von 20.000 auf der Demo in Berlin war (na gut, und man kann der Freundin Berlin zeigen, wenn man selbst schon mal da war… hat also mehrere positive Aspekte ;))

    Selbstverständlich gibt es „dringendere“ Probleme, aber darauf kann ich ja sowieso nur minimal Einfluss nehmen – es heißt Schwarz-Gelb oder Schwarz-Rot. Taktisch wählen mag ich eigentlich nicht (deswegen wird die Erststimme diesmal auch nicht an die SPD gehen), daher werden es vermutlich tatsächlich die Piraten. Schwarz-Gelb verhindern ist wichtig, ja, aber ich bin doch guter Hoffnung, dass es dazu nicht kommen wird. Aber vermutlich entscheide ich zwischen diesen beiden Parteien relativ spontan.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  11. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Ach echt? ist mir schon klar deshalb der smilie
     
  12. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345

    weil es doch immer das Gleiche ist....die Banker, Spekulanten und Neo- Besserverdienenden Partei zockt solange rum, bis sie die besten Jobs in der Regierung hat.....wie wir sie kennen....wenig Zinsen zahlen, viel Zinsen verlangen...das selbe System wie ihre Klientel.....und diese Jobs würde die CSU lieber bedienen, bzw. will Seehofer garantiert kein anderes Staatsmann Profil aus FDP Reihen dulden...

    vorallem nicht in Bereichen, wo die CSU im Moment Profil zu haben glaubt.





    sehe gerade, mit anderen Worten dasselbe gesagt....
     
  13. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich muss mich selbst zitieren:

    Offensichtlich wissen sie selbst nicht so genau, was sie tun:
    Umstrittene Interviews: "Junge Freiheit" kapert Piratenpartei - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik

    Auf abgeordnetenwatch.de gibts jetzt übrigens neuerdings auch einen Kandidaten-Check, was quasi vereinfacht dargestellt der wahl-o-mat für die Erststimme ist, da die Abgeordneten und Kandidaten hier eigene Antworten geben müssen, die zwar sicherlich nah an der Parteilinie sind, aber nicht sein müssen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2009
  14. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ich kann beim wahl-o-mat so oft eingeben und gewichten, wie ich will, hab auch schon alle parteien zum vergleich herangezogen, das ergebnis ist immer das gleiche, jedenfalls in puncto fdp und cdu: abgeschlagen am ende.
    fazit:
    die cdu will atom auf deubel komm raus. jetzt hat sogar lodda (csu) ein neues atomgutachten in auftrag gegeben.
    die fdp will die superreichen entlasten und fördern, was das zeuch hält.

    beide parteien untragbar!

    wählbar: grüne, linke und spd. letztere mit abstrichen.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.146
    Likes:
    3.171
    Du meinst den "von und zu"?

    Les' ich auch gerade - es geht um die Sicherheit neuer Reaktortypen.

    An den Kernproblemen geht das auch wieder mal vorbei.
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978
    Ich kann beim wahl-o-mat so oft eingeben und gewichten, wie ich will, hab auch schon alle Parteien zum Vergleich herangezogen, das Ergebnis ist immer das gleiche, jedenfalls in puncto Grüne, Linke und SPD: Abgeschlagen am Ende.

    Fazit:

    Die wollen kein Atom auf Deubel komm raus. Jetzt baut sogar mein Nachbar einen GroWiAn!

    Die Linke will "umverteilen", was das Zeuch hält.

    Die SPD will einfach im Schatten der Union hinterhersegeln.

    Alle drei Parteien untragbar!

    Wählbar: Union und FDP!
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.146
    Likes:
    3.171
    Machst Du soviel Wind?
     
  18. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Mist!!! Da haste gerade rechtzeitig editiert....

    Diesen Teufel werden wir dir wohl nie austreiben ;)
     
  19. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978
    Nö, keine Emissionen zu riechen.
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978
    Weia, wär das der Hammer gewesen...

    Ich bin mannichma einfach zu schnell für dieses Forum :floet: .

    Außerdem: Verstehe meine eindimensionale Antwort als einen kleinen Seitenhieb auf das eindimensionale Statement von Kollege pauli.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 September 2009
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.146
    Likes:
    3.171
    Ich fragte nicht nach Biogas-Anlagen.
     
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978

    Ich bin - latürnich - der beste Nicht-zum-Schiedsmann-strebende Nachbar, wo gibt.

    Sölpsrödönd.
     
  23. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Eindimensional hin oder her, an der Quintessenz deines Beitrages ändert sich wohl nix. Und wenn ich jetzt sage, dass ich diesen Teufel in dir seit 2002 kenne, komm ich mir schrecklich vor.... Sieben Jahre in irgendwlchen beschissenen Fußballforen zugebracht? Allmächdd!!!
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.146
    Likes:
    3.171
    Back to topic:

    Würde mich ja echt mal interessieren, was das Bundeswirtschaftsministerium sich von der Studie, ausser neuen Aufträgen für Siemens, verspricht.
    Am Prinzip des Reaktors wird sich ja nicht viel ändern.
     
  25. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    das nenne ich mal konsequent: klick mich :D
     
  26. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    das ist mir heute auch aufgefallen, da warn diese beiden Plakate bei uns im Wohngebiet an zwei benachbarten Kreuzungen angebracht
     
  27. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.892
    Likes:
    2.978

    Teufel? Ich?

    Almächd!!!
     
  28. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    In dir, da lege ich großen Wert auf diese Unterscheidung....

    Hab gestern mal kurz in dieses komische Gysi-Künast-Westerwelle-Dingens reingezappt, bin aber nicht lange dort geblieben, da die noch langweiliger waren, als die andern beiden letzten Sonntag - Und mich der Guido schon nach kurzer Zeit angewidert hat.
     
  29. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    mal ne Frage an die Anhänger der partei der Linken, welches Konzept spricht euch dabei an. Da ich ein Gegner der Linken bin habe ich mich mal mit deren Programm ein wenig auseinadergestzt und eigentlich nirgens ein Konzept gefunden, das mir zusagt.
    Das soll keine provokative sondern eine ernstgemeinte Frage sein.
     
  30. Philipe

    Philipe Guest

    Nee, wieso Provokation? Bekanntlich findet nur der, der auch sucht ;). Aber Spaß beiseite, ich selbst würde mich nicht als Anhänger der Linken bezeichnen, lasse mir die Option, sie zu wählen allerdings offen. Ich glaube, dass es hier weniger um ein Konzept im Partei- oder Wahlprogram geht ( (hier stellt sich nämlich die Frage ob und wenn ja welches Konzept die anderen Parteien besitzen), sondern viel eher um eine politische Grundausrichting, die man mit Schlagwörtern wie "Soziale Gerechtigkeit", "Einhaltung der Menschenwürde", "Kriegseinsätze" etc. umschreiben könnte. In den letzten Jahren wurden nämlich genau diese Punkte immer stärker eingeschränkt(bis auf letzteren genannten ;) ). Die Linke benennt dies und hat sich die Einforderung solcher Prinzipien auf die fahnen geschrieben. Inwieweit sie bei einer regierungsverantwortung natürlich dementsprechend handeln würden ist wiederum eine andere Frage. Nichtsdestotrotz sehe ich hier einen entscheidenten Punkt, weshalb man die Linke wählen könnte.

    Wieso bezeichnest Du Dich eigentlich als Gegner der Linken? Wegen ihrer SED-Vergangenheit?
     
  31. Philipe

    Philipe Guest

    Würde ich nur bedingt zustimmen. Wichtiger sind natürlich die Parteiprograme - trotzdem kann ein im Wahlprogramm nicht eingehaltenes Versprechen, sich in Zukunft rächen (muss es aber natürlich nicht).