Bundestagswahl (27. September 2009)

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 15 April 2009.

?

Bundestagswahl: Wen wählt ihr?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17 Oktober 2009
  1. SPD

    10 Stimme(n)
    14,7%
  2. CDU

    6 Stimme(n)
    8,8%
  3. Grüne

    7 Stimme(n)
    10,3%
  4. Linke

    12 Stimme(n)
    17,6%
  5. FDP

    9 Stimme(n)
    13,2%
  6. andere Partei

    9 Stimme(n)
    13,2%
  7. Nichtwähler

    4 Stimme(n)
    5,9%
  8. Unentschlossen

    11 Stimme(n)
    16,2%
  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nee. Davon gehe ich nicht aus.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Eben. Und das könnte mit der FDP durchaus sogar im Regierungsprogramm stehen. In meiner Wahrnehmung stehen die Piraten vor allem für die Freiheit des Internets. Im weitesten Sinne also für die Freiheit von "Bürgerrechten". Das ist allerdings auch ein Feld, welches der Herr Westerwelle auch nach der Wahl heute noch intensiv betont hat. Wenn der nun das Netz da mit einbindet, dann ist das wesentliche Thema der Piraten durch die FDP besetzt.
     
  4. wupperbayer

    wupperbayer *Meister 20xx*

    Beiträge:
    2.990
    Likes:
    20
    Ja, wenn.

    Allerdings gehe ich schwer davon aus, dass es der FDP vor allem wichtig sein wird, ihre tolle Wirtschaftspolitik durchzuboxen. Viel mehr Programm haben sie ja auch nicht, nur wenn man merkt, dass andere Themen auch interessant sein könnten, bindet man sie alibimäßig mal mit ein.

    Sollten nicht zumindest die Vorratsdatenspeicherung und das Zensurgesetz rückstandlos zurückgenommen werden, werden die Piraten wohl kaum verschwinden. Und das bezweifle ich doch stark.
     
  5. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    1,8 Millionen SPD Wähler sollen nicht zur Wahl gegangen sein, dazu noch die, die aus Protest die Linken, Grünen und Piraten wählten....wen wundert es, daß die SPD am Boden zerstört ist ?

    Aber die Nichtwähler haben gewählt, nämlich rechts von der Mitte....CDU Wähler protestieren höchstens indem sie FDP wählen und die hat von Anfang an eine Koalition nur mit den "christlichen Parteien" angesagt.

    Insofern will ich keinen Nichtwähler jammern hören....ich habe wenigstens meine Stimme der Opposition gegeben. Das gehört auch zur Demokratie !
    Und hoffentlich wird die Opposition hart...vorallem wenn der Westerwelle seinen Versicherungsspezis die Millionen Krankenversicherungsprovisionen zuschustern will....

    ich habe Krankenversicherungen verkauft und war Bestandspfleger bei den Rentnern, ich habe 1987 Beiträge von bis zu 1500 DM im Monat für Teilkostenerstattungsverträge gesehen.
    Die Leute wissen überhaupt nicht was dieser Westerwelle ihnen antun wird....private Krankenversicherung für Leute mit Stundenlöhnen unter 20€ ist ein Witz ! Vorallem, wenn sie noch Kinder haben wollen und die Frau keinen Vollzeit Job bekommt....wir bekommen Armut wie in den USA und Reichtum ohne Ende, nur mit dem Unterschied, bei uns wird kein Verlierer, der wegen Westerwelle und Co. weder krankenversichert noch ein Dach über den Kopf hat das gut finden, wie die Amis, für die das schon normal ist.

    Aber eigentlich hat Westerwelle, der neue Außenminister ( bin mal gespannt auf ihn und dem Iran und anderen) da eine tolle Lösung...

    Berufsheer....genau

    all diese Verlierer ab in die Armee....wir brauchen so und so bald mehr Soldaten.
    Dort seid Ihr dann auch krankenversichert und bekommt den Führerschein....ja, schön, nicht wahr ? Und Geld gibts und Verpflegung und eine Unterkunft....dann könnt ihr für die Superreichen die Rohstoffe sichern, die ihre Firmen brauchen, damit die 5€ Jobber was zum werkeln haben....:(
     
  6. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Mit den Männern wird sich GW gut verstehen;) Piraten war ein wohlgewählter Name, fast wäre ich darauf reingefallen. Meine Hoffnung, die SPD wird sich runderneuern und RRG ist die Zukunft:top:
     
  7. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Vielleicht machen es Iran, Emirate und Co mit ihm ja genauso, wie er mit dem BBC Reporter "Wir sind hier in Deutschland, stellen Sie ihre Fragen gefälligst auf Deutsch! "

    Das nennt man wohl nen Fehlstart in die Diplomatie :lachweg:
     
  8. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus,

    was mir hier im thread fehlt, sind die forums-"gewinner" der wahl.

    wenn ich mich nicht sehr täusche, fehlt hier noch jegliches statement. hätte jetzt nicht wirklich mit "juchu" und "yeah" - geschrei gerechnet. oder mit solchen smileys:

    :laola:


    oder
    :troet:

    der hier gefällt mir auch:
    :victory:

    (watt ett nit aal jibt)

    aber irgendeine reaktion dann doch schon.

    oder kann man das schweigen als schockstarre interpretieren ob des wissens, was man seinem land nun angetan hat???

    hmmmmh.....

    so long.
     
  9. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Deren Triumph ist so groß, die brauchen der Freude keinen Ausdruck zu verleihen. Ein permanent aufgelegtes Guidogrinsen reicht voll und ganz, lässt sich hier aber so schlecht darstellen.
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ausser Ichsachma gibt's doch keinen... Und dass Ichsachma keine Lust hat, mal wieder als Forumssandsack herzuhalten, kann ich schon verstehen. Ausserdem ist Ichsachma ein viel zu guter Gewinner, als dass er ein haemisches "nänänänänä nä" posten wuerde.
     
  11. jung

    jung Well-Known Member

    Beiträge:
    1.498
    Likes:
    4
    servus detti,

    echt?
    habe zwar auch ihn gedacht hinsichtlich statement. aber dass es keinen anderen "bürgerlichen" hier gibt, wundert mich jetzt schon.
    oder aber die haben echt nicht die eier, um das hier breit zu treten bzw. breit treten zu lassen?


    1. ich irgendwie auch. auf der anderen seite:
    2. der kann das schon ab. und zu letzt:
    3. was bedeutet "mal wieder". hab ich was verpasst? gibt's da nen link zum thread? :zahnluec: (ich alta katastrophentourist, ich).


    na dann warten wir doch erstmal das derby ab ;)

    so long.
     
  12. Gaudloth

    Gaudloth Bratze

    Beiträge:
    6.855
    Likes:
    221
    Man muss sich doch nur mal oben die ABstimmung ansehen, dann sieht man,d ass es hier noch ein paar mehr "Sieger" geben muss. :hammer2:
     
  13. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich muß gleich erssma scrollen, um die Stelle zu finden, an der man mich zum Sandsack macht.

    However:

    Ja, ich habe schwarz-gelb gesplittet. Mit voller Absicht als grundsätzlich konservativer Wähler und im Wissen darum, dass es möglichweise dieses Mal noch auf die Überhangmandate ankommen kann.

    Jeder aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis, dessen vergleichbare politische Überzeugung ich kenne, hat es genau so und aus genau denselben Gründen gemacht.

    Ich habe zwar heute eigentlich kaum Zeit, aber Vladimir kann kommen...
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Und Du weißt, daß Du damit auch für die aktuelle Verfassung des von Dir unterstützten Vereines verantwortlich bist, nebst allem was da noch kommen mag?
     
  15. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Eine Sache, die mich wirklich nachdenklich stimmt, soweit Dein Beitrag auf eine zukünftig mögliche 'Zusammenarbeit' von Union und Grünen gemünzt war:

    Aus meiner Sicht hat die Republik den Grünen vieles zu verdanken. Ehrlich. Mittlerweile sind sie 'arriviert', haben ein vernünftiges Auftreten, scheinen nicht nur auf grüne Themen limitiert und wären daher für mich grundsätzlich wählbar. Die Klientel ist - vereinfacht gesagt - ist nach meinem Dafürhalten als meistenteils gebildet, umgänglich und mittelständisch zu bezeichnen.

    Wenn man dort nicht - gefühlt programmatisch und systematisch - eine Zusammenarbeit mit konservativen Kräften ausschließen würde und die übrigen, nicht grünen Themen anders anfassen würden, wären die Grünen für mich wählbar.

    Eiogentlich Schade, denn ich habe das Gefühl, dass die Grünen ebenfalls genau das machen, was man anderen Koalitionen oder Nichtkoalitionen vorwirft:

    Sie entscheiden noch nach Köpfen, nicht nach Inhalten.
     
  16. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Nö. Dem ist ohnehin nicht mehr zu helfen. Aber ich wollt' ja gar nix mehr sagen.
     
  17. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981

    :top:


    :danke: :respekt:


    :laola:

    :klatsch :

    :troet:

    :victory:

    :aetsch2:

    :pokal:

    :prost:

    Und zu guter Letzt:

    :kopfkratz:
     
  18. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Klar gibt es hier noch weitere "Bürgerliche". Die alten Forumsmitglieder wissen im Großen und Ganzen, "wer wie tickt". Ansonsten hilft aufmerksames Lesen.

    Für meinen Teil, ich sehe mich selber als eher Konservativer. Aber bei dieser Wahl sah ich mich selber außer Stande für Schwarz-Gelb zustimmen.

    Ich bin jetzt echt gespannt, was die Koalitionsverhandlungen bringen. Wer kann was durchsetzen?
     
  19. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Wo schließen die Grünen denn eine Zusammenarbeit mit konservativen Kräften aus? In Hamburg? Die einzige Ausschlußazussage, die mir neben der grundsätzlichen den Linken gegenüber bekannt ist, ist die nun wiederholte seitens der FDP.
    Ebenso, daß mit der FDP nun eine von zwei Parteien, die einen Klassenwahlkampf betrieben hatte, mitregieren wird.

    Andererseits ist mir eine schwarz-gelbe Regierung eigentlich lieber als die große Koalition. Nun kann eine deutlichere Positionierung auch in der Bevölkerung stattfinden und es besteht die Chance, daß wieder mehr Menschen aus der politischen Lethargie rauskommen, die schwarz-rot gefördert hatte. Und sich wieder mehr Gedanken über Inhalte gemacht wird, anstatt auf die Selbstinszenierung von Personen reinzufallen.

    Anhängig ist es natürlich von dem, was die neue Regierung uns zumuten wird. Und da stehen gefühlt, byebye Mindestlohn, hallo AKW.
     
  20. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Stimmt nicht, ich gehöre auch ins "bürgerliche Lager" hab ich auch schon vorher gepostet.
    Aber aufgrund eines Wahlsieges muß ich nicht In Jubelgesänge verfallen. Zumal mir das Ergebniss von SPD und Linken nicht gefällt. Die Gründe hierzu hab ich in meinen vorangegangenen Artikeln schon dargestellt.
     
  21. DeWollä

    DeWollä Real Life Junkie

    Beiträge:
    6.893
    Likes:
    345
    dann geht es Dir ja genauso wie mir, nur umgekehrt ( vielleicht ist es sogar gut so, denn eine Oppositions FDP ist mir nicht pazifistisch genug)
    ....wenn eine gute starke und vorallem kämpferische Opposition herauskommt, die zum Beispiel der Kriegstreiberei Paroli bietet, denn die SPD wird sich wohl umstellen müssen, wäre ich schon bereit in Jubelstürme auszubrechen.


    mittlerweile suche ich nach Argumenten, die mir sagen, daß genau so wie es ist, es auch gut ist für mich und meine kleine Gedankenwelt....sonst müßte ich ja auswandern....und dazu ist mir Deutschland doch zu arg Heimat.

    gut formuliert, ich muß sagen, ich hatte eigentlich fest damit gerechnet, daß die FDP abgestraft werden würde wegen der Finanzkrise, die ja durch die Spekulanten und Banken verursacht wurde, durch den wuchernden freien Welthandel mit Vekalpapieren, die nicht mal mehr Wert hatten sich den Allerwertesten zu säubern...aber falsch gedacht...

    die FDP hatte das Schweigen der Lämmer kurz nach und während der Finanzkrise, kein Jounalist stellte Westerwelle die Frage, was er nun davon halte, wenn die FDP sagt

    "Arbeit muß sich wieder lohnen"

    ob Geldvernichtung und Bonuszahlungen aus Steuergeldern für seine Klientel nun als Entlohnung für lohnenswerte Arbeit von ihm angesehen werden...

    nein, keiner stellte der FDP die entlarvenden Fragen und so hatte sich das Aussitzen und Schweigen ausgezahlt....denn die große Koalition hatte das Thema ja verbockt und konnte dementsprechend nicht Attacke blasen und die Linken hatten schlichtweg den falschen Feind im Visier, ein typischer Lafontaine Reflex....
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 September 2009
  22. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Haste bei Satz Eins eventuell das Brett vergessen?

    Und Satz Zwo iss genau die Folgerung, weswegen es mich vor Wochenfrist so gewundert hat, dass Wuppi als erklärter Gelbpullunder-und-Guido-Gegner ausgerechnet die Freibeuter-Partei für wählbar hielt.
     
  23. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Mir geht's da ähnlich. Außerdem hätten vier weitere Jahre Groko der SPD wahrscheinlich endgültig den Todesstoß versetzt.
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Das mit "Vorsicht" drauf.
     
  25. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    6 % Nichtwähler, die sich als Nichtwähler ausgeben?
    Also, Nichtwähler sein finde ich etwas peinlich, da man, entweder keine Lust hat, sich mit der Politik zu beschäftigen, weil man von allen Politikern nichts hält, oder weil man sich selber nicht aufraffen kann, seine eigene Meinung zu vertreten, denn wenn diese halbwegs vernünftig ist, schließen sich dir Leute an.
     
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich vermute tatsaechlich, dass die Piratenpartei die Partei der jetzigen jungen Generation wird, d.h. derjenigen, die jetzt Erst- oder vielleicht Zweitwaehler waren oder noch nicht waehlen durften. All diese Kiddies (so nenn ich die jetzt mal) wachsen mit dem Internet und seinen Problemen mit derselben Selbstverstaendlichkeit auf, mit der wir zwei bezueglich der Umwelt und ihrer Probleme aufgewachsen sind. Und in zwanzig Jahren werden aus den jetzigen (oder kuenftigen) Waehlern der Piraten ebenfalls "meistenteils gebildete, umgängliche und mittelständische" Buerger geworden sein.
     
  27. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Meine Überraschung hier ist, ich habe ISM ganz anders eingeschätzt oder wie man hier in Hessen sagt, anderster;):suspekt: auch bei NKF war ich überrascht :top:
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich bin überhaupt ganz "anderster", als Du denkst, aber nicht so, wie man jetzt aufgrund der geäußerten Zuneigung zu Guido's Wattebäuschchen vielleicht meinen könnte.
     
  29. Philipe

    Philipe Guest

    und wie von vielen hier erwartet, vorausgesagt und vielleicht erhofft scheint sich nach der Wahlniederlage wirklich ein Sinneswandel innerhalb der SPD zu vollziehen. Laut Medienberichten hat der "Machtkampf" jetzt wohl begonnen:

    Partei in der Krise: SPD streitet über Linksruck - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
    Nach der Wahl: SPD-Spitze sucht Lösung für Führungskrise | Politik | ZEIT ONLINE
    In SPD mehr Stimmen für Zusammenarbeit mit Linkspartei | Inland | Reuters
    SPD Machtkampf: Linke übernehmen mit Gabriel, Nahles, Wowereit - Politik - Bild.de
     
  30. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Wobei es durch die Bank nicht das Personal ist, das auch nur ansatzweise die Partei auf einen vernünftigen Kurs bringen kann.
     
  31. Philipe

    Philipe Guest

    Nunja, diesbezüglich halte ich Wowereit für den richtigen Mann. Er ist als Bürgermeister von Berlin Bundesweit bekannt, arbeitet schon lange mit den Linken zusammen, hat mit seinem damaligen Bekenntnis zur Homosexualität bewiesen, dass er soetwas wie "Mut" besitzt (mehr als Westerwelle ) und erkennt, wenn sich der "Einstellungen in der Bevölkerung" ändern... von Nahles weiß ich nicht viel, macht aber meist einen recht soveränen Eindruck... mir würden gar keine andere Namen einfallen.