Bürki, Horn, Langerak - Wer wird die neue Nummer 1 beim BVB?

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund" wurde erstellt von André, 2 Juni 2015.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ging ja fix. Kaum is Tuchel da, ist der Weidenfellers Abschied Geschichte. Und Langerak, dem Klopps Vertrauen sicher war, verlässt den Verein.
    Treffend gesagt, Tuchel macht da gleich mal Nägel mit Köppe.:D
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    Der Punkt ist doch, ob ich verunsichert bin, wenn ich Hummels, Subotic oder Sokratis heisse und mein Torwart mich zusammenscheisst. Da frage ich mich, hat der recht und rüttelt mich wach oder will der nur den Lauten machen und seine eigene Unsicherheit übertünchen ? Ich hatte nicht das Gefühl, dass Unruhe in der Hintermannschaft herrscht, nicht wenn Weide im Tor stand. Nur dass Klopp ihm nicht den Rücken gestärkt hat, indem er ihm Mitch vorgezogen hat. Dies könnte zu einer Irritation in der gesamten Mannschaft geführt haben. Klopp hat Weide ein stückweit demontiert, soll jetzt kein Klopp bashing oder Nachtreten sein. Beide haben ihre Verdienste um den Verein, aber Weide ist noch da und TT täte gut daran, ihn nicht weiter zu demontieren. Ich bin halt old school und halte viel von ihm, Bürki muss sich erst noch beweisen. :weißnich:
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Buerki bzw. Freiburg hat in der abgelaufenen Saison gerade mal 5 Tore mehr kassiert als der BVB (47 versus 42, was den Plaetzen 9/10 und 7 bei den wenigsten Gegentoren entspricht). Das ist so, obwohl Freiburg die zweitmeisten Torchancen und die meisten Torschuesse der Liga zuliess; Dortmund dagegen liess die zweitwenigsten Torchancen und drittwenigsten Schuesse zu. In anderen Worten: Bei Freiburg fuehrten extrem viele Chancen zu vergleichsweise wenig Toren, waehrend bei Dortmund aus wenigen Chancen vergleichweise viele Tore wurden. Da koennen die beteiligten Torwarte wohl kaum gleich stark gewesen sein.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Dass Langerak gehen muss oder wollte, war für mich spätestens nach dem Pokalfinale klar. Alles andere hätte mich doch sehr überrascht.
     
  6. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Ich glaube tatsächlich, dass Langerak von sich aus gehen wollte.

    Ob es nun wirklich so war, wissen wir alle nicht. Genauso wenig wie wir wissen, ob ihm das Versprechen gemacht worden ist: Du wirst unsere Nummer 1! Ich denke einfach, dass er selber keine Chance gegen Bürki gesehen hat. Zumal dieser auch noch zwei Jahre jünger als er selber ist.
     
  7. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    "Gleich stark" sind sowieso nie 2 Torwarte und man kann sie nicht an kassierten Gegentreffern festmachen. Es spielen jede Menge Faktoren eine Rolle, wie zB Präsenz, Ausstrahlung, Nervenstärke, standing innerhalb der Mannschaft. Aber auch äussere Einflüsse wie Formschwankungen, Verletzungsanfälligkeit, die mit bei der Beurteilung eines TWs herangezogen werden sollten. In dieser Hinsicht verteile ich lieber mehr Pluspunkte für Weide als für Bürki, statt die mangelnde Chancenauswertung des Gegners zu berücksichtigen.
     
  8. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Bürki ist verletzungsanfällig?
    Der machte alle 34 Bundesligaspiele 2014/15.

    Zum Vergleich:
    Verpasste Spiele bei Bürki aufgrund Verletzungen seit 2010/11: 11
    Verpasste Spiele bei Weidenfeller aufgrund Verletzungen seit 2010/11: 16
     
  9. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    :weißnich: was soll mir dieses 2010/11:11 bzw. 11:16 sagen ?
    Im übrigen ist die Verletzungsanfälligkeit nur ein Kriterium von vielen.
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.159
    Likes:
    3.173
    Das ist nur eine Antwort, dass eines Deiner zwei Kriterien, das für Weidenfeller sprechen soll, für Weidenfeller nicht erfüllt ist.

     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Der hat mich jedenfalls sehr überzeugt, und das in dem Alter. Wenn er die Leistung kommende Saison bestätigt, auch international, dann sollte er auf mehreren Schirmen sein.
     
  12. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Langerak selber ging davon aus, dass Bürki der bessere Keeper ist, also wollte er den Konkurrenzkampf nicht annehmen und ging von sich aus......:suspekt:
    Passt iwie nicht.
    Hätte Klopp ihm das Versprechen gegeben die zukünftige Nummer 1 im Tor zu sein, hätte er wohl keinen Grund gehabt zu gehen.
    Wobei, ob Tuchel ein Versprechen, das Klopp dem Langerak gegeben hat, also die zukünftige Nummer 1 zu sein einhält, ist wieder ne andere Sache. ;)
     
  13. OstfriesenPöhler

    OstfriesenPöhler Moderator Moderator

    Beiträge:
    1.586
    Likes:
    474
    Doch genau das denke ich!
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Wie ich es mir schon dachte. Weidenfeller macht wohl nicht freiwillig Platz und begnügt aich als Nummer 2. Nun wird ja sogar von einem Wechsel nach Frankfurt gemunkelt. Da muss Tuchel ihm wohl eine Nummer Eins Garantie geben, ansonsten isser wohl weg oder es gibt Zoff.
     
  15. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Gestern beim Gegentor ist schließlich passiert, was ich schon vorher befürchtet hatte: Roman Bürki lässt einen Ball genau vor die Füße eines Angreifers abklatschen. Denn mir war schon vorher aufgefallen, dass er die flachen Bälle oft unglücklich ablenkt, nur hatte er bisher Glück, dass da nie einer stand.

    Das sollte Bürki umgehend mal etwas üben. Ansonsten strahlt er durchaus Ruhe aus und hat auch schon ein paar gefährliche 1:1-Situationen erfolgreich gelöst.
     
  16. theogBVB

    theogBVB Drachmenbesitzer

    Beiträge:
    1.085
    Likes:
    273
    Jap. Das sah ziemlich amateurhaft aus...Aber er ist jung und er wird bestimmt noch besser werden :fress:
     
  17. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    Mich wundert, dass keiner auf abseits reklamiert hat. Es war ja durch Bürkis Abklatschen keine neue Spielsituation entstanden.
    Ausserdem wurden vorne durch Reus und Kagawa zum wiederholten Male 2 hundertprozentige vergeben. Hat zwar auch so gereicht, aber die können nicht darauf vertrauen, dass sie in jedem Spiel genug Chancen solcher Art kreieren. :weißnich:
     
  18. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    Ich grab den Fred mal aus, weil es um Roman Bürki geht.Er hat sich am letzten SA ( 19.11. Bayern 1:0 ) die Hand gebrochen und fällt damit für die Hinrunde aus. Ich weiss garnicht, bei welcher Aktion ihm das passiert ist, er hat jedenfalls durchgespielt. Jetzt kommt der andere Roman wieder zum Zug, was für mich kein Nachteil sein muss. Weide war immer ein grosser Rückhalt für seinen Verein und manchmal hatte ich schon das Gefühl, dass TT ein wenig in der Zwickmühle war, wen von beiden er aufstellen sollte. Weide stellt imho im Tor eine grössere Ausstrahlung dar als Bürki, der immer zögert wenn er bei hohen Bällen rauskommen soll. Dies ist bei Weide nicht der Fall, weil er seinen Strafraum sicher beherrscht und durch seine Präsenz im Torraum eine solide Figur macht, was bei Bürki nicht immer der Fall ist. Fazit: Weide im Tor statt Bürki bedeutet keine Schwächung in der Hintermannschaft.
     
  19. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.012
    Likes:
    3.751
    Naja, Bürki spielt in dieser Saison sehr solide, hat keine entscheidenden Fehler gemacht, und auch seine Strafraumbeherrschung ist besser geworden. Aber ok, Weide ist auch ein sehr guter Torhüter, das wird schon klappen mit ihm.