Bürgerentscheid: 3. Startbahn für den Münchner Flughafen

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Rupert, 29 Mai 2012.

  1. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Unter "klein" verstehe ich den Einstieg. Lässt man sich erst einmal darauf ein, auf etwas zu verzichten, wird man sehr erstaunt sein, was alles verzichtbar ist, ohne auch nur ein Iota an Lebensqualität zu verlieren. Eher im Gegenteil.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Not my fault. :D
     
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Das bringt nichts. (was die hier angesprochenen Probleme betrifft.)
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Was bringt was? Gesetze? Vorschriften? Regeln?
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    jetzt stellst du deine freiwilligen verzichtsregeln wieder in frage?
     
  7. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Soja? Ist das nicht das Zeug, aus dem Tofu gemacht wird? Zum Glück Fress ich das nicht (und trinke auch keine Sojamilch ) und Rette so das Weltklima. :top:
     
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    aber nein, du schadest unserer wirtschaft (exportnation!), weil die brasilianer dann kein geld haben, um unsere waren (autos und so) zu kaufen.
     
  9. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Welche Regeln? Ich sprach nur von Verzicht. Freiwillig und durch Einsicht. Darfste gerne naiv nennen.
     
  10. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Mit entsprechender Aufklärung, wieso nicht?

    Im Moment ist es aber so, dass man 24/7 mit Werbung bombardiert wird. Nicht Verzichtwerbung sondern Konsumwerbung. Und das geniale: Man wirbt mit "Der Umwelt zuliebe!"...
     
  11. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Ja, das ist sehr geil: "Der Umwelt zuliebe" und dann irgendein völlig nutzloser Kokolores im Bild :D
     
  12. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    was ist das denn anderes als eine regel, wenn das alle machen sollen?
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Stichworte: "Freiwillig" und "Einsicht" und nicht "verordnet".
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Zudem hat untouchable auch schon den Begriff "entsprechende Aufklärung" eingeworfen. Womit eine weitere Voraussetzung angesprochen wird, ohne die gar nichts geht. Nämlich Bildung im Sinne das vermittelte Wissen auch anwenden zu können.
     
  15. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Mir geht es um Ressourcenschonung.

    Diese ganze Klima-Debatte ist vollkommen überzogen. Nichts ist bewiesen, außer dass es wärmer wird. Na und?
    Dieses ganze Klima-Gedöns ist vor allem eine super Lobby-Arbeit der Windkraft und Photovoltaikhersteller, die zusätzliche Verkaufsargumente brauchen.
     
  16. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Sind das die Worte der Atom- und Erdöllobby oder deine?
     
  17. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.630
    Likes:
    1.390
    Das finde jetzt sogar ich albern.
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Markus, was willst uns denn eigentlich sagen? Fuck ressources? Fuck climate? Fuck environment?
    Hab irgendwie so langsam den Überblick verloren worauf Du raus willst.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    das macht aber keinen unterschied, wenn die prämisse ist, dass es alle machen sollen. ist nur netter ausgedrückt. und letztlich sind die regeln in einer demokratie auch durch einsicht freiwillig auferlegt.

    und das mit derm an die freiwillige einsicht zu appelieren ist sowieso ein trugschluss. siehe markus. bzw. itchy, der markus' "einsicht" nicht teilt. wird also nix damit, das man nur mit was einsichtigem aufklären müsste, dann wird das schon.

    siehe auch die freiwillig festgelegten CO2 verminderung oder die freiwillig auferlegte frauenquote. alles nicht eingehalten. aber hoch und heilig versprochen.

    ist also so oder so ein trugschluss, das mit mit dem appelieren an den einzelnen irgendwelche nennswerten effekte zu erzielen wären.

    das sind jetzt 3 oder 4 verschiedene aspekte. macht vielleicht die diskussion wieder etwas schwieriger. naja, nicht zu ändern.
     
  20. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Diese Alibiaktionen enstanden nicht aus Überzeugung, das kann nicht funktionieren.
     
  21. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Der denkfehler liegt darin, dass es irgendeine einsicht geben würde, die dann die wahre ist und die dann alle teilen würden. und das die dann auch noch zu entsprechenden handlungen führt.
     
  22. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    @holgy, ich hab schonmal gesagt, zum Haarespalten hab ich zu wenige von.

    Ich glaube nun einmal, wenn man so umfassende Probleme dauerhaft lösen will, braucht man die Einsicht der Menschen und keine Reglementierung. Die Erlangung dieser Einsicht oder die Umsetzung den meisten von vornherein absprechen, darfst Du gerne.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juni 2012
  23. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Bevölkerungswachstum kann aber auch eine Sache des nationalen Prestiges sein. ;)

    Ich hatte vor kurzem gelesen, dass ernst zu nehmende Schätzungen davon ausgehen, dass sich das Bevölkerungswachstum (ohne Sonderereignisse) in einigen Jahrzehnten verlangsamen wird oder sogar die Bevölkerung wieder abnehmen. Gute Mittel gegen Bevölkerungswachstum scheinen Wohlstand, Verhütung und Bildung zu sein. Aktuell allerdings ist es auch eine Verteilungsfrage und der Lebensweise in den Wohlstandsländern.
     
  24. Raffelhüschen

    Raffelhüschen Forennutzer

    Beiträge:
    7.368
    Likes:
    436
    Du weißt aber schon, dass für das Fleisch und die Milch auf dem Teller und im Glas viel mehr genverändertes Soja importiert wird? ;)
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    Ich spalte nicht Haar.

    Ich spreche niemandem eine Einsicht ab, ich sage nur: Es ist ein Denkfehler zu glauben, das eine Einsicht die eine ist, die die Lösung des Problems darstellt und man diese nur aufklärerisch verbreiten müsste, dann würden auch (fast) alle anderen diese Einsicht haben.

    Ich verkürze jetzt einfach mal auf den einen Aspekt, weil dies zunächste der Kernpunkt ist.
     
  26. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das ihm Plastikblumen lieber sind als natürliche, halten schließlich länger. Und dass er anscheinend auf höherem Gelände lebt und ihm der Anstieg des Meeresspiegels deswegen egal sein kann. Hat er es nicht mehr so weit bis ans Meer. Muss nur aufpassen dann beim Sonnenbaden, wg. dem Hautkrebs, weil keine Ozonschicht mehr vorhanden.

    Baden wird er allerdings kaum können, wenn der Malstrom umkippt und das warme Wasser nicht mehr vom Äquator in den Norden zieht.
    Fische? Scheißegal. Die sind bis dahin eh so voll mit Schadstoffen, dass man sie nicht mehr essen kann, und einen anderen Nutzen haben die Viecher ja nicht. Was nicht zu Geld gemacht werden kann, ist halt nix wert.

    Aber Hauptsache in jeder Stadt mit mehr als 20.000 Einwohnern ´n Flughafen. Um in 4 Stunden in Gebiete fliegen zu können, die eh nicht mehr bewohnbar (entweder Wüste oder überflutet) sind, aber die Freiheit sollte man schon haben, schafft ja Arbeitsplätze (gut, die werden kaum bezahlt, aber immerhin) und Wohlstand.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 Juni 2012
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Die Einsicht wirst du vieleicht noch den meisten Menschen implementieren können, den Willen zur Umsetzung auch, aber die werden nie an die entsprechenden Stellen kommen, um das dann auch umzusetzen zu können.
    Die werden vorher von Lobbyisten und der herrschenden Schicht kaltgestellt.
     
  28. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    [​IMG]
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.132
    Likes:
    3.168
    Wir tun uns schon mit jüngerer Geschichte schwer. Da brauchst jetzt nicht mit dem Prager Fenstersturz zu kommen ;)
     
  30. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Das braucht´s nicht mehr. Heutzutage haben die Regierungen was viel besseres: "Experten", die uns im Auftrag der Regierung in schlimmsten Horrorzenarien ausmalen, wie "alternativlos" doch die aktuelle Politik ist.
     
  31. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.904
    Likes:
    699
    Und Letztere sind Aliens oder Dämonen?