Breitenreiter neuer Schalke Trainer

Dieses Thema im Forum "Schalke 04" wurde erstellt von GaviaoDaFiel, 12 Juni 2015.

  1. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ein positives standing bei den Fans hatte lange kein Trainer auf Schalke. Bis auf Huub Stevens oder Mike Büskens.

    Breitenreiters Problem wird sein aus einer Mannschaft, die in letzter Zeit nicht gerade als Mannschaft aufgetreten ist, eine Mannschaft zu formen. Das sich jeder in den Dienst der Mannschaft stellt und alles gibt.
    Jeder muss mitziehen.
    Das es auch mal eher unbekannte Namen sein können hat z.B. Weinzierl bewiesen. Klar. Der Vergleich hinkt gewaltig.Weinzierl hat ein ruhiges Umfeld und Augsburg wird von den Medien bei weitem nicht so kritisch beäugt wie Schalke04.
    Bei uns gehört Unruhe zum oft hausgemachten Programm.Und eben diese Unruhe wird für egal welchen Trainer das regelrecht unüberwindbare Hauptproblem sein.

    Wie gesagt, ich hoffe auf einen Neuanfang. Den mit den jungen Talenten um z.B. Fährmann und Höwedes als Säulen der Mannschaft.:):)
    N bisschen mehr Ruhe täte auch ganz gut. Aber damit das wirds wohl nie was.:isklar:
     
    Oldschool gefällt das.
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Zu 4. Wann habe ich denn das Wort Spitzentrainer in den Mund genommen?
    Wie definierst Du eine gute Trainerleistung? Alleine an EL/CL-Teilnahmen abzuleiten, ob jemand ein guter Trainer ist, ist mir zu einfach gedacht. Aus deinem Beispiel: Ede Geyer. Cottbus in der neugegründeten RL übernommen und bis in die BL geführt und dort 3 Spielzeiten verbracht. Ist das nichts wert, weil er danach mit keinem Verein international vertreten war, gerade wenn man bedenkt, welche finanziellen Möglichkeiten er in Cottbus hatte? Lustigerweise war er übrigens als Trainer in einem Uefa Cup-Halbfinale vertreten. Muss also ein absoluter Spitzentrainer sein.

    Weitere Punkte als Anmerkung/zum Überdenken:
    - Logischerweise sind in der 2. Liga nicht die Spitzentrainer tätig. Ist halt die 2. Liga. ;)
    - Die Jahre, die du rausgepickt hast, beinhalten mit überwältigender Mehrheit Mannschaften, die zu den absoluten Aufstiegsfavoriten gehörten. Da braucht's dann vielleicht auch nicht zwingend Übertrainer.
    - Generell könnte es sein, dass es zum Aufstieg aus der 2. Liga einen anderen Trainertyp braucht als zum erfolgreichen Arbeiten in der 1. Liga und die Schnittmenge nicht allzu groß ist. Was aber nicht heißt, dass Zweitligatrainer nicht auch gute Bundesligatrainer abgeben können.
    - Ich stimme dir zu, dass bei einem Aufstieg (generell im Fußball) im Regelfall auch das Glück eine gewichtige Rolle spielt.

    Zu 2. Ich weiß, dass Breitenreiter diese Äusserungen getätigt hat. Eigentlich müsste man ihn dafür sogar tendenziell eher schätzen, weil er die Frage relativ ehrlich beantwortet. Fällt natürlich schwer, weil man neutrale Antworten eher gewohnt ist.

    Ja, idealerweise sollten Manager/Trainer als Vorbild dienen und sich zu ihrem Verein bekennen. Andererseits sollten sich Vereine aber auch zu ihren Managern/Trainern bekennen, ansonsten können diese auf Dauer nicht ernsthaft eine Führungsrolle einnehmen. Das Verhältnis ist aber inzwischen traditionell vergiftet. Vereinsverantwortliche werden oft ein Auge auf bessere Angestellte haben, während die Angestellten oft ein Auge auf bessere Vereine haben werden. So läuft halt das Geschäft.
     
  4. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Zum Thema Aufstiegstrainer ungleich Spitzentrainer: Du kannst ja mal fuer Dich selbst 2 Proben machen.

    1. Schreib Dir die 10 besten deutschen Trainer auf, die Dir spontan so einfallen, und schau mal nach, wieviele von denen mal aus der 2. Liga aufgestiegen sind. (Zum Spass kannst Du ja auch schauen, wie viele von denen aus der 1. Liga abgestiegen sind.)

    2. Liste alle aktuellen Zweitligatrainer auf. Wer sind Deiner Meinung nach die besten 3? Ist einer von denen ein Spitzentrainer? Vergleiche das dann mit dem Ausgang der Saison.

    Ich denke, dass Du bei beiden Tests feststellen wirst, dass zwischen Spitzentrainer und Aufsteiger aus der 2. Liga keine besonders grosse Korrelation besteht.

    Wie vorher schon geschrieben, war die Wahl meiner Testjahre komplett zufaellig. Soll ich noch mal ein paar andere Jahre nehmen?

    97/98: Aufsteiger Frankfurt, Freiburg und Nuernberg, Trainer Ehrmanntraut, Finke und Entenmann/Magath
    02/03: Aufsteiger Freiburg, Koeln und Frankfurt, Trainer Finke, Funkel und Reimann
    07/08: Aufsteiger Gladbach, Hoffenheim und Koeln, Trainer Luhukay, Rangnick und Daum (ordentlich Prominenz!)
    12/13: Aufsteiger Hertha und Braunschweig, Trainer Luhukay (schon wieder) und Lieberknecht
     
  5. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.945
    Likes:
    1.653
    Mein Vorschlag wäre, dass wir uns mit den ganzen Statistiken den Allerwertesten abputzen, André Breitenreiter den Rücken stärken und optimistisch nach vorn blicken...

    Glück auf!
     
    Schalke-Königsblau und Chris1983 gefällt das.
  6. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das wäre mal was!! :D

    Aber nicht, dass es bei euch dann noch zu ruhig wird. Die arme Presse! :zahnluec:
     
    Ostmiez gefällt das.
  7. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Mit Sicherheit nicht, Glück auf
     
  8. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    :)


    Bin auch dafür Breitenreiter den Rücken zu stärken. Werde ihn beim ersten Heimspiel :)(gegen Darmstadt98) auch krätig unterstütze. ;)Auf der JHV und beim ersten Training ist er bei den Fans bestens angekommen. Auch beim ersten Training. Er sucht die Fannähe und auch die Mannschaft soll zukünftig mehr auf die Fans zugehen. Zumindest von daher ist das mal n netter Anfang.
    :gruebel:..........Macht glatt den Anschein als ob der größte Teil der Fans, zumindest die bei der JHV und beim Training, recht froh sind dass diMatteo weg is.