Breite und gut gedämpfte Fussballschuhe

Dieses Thema im Forum "Fussballschuhe Kaufberatung" wurde erstellt von Delano, 29 Juni 2015.

  1. Delano

    Delano Member

    Beiträge:
    21
    Likes:
    10
    Hallo. Ich bin auf der Suche nach breiten und gut gedämpften Fussballschuhen.
    Multinocken. Einsatz auf Asche und Kunstrasen.

    Typ: 1,74m Außenbahnspieler & Flinker 6er
    Schuhgröße: 43 (42,5 passt bei breiten Schuhen auch)

    Vor X Jahren hatte ich welche von Lotto. Die waren super. Weiß leider nichts weiter dazu.

    Ich hatte mir letztens den Nike Tiempo Genio TF geholt (Internetkauf) und war mega frustriert über den schmalen Schnitt. Einfach nur schrecklich dieser Schuh. Ich habe breite Füße (10-11 cm) und suche welche die wenigstens etwas breiter ausgelegt sind.

    Zudem sollten die Schuhe gut gedämpft sein, nicht unbedingt super stark, aber sie dürfen nicht zusätzlich belasten. Nach langer Auszeit steige ich wieder in den Sport ein und kriege mit schlecht gedämpften Schuhen schmerzen.

    Reicht es hier vielleicht aus Einlegesohlen in die Fussballschuhe zu tun? Das würde die Suche erleichtern.

    Danke!
    -Delano
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Juni 2015
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. LP9

    LP9 Well-Known Member

    Beiträge:
    685
    Likes:
    186
    Ich zitiere Dir hier mal meinen Post aus dem Magista Thema (http://soccer-fans.de/forum/threads...l-never-be-the-same.56232/page-8#post-1227200).
    Der Schuh ist definitiv breit geschnitten kommt also zumindest mal in Frage:

    Ich möchte Euch mal meinen Eindruck zum Magista Proximo "Street" TF schildern.

    Kurz zur Vorgeschichte: ich hatte seit letztem Herbst zeitgleich einen Magista Opus AG von NikeID für feuchten und nassen Kunstrasen und für trockenen Kunstrasen den Elastico Finale III TF in Nutzung.

    Zuerst ging nach nichtmal 6 Monaten (inkl. Winterpause...) der Opus kaputt, da an beiden Schuhen vorne die Sohle sich nicht nur vom Obermaterial gelöst hat, sondern auch an diesen Stellen die Sohle sich langsam nach außen verbogen hat. Schwer zu erklären jedenfalls habe ich den Schuh unkompliziert an Nike zurückgeschickt und das Guthaben verbucht bekommen. Dafür habe ich mir dann für 80€ weniger den Magista Proximo bestellt.

    Kurze Zeit nachdem der Opus eingeschickt war ist dann noch die Innenseite vom Elastico Finale komplett eingerissen, ca. 7-10cm langer sauberer Riss am Obermaterial durch bis auf die Socken. Also habe ich den auch zurück geschickt und fast übergangslos den Magista Proximo "Street" TF erhalten.

    Ich habe mich extrem auf den Schuh gefreut, da er mir vom Konzept und auch von der Optik her (größtenteils schwarz, die weißen Teile der Nike Zeichen habe ich selber noch geschwärzt) super gefallen hat.

    Als ich den Schuh dann das erste mal anprobiert habe, war ich im ersten Augenblick irgendwie mega enttäuscht. Ich kam mir durch die "Socke" vor, als wäre ich in einem Gummistiefel und auch das Material an sich, war im Direktvergleich mit Opus und Elastico Finale irgendwie echt "dick" und gar nicht "direkt".

    So bei den ersten 2 Einheiten Training kam dann zu dem Eindruck noch hinzu, dass ich mir die Versen blutig gelaufen habe, das kannte ich aber noch vom Opus und hab das dann qualvoll überstanden. Und jetzt kommt die krasse Wendung!

    Seit der Schuh sich nach dem 3./4. Training angepasst hat, sowohl an den Versen, aber auch der gesamte Rest, kann ich behaupten dass das wohl der geilste Multinockenschuh ist den ich jemals getragen habe. Und im Endeffekt habe ich inzwischen echt "alle" durch.

    Mundial Team, Bomba Finale, Bomba Finale II, Elastico Finale III, Puma King, Pele 1962 Redeemer...

    Die Socke spüre ich bewusst nicht mehr inzwischen, sie bringt wirklich für die Psyche irgendwie ein Gefühl von direkterer Verbindung und doch auch etwas Stabilität auch wenn Nike das nicht als Begrüdung vorgibt.

    Der gesamte Bereich welcher beim "Street"-Modell mit der dünnen extraschicht (Kunst)Leder überzogen ist, fühlt sich inzwischen total weich und wie eine zweite Haut an und steht jetzt dem Opus und Elastico an "Direktheit" beim Ballkontakt in nichts mehr nach. Und auch die Lunarlon Sohle, welche für mich auf den Fotos immer tendenziell klobig rüberkam ist für mich genau auf dem optimalen Level von Dämpfung, aber auch direktem Kontakt zum Boden.

    Ich denke, dass die UVP von 150€ bei diesem Schuh wirklich mal gerechtfertigt ist, was ich bei den Topmodellen bei 300€ nicht so sehe.

    So das war's für's Erste, ist erheblich ausführlicher geworden als geplant, aber ich hoffe es hilft evtl. dem ein oder anderen Interessierten hier.

    Gruß