Breite Ablehnung gegen Namennschilder für Polizei

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von BoardUser, 13 November 2010.

  1. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Klick

    Die besten Aussagen: "Die strafrechtliche Verfolgung von Beamten ist bisher nicht daran gescheitert, dass ein Polizist nicht identifizierbar gewesen sei." Sagt einer aus Sachsen-Anhalt. Und aus Thüringen: "Einzelne Polizisten dürften nicht an den Pranger gestellt werden." sagte CDU-Innenexperte Wolfgang Fiedler.

    Na wenn das so ist, dann brauchen wir das wohl wirklich nicht.

    Schön auch, dass in Bawü und Sachsen jeder Polizist am Helm oder an der Uniform eine Kennung trägt, mit welcher dieser leicht idendifizierbar sei.

    Wo allerdings genau die Kennung befindlich ist, sagen sie wiederum nicht. Weswegen da wahrscheinlich im Ernstfall keiner genau drauf achten kann.

    Manchmal sindse echt lustig, unsere Herren Politiker.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Um jetzt mal den Zynismus der Seite zu bringen, die jetzt die Kennzeichnung so vehement ablehnen, wenn's um sonstige Maßnahmen geht, die den Schutz der Identität des Einzelnen aufweichen: Wer nix Böses im Schilde führt, hat doch nix zu verbergen.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Genau, dann könnte der ein oder andere nicht mehr Rambo aus der Anonymität spielen.

    Außerdem siehts doch auch nett aus:

    http://sphotos.ak.fbcdn.net/hphotos...9990504443_322252724443_5436727_7659980_n.jpg
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Interessant, in Berlin wurde etwas anderes beschlossen.

    Kennzeichnungspflicht für Berliner Polizei beschlossen
     
  6. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Wahrscheinlich innen :D
     
  7. Diego

    Diego Well-Known Member

    Beiträge:
    1.525
    Likes:
    4
    Warum sollen Polizisten Namenschilder tragen solange vermummte im Stadion stehen?
     

    Anhänge:

    • pyro.jpg
      pyro.jpg
      Dateigröße:
      37,6 KB
      Aufrufe:
      221
  8. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Blödsinniger Beitrag, das Bild dürfte kaum in Deutschland aufgenommen sein. In D darf ich mich nämlich nicht vermummen. Bzw. nur, wenn ich Polizist bin.

    Was willst du also sagen?
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Waffengleichheit im engeren Sinne hätte man wohl nur dann, wenn beide Seiten Namensschilder trügen.

    Im weiteren Sinne gehört eventuell zur Waffengleichheit, dass diejenigen, die die rechtlich "tadellose" Seite vertreten, mit offenen Karten spielen sollten. Das geht dann wohl in Richtung von Ruperts Meinung. Die auf der Seite des Gesetzes Stehenden sollten sich rechtsordnungstreu verhalten und hätten eigentlich nichts befürchten.

    Wenn, ja wenn nicht die latente Gefahr der ungerechtfertigten Anschwärzerei bestünde.

    Ich weiß es nicht. Bin unentschlossen. Eher jein.
     
  10. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Dieser Vergleich ist ungefähr so sinnvoll wie dieser: Wieso sollen Polizisten Namensschilder tragen, solange Diebe nicht eine Kopie ihres Persos am Tatort hinterlegen.

    Die Polizei hat diese Forderung doch selbst verursacht: Wenn es im Schutze der Anonymität zu Übergriffen von Seiten der Staatsgewalt kommt und Verfolgungen und Verurteilen regelmäßig dadurch scheitern, dass der Täter, und nichts anderes ist ein Polizist dann nämlich (oder noch krasser gesagt: er ist dann das, was du auf deinem Bild darstellen willst), nicht zu identifizieren ist, dann muss eine Kennzeichnung her. Die Polizei kann einen Vermumten jederzeit festnehmen und seine Personalien feststellen. Ein Bürger kann das bei der Polizei nicht.

    ach übrigens: In Berlin wurde die Kennzeichnung am 1.1.2011 eingeführt.

    Namensschilder für Polizisten
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Januar 2011
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    That´s it.

    Außerdem wird die kleine Supermarktkassiererin von nebenan auch mal fälschlicher Weise angeschwärzt, weil ein Kunde einfach mal schlecht gelaunt ist.
    Und da die Polizei ja der Freund und Helfer sein will, sollte man auch wissen können, mit welchem Freund man es zu tun hat.
    Es heißt ja immer: Wer nichts zu verbergen hat, braucht keine Angst zu haben. ;)
     
  12. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Statt sich Gedanken darüber zu machen, weshalb überhaupt ein Polizeieinsatz im Stadion nötig ist, wird darüber philosophiert, ob sie Namensschilder tragen sollen oder eben nicht. Auch nicht schlecht. Wiedermal die typische Symptombekämpfung.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Tja, das ist halt einfacher als den eigentlichen Ursachen entgegenzutreten.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Wird die Ursachenbekämpfung erschwert, wenn es erleichtert wird, einen Straftäter zu identifizieren und illegalen Spezlschutz zu unterbinden?

    Nein.

    Ausserdem geht's nicht um die Polizei bei Fußball im Speziellen sondern generell darum, dass ein Beamter bei Großeinsätzen auch hinter Visier und in Kampfanzug zu identifizieren ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12 Januar 2011
  15. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Stimmt, was nicht stattfindet kann man nicht erschweren. ;)

    PS: Da der Thread im Unterforum "Fussball Allgemein -> Fans & Ultras" erstellt wurde, nehme ich an, dass es hier vornehmlich um betreffende Einsätze gehen wird. :)
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nee, ein kompletter Themenwechsel. Und zwar von dir.
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Ad 1) Dann kann man ja die Papperl auf die Uniform kleben.
    Ad 2) Nö, es geht um das, was in BUs Link beschrieben ist und da geht's nicht um Fußballeinsätze allein.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Mach sie ja gar nicht. Sacht der aus Sachsen-Anhalt. :D
     
  19. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Absolut richtig.

    Mir will auch perdout kein deutsches Stadion einfallen, dass den Zugang von Tribüne zu Fußball durch Maschendraht verwehrt.
     
  20. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Klatsch ich mal hier rein, weil es ja auch mit der Nicht-Identifizierbarkeit der Beamten zu tun hat:

    Polizeigewalt: 1860-Fans vors Verfassungsgericht - TSV 1860 - Sport - tz-online.de

    Mal schauen, ob sie den Weg nach Karlsruhe schaffen.
     
  21. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Genau so und nicht anders muss das laufen. Und dann zum EuGH. Und spätestens dann sieht man, inwieweit das System auch zu sich selbst recht is.
     
  22. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Nur ist das Traurige, dass es a) auf sehr wackligen Beinen steht, ob's überhaupt hinhaut b) viel zu lange dauert (das sind jetzt, glaub ich, 4 Jahre) und c) eines der Kernprobleme, die Kadermentalität innerhalb der Polizei samt Staatsanwaltschaft auch nicht groß ändert.
     
  23. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Gut. Das wäre - das "richtige" Urteil vorausgesetzt - das erste mal so, das zweite mal vielleicht auch noch. Aber das Brett wird dann auch für die Polizei, die Staatsanwaltschaft und den Gesetzgeber dünner. Denn Handeln nach "Recht und Gesetz" schliesst eben das Handeln nach Rechtsprechung mit ein und beinhaltet immer Gefahr, sich einem Dienstvergehen schuldig zu machen, wenn da pflichtwidrig gezögert wird.

    Klar, normalerweise müsste man das jetzt auch schon schnell genug und gründlich genug machen. Mit den richtigen Begründungen aber kann man da immer noch rauszögern, von wegen keine Anhaltspunkte, keine Notwendigkeit, unglaubwürdige und widersprüchliche Aussagen aus Kreisen der Anzeigenden uswusf. Mit entsprechender Rechtsprechung wäre dann zumindest klar gestellt, dass sich die Staatsanwaltschaft etwas anderes ausdenken muss, um ihre Erfüllungsgehilfen nicht ans Messer zu liefern. Wohlgemerkt - immer mit dem Risiko, dass Untätigkeit oder unneutrale Ermittlungsmethoden einem Dienstvergehen gleichzusetzen wären.

    Und da meine ich, irgendwann lässt die Staatsanwaltschaft lieber eine Polizeistaffel oder deren Chef über die Klinge springen als sich selbst.

    Oder der Gesetzgeber greift gar ein, was natürlich noch besser wäre.

    Ach ja: In die komische Zeitung muss das noch, in gaaaanz großen Lettern. Mit dem Vorwort: SKANDAL!
     
  24. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    In München geben sich TZ und die andere Zeitung mit dem roten Logo nicht viel ;)

    Von der erwarte ich auch nicht so wirklich, dass sie aufeinmal gegen des Volkes Stimme schreibt ;)