Borussias Einkaufstour - Welches Schweinderl hätten Sie denn gerne?

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von André, 6 Januar 2012.

  1. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Muss nicht sein, dass man gleich den ganzen Verein wegen eines einzelnen Spielers verdammt. Das mache ich bei euch ja auch nicht sogar wegen 2 Schweden, weil dafür 3 Schweizer die Antipathie wieder ausgeglichen haben. ( Pettersson, Dahlin, Stiel, Xhaka, Favre ) :)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Nönö, Möller war nur das Tüpfelchen auf den "I".

    Es war einmal ein selbsterklärter Arbeiterverein, der nach durchwachsenen Jahren die rechten Mannen an seine Spitze erkor, die einem Hang zu Gigantomanie und Größenwahn nicht ganz abgeneigt war und aus einer Schar von Glücksrittern, die einst gegen das vermeintliche El Dorado am Stiefel ausgezogen waren und dort das wahre Glück nicht fanden, nicht wenige in die Pflicht nahmen. Da diese Heroen nicht als oberstes Glück sahen, gelbe Körperpanzer anzulegen, musste man sie mit dem Fund großer Schätze herbeilocken. Man strahlte dereinst güldener als die Burg des Südsterns und nahm dabei auch Ritter in Kauf, die auf das Proleteriat einen nicht mal hübsch dekorierten braunen Haufen gaben.

    Soviel zum Tüpfelchen.
     
    GaviaoDaFiel gefällt das.
  4. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    ach, und die gabs nur bei den gelbbefrackten.
     
  5. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Itchy erzählst du uns hier das Märchen gleichsam vom Fischer und seiner Frau ? Wende das auf den Südstern an, denn die unsägliche BVB Zeit unter Niebaumeier ist 10 Jahre vorbei und der Verein hat seit damals Sympathien sagen wir nicht noch zusätzlich eingebüsst. Masslosigkeit gehört nicht mehr zu den herausragend negativen Seiten der Schwarzgelben.
     
  6. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Bei aller Liebe. Selbst in traurigeren Zeiten gab es einen Matthäus, Effenberg, einen Enke. Begehrlichkeiten weckten auch Uwe Rahn, Herrlich, Dreßen, Mill, Dahlin, Andersson. Da war schon eine Reihe von Spielern, die sich bei Gladbach entscheidend durchgesetzt hatten. Nicht unbedingt aus der eigenen Jugend, aber Spieler, die zu Beginn ihrer Karriere verpflichtet wurden und dann zu Konstanten in der Liga wurden. Das war immer der Weg des Vereins. Die Bruns, Hochstätters, Herlovsens, Neuns, Wynhoffs, Pflipsens, Klinkerts waren letztlich den Verein treu, haben aber über mehr oder minder lange Zeit ihre überdurchschnittliche Tauglichkeit unter Beweis gestellt. Nicht mehr in dem überragende Maßen wie in den 70ern, aber die im Vergleich hat Gladbach von den Vereinen, die unterm Strich im oberen Drittel der Liga beheimatet sind, sicherlich mit die meisten Spieler selbst heraus gebracht.
     
  7. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wow, Itchy, da zaehlst Du aber wild auf. Befindet sich in der Liste der Stars (also Deiner 1. Aufzaehlung) ueberhaupt einer, der aus der Gladbacher Jugend kam oder fuer diese verpflichtet wurde? Heiko Herrlich hatte schon 4 Jahre fuer Leverkusen in der Buli gespielt, bevor er zu Gladbach kam, und Frank Mill kam 23-jaehrig als Torschuetzenkoenig der 2. Liga: Beide willst Du nicht wirklich als Produkt Gladbacher Ausbildung bezeichnen, oder? Auch die Schweden wirst Du wohl kaum ernsthaft der Gladbacher Ausbildung anrechnen wollen. Selbst Effe und Matthaeus kamen zwar jung, waren aber gleich als Profis verpflichtet worden.

    EDIT: Jetzt hab ich mir auch noch die 2. Liste angesehen, also die derjenigen Spieler, die auch ich als "echte" Gladbacher erwartet haette, und bin dabei echt ueberrascht worden: Bruns kam erst mit 25 zur Borussia (und hatte vorher u.a. schon fuer Schalke Buli gespielt), Hochstaetter stammt aus Augsburg, Joerg Neun war vor seiner Verpflichtung Buli-Stammspieler beim Waldhof, Wynhoff stammt aus Berlin, Klinkert hatte ebenfalls schon fuer Schalke Buli gespielt. Ich glaube, dass von all Deinen aufgezaehlten Spielern nur Kalla Pflipsen tatsaechlich mal in einer Gladbacher Jugendmannschaft aufgelaufen ist. Der Rest scheint eingekauft, genau wie anderswo auch.

    EDIT 2: Mindestens einen weiteren "echten" Gladbacher Nationalspieler haben wir bisher vergessen, naemlich Michael Frontzeck. Gladbacher Jugend, Profi-Debuet in Gladbach, sogar noch Nationalspieler zu Gladbacher Zeiten - da hab nicht mal ich Einwaende. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 8 Januar 2014
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ich glaube, du verkennst etwas die Situation. Bis Mitte der 90er haben fast alle Vereine der ersten Buli Ihr Augenmerk nicht auf die Jugend gelegt. Da wurden meist "junge" Spieler nach der A Jugend verpflichtet. Das war aber nicht nur in MG so. Das Umdenken fand erst Mitte bis Ende der 90er statt als die Internate eingeführt worden. Zumindest hat es MG geschafft "No Names" zu verpflichten und dann zu gestandenen Bulispielern zu machen. Das war aber nicht nur bei BMG so. Und wenn Du dir die Durchschnittsalter der Buli Manschaften in dieser Zeit ansiehst, wirst Du zwei Dinge feststellen: Erstens BMG hatte fast immer ein relativ junges Team und das Durchschnittsalter der Buli Mannschaften lag wesentlich höher als heute. Also waren 23 jährige damals noch Jungspunde heute sind die schon die erfahrenen Spieler.

    Selbst der Bundesberti hat seine Jugend beim VFR Büttgen verbracht. Heynkes kam, so glaube ich, auch erst im zarten alter von 19 Jahren zu BMG. Netzter hat bis zum 19 Lebensjahr beim FC Mönchengladbach gespielt.
    Alle drei sind zwar aus MG aber nicht aus der Borussenjugend.
     
  9. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Bah, gut, dass der dann schnell wieder gewechselt ist.
     
  10. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    alleine schon wegens die Haare :)
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Das obendrein, aber 1. FC? Gilt unter Betreuern von Jugendmannschaften als ziemliches No-Go.
     
  12. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Mo Dahoud erhält Profivertrag. Sehr schön.

    Mo Dahoud
    Patrick Herrmann
    Amin Younes
    Mar-André ter Stegen
    Nico Brandenburger
    Janis Blaswich
    Julian Korb
    Tony Jantschke

    @Detti: Das sind 8 Spieler aus der eigenen Jugend die bei den Profis aktuell einen Profivertrag haben. 4 von den 8 sind sogar Stammspieler. Ich glaube da gibt es nicht viele andere Clubs die aktuell eine ähnliche Ratio aufzeigen können.
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ohne Gladbachs Verdienste in Abrede stellen zu wollen faellt es mir leicht, einen Klub aufzuzeigen, bei dem aktuell noch mehr Leute aus der eigenen Jugend kommen. Am letzten Hinrundenspieltag standen mit Faehrmann, Matip, Kolasinac und Meyer gleich 4 Leute auf dem Platz, die schon in der Jugend fuer Schalke gespielt haben (Kolasinac kam allerdings erst als 18-jaehriger Spieler), zusaetzlich sassen mit Hoogland und Ayhan 2 weitere auf der Bank. Die Stammspieler Hoewedes und Draxler waren nicht dabei; zusaetzlich steht mit Rene Klingenburg noch ein weiterer Spieler im Kader, welcher (aehnlich wie Kolasinac) die Schalker U19 durchlaufen hat.

    Abgesehen davon hat KGBRUS natuerlich recht mit seinem Einwand, dass die Nachwuchsarbeit frueher nicht so gezielt ablief (bei praktisch keinem Verein), und dass die Mannschaften frueher im Schnitt aelter waren. Trotzdem war ein 23-jaehriger Torschuetzenkoenig aus der 2. Liga auch damals sicher kein Nachwuchs mehr.
     
  14. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Die Bazis sollten auch eine ähnliche Größenordnung haben.

    Wobei ich immer finde man sollte halt unterscheiden zwischen aus eigener Jugend wenn die teilweise als B- oder A-Jugendliche erst zu einem Verein kommen wie bei uns Hermann oder damals Marin oder halt immer schon bzw. länger im Klub sind wie ter Stegen oder damals Jansen
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Wobei aber die meisten irgendwann dazu kommen. Sei es mit 10, 12 oder 15. Das ist aber dann auch noch längst keine Garantie dass die Jungs es auch in die Bundesliga packen.
     
  16. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    @Detti, mir ging es in meiner Aufzählung nicht um Jugendspieler, sondern um Spieler, die bei Gladbach den Durchbruch geschafft haben. Auch dann redet man letztlich von einem Ausbildungsverein. Und mir ging es auch ganz bewußt um Spieler, die sich zumindest mittelfristig zu tauglichen Bundesligaspielern entwickelt haben, nicht als fertige Spieler kamen, aber als solche dann von anderen Vereinen verpflichtet wurden.

    Zu Bruns, der hatte in drei oder vier Jahren auf Schalke 20 (Teil-)Einsätze, dann zwei Jahre 2. Liga. Und hat dann bei Gladbach noch 330 Spiele draufgelegt. Wenn der da nicht noch eine Entwicklung durchlaufen hat, weiß ich es auch nicht.
    Es ist einfach die Ausbildung nur vom Alter der Spieler abhängig zu machen, ebenso das Ziel. Gladbach hat bis weit in die 80er fast durchgehend international gespielt und dabei bis auf das Jahr 1981 auf teure Neuzugänge verzichtet. Zumindest im Vergleich zu den Vereinen, die damals konkurrierten.
     
  17. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Das sicherlich nicht. Aber ein richtiges Eigengewächs ist für mich zB der Marin nie gewesen.
     
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Warum sollte ich was von Bayern erzählen, wenn ich gefragt werde, warum ich Dortmund seit den 90ern nicht mehr mag?
     
  19. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Weil du den Ansatz zu meinem Gedanken ja schon gemacht hattest:
    ... und ich wollte zu verstehen geben, dass sich die Verhältnisse seit 10 Jahren geändert haben. Denn inzwischen ist es der Südstern, der wieder alles überstrahlt, und das sogar weltweit.
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Inzwischen ist gut. Können wir uns auf 2013 einigen?

    Die beiden Jahre davor strahlte nur ein Verein, die früheren Jahre davor strahlte es mal hier, mal dort, mal anderswo.
     
  21. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Ja, das macht diese "Leistung" ja so besonders. Sich einen Kader zu halten, der teurer ist als der Südstall. So mehr oder weniger aus dem Nichts.

    Warum ich da noch nicht versöhnt bin? Der BVB hat sich damals innerhalb von knapp 10 Jahren aus dem mehr oder minder Nichts einen Platz, ein Standing im europäischen Fussball erlogen, von dem sie heute noch profitieren. Ungeachtet der Tatsache, daß andere Vereine für einen Bruchtal der zählbaren Versündingungen zumindest in Liga 3 zwangsversetzt wurden.
    Das ist nicht besser als eine abbruchdesignierte 1-Euro-Immobilie im dreistelligen Millionenbereich auszuweisen, um die Lizenz zu erschwindeln. Und das Übelste ist, daß die Vereine damit durchkommen.
     
    Ichsachma gefällt das.
  22. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Das standing ist nicht erlogen, sondern der BVB war auf Hilfe der Gläubiger angewiesen, indem sie ein Sanierungskonzept vorgelegt bekamen. Das hätte auch schief gehen können.
    -> Stichwort Molsiris
     
  23. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Du verwechselt da was: Itchy meint das Standing - z.B. Zugehörigkeit zur G15 oder wie das hieß - und den international geachteten Namen, der erzielt wurde durch Finanzgebahren, das anschließend Gläubiger in die Not versetzte, verzichten zu müssen.

    Dass es gut ging - ok. Aber das Standing hätte der Verein mutmaßlich damals nicht erreicht, wenn alles gesittet zugegangen wäre.
     
  24. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Isses aber nicht und aus meiner subjektiven Sicht sollte es das auch nie.

    Ich habe deswegen auch einen zweiten Verein angedeutet. Es gibt im deutschen Fussball solche und solche Vereine.
     
  25. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.511
    Likes:
    2.491
    Einverstanden, die stinkenden Fische am Kopf des Vereines waren Niebaum und Meier. Und ohne Reinhard Rauball wäre der Verein tatsächlich den Bach runter gegangen.
     
  26. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ich glaube (wohlgemerkt, ich glaube, weiss also nicht sicher), dass ihr hier dem BVB etwas Unrecht tut bzw. Dinge in einen Topf schmeisst, die so nicht zusammengehoeren, oder dass ihr doch zumindest stark vereinfacht. Das internationale Standing, also G15 und so, war sicher mit dem CL-Sieg des BVB erreicht; dieser CL-Sieg war aber nicht mit Verschuldung erkauft, sondern (meiner Meinung nach) "fair and square" erwirtschaftet. Die richtige Verschuldung kam doch erst danach, also um die Jahrtausendwende.

    Ausserdem hab ich das Gefuehl, dass ein Grossteil dieser Abneigung bzw. der "der BVB hat sich seinen Erfolg nur mit Geld erkauft, dass er nicht hatte"-Ansicht mit Herrlichs Transfer zu tun hat. Damals duerfte der BVB aber durchaus fair verdientes Geld gehabt haben, denn er hatte in den Vorjahren in chronologischer Reihenfolge das Finale, Viertelfinale und Halbfinale des UEFA-Cups erreicht. Alleine im Jahr, in welchem der BVB das Finale erreichte, hat er wohl 25 Mio DM durch den UEFA-Cup eingenommen (Praemien, Eintritte, Fernsehgelder, Sponsoren).
     
    pauli09 und huelin gefällt das.
  27. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Andererseits hatte man zum Zeitpunkt des CL-Triumphes und der deutschen Meisterschaften schon Spieler wie Sammer, Julio Cesar, Kohler, Möller etc. in den Reihen.

    Ich ziele nur darauf ab, dass das schon mMn keine ganz so günstige Mannschaft war allein an Gehältern. Was da an Ablösesummen fällig wurde weiß ich nicht im Detail.

    Aber lasst uns mal schauen:

    Sammer lag bei ca. 8 Mio DM, Möller bei ca. 9 Mio DM, Riedle bei ca. 9 Mio DM, Herrlich bei ca. 11 Mio DM.

    http://www.transfermarkt.de/de/borussia-dortmund/transferrekorde/verein_16.html

    Das konnte anhand der Quelle nachvollziehen. Weiß nicht ob jemand da noch was anderes hat, aber das waren doch für die Zeiten schon nette Summen. Zumal mMn die vorherigen Italien-Legionäre sicherlich nicht für Nüsse dort gespeilt haben.
     
  28. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Wer ist Ntep?

    http://www.francefootball.fr/news/Ntep-vers-monchengladbach/430387

    Mein google-Übersetzer meint, dass Ntep "sehr nahe an einer Vereinbarung mit Borussia" sei.

    http://www.transfermarkt.de/de/paul-georges-ntep/leistungsdaten/spieler_148955.html

    Also ein linker Aussenbahnspieler. Statt Arango? Als Perspektive für die Zeit nach Arango? Bedeutete aber jedenfalls, dass man auf Younes zumindet nicht sicher setzt.
     
  29. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Hat auf jeden Fall mal Oberschenkel die Roberto Carlos Konkurrenz machen könnten! :D

    Mal abwarten ob mit Juan noch ein jahr verlängert wird was ich nicht verkehrt fände. Dann könnte jemand wie zB Ntep als Nachfolger aufgebaut werden.

    Younes sehe ich eigentlich eher auf der Raffael-Position als auf den Außen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Januar 2014
  30. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Im Moment sehe ich Younes gar nicht :-(
     
  31. Chris1983

    Chris1983 Well-Known Member

    Beiträge:
    10.499
    Likes:
    1.410
    Ob das an der Wechselfreudigkeit unserer Trainers liegt?! :gruebel: ;)
     
    KGBRUS gefällt das.