Borussias Einkaufstour - Welches Schweinderl hätten Sie denn gerne?

Dieses Thema im Forum "Borussia Mönchengladbach" wurde erstellt von André, 6 Januar 2012.

  1. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Logisch isses das. Aber ohne groß zwischen den Zeilen zu lesen, haste genügend Äusserungen, die der Forderung nach Veränderungen Ausdruck geben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Denke nicht, aber es liegen nun doch einige Entscheidungen an! ter Stegen, Brouwers, Stranzl, Daems und Arango.

    Ich denke zusätzliche Baustellen sollte sich der Verein nicht selbst schaffen und das wird Eberl auch so sehen.

    Verjüngung muss aber sein, nicht direkt auf allen Positionen, aber schon auf der ein oder anderen.

    Getapatalked via LG G2
     
  4. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Genaugenommen haben wir keine Baustellen sondern nur die, die wir uns selbst machen...

    Mats / Schakalaka / Hermann haben noch Vertrag = Ende Aus Mickey Mouse
    Browers / Arango / Stranzel wollen verlängern = Fertisch
    Daems = wenn weg dann weg.

    Punktuelle Verstärkungen (die man in Ruhe aufbauen kann) sind das was wir ins Auge fassen sollten:

    Abwehr: Einen Aussenhonk oder zwei
    Einen TW der dann nach Mats kommt sollte dieser nicht verlängern
    Das war es dann aber auch.....
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Vielleicht sind wir aber auch nur furchtbar altmodisch...
     
  6. Hoenesstreter

    Hoenesstreter Active Member

    Beiträge:
    332
    Likes:
    7
    Sehe das nicht so einfach.
    Wir haben nicht das Geld und so viele Spieler in der Rückhand, mir nichts Dir nichts alles aufzufangen.
    Würden wir den besagten Spielern, sofern das Interesse bei anderen Vereinen und den Spielern liegt, einen Abgang untersagen, dann haben wir schnell einen Fall Babbel. Wenn wir dann wollen, dann will der Spieler nicht mehr und wir kassieren nur noch einen warmen Händedruck zum Abschied.

    Würde die drei auch lieber mit Verträgen sehen, die bis 2020 reichen ohne AK. Leider ist das aber nun mal Business und durch den Verkauf könnten knapp 35 Mille reinkommen, mit de Jong etwa 40. Bei dem Glück und Können von Favre und Eberl kriegen wir für das Geld jede Position doppelt besetzt und können durch Verkauf dieser Spieler irgendwann noch mehr Geld verdienen.

    Ich bin seit fast vierzig Jahren Fan dieses Vereins und muss leider sagen, daß wir für immer und ewig ein ausbildungsverein für spätere Topspieler sein werden.
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Diese Tatsache ist ein Grund, warum ich Fan dieses Vereines bin.
     
  8. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801

    Oder auch einen Lewandowski, der seine Leistung immer noch bringt, obwohl er weiß das er geht.

    Ausserdem hast Du nicht verstanden, was ich sagen will:

    Wir haben eine gute Mannschaft und zumindest bis jetzt, ein gutes Backup. Wenigstens so gut um an den EL Plätzen zu schnuppern und das finde ich schon phänomenal.. Und die ersten 14 oder 15 haben noch Vertrag oder wollen verlängern. Sprich ohne unsere Zustimmung geht erst mal nichts. Somit haben wir es selbst in der Hand, wo Baustellen entstehen.
    Knapp 40 Jahre bin ich auch schon Fan und das wir immer unsere TOP Spieler abgeben werden ist mir schon klar, nur der Unterschied liegt mittlerweile da, das wir Spieler nicht mehr aus laufenden Verträgen ziehen lassen müssen, weil wir das Geld brauchen.
     
  9. Hoenesstreter

    Hoenesstreter Active Member

    Beiträge:
    332
    Likes:
    7
    Nicht, das ich Xhaka nicht behalten würde, aber wenn wir ein wenig pokern, bekommen wir knapp zwölf Mille für Ihn. Denke 5-6 gehen für Kramer drauf und Dahoud könnte ohne weiteres in des Schweizers Fussstapfen treten. Bleiben also knapp 6-7 Millionen für weitrere Verpflichtungen. Dahoud wird nach Reus und ter Stegen der nächste Kracher im Fohlenstall, wenn man Ihm die Möglichkeit (Spielzeit) dazu gibt.
    Hört sich jetzt verrückt an, aber wieso eigentlich zwölf Millionen für MAtS? Fünf reichen auch!!! Dafür aber aus der zweiten von Barca: Planas, Suáres, Dongou und Ié. Damit würden wir mehr machen, als die Ablöse, die in den Raum geworfen wird. Alvo könnte den Dolmetscher mimen. Und sollte nur einer von denen (Dongou mit Sicherheit) seinen Weg machen, dann wieder Gewinn.
     
  10. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Kontinuität, sachichda...
     
  11. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Weißte was ich meine, so von wegen vier Spanier her? Ich will nicht hin zum Erfolgsgenerierungsunternehmen. Das sollen mal schön andere machen, die HSVs, S04s VfBs oder Werksunternehmen dieser Liga. Bauchlandung höchstwahrscheinlich. Identifikation ist besser, gepaart mit relativem Erfolg erst recht.
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Eine ernstgemeinte Frage: Wer ist (oder war?) denn eigentlich der letzte deutsche Nationalspieler, der aus der Gladbacher Jugend stammt?

    EDIT: Okayokay, abgesehen von Ter Stegen.
     
  13. Ostmiez

    Ostmiez Fußballgott a.D.

    Beiträge:
    3.665
    Likes:
    1.340
    Günter Netzer :floet:
     
    huelin gefällt das.
  14. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Jansen?
     
  15. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Marin?
     
  16. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Davon abgesehen. Die Ausbildung ist ein Aspekt dabei. Für den Schalker ein Beispiel. Die Generation der sogenannten "Eurofighter" hat dem Fan doch sicherlich eine höhere Identifikationsmöglichkeit gegeben als der aktuelle Kader. Trotz eines Honks wie Andy Möller. Lag sicherlich auch an einigen Spielern in der Zeit.
    Wichtig ist die Art und Weise, der Weg.
     
  17. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Unser Maxi wieder:

    Über Kevin de Bruyne:

    Man macht sich immer über gute Spieler Gedanken. Bei 30 Millionen habe ich das Thema jedoch erst mal zur Seite gelegt.

    Sach mal hat dat Hännsken den trainiert?

    Ganzer Artikel:
    http://fohlen-hautnah.de/index.php/...uessen-das-akzeptieren-und-damit-umgehen.html
     
  18. Peter Herter

    Peter Herter Erfahrener Benutzer

    Beiträge:
    3.085
    Likes:
    81
    Jansen,Marin,Mats,und noch ein gutes Dutzend in den heutigen DFB Junioren Team
     
  19. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Andy Moeller war kein Eurofighter (wie auch, schliesslich gewann er im selben Jahr die CL), sondern ein Meister der Herzen. Daneben darf man nicht vergessen, dass Identifikation zu einem guten Teil ueber den Erfolg verlaeuft, so war z.B. fuer den Publikumsliebling Wilmots die Eurofightersaison die allererste im Verein. Allerdings war es natuerlich schon prima, dass bei den Eurofightern Spieler dabei waren, die schon in der 2. Liga fuer Schalke gespielt hatten, naemlich Lehmann, Anderbruegge, Andy Mueller und Yyyyyves.

    Ansonsten Danke an die anderen Jungs hier im Thread fuer die Nennung von Jansen und Marin, denn auf die bin ich echt nicht gekommen. (Uebrigens finde ich es fast unglaublich, dass Jansen schon bei 44 Laenderspielen steht - wie konnte das passieren?)
     
  20. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Schon?

    Erst! Glasknochen sei Dank. Nenne mir einen hierzulande, der links hinten ähnlich sicher verteidigt und vorne auch was bewegt. Ich will nicht wieder die alte Leier bemühen, aber da spielt in der Nati ab und an sogar Schmelzer. Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Fit ist Jansen dort in meinen Augen mit Abstand der Stärkste.
     
  21. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Möller war echt kein Eurofighter? Wenn ja, seh ich mich ja umso mehr bestätigt in meiner "Identifikationstheorie".

    Zu Jansen: fussballerisch müsste der 104 Länderspiele haben, nur sind dem seit anerkannter Südstern-Beeinflussung anfällige Synapsen im Hirn vollinfiziert. Partiell sind die Auswirkungen unterdrückbar, grundsätzlich aber der Erste, der an Hamburger-CL-Chancen glaubt.
     
    Ichsachma gefällt das.
  22. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Nö, der hatte Wichtigeres zu tun. ;)

    Ob das an den paar Monaten Bayern liegt? Ich glaub, der war noch nie der hellste... :isklar:
     
  23. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Möller beim BVB war sowas wie mein endgültiger Abschied von dem Verein.

    Und zu Jansen, sag ich doch: Der hat in Nordösterreich den Input bekommen, der dem spinnerten Teil seines Hirnes den entscheidenden Anstoß gegeben hat.
     
  24. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Kann ich sogar verstehen, war damals auch nicht gerade mein Liebling. Aber ein echter Fan wechselt halt nicht wegen jedem Doofmann den Verein. ;)
     
    pauli09 und Oldschool gefällt das.
  25. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Ist wohl wahr, aber ich war nie BVB-Fan, hatte aber durchaus Sympathien für den Verein, die aber unterm Strich in der Hitzfeld/Thielen/Niebaum-Ära sowas von zerdeppert wurden.
     
  26. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.013
    Likes:
    3.751
    Selbst das kann ich verstehen. Als BVB-Fan musst du viel Verständnis haben. :D
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Eigentlich aktuell auch Leidensfähigkeit. Klopp'sche Verlautbarungen hinsichtlich Lewandowskis Wert z.B..

    Aber das eint die Borussen dann wieder. Die Leidensfähigkeit ohne das vorhandene Leidensbedürfnis des Schalkefans z.B..
     
    KGBRUS und huelin gefällt das.
  28. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ach, der Jansen...

    in meiner Zeit in Hamburg hab ich von dem wirklich alles gesehen, grandiose Auftritte, Durchschnittsspiele, aber eben auch absolute Minuswertvorstellungen, bei denen man starke Zweifel daran haben konnte ob der Junge überhaupt schonmal ´nen Ball in seinem Leben gesehen hat. Nun sind gewisse Schwankungen in den letzten Jahren bei ständig schwindender (notgedrungen wegrationalisierter) spielerischer Qualität der Mannschaft auch vorprogrammiert, aber bei einigen Spielen von ihm drehte sich mein Herz auf links (ein Ex-Borusse im HSV-Trikot, dem drückt man dann nochmal doppelt die Daumen), und ich hab mich ernsthaft gefragt wie dieser hochtalentierte Typ so herunterkommen konnte.

    Die Antwort liegt da natürlich auf der Hand... Wo hat der nochmal zwischen Gladbach und Hamburg gespielt?!

    Na ja, inner Hinrunde war er einer von denen im HSV-Kader auf die man sich zumindest halbwegs verlassen konnte, jedenfalls nachdem was ich so gesehen habe (im Stadion war ich ja leider nur zweimal). In dem Hühnerhaufen zu spielen und trotzdem noch für die Nationalmannschaft nominiert zu werden gleicht in etwa dem Wunder, das Andreas Köpke darstellte: Stammtorwart inner DFB-Elf, obwohl er mit so ziemlich jedem seiner Vereine aus der Bundesliga abgestiegen ist.
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Du meinst jetzt aber nicht, dass Jansen besser ist als Lahm, oder? Jansen hat einen Teil seiner Laenderspiele sicher der Tatsache zu verdanken, dass hinten rechts ein Schwachpunkt der NM ist, welcher dann nach dem Lahmschen Positionswechsel zu einem vergleichsweise billigen Platz hinten links fuehrt. Was ich sagen wollte: Wenn Jansen schon 44 Laenderspiele hat, dann ist das fuer mich ein Zeichen dafuer, dass die Auswahl auf seiner Position nicht all zu gross sein kann.

    Nach einem Blick auf seine Laenderspielbilanz scheint mir Jansen auch (mehr oder weniger) nie ueber den Status eines Wechselspielers hinausgekommen zu sein. In seinen 44 Laenderspielen hat er uebrigens 3 Tore erzielt und 6 vorbereitet: Die Tore waren gegen Uruguay (Spiel um Platz 3 bei der WM), Liechtenstein und San Marino, die Vorlagen gegen San Marino (4), die Slowakei und Serbien. Die Zahlen sind fuer einen Aussenverteidiger sicher ganz gut, aber sie verdanken sich auch absolut unterklassigen Gegnern.

    Trotzdem ist er natuerlich eindeutig ein Nationalspieler, der aus dem Gladbacher Nachwuchs kommt (und zusaetzlich in Gladbach den Sprung zum Profi schaffte, was im Zweifelsfall ja der noch hoehere Verdienst ist).
     
  30. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Um genau zu sein: dank der Klasse von Lahm ist die jeweils andere Seite "billig zu haben". Natürlich meinte ich nicht, dass Jansen besser ist als Lahm. Aber da der sich in der Vergangenheit beim Jogi eher rechts aufhält und bei den Bayern Alaba links spielt, ist meiner Meinung nach der linke Aussenhock das offene Thema.

    Ich habe übrigens keine Probleme mit der von Dir ursprünglich aufgeworfenen Frage. Da spielen für mich aber folgende Faktoren eine entscheidende Rolle für den aktuellen Stand:

    1. Die Spieler, die jetzt im Nati-Alter sind, müssten sich für die Gladbacher Jugend irgendwie um die Jahrtausendwende entschieden haben. Welche Jugendliche entschieden sich damals aber für den Nachwuchs einer Fahrstuhlmannschaft, wenn er gerade in NRW recht sichere Bundesligakandidaten zu hauf hat? Ich kenne aus hiesigen Erzählungen so manchen, den es zu jenen Zeiten nach Leverkusen oder Köln zog, obwohl die Regionalität (zu messen an der Alt-/Kölsch-Grenze) sonst eher für Gladbach oder Düsseldorf hätte sprechen können.

    2. Das Jugendinternat war zu Bökelbergzeiten eher amateurhaft aufgestellt. Nette Leute kümmerten sich um die Jungs. Professionalität ist erst mit dem Borussiapark entstanden, unter der damaligen Leitung von Eberl. Früchte daraus können sich bisher durch den Zeitablauf noch nicht in voller Stärke präsentieren, wobei schon jetzt mit Jantschke, Ter Stegen und Herrmann immerhin drei sogenannte Eigengewächse (dass sie als Jugendliche teils woanders herstammten, das weiss ich) zur Stammelf gehören. Dass dabei nicht zwingend Nationalspieler rauskommen, finde ich erträglich, denn man sollte sich mal überlegen, mit welch einer geringen Quote Jugendspieler zu Profis und welch noch geringerer Quote daraus dann Nationalspieler werden.

    3. Der jeweils aktuelle sportliche Erfolg eines Vereins spielt weiter eine Rolle, denn es ist einfacher, im Ensemble von Bayern oder Dortmund zu glänzen als in Gladbach (zumindest im ersten Jahrzehnt dieses Jahrtausends) und so auf sich aufmerksam zu machen.

    4. Wie alle NRW-Vereine hat auch Borussia das Problem, aus dem regionalen Markt des zwar einwohnerstärksten, aber auch mit vielen Profivereinen durchsetzten Bundeslandes Jugendliche zu rekrutieren. Nimm mal knapp 20 Millionen für ca. 10 Profivereine, macht rechnerisch 2 Millionen/Verein, wobei dann auch noch das einwohnerstärkste Gebiet sich traditionell eher auf Dortmund, Schalke und Bochum verteilen dürfte. Nimm dagegen den Osten inklusive Berlin mit (glaube ich) 17 Millionen Einwohnern. Da haste dann etwa 5 Vereine, die im Profifussball unterwegs sind, davon nur die Hertha in Liga 1. Oder Bayern mit 2 Bundesligisten und etwa 3 regelmäßigen Zweitligisten, die bis auf 60 aber keine größere Anziehungswirkung haben dürften.

    Fazit: die aktuelle Quote ist schon ok. Wenn sich Gladbach dann doch ggf. halbwegs dauerhaft im Oberhaus festsetzen sollte und die Früchte der Professionalisierung des Internats ab 2004/05 ernten wird, gehe ich davon aus, dass bald auch mal wieder der eine oder andere Nationalspieler herauskommen kann, den man mehr oder weniger als Eigengewächs anzusehen hätte.

    Vermutlich meintest Du das mit dem letzten Absatz des vorhergehenden Beitrags.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Januar 2014
  31. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Mir ging es gar nicht um aktuelle Nationalspieler, sondern um ueberhaupt irgendwelche, weil ich zu dem Zeitpunkt wirklich auf keinen kam. Nachdem hier im Thread sowas erwaehnt wurde wie "Gladbach ist seit je ein Ausbildungsverein fuer Spieler, die anderswo Topstars werden" (oder so aehnlich) hab ich mich echt gefragt, wer denn der letzte Topstar (=Nationalspieler) war, welcher in Gladbach ausgebildet wurde, und kam prompt auf keinen ausserhalb der 70-er. Das ist aber nicht wirklich ein Vorwurf, denn auch Schalke hat ja lange keine Nationalspieler produziert - keine Ahnung, wer da der letzte vor Neuer und/oder Oezil war; Lehmann womoeglich, aber der hat seine Jugend fast vollstaendig bei Schwarz-Weiss Essen verbracht. Vereine, die bei den Profis nicht viel reissen, bringen eben selten den wirklich guten Nachwuchs hervor.

    Vielleicht kann man daraus sogar eine Wenn-dann Logik schliessen: Wenn der Nachwuchs Topstars produziert, dann ist die Profimannschaft erfolgreich. Freunde der Logik wissen, welche entsprechende Verneinung sich ergibt: Wenn die Profimannschaft nicht erfolgreich ist, dann produziert der Nachwuchs keine Topstars.