Borussia Mönchengladbach verbietet Vuvuzelas und Megaphone

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 26 Juli 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.847
    Likes:
    2.740
    9617Fußball Bundesligist Borussia Mönchengladbach erweitert seine Stadionordnung und verbietet die Vuvuzela, aber auch Megaphone sowie alle anderen Arten von mechanisch betriebenen Lärminstrumenten und Geräte zur Geräusch- oder Sprachverstärkung.

    Nachdem bereits Borussia Dortmund die Vuvuzela im Signal Iduna Park verboten hat, zieht nun die Borussia aus Mönchengladbach nach und tut es Ihrem kleinen Bruder ;-) gleich, und geht sogar noch einen Schritt weiter, und verbietet gleich alles was irgendwie Krach macht. Auch das Megaphone.

    Wie die Borussia auf ihrer Homepage mitteilt, geht es nicht darum als Spaßbremse darzustehen, sondern wie Bernhard Nießen, Leiter des Stadionbetriebs, erklärt:

    „Mit einer Lautstärke von über 100 Dezibel können die Vuvuzelas über einen längeren Zeitraum eine echte Gesundheitsgefährdung darstellen. Wir bewegen uns bei solchen Zahlen im Bereich eines Körperverletzungsdelikts. Zudem könnten die Vuvuzelas als Schlaginstrument missbraucht werden.“

    Die Vuvuzela gehörte bisher noch nie wirklich zum Gut deutscher Fankultur, aber gerade beim Megaphone sieht das schon anders aus. Die Entwicklung vom klassischen Kuttenträger hin zu den Ultras ist seit Jahren voll im Gange.

    Der Capo (Vorsänger) sitzt in der Regel auf dem Zaun und heizt die Masse via Megaphon ein, das wird es im Borussia Park ab sofort nicht mehr geben.

    Das Motto kann jetzt nur lauten Back to the Roots.

    Wie seht Ihr das Verbot, positiv oder negativ? Ist es vielleicht eine Chance weg vom Vorsänger, hin zum gemeinsamen Support, oder ist es völliger Blödsinn den aktiven Fans Ihr Medium "Megaphone" zu verbieten?

    Bild: Cor Lems ©Flickr
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.472
    Likes:
    1.247
    Gute Sache, könnte man meinen.

    Aber Back to the Roots kann man es nur nennen, wenn auch sonstige Stadionbeschallung auf ein Minimum beschränkt. Z.B. die Tormusik, die ebenfalls mit 110dB dröhnt weglässt, sie übertönt nämlich jeglichen Jubel.

    Aber so wie ich das sehe, ist das nur ein willkommener Anlass, genau diese künstliche Stadionbeschallung (Musik bis zum Anpfiff, durchgängig in der Pause und direkt nach Abpfiff) weiter auf die Spitze zu treiben.

    Aber sich dann wundern, wenn keine Stimmung mehr ist.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.847
    Likes:
    2.740
    Interessanter Aspekt, aus der Sicht habe ich das noch gar nicht betrachtet. Klar, nun werden die Werbedurchsagen besser wahrgenommen, oder wirklich Back to the Roots und die Gesänge müssen wieder von den Fans selbst kommen, was oftmals aufgrund der Akustik in den neuen Stadien schwierig ist.

    Bis ein Lied was z.b. links in der Nordkurve angestimmt wird, in der Mitte oder rechts akkustisch ankommt, vergehen fast 45 Sekunden. Heißt während die letzten einstimmen, haben die ersten bereits aufgehört. Das früher am Bökelberg alles ein wenig einfacher.
     
  5. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Ich denke mal nicht, dass das auf Gegenliebe bei den Fans stößt.
    Die Megas hatte mich noch nie gestört, die gibt es doch schon lange.
    Vuvuz..... brauch ich nicht im Stadion. Das die verboten sind ist schon ok.

    Bin ja mal auf das nächste Heimspiel der BMG gespannt, ob die das wirklich durchsetzen.
     
  6. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.064
    Likes:
    638
    Jetz werden schon die Megaphone verboten.. :suspekt:

    Is denn da irgend was vorgefallen...? Hat der Gladbacher Capo (sry, kenne den Namen nicht) nem Gästefan sein Megaphon umme Ohren gehauen oder is das nur aus Spaß an der Repression geschehen..? :aua:

    ...In Rostock gibt's kein Vuvu verbot, trotzdem wurde gegen Aalen nich getrötet... ;)