Borussia Mönchengladbach legt Protest gegen Hoffenheim Spiel ein

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von BoardUser, 22 Februar 2009.

  1. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    Richtig. Eine Rolle spielt, ob man zwischen 17:30 und 17:40 unter Beobachtung steht oder nicht. Und weil sie eben nicht unter Beobachtung standen, ist der Nachweis des Nichtdopings nicht zu erbringen gewesen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Ich bin gegen Punktabzug, Geldstrafe und gut ist, die Spieler sind eh nicht verantwortlich, weil sie zu blöd zum Denken sind ;)
     
  4. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Erstmal müsste ermittelt werden,wer diese Schusseligkeit zu verantworten hat.Ich glaube,die Spieler selbst trifft da keine Schuld.In dem Fall 2 Tagessätze und Punktabzug im Wiederholungsfalle,also auf Bewährung.

    Sollte die Schuld bei den Spielern liegen,ne dicke Geldstrafe und Sperre im Wiederholungsfalle.
     
  5. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.469
    Likes:
    1.247
    2 Tagessätze, wie geil. Das kriegt unsereins ja schon für Falschparken. Und das soll jemanden abschrecken? Wie kommst du zu dem Glauben, die Spieler haben keine Schuld? Dopingkontrollen gibt es ja nicht erst seit gestern. Erzähl mir keiner, da hat niemand gewusst wer dran ist. Das glaube ich jetzt nämlich nicht, aber Glauben spielt da auch keine Rolle oder?
    Geldstrafe juckt eh keinen, das übernimmt gerade in diesem Fall gerne der Verein. Oder die Stiftung, oder der Chef persönlich.

    "Das ist ein Witz" und "man sollte das Ganze nicht so ernst nehmen" - also wenn gewisse Funktionäre das wirklich ernst meinen, dann sieht man was sie vom Kampf gegen Doping halten. Nämlich nix.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2009
  6. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Wer hat gedopt?
    Das wäre jetzt aber wirklich eine neue Nachricht.
     
  7. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Das war eine fiktive Behauptung, genauso wie die Behauptung fiktiv ist, das die Hoffenheimer nicht gedopt waren.

    Denn letztendlich weiß es doch keiner von uns, und zu 100% nachweisbar ist das nun auch nicht mehr.
     
  8. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich habe mich deutlich für ein Wiederholungsspiel ausgesprochen.
     
  9. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    So eine fiktive Behauptung sollte aber als solche gekennzeichnet sein. ;)

    Pro Wiederholungsspiel. :top:
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Ich glaube nicht dran, hätte aber sicher meinen Spaß dran. :top:
     
  11. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich glaube nicht dran, das du deinen Spass dran hättest. :zahnluec:
     
  12. theog

    theog Guest

    Nix da mit Wiederholungsspiel. Wie einige hier geschrieben haben: Punktabzug und Sperre fuer die 2 Spieler. Der Verein muss hart bestrafft werden:floet:
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Doch einen Heimsieg gegen Hopp tut immer gut. Außerdem könnten wir uns so für das unberechtigte Abseitstor rächen. Die 2 Punkte würden wir uns schon wiederholen.

    Aber hätte, würden, bleibt halt vorerst alles nur Spekulatius... ;)
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Eben deswegen musste Gladbach ja Einspruch einlegen. Eberl hat vorhin im DSF-Interview gesagt, dass man daran nicht vorbeikam. Als Mitarbeiter von Borussia Mönchengladbach muss man alles tun, um Schaden vom Verein abzuwenden. (Okay, das sollten ein paar Spieler desöfteren mal beherzigen.) Und dazu gehören leider auch mal unpopuläre Aktionen wie diese. Er sagte auch, dass man in Mönchengladbach selbst keine Ahnung hat, was dabei rauskommt, weil die Rechtslage für so einen Fall höchst schwammig ist. Aber weil man halt verpflichtet ist im Sinne des Vereins zu handeln, hatten sie keine andere Wahl.

    Ich bin immer noch dagegen das Ergebnis aufzuheben. Aber der grosse Frust und die Peinlichkeit des ersten Moments ist bei mir inzwschen verflogen.

    Und die Hauptschuldigen des ganzen Dilemmas sind einfach bei Hoffenheim zu suchen. Was können wir für die Regularien und deren Blödheit?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2009
  15. arnautovic

    arnautovic Well-Known Member

    Beiträge:
    5.461
    Likes:
    3
    Einfach nur unsportlich, naja wenn man so weit hinten ist muss man es nötig haben..

    Hoffe auf ein Wiederholungsspiel dann stehen sie nämlich ohne Punkte da.
     
  16. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Die gegebenen logischen Erklärungen zu diesem Schritt haste wohl nicht gelesen, oder?
     
  17. Paule

    Paule PTL-Team-Weltmeister 2010

    Beiträge:
    2.354
    Likes:
    53
    Hoffenheim ist wohl doch noch ein Neuling, wenn den Verantwortlichen so etwas unterläuft. Ich glaube, Prof. Rangnick wird intern ganz schön toben, dass seine Besprechung so etwas herauf beschworen hat, weil das "Team" amateurhaft reagiert hat.
    :huhu:
     
  18. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    2 Tagessätze = 2 Tageseinnahmen,dürfte auch Hoffenheim weh tun.

    Ich glaube halt,die Spieler sind schuldlos,weil sie von ihrem Chef die Anweisung bekommen haben,an der Sitzung teilzunehmen.
    In dem Falle muss halt der Chef seine Birne hinhalten.

    Und zum Thema "Strafe muss weh tun" :
    Kann man nicht pauschal beurteilen.Hoffenheim würde ein Punktabzug mehr schmerzen als eine Geldstrafe in Millionenhöhe.
    Ein Mittelfeldteam wie der BVB könnte eher auf die Punkte verzichten als auf die Kohle.

    Wo also die Grenze setzen ?

    Aber lassen wirs, hier gehts ja eh nur darum,den Hoffenheimern einen einzuschenken.Einerseits wird der saubere Anti-Doping-Kampf propagiert,andererseits wird Verständnis für einen Verein gezeigt,der,ähnlich wie Inter Mailand 1971,zu blöd zum Gewinnen ist und sich die Punkte am grünen Tisch holen will.

    Ja ne is klar..........
     
  19. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Kannste mir mal erklären, wie die Gladbacher diese Zwickmühle hätten umgehen können? Den eigenen Arbeitgeber "bescheissen"? Wir sind jetzt der Buhmann für die Hoffenheimer Blödheit. Gehen die pünktlich pinkeln, ist alles in Butter.
     
  20. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Ich halte es für höchst unsportlich, dass sich 2 Hoffenheimer Spieler der Dopingprobe 10 Minuten entzogen haben! In 10 Minuten können Vorkehrungen getroffen werden, dass Doping verschleiert werden könnte. Ob sie das gemacht haben kann keiner sagen, aber die Möglichkeit bestand.

    Sie haben also beide Regularien der WADA gebrochen. Die WADA hat diese Regeln nicht umsonst so aufgestellt! Der DFB hat sich diesen angeschlossen. Alles andere als eine Strafe in einem minderschweren Dopingvergehen, also ein Jahr Sperre wäre ein Schlag ins Gesicht im Kampf gegen das Doping.

    Somit ist aber auch der Einspruch der Gladbacher gerechtfertigt! Mir persönlich stößt die Sache auch ein bisschen sauer auf. aber nach anfänglichen Ressentiments bin ich der absoluten Meinung, dass alles andere als ein Einspruch seitens der Gladbacher fahrlässig gewesen wäre. Man musste den Einspruch einlegen, damit man seine Rechte wahrt, was immer da rauskommt!

    Glaubt mir bitte, dass ich das auch so im umgekehrten Fall so gesehen hätte!

    Ich persönlich habe sowieso das Gefühl, dass im Fußball in den letzten 15-20 Jahren in Sachen Doping einiges unter dem Tisch gekehrt wurde.
    Nur zwei Stichworte "Juventus Turin und Fuentes Ausführungen zu spanischen Fußballern!" Guckt euch die Entwicklung der Spielgeschwindigkeit seitdem es EPO gibt an.
     
  21. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.010
    Likes:
    3.751
    Das höchste Tempo wird aber doch nach einhelliger Meinung in England gegangen. :floet:
     
  22. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    @Dilbert

    ich les hier immer "Gladbacher Interessen".Welches Interesse hat denn Gladbach daran,wenn Hoffenheimer Spieler gesperrt werden ?Oder an ner Geldstrafe für H.?

    Ne,hier gehts einzig und allein um 3 Punkte am grünen Tisch.

    UND SOWAS FINDE ICH SCHEISSE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Aber vielleicht hat ja der Hopp ein Pülverchen entwickelt,mit dem er sämtliche Dopingmittel aus dem Pippi spülen kann und vertickt das Zeug heimlich an alle Spitzensportler dieser Welt,irgendwoher muss er ja seine Milliarden haben.Nur den russischen Biathleten hat er Mehl untergejubelt,deshalb wurden die auch geschnappt.

    Und dieses EPO oder CERM-Zeugs hat er in Zusammenarbeit mit seinem Hausarzt Dr.Fuentes hat er natürlich auch erfunden.

    ........ und morgen landet Elvis mit seinem melmacanischen Raumschiff mitten im Kölner Rosenmontagszug.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2009
  23. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Nur zwei Verstaendnisfragen, weil ich's wirklich nicht weiss:

    1. Wie wird eigentlich ausgelost, wer zur Dopingprobe ran muss? Und wann wird das bekannt gegeben?
    2. Was ist mit ausgewechselten Spielern? Die sind ja in aller Regel auch unbeobachtet zwischen Auswechslung und Abpfiff - oder werden die dann nicht mehr fuer die Probe ausgelost?

    Und nur noch als Kommentar: dass ein gedopter Sportler heutzutage innerhalb von 10 Minuten zum ungedopten gemacht werden kann, halte ich fuer ein Geruecht. Die ganzen Blutplasmaexpander und Diuretika wurden ja so verwendet, aber auf die wird doch inzwischen auch getestet.

    Aber zum Thema: wenn man sich nicht an die Regeln haelt, dann sollte man bestraft werden. Und wenn es in anderen Faellen Punkteabzuege und/oder Punkte fuer den Gegner gab, dann muss es die auch hier geben. Gladbach hat auf jeden Fall alles richtig gemacht.
     
  24. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Ist schon seltsam wieso man in Deutschland immer versucht das "Opfer" zum "Sünder" zu machen! Und dies ist nicht nur in diesem speziellen Fall so.

    Mannschaft A hat eindeutig gegen eine Regel verstossen - unabhängig davon wie oder was man da vertuschen kann - Mannschaft B legt fritgerecht Einspruch gegen die Wertung des Spiels ein.
    Ist doch alles legitim - wie jetzt entschieden wird, muss man halt abwarten.

    Und ich glaube nicht, das Borussia wenn das Spiel so gewertet wird wie es ausgegangen ist, weiterhin versucht die Punkte am grünen Tisch zu ergattern.

    Fakt ist aber, wie Junker schon einschob - Borussia wurde wegen einem gerauchtem Joint von Lanzaat, der Titel des Hallenmaster aberkannt.

    Dies war auch Profisport auch wenn dies nur zweitrangige Bedeutung hat.

    Dieser Regelverstoss wurde geahndet zu Ungunsten von MG und wurde so auch hingenommen!

    Diesen Regelverstoss von Hoffenheim nun in irgend einer Weise Borussia zum Vorwurf zu machen ist nicht mehr als lächerlich.

    Jeder andere Verein in Deutschland hätte so reagiert - alles andere Gerede ist doch scheinheilig!
     
  25. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    1.Soviel ich weiß,werden die Ausgelosten in der Halbzeitpause den Teams bekanntgegeben.
    2.Eben,du bringst es auf den Punkt.Übrigens hat einer der Hoffes nicht eine Minute gespielt.

    Zum letzten Abschnitt: Es gab schon erwiesene Dopingvergehen in der Buli und die Spieler wurden mit Sperren belegt (Ernst,Tanko).

    Jedoch gab es bisher noch kein Denuntiatentum der betroffenen Gegner und auch keine Punktabzüge.
     
  26. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Du drückst damit aus, das die Spieler nicht gewusst haben, das sie zur Dopingprobe müssen (was ich in höchstem Maße bezweifele). Denn wenn sie es gewusst haben, dann hätten sie nach Rangnicks Anweisung mitteilen müssen, das sie zur Dopingprobe müssen (Die Bringeschuld hat der Spieler und nicht der Trainer). Erst wenn Rangnick das nachweislich verhindert hätte, dann liegt die Schuld nicht mehr bei den Spielern. Dann würde ich als Spieler aber nach einem Urteil Schadenersatz von meinem Verein fordern.
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Sie haben kein Interesse daran Hoffenheimer Spieler sperren zu lassen, ja sie haben sie weder angezeigt, noch haben sie dabei mitgewirkt. Gladbach hat, im eigenen Interesse (Punkte, Geld) auf dieses Ereignis reagiert. So wird ein Schuh daraus. Den Gladbachern geht es also nicht um die Bestrafung anderer, sondern der Durchsetzung der Regularien und der damit verbundenen eigenen Interessen, die es nunmal gibt. Sie haben bisher nur eine Frist gewahrt. Mehr ist noch gar nicht passiert. Was dabei rauskommt, bleibt abzuwarten.

    ... siehe hier, dritter Absatz und folgend ...

    Aber auch das liegt nicht in den Händen von Gladbach. Wenn man sich die ganze Geschichte minutiöse durchdenke gibt es eigentlich nur zwei Schuldige, Ibertsberger und Janker. Ich bezweifele ja nicht, das sie diesen Formfehler unwissentlich gemacht haben. Aber Unwissenheit schützt nunmal nicht vor Strafe.

    Hier magst Du moralisch vielleicht sogar Recht haben, im Profisport geht es aber nunmal nicht um Moral. Hier geht es um Millionenbeträge und Arbeitsplätze. Sag mir, wo da Moral einen Platz hat, egal in welcher Profisportart. Und dann urteile noch einmal.

    Du erinnerst Dich sicherlich an Rehhagels katastrophalen Wechselfehler. Der Spieler war meines Wissens nach nicht einmal am Ball, hat also nicht in das Spiel eingegriffen und wurde nach 5 min wieder ausgewechselt. Wenn man Rehhagel danach auf der Bank leiden sieht, erkannt man, das er sich seines Formfehlers bewusst war. Einen Protets gab es nur nicht, weil Bochum 3:2 gewann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2009
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das kannst du ja machen, wenn du ein Vereinsboss bist. Du musst nur eben auch dran denken, dass hier letztlich Vermögenswerte, Arbeitsplätze, Banken, Kredite und andere Dinge dranhängen. Wenn du als Boss eines Vereins ausschliesslich immer nur auf die sportliche Seite schaust, bist du ruck zuck weg vom Fenster. Weil der Verein dann pleite ist.

    Als Vereinsboss muss man in erster Linie ein guter Kaufmann sein und ein wenig vom Recht verstehen. Das ist sein Job. Und diese Arbeitsteilung ist auch gut und nötig.

    Im übrigen interessiert eine Bank oder die Staatsanwaltschaft das rein Sportliche "überhaupt" nicht. Da gehts ums Geld bzw. um das Recht, nicht um Punkte, Tore oder sportlichen Regelverstößen.

    Hier im Forum, und draussen, wird mit dem Finger auf Gladbach gezeigt, als ob die mit dem richtigen Einspruch den Sport kaputt machen. Das Umgekehrte ist der Fall. Die Hoffenheimer machen es, wenn sie den Regularien einer Dopingkontrolle trotzen wollen.

    Letztlich geht es hierbei auch immer um die Glaubwürdigkeit des genzen Sports. Wir haben alle mehr oder weniger erlebt, was beim Radsport los war bzw. ist. Von daher kann es nur heissen: Wehret den Anfängen. Heute sind es 10 Minuten, morgen eine halbe Stunde, übermorgen ist jemand nicht am gemeldeten Ort, dann wird einer erwischt und behauptet, die Zahnpasta wurde manipuliert....

    Nee, nee, es muss m.E. gerade am Anfang null Toleranz geben. Höchstmögliche Strafen, auch für Formfehler. Das ist sicher hart für die Betroffenen, aber auch lehrreich für die anderen. Wenn gemerkt wird, dass es null Toleranz gibt, ist die abschreckende Wirkung größer.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2009
  29. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.469
    Likes:
    986
    Ich füge hier mal noch das Wort "fahrlässig" an. Ich unterstelle ihnen gar keine Absicht. Im übrigen laufen gar Mörder oder Sexualstraftäter aufgrund von Formfehlern in freier Wildbahn rum.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 Februar 2009
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Richtig. Es kommt nicht drauf an, ob fahrlässig oder vorsätzlich. Und ich möchte ihnen jetzt auch noch nicht Vorsatz unterstellen. Das gibt die Nachrichtenlage derzeit nicht her.

    Ändert jedoch am Fakt nix.
     
  31. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.846
    Likes:
    2.739
    Und ich frage mich immernoch: Wo war damals der Aufschrei von Völler und Beiersdorfer als die Aachener Protest einlegten?

    Was für scheinheilige Heuchler... :suspekt: