Borussia Mönchengladbach legt Protest gegen Hoffenheim Spiel ein

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von BoardUser, 22 Februar 2009.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Hoffenheim wusste vorher wie die Regeln aussehen und trotzdem hat man Sie umgangen. Entweder Sie haben es vergessen was absolut lächerlich wäre, oder man hat bewusst Zeit rausholen wollen um was zu verschleiern.

    Dieser Vorfall wird nun hoffentlich untersucht. Fertig.

    Wenn einer schuldig ist dann Hoffenheim, und komme mir bloß keiner scheinheilig mit dem Wort "Moral" daher.

    Wäre es denn in Ordnung wenn Gladbach sagen würde: Möglicherweise war da was, aber wir sagen nix.

    Das wäre dann moralisch absolut daneben und Hochverrat am Sport Fussball.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Phil

    Phil Member

    Beiträge:
    44
    Likes:
    0
    Man gehe davon aus: Das es ein Nachholspiel geben würde, was würde dann denn passieren wenn BMG dieses Spiel verlieren würde.

    Dann würde auch der Einspruch nichts bringen.:hammer2:
     
  4. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ehrlich gesagt hab ich das gestern schon befürchtet, als Eberl im Interview darauf angesprochen kein klares "Nein" rausbrachte.

    Als sie heute bei Premiere dann verkündeten, sie hätten wirklich Enspruch eingelegt, war das für mich wie nackt im vollbesetzten ICE aufzuwachen. Ich hab mich trotz aller sportlichen Talfahrten, Trainerwechsel, Lächerlicheiten in der sportlichen Leitung und Neuvilles Handtor vor etlichen Jahren gegen Lautern nie geschämt ein Gladbachfan zu sein. Heute war es soweit. So ungefähr muss sich ´ne Frau fühlen, wenn sie ihren Mann in Strapse und Stöckelschuhen mit ´nem anderen Kerl knutschend erwischt.
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Doch, die Hoffenheimer Spieler sind gesperrt und der Kampf gegen Doping läuft weiterhin auf einer vertrauensvollen Basis ab. ;)
     
  6. bim70

    bim70 Active Member

    Beiträge:
    810
    Likes:
    0
     
  7. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Es wird kein Wiederholungsspiel geben. Wenn es ganz dumm läuft, bekommt Gladbach die drei Punkte am Grünen Tisch zugesprochen. So will ich den Klassenerhalt aber nicht schaffen.

    Na ja, ein bisschen Verständnis für die Verantwortlichen kann man haben, schliesslich geht es hier um zweistellige Millionenbeträge für den Verein. Rein sportlich gesehen isset aber ein Haufen Mist.
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Kommentar: Warum die Hoffenheimer gesperrt werden müssen - Nachrichten Sport - Fußball - WELT ONLINE

    Es ist eigentlich ganz einfach, diese Regel ist auch nicht neu, und wer Hoffenheim hier noch verteidigt und Gladbach als schuldigen hinstellt, der schaut wohl auch gerne die Tour de France. ;-)
     
  9. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Sehe ich genauso, zuerst einmal ist ein Einspruch immer zulässig. Ob er dann rechtmäßig ist, also ob er Erfolg hat, ist eine ganz andere Geschichte.
    Das ist der Punkt. Keinen Einspruch einzulegen wäre evtl. vereinsschädigend. Und da wären die Verantwortlichen haftbar. Das wüssten dann auch Beiersdorfer etc. wenn sie denn mal betroffen wären.

    Allerdings glaube ich nicht, dass der Einspruch Erfolg hat. Aber ich kenne die Regeln da nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2009
  10. bim70

    bim70 Active Member

    Beiträge:
    810
    Likes:
    0
    oder fährt sie mit.:floet: bezieht sich auf andre seinen letzten kommentar.
     
  11. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Rein sportlich gesehen ist es ein Haufen Mist das ein Profiverein Ihm bekannte Anti-Doping Regeln umgeht.
     
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Natürlich war das dämlich, äusserst dämlich sogar. Deshalb aber ein ganzes Spiel einfach wegzublasen halte ich aber für völlig überzogen.
     
  13. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.811
    Likes:
    2.734
    Dilbert ich hoffe auch das wir die 2 Punkte nicht bekommen und wir trotzdem drinbleiben. Entweder wir schaffen es so oder gar nicht, da bin ich bei Dir.

    Aber ich bin der Meinung das Hoffenheim nicht machen können soll, was Sie wollen.

    Keine punkte für Gladbach und eine Sperre der Hoffenheimer Spieler würde ich als eine gute Lösung ansehen.
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    :klatsch : Jo, das wäre die korrekte Lösung.
     
  15. bim70

    bim70 Active Member

    Beiträge:
    810
    Likes:
    0
    so wird es auch kommen,und das ist vollkommen ausreichend.
     
  16. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    sehr interessant, dass hier alle ein wiederholungsspiel kategorisch ausschließen. beim letzten "dopingfall" gab es ja auch genau selbiges.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Also ich kann die Kritik am Vorgehen Gladbachs überhaupt nicht verstehen. Und auch den Wunsch, das Spiel möge nicht am grünen Tisch entschieden werden, kann ich nicht nachvollziehen. Sowas passiert jede Woche und überall. Daran ist nix unsportlich, was auch immer das sein mag.

    Seit jeher existiert zu jeder Sportart eine Sportgerichtsbarkeit, mit mehreren Instanzen und im Idealfall unterschiedlichen Richtern.

    Beim Fussball gibt es nach jedem Wocheende mal mehr mal weniger Verfahren. Rote Karten, Gelbrote Karten ungesehene Fouls, Zuschauerausschreitungen Interviewaussagen und andere Dinge landen davor. Und jede Entscheidung hat natürlich immer Auswirkungen auf den beteiligten verein, auf den nächsten Spieltag, die Finanzkraft, die Spieltaktik und andere spielbestimmende Faktoren.

    Derjenige, der jetzt eine Entscheidung am grünen Tisch ablehnt, nur weil über ein komplettes Spiel entscheiden wird, verkennt, dass alle anderen Entscheidungen auch Auswirkungen auf das Spiel haben, jedoch auf zukünftige Spiele. Konsequenterweise müsste man also die gesamte Gerichtsbarkeit canceln, was natürlich Blödsinn ist, weil man dann auch kein Regularium mehr braucht, was natürlich nicht geht.

    Zudem gab es schon immer auch Entscheidungen zu vergangenen Spielen am grünen Tisch, und ohne, dass das als unsportlich aufgefasst wurde, ich erinnere nur an die Wechselfehler von Völler und Daum. Da hiess es lapidar: Der Fehler kostet das Spiel, selber Schuld.

    Weshalb nun also der Borussia hier der schwarze Peter zugeschoben werden soll, ist mir völlig schleierhaft. Und um dies abzumildern bzw. in der Zukunft abzuschwächen, bin ich eigentlich dafür, dass neben der Sanktionierung solcher Vergehen wie der der Hoffenheimer Spieler sich die Sportgerichtsbarkeit auch automatisch um die "zivilrechtliche" Folge,, sprich um das Sportergebnis kümmern sollte. Auch ohne Einspruch eines Betroffenen. Dann ist diese blöde Schwarzer-Peter-Diskussion nämlich vom Tisch.

    Die Gründe, weswegen hier Einpruch eingelegt werden muss, wurden schon genannt. Es sind neben den sportlichen vor allem juristische und wirtschaftliche. Und Letztere sollte man nicht unterschätzen.
     
  18. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    Ich denke darauf wird es hinauslaufen. Die Frage wird sein, ob die Spieler jetzt als gedopt gelten. Also ob ein solcher Verstoß ein Dopingverstoß ist. Wenn es nicht Fußball sondern eine "belastete" Sportart wäre, wäre die Reaktion sicher eine andere. Da hat der Kommentar in der Welt ganz Recht.

    Edit: Ich mit BU und faceman einer Meinung. Das ist ein großer Tag für die Menschheit. :D

    Und das Sportler, egal ob Radler, Langläufer oder was auch immer, sofort nach dem Wettkampf zur Kontrolle müssen, und das unter Aufsicht, hat doch sicherlich einen sehr guten Grund. Warum sollte es also beim Fussball eine Lappalie sein, wenn sich jemand nicht dran hält?
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2009
  19. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Die Gründe, weswegen hier Einpruch eingelegt werden muss, wurden schon genannt. Es sind neben den sportlichen vor allem juristische und wirtschaftliche. Und Letztere sollte man nicht unterschätzen.

    BU,letzteres sollte man nicht unterschätzen,sondern total ignorieren.Hier gehts um die SPORTgerichtsbarkeit und es sollte im Sinne des Sports entschieden werden.

    Und sportlich hat Hoffenheim mit nachweislich UNgedopten Spielern 3-3 gespielt.
    Wenn allerdings die Juristerei Überhand gewinnt,wird demnächst der Verein mit der besten Rechtsabteilung Meister.
     
  20. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    :gruebel:
    Die Bayern werden doch eh schon (fast) immer Meister :floet:
     
  21. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    222
    Hoffenheim ist da aber auch so ziemlich dumm-dreist! Also das dieser Ibertsberger gestern - trotz dieser brisanten Problematik - wieder gespielt hat. Wenn er als Doping-Sünder verurteilt wird (und da wird der DFB kaum Spielraum haben, um das Gesicht zu wahren), bin ich mal gespannt was die Stuttgarter dann machen.

    Die Ausführungen von BoardUser finde ich sehr treffend. Interessant aber, wie alle hiesigen Borussen von der Tendenz her gegen Punkte vom Grünen Tisch sind, während die meisten objektiven Meinungen das für völlig legitim erachten.

    Aus dem Bauch heraus bin ich auch dagegen - weil es dann auf Jahre ein Makel sein wird, wenn wir durch genau diese zwei Punkte die Klasse halten sollten. Ist einfach so!
     
  22. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    Du kannst zu 100% ausschließen, daß in den zehn Minuten nicht manipuliert wurde ?

    Und noch 'ne Frage an Dich: Du bist Mitarbeiter der Geschäftsstelle von BMG und wirst nach dem Abstieg, bei dem 2 Punkte fehlten, gekündigt, weil BMG keinen Einspruch eingelegt hat. Hälste dann auch die Fahne der (vermeintlichen, sehe das nämlich wie BU) sportlichen Fairneß hoch ???
     
  23. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.499
    Likes:
    2.491
    Die haben mit 11 + 3 Einwechslungen 3-3 gespielt. Da nicht alle 14 überprüft wuden, kannst Du das so wie oben nicht behaupten. Also richtiger, wenn auch polemischer und spekulativer wäre: Mit nicht nachgewiesen ungedopten 3-3 gespielt. :weißnich:
     
  24. Herthingo

    Herthingo Höha, schnella, Hertha

    Beiträge:
    1.792
    Likes:
    34
    1:1
     
  25. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.557
    Likes:
    222
    Das Problem: Die Spieler sind nun eben NICHT mehr nachweislich ungedopt. Sie hatten rechtlich gesehen eine Bringschuld, der sie sich entzogen haben. Und da es eben Mittel gibt, die Doping in kürzerster Zeit nicht mehr nachweisen lassen - oder es ist der Beutel mit Eigenurin, den man sich flott in die Unterhose stopft - wird es Konsequenzen geben.

    Nun bring ich mal ne ganz dumme These ins Spiel: Auch die Gladbacher Führung hat in diesem Moment eine Bringschuld. Angenommen Borussia steigt wegen diesen zwei fehlenden Punkten ab und man hätte rein juristisch den Anspruch auf diese Punkte gehabt - dann würde ich als Angestellter bei Borussia, der wegen des Abstiegs entlassen wird Arbeitsrechtliche Schritte unternehmen, weil mein Arbeitsplatz wegen Fahrlässigkeit und Unterlassung der Bosse gestrichen wird.
    Wenn also der DFB signalisiert oder entscheidet, dass Borussia diese zwei Punkte zustehen... führt da kaum ein Weg dran vorbei, oder?
     
  26. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    @ Dille und Andre:top: Genauso, es geht nicht um die Punkte, die müssen wir uns sportlich holen
     
  27. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102
    Das wiederrum halte ich für Nonsens. Um die ganzen Formalitäten in Sachen Dopingkontrollen hat sich der Verein zu kümmern, nicht die Spieler. Demnach war es also nicht das Verschulden der beiden Spieler, sonder das Verschulden des Vereins.
    Nun dennoch die Spieler zu bestrafen halte ich für höchst fragwürdig. Immerhin macht man damit Karrieren kaputt und hindert die Spieler an der Ausübung ihres Berufs.

    (Das alles natürlich unter der Annahme, dass es sich wirklich nur um einen Formfehler und nicht um einen Vertuschungsversuch handelt, wovon ich aber nicht ausgehe)
     
  28. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Punkt 1 :Die beiden Spieler sind kontrolliert worden,und zwar negativ.Also sind sie erstmal unschuldig,wenn auch schusselig.Wenn es dieses ominöse weiße Pulver GÄBE,könnten wir uns sämtliche Dopingkontrollen sparen,denn dann hätte JEDER Doper in Jeder Sportart die Möglichkeit,seinen Betrug(und das ist Doping) ganz locker zu vertuschen.
    Übrigens ist die oben erwähnte Reiskornmethode ein uralter Hut.Das haben die Jungs von der Tour schon zu Jan Ullrichs Zeiten ausprobiert.Dadurch wird nicht das Doping aus dem Urin gespült,der Urin wird dadurch nur "unlesbar".

    Punkt 2 :Geschäftsstellenmitarbeiter gibts auch in Bochum,Cottbus,Karlsruhe,Bielefeld.Die könnten auch ihren Job verlieren,wenn MG die Punkte bekommen würde.

    Und noch eins,mir gehts nicht darum,Hoffenheim straffrei davonkommen zu lassen.Mir gehts darum,nicht mit Spatzen auf Kanonen zu schießen. 1 Jahr Sperre für Schusseligkeit des Vereines(denn der hat ja die Sitzung angeordnet) ist genauso Blödsinn wie ein Sieg am grünen Tisch.

    Hier im Forum werden die Hoffenheimer ja schon als Doper (=Betrüger) bezeichnet,was absolut unterste Schublade ist.
     
  29. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.443
    Likes:
    1.246
    BärvomPlatz
    Wie sieht also für dich eine Strafe die auch weh tun soll aus? Für den Verein wie die Spieler?
     
  30. BärVomBorsigplatz

    BärVomBorsigplatz Echt-Borusse

    Beiträge:
    807
    Likes:
    0
    Also,dieser Eigenurin-im-Beutel-Trick ist sowas von uralt,das hat damals schon der Didi Thurau gemacht.Darauf achtet nun wirklich jeder Dopingtester drauf.
    Woher hast du die Information,dass es dieses Mittel wirklich gibt ? Wenn da was Wahres dran wäre,würde das wohl den endgültigen Tod des Sports bedeuten.Dagegen wären die Hoffenheimer und Gladbacher Probleme ein Fliegenschiss.

    Und JA,die Spieler sind NACHWEISLICH ungedopt,weil sie getestet wurden,und zwar erwiesenermaßen negativ. Ob die jetzt um 17.30 Uhr Pippi gemacht haben oder um 17.40 spielt nun wirklich keine Rolle.
     
  31. Budmaster_Bundy

    Budmaster_Bundy Well-Known Member

    Beiträge:
    11.116
    Likes:
    102

    Für den Verein: Punktabzug. Eine Geldstrafe, auch in Millionenhöhe tut bei diesem Verein niemanden weh.

    Für die Spieler: eine Sperre von maximal fünf Spielen. Auch wenn ich davon ausgehe dass sie wirklich unschuldig sind und es sich um einen Formfehler handelt kann man Doping eben nicht 100%-ig ausschließen. Meinetwegen auch Dopingkontrollen für diese beiden Spieler nach jedem Spiel in der Rückrunde, und zwar wirklich danach.