Borussia Mönchengladbach - Krise Herbst 2010

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 23 September 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Genau so wie man jedes Jahr nen Thread zu Weihnachten eröffnen kann, kann man jedes Jahr im Herbst nen Thread zur Gladbacher Borussia eröffnen. Und da soll mal jemand sagen bei Borussia gebe es keine Kontunuität ...

    So, ne Nacht drüber geschlafen und ich habe immer noch Wut im Bauch und bin fassungslos. Am schlimmsten finde ich die Aussagen von Eberl und Frotzeck, die so überhaupt nicht gehen.

    Wie kann man so ne Scheiße noch versuchen schön zu reden? Nach 3 solcher Niederlagen muss man auch die Mannschaft endlich mal öffentlich in die Pflicht nehmen, und den Schmusekurs verlassen! Ich behaupte jetzt einfach mal: Beide sind zu brav für diesen Job und die Spieler wissen mittlerweile wie weit sie gehen können.

    Schaut Euch mal unsere Bank an:

    Heimeroth (Tor), Wissing, Schachten, Neustädter, Meeuwis

    Dauerverletzte Zweitligakicker oder Jugendspieler mit Perspektive, die irgendwann mal Leistung bringen könnten. Wer von denen soll der ersten 11 Druck machen? Kein Konkurrenzkampf, einfach nichts. Deshalb sind die Spieler auch alle so selbstzufrieden.

    Unser Torwart ist ein Witz, die Abwehr ist ein Witz und die Doppel-Sechs ist der größte Witz. Weiter vorne ist eigentlich ganz ordentlich, aber die kommen nicht ins Spiel weil wir hinten so schlecht sind und permanent nach hinten arbeiten müssen.

    Das nach hinten arbeiten ist zwar nur Allibi (neben dem Spieler herlaufen, aber bloß nicht reingrätschen), macht aber auch müde.

    Bradley bleibt einfach stehen, im Sommer hätte man Millionen für den bekommen können, jetzt zahlt er es wohl auf seine Weise heim, dass er nicht gehen durfte.

    Wieso hat man eigentlich Gohouri verkauft, verstehe ich bis heute nicht, wir könnten froh sein so jemanden hinten drin zu haben.

    Folgende Spieler sind vereinslos und könnten ablösefrei und mit einem Leistungsabhängigen Kontrakt unter Vertrag genommen werden:

    Michael Rensing (Zumindest Talent muss er ja haben, und schlechter als unser Fliegenfänger geht ja eh nicht)
    Pierre Wome (Ein linker Verteidiger mit ordentlichen Bums) Daems könnte man dann in der IV nochmal antesten und wenn er da genau so schlecht spielen zurück nach belgien schicken
    Arnold Bruggink (Eine Art Spielmacher der gut ist für den tödlichen Pass und selbst Torgefahr ausstrahlt)
    Yildiray Bastürk (Wenn man Bruggink nicht mag, nimmt man halt Bastürk, kann auch den tödlichen Pass spielen)

    Dann haben wir neben der Linksverteidiger Position noch die Rechtsverteidigerposition. Was Levels momentan spielt ist so grottig dass es kaum noch in Worte zu fassen ist. Dann bleibt er stehen und meckert, während der Gegner weiterspielt und sich Chancen erarbeitet. Das geht, gar nicht, da sollte man vielleicht mal den Eberl wieder aufstellen, der dürfte mit seinen 45 Jahren da wesentlich besser sein.

    Und dann höre ich gerade dass Eberl mit Daems verlängern will? Sorry, das kann nur ein Witz sein, oder?

    Um einen Schritt nach vorne zu machen muss man auch mal in die Mannschaft investieren und mal einen Spieler vom Schlag eines Petric oder Pantelic kaufen. Köln hat es mit Podolski ja vorgemacht, so ein Transfer wäre mal ein Ausrufezeichen. Wenn man sich immer nur mögliche Talente und dauerverletzte Zweitligakicker für Billig Geld kauft muss man sich nicht wundern, dass am Ende nichts dabei rum kommt.

    Wir bauen lieber für 10 Millionen ein Hotel und ein Museum.

    Wieso machen wir nicht mal 20 Millionen Schulden und kaufern uns davon mal vernünftiges Personal? Andere machen das doch auch so. Wo ist das Problem, Angst vor was?

    Was kostet uns ein erneuter Abstieg? Sicher auch 15-20 Millionen, dafür ist das Geld dann da, oder um Gewinne einzufahren und dem Finanzamt schöne Steuergeschenke zu machen.

    Ein Rüssmann hat uns damals in die Scheiße geführt, aber der hatte wenigstens Visionen, Effenberg zurückholen, neues Stadion bauen etc. Die jetzige Führung ist mit dem Status Quo doch absolut zufrieden, freut sich jedes Jahr neue Rekordgewinne zu vermelden, und hat Visionen nur was das Stadiongelände betrifft.

    Da fällt mir ein, ein fünfzehnter beheizter Trainingsplatz, eine Hubschrauberlandeplatz und Turnhalle für unsere Mannschaft fehlen noch. Die Turnhalle wäre gut, falls es mal nieselt, dass sich unsere Spielerinnen der ersten Mannschaft keinen Schnupfen holen.

    3 Heimspiele gegen Konkurrenten im Abstiegskampf: 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt und St. Pauli:

    1 von 9 Punkten 2:7 Tore

    Der Trainer sieht gute Spiele und der Sportdirektor ist vom Charakter unserer Mannschaft überzeugt, na dann ist ja alles prima, jeder bekommt was er verdient und wonach er strebt.

    Seit 10 - 12 Jahre gibt es bei uns keinerlei Entwickjlungen, Geld ausgegeben wie die Großen, sportlicher Erfolg wie ganz kleine. Fahrstuhlmannschaft. Jetzt gehts wieder runter, in 2 -3 Jahren steigen wir wieder auf. Wieder ne Aufsteigfeier, die wievielte eigentlich? Machen wir das extra, damit es überhaupt was zu feiern gibt?

    Das schlimme ist das absehbare, auch in 10 Jahren werden wir keinen Schritt weiter sein.

    Kinder werden in der Schule gehänselt weil Sie Gladbachfan sind, jeder der fragt welcher Mannschaft man die Daumen drückt, klopft einem voller Veständnis und Mitleid auf die Schulter, wenn man sagt Gladbach und unsere Führung sieht gute Spiele und einen guten Charakter in der Gurkentruppe.

    Die Schalker Fans machen ja gerade sowas ähnliches, aber die wissen wenigstens dass es nur paar Monate dauert und dass danach alles besser wird. Bei uns dauert das 12 Jahre, dieser Müll und dann wird uns immernoch erzählt: Wir sind noch nicht so weit.

    In diesem Verein stinkt es zum Himmel, und auch wenn man 500 Spieler, 300 Trainer und 50 Sportdirektoren in den letzten 5 Jahren probiert hat, die Probleme sind nach wie vor die gleichen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Das nenn ich mal jammern auf hohem Niveau. Was ist denn so der Anspruch in MG? Europapokal?
     
  4. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Und wer genau ist die einzige Konstante, die es bei uns über die Jahre geschafft hat und immer noch eine falsche Entscheidung nach der anderen trifft? ;)

    Ich meine irgendwann müssen dem doch auch mal die Bauernopfer ausgehen, oder seh ich das falsch? Irgendwann muss doch auch mal der Blödeste erkennen, dass unser Fisch am Kopp bereits seit Jahren mehr als verfault ist und schön und kontinuierlich vor sich hinwest...

    Aber das juckt keinen. Wir mögen Verwesungsgeruch...:nene:
     
  5. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Ne, der Anspruch ist ein einigermaßen vernünftiges Team, welches verlieren darf, aber zumindest vorher kämpft.

    Wo ist das hohes Niveau? Du musst auch mal sehen wieviel Kohle wir Jahr für Jahr ausgeben und wie wenig wir daraus machen. Vereine mit einem Bruchteil unseres Etats sind uns sportlich um Lichtjahre voraus. Es gibt einfach keine Entwicklung.

    UEFA Cup braucht kein Mensch ich zumindest nicht, aber ehrlichen Fu8ßball das würde ich schon gerne sehen und das ist mein Anspruch.

    Und der ist nicht auf hohem Niveau, denn diesen Anspruch bekomme ich sogar in der untersten Kreisklasse erfüllt, wenn ich zu unserem Dorfverein gehe. Die geben alles und das ganz ohne Geld, und wenn man dann halt mal verliert ist es eben so, aber es ist ok.

    Eebenso geht es mir bei Gladbach nicht um die Niederlagen, sondern um das Wie! Und das geht halt einfach gar nicht.
     
  6. Zerrwerk

    Zerrwerk Well-Known Member

    Beiträge:
    1.558
    Likes:
    223
    Wahrscheinlich wird man im Winter zu dem gezwungen sein, was ich schon im Sommer sehr gern gesehen hätte - nämlich eine offensivere Transferpolitik. Vielleicht hab ich ja auch einen Knick in der Logik, doch waren wir letztes Jahr doch schon sehr bider in der Spielweise, profitierten jedoch davon, dass Leute wie Brouwers und Reus die "Saison ihres Lebens" spielten.

    Wenn man, wie André das tat, den Blick auf die Ersatzbank richtet, fällt schon auf (und gut ist das nicht) Alternativen, gar Alternativen mit Qualität finden sich da kaum. Nun sind wir auch nicht Bayern München mit dem Anspruch 30 internationalen Stars im Kader zu haben. Doch gerade unsere Außenverteidiger (die im modernen Fußball Schlüsselspieler sind) präsentieren sich nicht gerade unerwartet harmlos nach vorn und teilweise überfordert nach hinten. Levels und Daems sind tolle Charaktere - aber das genügt halt nicht, wenn es oft an der nötigen Qualität mangelt. Die Alternativen Jaures (der ist doch noch bei uns?), Wissing (spielte in der U23 nicht gerade gut), Jantschke (eher ein Notnagel als RV), Schachten (...) - die jagen unseren Gegnern (so fürchte ich) keinen Schrecken ein - die reiben sich eher die Hände.

    Gleiches kann man nun auch bei unseren 6ern weiterführen - Trotz Viererkette + zwei def. Mittelfeldspielern bekommen wir Gegentore ohne Ende. Auch hier sind mit dem zahmen/lahmen Meeuwis und dem leider sehr überforderten Neustätter keine wirklichen Alternativen vorhanden. Auch diese Position hat eine Schlüsselrolle und man muss sich da nur mal an Galasek erinnern, der für sich allein mehr Lücken füllte als Bradley und Marx zusammen.

    Da vorn hofft man nun auf Camargo. Naja, diese stirbt ja bekanntlich zuletzt. Bzw. bei Bobadilla und Matmour ist sie längst gestorben. Da blickt man mit etwas Neid auf andere Teams - z.B. Dortmund die sich für nen Appel und ein Ei irgendeinen Japaner holen, der (tadaaa!) trifft. Einzig Idrissou spielt durchaus über der Erwartung - ohne dabei Bäume auszureissen und genau das spricht nicht für den Rest des Teams.

    Ich bin jedenfalls mal gespannt auf den weiteren Weg. Mit etwas mehr Mut und Weitsicht wären Frontzeck und Eberl wohl besser gefahren. Die Situation ist mM. nach sehr vergleichbar mit der Aufstiegssaison als Luhukay und Ziege die Qualität ihrer Truppe maßlos überschätzten.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Stimmt, hier kriegt man tatächlich das Gefühl von "alle Jahre wieder".

    Deswegen auch die ewig gleiche Antwort: BMG ist in der unteren Tabellenhälfte eingezwängt und da verliert man halt auch mal 3, 4, 5 Spiele hintereinander und dann wird die Luft dünn.

    Fandest Du ausserdem den Museumsbau vor einem Monat nicht noch gut, André?
     
  8. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Naja wie schon gesagt es geht nicht um das verlieren an sich sondern darum das wir jedes Jahr 6 -9 Spiele ohne Kampf abschenken. Wenn man nur in 25 von 34 Spielen versucht zu gewinnen ist die mögliche Gesamtpunktzahl statt 102 Punkte halt nur 75 Punkte. Diesen Wettbewerbsnachteil brockt sich die Mannschaft aber selbst ein, die ist niemand anderer schuld, und hat auch nichts mit den theoretischen Möglichkeiten oder finanziellen Möglichkeiten des Vereins zu tun.
    Grundsätzlich finde ich es gut, das der Verein sich wirtschaftlich verschiedene Einnahmequellen erschließt. Wenn aber an der Mannschaft gespart wird um ein Museum zu verwirklichen, dann finde ich passtr das verhältniss nicht mehr. Wenn wir ne ordentliche Truppe zusammen haben, Geld übrig haben, dann finde ich es gut in die Infrastruktur zu investieren.

    Ich habe mich gestern allerdings selbst erschreckt, als ich unsere Bank gesehen habe. Da ist ja überhaupt nichts an Qualität vorhanden.
     
  9. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Es geht ja nu auch um eine kontinuierliche Entwicklung, die man uns verkaufen will. Das erkenne ich bis zum heutigen Tag nicht! Außer die haben sich in der Richtung vertan...
     
  10. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    In der Hinsicht Pleiten, Pech und Pannen ist in den letzten 12 Jahren wohl kaum jemand kontinuierlicher als unsere Borussia. ;-)
     
  11. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Zum hohen Niveau: Auch wenn es lange her ist, so sollte man nicht vergessen, dass Gladbach nach den Bayern die zweitmeisten Bundesligameisterschaften eingefahren hat. Angesichts einer solchen Historie darf man schon der Meinung sein, dass ein Dasein als (bessere) Fahrstuhlmannschaft eher ungenuegend ist. Nur zum Vergleich: in der Liste der Bundesligameisterschaften kommen nach Gladbach dann Bremen, Dortmund, Hamburg und der VfB - verglichen mit denen stinkt Gladbach aktuell bzw. schon seit einigen Jahren dann doch gehoerig ab.
     
  12. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Wenn man in allen 34 Spielen kämpfen könnte wie ein Löwe, dann käme man auch nie in diese Situation, dass man hinten reinrutscht.
    Mir leuchtet das ein, dass eine mittelklassige Bundesligamannschaft an die 10 Spiele halt vergeigt, würde sie das nicht, wär's keine Mittelklasse mehr.
     
  13. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Hört sich alles toll an. Aber wie verträgt sich das alles mit der (fast schon bewiesenen Theorie), dass sich die Budget-Tabelle fast 1:1 mit der sportlichen Tabelle (mit ein paar Aussetzern nach oben und nach unten) gleicht? Wieso stellen wir in schönster Regelmäßigkeit immer nur den "Aussetzer nach unten"? Das kann nach all den Jahren kein Zufall mehr sein...
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nu. Vielleicht ist auch das Scouting ein Problem. Ein Kagawa z.B. war bestimmt auch für Gladbach nicht zu teuer.
     
  15. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.086
    Likes:
    2.103
    Krise - Quatsch!
    Man arbeitet jetzt knapp 15 Monate miteinander und dies überaus erfolgreich, das lässt man sich doch nicht nach 3 knappen Niederlagen kaputt reden!
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Die anderen haben doch auch immer ihre Ausreisser nach unten.
     
  17. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Nein, nicht nur. Die haben ab und an auch mal welche nach oben...
     
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Hattet Ihr auch: 95 :D
     
  19. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Die Scheiße ist: Mein Langzeitgedächtnis lässt langsam nach... ;)
     
  20. Calo

    Calo The Italian Stallion

    Beiträge:
    1.436
    Likes:
    0
    @ Andre;keiner von den 4 genannten Spielern würde euch weiterhelfen.Entweder Sie sind nur Durschnitt oder Sie sind über ihren Zenit hinaus.
    Der Kader den Gladbach ist ganz ok,Die Zielsetzung gesichertes Mittelfeld (Platz 9-12) sollte damit erreicht werden.

    Was ist eigentlich mit Paul Stalteri? Wieso ist er keine Alternative für die Außenverteidigerpositionen?
     
  21. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Ich finds irgendwie witzig, das du jetzt schon eure Krise nächsten Herbst vorwegnimmst, ohne zu wissen, in welcher Liga ihr da spielt. ;)
    Aber da sich eure Krisen ja wiederholen, kann man das wohl so machen.

    Übrigens hätte ich gern mal das hier erklärt:

    Erst schreibst du:

    Um einen Schritt nach vorne zu machen muss man auch mal in die Mannschaft investieren und mal einen Spieler vom Schlag eines Petric oder Pantelic kaufen. Köln hat es mit Podolski ja vorgemacht, so ein Transfer wäre mal ein Ausrufezeichen. Wenn man sich immer nur mögliche Talente und dauerverletzte Zweitligakicker für Billig Geld kauft muss man sich nicht wundern, dass am Ende nichts dabei rum kommt.

    Nun, für jemanden, der sich über den Charakter der eigenen Spieler aufregt, gehört das Thema Pantelic eigentlich verboten. Und was Podolski in Köln bringt, is nun auch nicht das Gelbe vom Ei, bei der Ablöse und dem Gehalt. Und warum sollte Petric nach Gladbach wechseln?

    Dann:
    Du musst auch mal sehen wieviel Kohle wir Jahr für Jahr ausgeben und wie wenig wir daraus machen. Vereine mit einem Bruchteil unseres Etats sind uns sportlich um Lichtjahre voraus.

    Da wüsst ich dann gern, welche Mannschaften so meilenweit vor euch stehen mit dem Bruchteil eures Etats.
    und dann wieder:

    Wenn aber an der Mannschaft gespart wird um ein Museum zu verwirklichen, dann finde ich passt das verhältniss nicht mehr.

    Ja was denn nun? Wird ordentlich Geld in die Mannschaft investiert oder nicht?
     
    Zuletzt bearbeitet: 23 September 2010
  22. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Mit Sicherheit nicht. Wir kaufen einen Bobadilla für 5 Millionen. der macht 1 Tor, im gleichen zeitraum macht Barrios, der günstiger war, an die 20 Tore. Wir kaufen für die Offensive de Camargo für 4,5 Millionen, der ist seit gefühlten 7 Monaten verletzt und hat noch kein Spiel für uns gemacht, während Kagawa dioe Liga rockt. Das sind nur mal 2 Beispiele. Und ja unser Scouting muss verdammt scheiße sein, anders kann ich mir nicht erklären wieso wir einen Blinden nach dem anderen kaufen. Haben wir mal ausnahmsweise keinen Blinden erwischt, handelt es sich in der regel dann aber um einen chronisch verletzten!
    Das weiß nur der Trainer. Auf jeden Fall, geht es gar nicht das Stalteri schlechter ist, als das was Levels derzeit spielt.
    Ups, im nächsten Jahr um die Zeit spielen wir natürlich um den Aufstieg in der zweiten Liga mit.
    Petric war ja nur ein Beispiel für die Kategorie Spieler die ich meinte. Aber wieso sollte er nicht? Wir zahlen gut und viel, und Poldi ist ja auch nach Köln gewechselt, Camoranesi zu Stuttgart, etc.
    Auf Augenhöhe: Bochum, Cottbus, Freiburg, Lautern, St. Pauli, MSV Duisburg (steigen auch laufend auf und ab)
    Vor uns: Mainz, Hannover
    Ne wir sparen unser Geld um anschließend 7 Millionen Gewinn vor Steuern zu präsentieren um dann 2 Millionen ans Finanzamt zahlen zu dürfen. Ja sowas gibts noch.
     
  23. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Wir haben ja auch z.B. Gohouri ausgemustert. Und keiner weiß warum...

    Außer unsere Konzeptheinis...
     
  24. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    @ Andre: Mir geht um den Widerspruch, das du einmal schreibst, wieviel Geld ihr in neue Spieler steckt die dann nix taugen oder verletzt sind, während andere (bessere) für weniger Geld zu haben wären - forderst aber andererseits noch mehr an Ablöse zu investieren, weil man dann bessere Spieler bekommt.

    Ist halt immer auch `n Glückspiel. Dortmund scheint mit Kagawa diese Saison das große Los gezogen zu haben. Aber dass der sich in der Liga so gut durchsetzt, wo er vorher in Japan wohl nur 2. Liga gespielt hat, konnten selbst die BvBler nicht wissen. Andere Vereine haben den wohl auch "übersehen". An De Camargo waren dagegen wohl noch ganz andere Kaliber interessiert - jetzt habt ihr den unter größten Anstrengungen nach Gladbach geholt und alle waren froh drüber. Zur Zeit ist er verletzt und alle hacken drauf rum (nicht auf dem Spieler sondern auf die, die ihn verpflichtet haben). In Hamburg hatten wir das Problem Rozhenal. Was war ich glücklich, als der von Lazio (da war er Stammspieler) zum HSV kam für knapp 6 Mio. Dann stellt sich raus, das das `n Reinfall war und nun isser wieder weg. Aber ich kann doch den Verantwortlichen für den Transfer nicht erst zujubeln und sie dann hinterher dafür verdammen, weil - ich hätt`s in der Situation ja auch gemacht.

    Letzte Saison noch, als ihr den Klassenerhalt ziemlich früh geschafft habt, waren die Gladbacher hier dafür den Kader nicht groß zu verändern, die Leistungsträger (dazu gehörte auch ein Brouwers und ein Bailly) zu halten und 1-2 Verstärkungen oder Ergänzungen vorzunehmen. Das wurde gemacht und soll nun plötzlich alles Sch... sein? Außer Friend ist doch keiner gegangen, der regelmäßig gespielt hat (und selbst der war keine Stammkraft)

    Entscheidet euch doch endlich mal, was ihr wollt - und dann bleibt auch dabei, mit allen Konsequenzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2010
  25. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Maoam, Maoam...
     
  26. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    So ein Quatsch. Schau doch mal, wer in Liga 2 oder weiter unten herumdümpelt.

    Jammern auf hohem Niveau.
     
  27. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Da sehe ich Freiburg und Mainz. Momentan.

    Sag doch mal, welche Vereine die Borussia konstant hinter sich lassen soll, damit du zufrieden bist. Für mich scheiden da 10-11 schon mal aus, von daher ist irgendwas um Platz 10 bis 15 realistisch. Auch langfristig. Und das bedeutet nunmal permanent Abstiegsgefahr. Aber damit seid ihr ja nicht allein.
     
  28. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Der Unterschied zu den genannten ist, dass ausser in Bremen auch bei den anderen die du nennst seit Jahren nicht alles glatt läuft, ganz im Gegenteil. Da wird auch viel Mist gebaut, das liegt nämlich fast in der Natur der Sache. Trotzdem sind die weiter. Und du weißt genau woran das liegt.

    Ok, mit Bremen kann sich Gladbach vergleichen. Was Standort und Potential angeht. Mit den anderen aber schon lange nicht mehr. Moderner Fußball und so.
     
  29. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.848
    Likes:
    2.741
    Wie gesagt zweite Liga ist für mich als Fan nicht schlimm. Zeig mir mal ein anderes Team, welches sich in aller Regelmäßigkeit wegen völliger Lustlosigtkeit 6-8 Tore einschenken lässt? Das ist für mich schlimm, und da kenne ich kein anderes Team im Deutschen Profifussball, das in den letzten Jahren im Abstand von x Monaten immer wieder solche Packungen bekommen hat.

    Die Liga oder auch der Tabellenplatz sind mir latte, mein Anspruch ist aber ein Team zu sehen, welches ins Spiel geht um zu gewinnen. Wenn es am Ende nicht langt, man zu schwach nist oder was auch immer, habe ich kein Problem damit. Diese regelmäßig weiderkehrende kollektive Lustlosigkeit ist es, die mich wütend macht.

    Immer wenn es die Chance gibt mal einen Schritt nach vorne zu machen, macht die Mannschaft zwei zurück, und dabei habe ich manchmal das gefühl die tun das extra und grinsen sich nnoch eine dabei.
     
  30. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    @HT:

    Und da darf Gladbach auch nie wieder hinkommen? Ich versteh dein Post nicht...
     
  31. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Da braucht man keine 10 Buchstaben. Da reichen drei.
    KSC

    Und gibt genug andere Beispiele.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24 September 2010