Borussia Mönchengladbach - 1899 Hoffenheim Spieltag

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 28 Februar 2011.

?

Gladbach - Hoffenheim - Dein Tipp?

  1. *

    Heimsieg Borussia Mönchengladbach

    88,9%
  2. Remis

    0 Stimme(n)
    0,0%
  3. Auswärtssieg 1899 Hoffenheim

    11,1%
  1. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Schröder, wenn Dante Mbokani laufen läßt und sich aus dem Zentrum entfernt, dann wäre das einfach ein Anfängerfehler. Das war ein klassische Situation, bei der auf dem Flügel durch WOB Überzahl geschaffen wurde (weil man im Mittelfeld schon schlecht gestanden hat) und Daems auf den angreifenden Riether gehen MUSS mit dem damit einhergehenden Risiko, dass der auf außen dann frei wird, angespielt werden und dann flanken kann.

    Niemals macht der Innenverteidiger, der im Übrigen mit dem vorbeschriebenen Verhalten des Außenverteidigers rechnen darf und muß, das Zentrum blank.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Du meinst das 1:0 für Wolfsburg?

    Das war mehr als eindeutig der Fehler von Daems. Noch als der Angriff lief hab ich mir annen Kopp gefasst und "Warum rennt der Idiot denn da weg?" gebrüllt. Daems hat dem Gegner die komplette Flanke geschenkt. Blöder geht es wirklich nicht.
     
  4. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Hanke und Nordtveit fallen definitiv aus.

    hanke ist ja egal, aber Nordtveith war einer der besten Spieler bisher in der Rückrunde, das ist schon bitter.
     
  5. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    2:0 gewonnen.

    Mit Geduld und defensiver Ordnung. Kein Zauberfussball, aber das brauchte es heute nicht. Und das konnte auch keiner erwarten.

    Jetzt haben wir 12 Punkte inner Rückrunde geholt, schon zwei mehr als in den ganzen 17 Spielen vorher. Hoffentlich reicht das am Ende noch, es sind noch drei Punte und ein Haufen Tore aufzuholen. Na ja, bis auf Bremen, da sind es derzeit nur drei Punkte und zwei Buden.

    Der Hoffenheim-Fluch ist geknackt, die Heimmisere zum Glück auch. Jetzt dürfen wir nur nicht wieder in unser sonst gewohntes Auswärtsmuster zurückfallen... erst recht nicht nächste Woche, beim Kellerkracher in Bremen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5 März 2011
  6. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    was ganz wichtig ist, ist die tatsache, dass man nun auch merkt, dass man auch zuhause gewinnen kann und dies sollte doch neuen mut auch für die nächsten heimspiele geben. egal wie der gegner heisst.
    wichtig sind die nächsten beiden spiele. wenn da nicht schon wieder die große chance genutzt wird, dann wird das wieder ein ganz anderes tabellenbild geben wie jetzt.

    hab mir grad mal die tabelle angesehen.....wenn wir die spiele gegen st. pauli und stuttgart anders gespielt hätten sprich gewonnen, dann wären wir jetzt bei 28 und die anderen unter uns. das ärgert umso mehr.

    zum spiel: ich erwarte keinen zauberfußball unserer jungs, bin mit dem kämpferischen zufrieden. von daher bin ich zufrieden. von den drei punkten eh. und ab und an war schon wirklich was fürs auge dabei......(war allerdings auch früher unter frontzeck ab und an zu sehen)

    wir sind noch lange nicht weg.
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Glückwunsch Gladbach, es geht doch noch. :top:
     
  8. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Tschakka!!! Ich sachs doch... :D

    Geil Jungs!!! :top: Geil Trainer!!! :top:
     
  9. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Frontzeck: fast 1 Jahr kein Heimsieg
    Favre: 3 Wochen - 2 Heimsiege

    Nach Wolfsburg hat Favre wohl die richtigen Schlüsse gezogen und er ist dabei, für den Kader das beste System zu finden. Levels raus war überfällig, und Jantschke hat mir richtig gut gefallen. In Bremen haben wir wieder einige Alternativen mehr.

    Angst macht mir nur die Statistik, wir haben bisher gegen jeden Abstiegskandidaten auf Augenhöhe verkackt, und nach nem Sieg folgte jedesmal die Ernüchterung. Ich hoffe aber, dass das in Bremen anders wird, und sich der Favre Geist weiter durchsetzt. 10 Uhr morgends fahren wir hier mit dem Bus los, was freue ich mich auf die Tour, als ich die gebucht habe, dachte ich, wir sind dann schon durch.

    de Camargo hat heute ein Bombenspiel gemacht, auch wenn er in HZ1 schon treffen muss. Mit Reus und Kalle sind wir richtig schwer zu verteidigen.

    Hoffenheim genau wie Schalke ohne wirkliche Torchance. WAren die jetzt wirklich beide so schlecht, oder liegts vielleicht deoch an uns?

    Selbst wenn wir nun in Brenmen verkacken würde, wären wir mit einem Heimsieg über Lautern weiter nah dran. Aber ich hoffe mal, da geht was.

    Auf jeden Fall bin ich richtig happy über Favre, der weiß was er macht, und kann ein Spiel lesen, und ändert permanent während dem Spiel die taktischen Vorgaben.

    Genau wie gegen Schalke, sind wir auch gegen Hoffe nicht ins schwimmen geraten.

    Ich glaube immer noch nicht an den Klassenerhalt, aber die Hoffnung ist nun natürlich wieder da, aber die 10 Punkte aus der Hinrunde sind schon ne Packung.

    Auf jeden Fall fängt Borussia nach nem Jahr so langsam wieder an richtig Spaß zu machen. Danke Monsieur Favre!
     
  10. Keule

    Keule Geile Oma aus deiner Nähe

    Beiträge:
    6.061
    Likes:
    637
    Hab ich das richtig gesehen, dass rauch aus'm Hoffe-Block kam? :suspekt:
    Scheiss Unbelehrbare, ihr macht unseren Verein kaputt! :zahnluec:

    Guter Auftritt und verdiente Punkte, aber wie schon angesprochen kotzt es einen dann schon an, dass es gegen Pauli und Stuttgart nicht so lief :(
     
  11. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    Wie bereits von anderen erwähnt:

    Gaaaanz wichtig ist, in Bremen mal auf Augenhöhe zu bleiben. Das heißt: Einfach nicht verlieren. Dann können die sich nicht weiter absetzen und selbst macht man einen Punkt. Mindestens, zumindest :D .

    Mir fehlt wegen der Historie dort die Hoffnung, aber die Mannschaft hat mich schon mehr als genug in dieser Saison überrascht.

    Schaun wir weiter, von Spiel zu Spiel. Es geht erkennbar noch, auch wenn man meint, nach jedem 2. Spiel sei alles aus.
     
  12. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Genau das macht mir wieder Mut! Vor allem die Jüngere... ;)

    Favre hat bereits 2 Rekorde geknackt:

    1. Den ersten Heimsieg dieser Saison geschafft
    2. Das erste Mal gegen Hoppenheim gewonnen

    Und bekanntlich sind aller guten Dinge 3! Genau deshalb trau ich dem auch den ersten Sieg in Bremen seit anno drissinnepiff zu... :D

    http://www.kicker.de/news/fussball/...fo_werder-bremen-4_borussia-mgladbach-15.html
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6 März 2011
  13. theog

    theog Guest

    Na also, es geht doch :staun:
     
  14. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Moooment, nicht so übermütig:

    Eberl raus!!! :D
     
  15. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.051
    Likes:
    2.098
    Sagen wir es mal so, wenn Frontzeck mit Marx, Fink und Neustädter begonnen hätte.....

    Verdienter Sieg gegen einen schwachen Gegner.
    Wenn wir so in Bremen spielen, verlieren wir.
     
  16. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Sagen wir mal so, wenn Bremen so spielt wie Schalke oder Hoppenheim, gewinnen wir... :D
     
  17. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Tja wo wir wirklich stehen kann wohl niemand beurteilen. Favre hat 6 von 9 Punkten geholt und uns somit am leben gehalten.
    Am meisten freue ich mich darüber, dass wir 2 von 3 Spielen wirklich verdient gewonnen haben, der Gegner nahezu keine Torchance hatte und dass wir in diesen beiden Spielen nicht obligatorisch eingebrochen sind.

    Gegen Bremen kehren Nordtveith und Hanke zurück, und Favre kann nahezu aus dem vollen schöpfen, wenn bis dahin nichts passiert. Vorne haben wir einige Optionen. Das Sturmduo Reus / de Camargo hat mir gut gefallen und da werden Mertesacker und Co Ihre Probleme mit bekommen.

    Da ich live dabei sein werden, kann es da eigentlich nur einen Auswärtsdingens geben.

    Aber auch mit einen Punkt bei Werder und nen Dreier gegen Lautern, könnte ich gut mit leben.

    Auf jeden Fall hat Favre schon einiges bewirkt und jeder dürfte nun sehen, dass der Trainerwechsel besser früher hätte passieren müssen.
     
  18. m.c.intosh

    m.c.intosh Altbierliebhaber

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    Was heißt denn schwacher Gegner, man könnte genauso sagen Gladbach hat sie erst gar nicht ins Spiel kommen lassen. Was sich gleich viel positiver anhört oder?
     
  19. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Ja das ist es eben. Als Schalke bei uns keine Torchance über 89 Minuten hatte, hat jeder gesagt, die waren ja einfach schwach. Ein Heimspiel später, haben die sonst so spielstarken Hoffenheimer keine einzige Torchance bei uns.
    Gerade weil unserer Gegner vorher regelmäßig 1 - 2 Dutzend Torchancen gegen uns hatten, möchte ich auch nicht an Zufall glauben. Ich denke Favre hat ganz gezielt drauf gebaut, die Defensive zu stärken und mit einer speziellen Taktik die Gegner aus dem Spiel zu nehmen. Gegen schalke und Hoffenheim hat das super geklappt, in Wolfsbnurg gings in die Hose.

    Bin jetzt wirklich mal gespannt, was wir in bremen zu sehen bekommen. Dann ist Favre bereits 4 Wochen da, sollte klangsam die Spieler kennen. Ich sehe uns jedenfalls klar im Aufwärtstrend.

    In der Rückrunde bisher 10 Punkte auf Frankfurt und 8 Punkte auf Lautern aufgeholt.

    4 Siege - 4 Niederlagen bei 11:12 Toren und Platz 9 in der Rückrundentabelle. Dabei geht die Tendenz unter Favre klar nach oben.

    Trotzdem sind die 10 Punkte aus der Hinrunde ein Brett, verlieren wir jetzt wieder, und der Spieltag läuft blöd, dann siehts schon wieder bescheiden aus. Aber Favre sagt ja, wir schauen von Spiel zu Spiel, stellen uns auf jeden gegner ein, geben 100% und dann wird man am Ende sehen was passiert.

    Die ganzen Rechnereien sind ja sinnlos. Fakt ist, wir brauchen noch 4 Siege aus 9 Spielen, dann sollten wir zumindest die Relegation gepackt haben.
     
  20. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.051
    Likes:
    2.098
    Genau so positiv wie:"Wir spielen guten Fussball und brauchen nur den Bock vom Eis schieben!"

    Das hätte doch alles was von Sand in die Augen streuen. Das hatte ich in dieser Saison zur Genüge.

    Bailly hat in den 2 Heimspielen seit 178 Minuten keinen Schuss auf´s Tor bekommen!

    Die Siege waren hochverdient aber die Gegner auch sehr schwach. So sollte es man auch sagen und nicht schon wieder mit Schönmalerei beginnen (damit meine ich jetzt nicht die Verantwortlichen).

    Wenn man sich unsere Konkurrenten anschaut, glaube ich nicht das 34 Punkten für die Relegation reichen werden. Meine Tendenz liegt da eher bei 37.
     
  21. m.c.intosh

    m.c.intosh Altbierliebhaber

    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    Das hat mit schönreden nicht viel zu tun als vielmehr zu akzeptieren das da jetzt nach monaten des stillstandes endlich ein neuer Wind weht. Favre wird natürlich nicht von heute auf morgen alles ändern können. Wenns am Ende nicht reicht müssen wir halt in Liga 2, sch.... egal dann steigen wir eben wieder auf.
    Aber ohne Optimismus können wir gleich ganz einpacken.....sorry aber iss meine Meinung.
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Das predige ich seit dem Desaster meiner Hertha im letzten Jahr, ohne dem braucht man gar nicht mehr zu spielen. :top:
     
  23. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.797
    Likes:
    2.728
    Genau und grundsätzlich bin ich da auch Deiner Meinung. Nur unter Frontzeck konnte ich mich am Ende anstrengen wie ich wollte, da wollte einfach kein Optimismus mehr aufkommen. Mittlerweile sieht das, danke Favre, ein wenig anders aus.

    Ich bleibe aber trotzdem Realist, es kann genau so gut schief gehen, und wenn dann ist das nicht Favres Schuld, sondern die miserable Hinrunde. Ich hoffe natürlich jetzt mehr denn je, rede mir aber weiterhin ein, dass wir es nicht schaffen. Zu oft hat mich die Truppe enttäuscht, aber zumindest ist die Hoffnung wieder da. Glauben tue ich es aber erst, wenn ich es sehe.

    So laufe ich auch nicht Gefahr, am Ende enttäuscht zu werden.
     
  24. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.051
    Likes:
    2.098
    Wohin uns Optimismus führt, kann man ja sehr deutlich am Tabellenstand ablesen!

    Optimistisch war man bei der Einschätzung der Kaderstärke.
    Optimistisch bei den Neuverpflichtungen zu Saisonbeginn.
    Optimistisch nach dem Leverkusen Spiel.
    Optimistisch nach darauf folgenden 9 Spielen ohne Sieg.
    Optimistisch dann nach dem Koln Sieg.
    Optimistisch nach weiteren 5 Niederlagen.
    Optimistisch in die Winterpause gegangen und
    optimistisch wieder in die Rückrunde gestartet.
    Optimistisch bis nach dem St.Pauli Spiel.

    Realistisch sehen wie es Favre jetzt vormacht von können können reden und nicht von werden werden.

    Die Saison und der Rückblick in die Vergangenheit hat gezeigt dass wir immer wenn es darauf ankommt versagt haben.
    Wenn wir dies nun unter Favre abgestellt haben sollten, würde ich dies sehr begrüssen aber auch bei einem Sieg in Bremen werde ich den Realismus nicht gegen Optimismus eintauschen - da warte ich lieber das Ende der Saison ab.
     
  25. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Das spricht doch auch für eine zumindest verbesserte Ordnung, wenn alle hinten mitmachen. Vorher konnten die Gegner so mies sein wie sonstwas, wir hatten pro Spiel immer drei megabrenzlige Situationen.

    Ich glaube, um ganz sicher drinzubleiben, wird man 38 Punkte brauchen. Schon 36 könnten zuwenig für die Relegation sein. Es sei denn, Frankfurt und Kaiserslautern halten ihren gegenwärtigen Trend bis zum Ende durch. Aber da werden vorher auch noch die Trainer abgesägt, wenn es so weitergeht.