Bobadilla suspendiert

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 28 Oktober 2010.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.823
    Likes:
    2.737
    Michael Frontzeck hat Raul Bobadilla nach dem Pokalsieg gegen Bayer 04 Leverkusen für das Spiel beim 1. FC Kaiserslautern aus dem Kader verbannt.

    Grund: Bei seiner Auswechslung, verweigerte Bobadilla seinem Mitspieler Igor de Camargo als auch seinem Trainer den obligatorischen Handschlag.

    "Das ist eine Maßnahme für ein Spiel, ab Sonntag hat Boba wieder die Möglichkeit, in den Kader zu kommen".

    Brouwers fehlt verletzt: Frontzeck streicht Bobadilla aus Fohlen-Kader - Sport Fussball Bundesliga

    Was haltet Ihr davon?

    Ich finde es richtig, in nem Team das zusammen was erreichen will, sollte sich niemand zu wichtig holen. Zudem unterstreicht Frontzeck damit seine Authorität und zeigt dass er nicht alles mit sich machen lässt. :top:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    gute entscheidung von frontzeck, blöde aktion von bobadilla
     
  4. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Naja, es ist einfach schade.
    Einerseits sollte kein Trainer mehr auf diesen veralteten Handschlag pochen.
    Andererseits ist es ein Zeichen, dass der Spieler den Trainer nicht mehr respektiert bzw. nicht mehr genug achtet.
    Die Konsequenzen sind aber eindeutig und richtig, wenn dieser Handschlag dem Trainer so wichtig ist.
    Die Frage ist nur, ob das Team eine solche Schwächung ohne Probleme ausgleichen kann. Wenn dem so ist, sollte die Strafe kein Problem sein.
     
  5. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ich empfinde es als eine gute Maßnahme des Trainers. Hätt ich ihm ehrlich gesagt nicht zugetraut...

    Ich mein dass Boba aus Frust dem Trainer den Handschlag verwehrt wäre für mich noch verständlich, dass er bei seinem Mannschaftskollegen ebenso verfährt eher nicht...

    @Nano: Wieso sollte ein Stammstürmer der ausfällt eine Schwächung sein, wenn er selbst 100%ige versemmelt?
     
  6. Ziege

    Ziege Pferdehasser

    Beiträge:
    4.055
    Likes:
    1
    ich denke mal, dass es ihm nicht darauf ankam, dass frontzeck einen handschlag bekam. wie oft stand er denn an der seitenlinie bei früheren spielen und gab dem spieler keine hand. es war wohl wegen de camargo.

    doch, dem frontzeck hätte ich dass zugetraut. der hat doch schonmal beim bobadilla wegen irgendwas durchgegriffen. fällt mir grad nur nicht mehr ein, um was es damals ging.
     
  7. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Meines Erachtens ist diese Aktion eher ein Zeichen, dass bei uns der Baum brennt.
    Irgendwie scheinen die alle nen Hau zu haben im Mom.

    :suspekt:
     
  8. Westfalen-Uli

    Westfalen-Uli Frühaufsteher

    Beiträge:
    10.609
    Likes:
    2.563
    Wenn ich so lese, was die anderen Gladbacher schreiben, stehe ich mit meiner Meinung wohl alleine.
     
  9. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Ich finde, dass Bobaldilla ein klasse Spieler ist und ich glaube nicht, dass jeder Borussen-Stürmer seine Qualitäten hat.
     
  10. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Ja klar, das hab ich auch lange Zeit geglaubt, aber den Beweis dafür ist er uns immer schuldig geblieben...
     
  11. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Der Baum brennt zwar, aber 50 Kilometer weiter südlicher. In Gladbach brennt gar nix.
    Die Entscheidung von Frontzeck ist völlig richtig. Bobadilla muß lernen, dass es nicht nur um ihn geht. Seine Aktion war selten doof. Und noch doofer wird sie, wenn man weiss, wie nahezu exakt so eine Aktion vor einer Woche in Hamburg gelaufen ist.
     
  12. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Stimmt, der Bobadilla ist wirklich ganz in Großer. Bei ca. 4 Mio € Ablöse und einer Traumquote von 5 Toren in 39 Spielen gehört er für mich in eine Liga wie Villa oder Ronaldo.

    Ich finde wir sollten dem guten Raul gleich in Mönchengladbach-Eicken neben Berti und Jünther ein Denkmal setzen, um einer weiteren große Gladbacher Legende zu huldigen oder am besten gleich das Denkmal abreißen, um nur noch Platz für unseren Superknipser Bobadilla zu haben. Vielleicht nackig, dann kann man Papa und Mama Bobadilla auch gleich sehen. Das fände ich toll. Ich denke, der Junge wird sich noch in dieser Saison die Torjägerkanone schnappen und dann sofort zu Real, Barca oder zum AC Mailand wechseln.

    Ungeschlagen und am sympathischsten bei Bobi finde ich aber immer noch sein nicht enden wollendes Auslassen einfachster Torchancen, um dann anschließend ausgewechselt zu werden, um sich dann wie ein Kleinkind aufführen. Das zeigt wahre Größe.

    Außerdem sollten wir die Knipsmaschine (wie auch Edelkicker Daems und Superabräumer Marx) langfristig an uns binden (damit wir dann auch ne fette Ablöse bekommen, wenn Barca klingelt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Oktober 2010
  13. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.886
    Likes:
    971
    Hm. Wenn Frontzeck diese Konsequenz auch bei Leistungsträgern wie Reus oder Idrissou durchzieht, falls die mal `nen Handschlag verweigern, ist die Suspendierung gerechtfertigt.
     
  14. Bökelberger

    Bökelberger Gladbach-Gepeinigter

    Beiträge:
    828
    Likes:
    0
    Mit Verlaub, Hans Wurst, aber mir ist das alles zu negativ.

    1. Sicher ist die Torqoute von Bobadilla unter aller Sau, aber zugute halten sollte man seinen unbändigen Kampfwillen.

    2. Ist Marx alles andere als eine Graupe. Im Gegenteil, das war im Preisleistungsverhältnis sogar einer der besten Transfers der letzten Jahre.

    3. Deams ist universell einsetzbar und deshalb sehr wohl zu gebrauchen.
     
  15. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.823
    Likes:
    2.737
    Aber Bobadilla ist das beste Beispiel. Jetzt mal ehrlich ein Sverkos hat auch alles gegeben, war Borusse durch und durch und hatte ein Torquote die wahrscheinlich noch besser war. Der ist zu schlecht, lässt man gehen, holt für 4,5 Millionen Bobadilla, der keinen Deut besser ist.

    Das ist nunmal Fakt. 5 Tore in 39 Spiele, hätte wohl auch ein Kahê geschafft.

    Der Junge hat gute Anlagen, aber mehr auch nicht, zumindest hat er bisher noch nichts gezeigt. Für das gleiche Geld hat der BVB nen Barrios geholt, der knsipst wie er will, und da frage ich mich schon, wie blind unsere Scouts sein müssen ...

    Ich habe nach wie vor die Hoffnung dass der Knoten irgendwann mal platzt, aber sie wird von Spiel zu Spiel geringer, irgendwann muss halt auch mal was kommen, man kann nicht immer sagen, der hat sich aber ganz toll bemüht.
     
  16. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Kampfwille hin oder her, aber der Typ bringt von den Ergebnissen absolut keine Leistung und versemmelt so ca. alles was ihm aufgelegt wird.
    Vom Preisleistungsverhältnis sicher besser als Bobadilla, für mich (von mir aus exklusiv) dennoch eine Graupe

    Sicher universell einsetzbar, aber auch universell Durchschnitt bis schlechter Durchschnitt. Und zu langsam, siehe das Gegentor, eingeleitet durch Mlapa, gegen Hoffenheim. Als Kapitän wirkt der Junge überfordert und ich kann auch nicht ganz verstehen, wieso man mit ihm unbedingt verlängern musste. Wahrscheinlich setze ich einfach zu hohe Maßstäbe an, verschuldet durch erfolgreichere, erlebte Zeiten.

    Da wir völlig zu Recht auf Platz 17 stehen, ist wohl die Summe der Einzelspieler nicht überdurchschnittlich. Natürlich kommen Pech, blöde Schirirs, Verletzungen etc. dazu, aber ne gehörige Portion Unfähigkeit ist sicherlich auch im Spiel. Mein Kumpel (der letzte Woche gegen Bremen in der Nordkurve stand) berichtete von blankem Zynismus und Häme ohne Ende, stimmungsmäßig steuern wir langsam mal wieder Richtung Abgrund. Und das sollten sich in erster Linie mal die Verantwortlichen auf die Fahne schreiben, wenn man sich Woche für Woche als Fan so eine Scheiße 'reinziehen muss. Bei gewissen Abösesummen stellen sich bei vielen Fans nun mal gewisse Ambitionen ein, die bei uns in schöner Regelmäßigkeit in keiner Relation stehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29 Oktober 2010
  17. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Sehr schön. In der inoffiziellen Bemühungs- und Kampfeswillenstatistik liegt Bobadilla unangefochten auf Platz 1. Mal sehen was die Nordkurve von diesem Titel hält.:zahnluec:

    Eine Saison Schonfrist ist ja akzeptabel, aber dann sollte von so einem Spieler (Riesenpotential, Knipser vor dem Herrn, Rakete etc.) doch etwas mehr gekommen als nur kämpfen. Oder verpflichten wir für 4 Mille nur noch Stürmer, die nicht treffen, sondern sich toll bemühen?
     
  18. U w e

    U w e Borussia Mönchengladbach Moderator

    Beiträge:
    14.071
    Likes:
    2.103
    Seit kanpp 1 1/2 Jahren läuft es für Bobadilla sagen wir mal sehr bescheiden, irgendwann musste der Frust mal raus.
    Ich glaube nicht das die Situation gegen den Trainer oder gegen de Camargo gehen sollte, sondern eher seiner eigenen Unzufriedenheit Ausdruck geben sollte.
    Suspendierung, naja nachvollziehbar aber auch nicht unbedingt nötig. Ein Gespräch in der Mannschaftssitzung, mit einer kleinen freiwilligen Spende in die Mannschaftskasse, hätte es auch getan.
     
  19. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.645
    Likes:
    754
    Es wird über Raul gesprochen und mit sarkasmus gesprochen, wo ich mich frage hat ihn schonmal einer gekannt bevpr er zur Borussia ist?

    Raul ist ein klasse typ, nix mit arrogant und flegelhaft, der handschlag is eine reaktion die keineswegs gegen den trainer war.
    Er wollte nur noch weg, er wusste das er schwach war und das mit carmago ein großer kongurent drausen ist.
    Er weiß auch das mit jedem schlechten spiel, mit jedem fehlpass oder vergebener chance seine chancen sinken.
    In dem spiel war es eben so er sieht er muss raus und ist auf der einen froh, aber auch sauer.
    Nicht auf den trainer oder sonstige, sondern auf sich und dem sch... spiel.
    Deswegen der spurt raus aus seiner "hölle" was sich spiel nannte.

    Wenn man sich seine leistung bei GH ansieht und wie er gespielt hat, war ich froh das gladbach mal einen geholt hat der was drauf hat und noch jung ist.
    Das es nun nich funzt, liegt daran das er sich mit der sprache schwer tut, is keine ausrede, aber nunmal wichtig.
    Gibt keinen spieler bei uns aus latein oder spanien.
    Und nein brasilianer reden kein spanisch falls einer auf die idee kommt.
    Und portugisisch is nich das gleiche.

    Er brauch unbeding das vertrauen und ein lauf, zwei, drei spiele die gut laufen für ihn.

    Ob er diese zeit und die chancen bekommt ist fraglisch.
     
  20. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.823
    Likes:
    2.737
    Das der kein Ar**** ist, das denke ich auch. Das er sich aufregt und zeigt dass er mit seiner Situation unzufrieden ist, ebenfalls. Würde die Geschichte auch nicht zu hoch hängen sowas passiert selbst den besten mal, manche zeigen dabei sogar dem Publikum mal den bösen Finger. ;-)

    Ich hoffe ja auch dass der Knoten noch platzt, nur wie schon gesagt, so langsam muss man sich was erwarten dürfen, zumindest dass er das leere Tor mal trifft.
     
  21. GGBorusse

    GGBorusse Guest

    Dass er dem Trainer den Handschlag verweigert hat, ist für mich noch verständlich. Dass er das bei einem Kollegen ebenso tut eher nicht. Das ist in meinen Augen schon extreme Profilneurose, die er sich erstmal "erarbeiten" sollte und hat mit Mannschaftgeist mal überhaupt nix mehr zu tun...

    Und das Dingen mit der Sprache, ist das jetzt ein Witz von dir oder meinst du das tatsächlich ernst (das ist jetzt nicht bös gemeint, sondern wirklich eine ernste Frage)?

    Wie lange ist der Kerl schon hier? Wie lange hat er zuvor in der Schweiz gespielt (die haben ne Sprache, die verstehen wir hier auch)? Wie lange schon ignoriert er jeden Eingliederungsversuch und treibt sich stattdessen nur mit seinem Familienclan rum, wo man ja dann gar keine andere Sprache lernen muss? Wieso können sich alle anderen Ausländer bei Borussia in deutsch artikulieren, nur er immer noch nicht? Langsam entsteht bei mir der Eindruck, das das kein armes Kerlchen, sondern eher ein absolut verwöhnter Pinsel ist. Und sowas will ich bei Borussia auf längere Sicht nicht mehr sehen!!!
     
  22. Raul Marcelo

    Raul Marcelo Well-Known Member

    Beiträge:
    6.645
    Likes:
    754

    Erstmal wir verstehen die schweizer halbwegs, aber die schweizer verstehen uns sehr schlecht.
    Und das ist auch kein witz.
    Das mal zur idee man könnte da schon deutsch lernen.

    Bei GH wird alles gesprochen außer deutsch, guck dir den kader an und die funktionäre dann weißt du warum.
    Desshalb musste er es nicht lernen.
    Jetzt in deutschland muss er es lernen und er ist nicht faul drin aber die mentalität der leute ist nunmal das ihre familia einen sehr hohen stellen werd hat.
    Das kann man als verwöhnt oder mamasöhnschen ansehen aber ist deren kultur.
    Wieviele Argentienier oder spanier hatten wir bei Borussia?
    Und haben die eingeschlagen wie ne bombe?

    Da merkst du das es nichts persönliches ist, oder sein charakter, sondern eine allg. sache der lateinamerikaner.

    er hat hier ein problem, kein mitspieler der seine sprache spricht, außer ein Stiel gibts da nich viel in die richtung.
    Er muss ackern um in form zu kommen und die sprache lernen.
    Der junge is mit 20 nach europa und mit 22 zu uns gekommen und da muss er noch an sich arbeiten das er die richtigen prioritäten setzt
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 Oktober 2010
  23. HansWurst

    HansWurst Active Member

    Beiträge:
    564
    Likes:
    0
    Schöner hätte ich es nicht schreiben können.:hail:

    Da kommt halt die lateinamerikanische Machokultur meets Mamasöhnchen durch. Özil und Khedira bekommen von Mourinho nach 1 Monat ein schönen Einlauf verpasst, dass die Sprache langsam mal sitzen muss. Wenn ich irgendwo arbeite, kann ich auch nicht mit Dolmetschern flankiert versuchen zurechtzukommen. Das spiegelt dann immer wieder den Realitätsverlust wieder.

    Aus 3 Metern ne Pille nicht reinzumachen, kann man doch nicht an Mentalitätsproblemen festmachen.


    @Marcelo
    Da ich bereits mehrere Male in Zürich war, kann ich mich erinnern, dass die Region zur deutschsprachigen Schweiz gehört. Dialekt hin oder her, aber nach knapp 3 1/2 Jahren in einem deutschsprachigen Raum, muss ich als Profi doch zumindest elementarste Dinge sagen können.