Black Monday?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von andon, 21 Januar 2008.

  1. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Moment, itchy, Solidarität und soiziales Bewusstsein haben bei einem wirtschaftlichen Thema mal gar nichts zu suchen. Bei so einem, wie diesem hier noch viel weniger.

    Ersetze Solidarität mit Rendite und soziales Bewusstsein mit Dividende (will ja schließlich "jeder" was davon ab haben) und wir sind der Wahrheit doch um einiges näher.

    Aber zurück zu den Aktienmärkten und zu unseren Experten: ist der heutige Verlauf, als weniger der DAX als vielmehr der M- und der TecDax als Trotzreaktion zu werten, oder gibt es wirklich so viele, die glauben es ist schon überstanden?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.671
    Likes:
    319
    Ich bin zwar kein Experte, aber wenn man sich die Sprünge so anschaut, ist da noch lange nicht alles vorüber.

    Vor 20 Minuten hab ich noch +80 Punkte durchgegeben. Jetzt sind wir bei bei -5.

    Also ruhig ist was anderes...
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Das ist aber dann wieder Politik, oder...?
     
  5. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702

    Wenn Du es für Dich so trennen musst...
     
  6. SaintWorm

    SaintWorm Bolminator Moderator

    Beiträge:
    10.150
    Likes:
    182
    Wirtschaft und Politik kann man noch trennen? Dachte die Zeiten wären spätestens seit 'Erfindung' des Rades vorbei.
     
  7. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0

    Das ist meine persönliche Meinung:

    Ich denke, dass dieser Kursrutsch nur in dem Maße zustande gekommen ist, weil es computergesteuerte Verkaufsprogramme gibt, die wenn irgendwelche Stopplossbarrieren gefallen sind automatisch verkaufen... Dadurch sinken die Kurse noch weiter und es kommt zu einer absoluten Übertreibung nach unten.

    Fundamental sind Aktien momentan Schnäppchen bei denen aber noch Vorsicht angesagt ist. Wir haben nach dem Kursrutsch einige Aktien (DAX) dabei, die zwischen 3-5%Dividendenrendite haben...so dass sie, wenn die Zentralbanken die Leitzinsen senken, richtig attraktiv sind......

    Nur haben wir das Problem in Amerika, ob die das dort schaffen die Rezession zu vermeiden...die Ampel steht momentan auf dunkelgelb, so dass hier auch noch Störfaktoren auf uns zukommen könnnen... Aber sind wir doch ehrlich, wo denken wir machen denn die deutschen, europäischen Unternehmen ihre Euros? Und unsere Unternehmen sind kerngesund und haben das letzte Jahr soviel verdient wie nie und zahlen dieses Jahr soviel Dividende wie nie!!!

    Vorsichtig sollte man noch bei den Banken sein, die natürlich sehr stark an der Subprimekrise beteiligt sind....oder vielleicht auch nicht....

    Ich werde morgen oder am Donnerstag zuschlagen und einige Werte mit ins Depot nehmen..... Versorger, Chemie, Bank:zahnluec: und ein Technologieunternehmen.... oder ich werde ein Indexzertifikat auf den DAX kaufen mit einem großen Puffer nach unten....
     
  8. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Ueberstanden ist da gar nichts. Das geht jetzt noch tagelang so hin und her. Gibt ne Menge Investitionsprodukte, die computergesteuert ihre automatischen Kauf/Verkaufsbefehle haben. Die kicken dann bei solchen Schwankungen voll rein. Dauert, bis sich das austariert hat. (Bei Spiegel, FAZ und SZ sind einige gute Beitraege, die das besser erklaeren koennen).
    Die Wahrheit ist - wer bis gestern in diesem ganzen Trara mit drin war (bzw. bis letzten Freitag nicht verkauft hatte), der sollte sich die naechsten paar Wochen einfach nicht die Nachrichten anschauen, bis sich der Shit wieder beruhigt hat. Denn heute auf Panik verkaufen wollen tut nur noch mehr weh.

    Aber jetzt sofort wieder einsteigen ? Viel Spaesskes.
     
  9. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0

    Ich bin ab morgen fett drin.... :zahnluec:

    Golfkireg I+II+ 11.9. haben mich schon recht viel Kohle gekostet...
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Na denn mal viel Erfolg, und jammere nicht, dass du nicht gewarnt wurdest....

    ...Ach ja, vergiss auch nicht, rechtzeitig wieder rauszugehen. Nicht Gier frisst Hirn. Manchmal ist es besser, auf die letzten 2% Performance zu verzichten.
     
  11. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Überstanden sicher nicht. Ich denke, dass bei den Banken die ein oder andere Leiche noch im Keller liegt. Dass es noch ein paar böse Nachrichten seitens der Banken geben wird.
    Ich persönlich würde von Bank- und Versichereraktien die Finger lassen.

    Dass sich heute MDax und TecDax deutlich besser entwickelt haben als der DAX, wundert mich nicht. MDAX und TecDax haben keine Bank- oder Versichereraktien in den Indizies, welche jetzt die Indizies nach unten reißen könnten. MDAX und TecDax haben einen hohen Anteil an Maschinenbauunternehmen, Solartechnik und ähnliches in den Indizies. Ich denke auch, dass diese Branchen auch kaum betroffen sein werden, von einer US-Rezession. Die werden weiter gut laufen. Vielleicht nicht so gut wie 2006 oder 2007, aber ausreichend gut.

    Die US-Rezession dürfte aus deutscher Sicht hauptsächlich die Automobilindustrie und Automobilzuliefererindustrie treffen. Der Rückgang könnte trotzdem aber in Grenzen bleiben, da vor allem BMW, Mercedes und Porsche diejenigen sind, die im US-Markt stark sind. Und die haben ihre Abnehmer bei den Gutverdienenden.

    Es ist doch so, dass diese Immobilien- und Bankenkrise doch vor allem die Geringverdiener mit Hypotheken trifft. Die Reichen haben i.d.R. genug Geld, dass sie diese Krise unbeschadet überstehen. Wie immer sind die Armen und Geringverdiener die Verlierer.
    Die Banken trifft es diesmal zwar auch hart, aber mit denen muss man kein Mitleid haben, sind sie doch zum großen Teil mit Schuld an dieser Finanzkrise.

    Auf das Platzen der Immobilienblase warte ich schon seit Mitte 2006. Ich konnte damals in Los Angeles den Immobilienwahnsinn persönlich miterleben. Ich habe schon damals gesagt, dass eine Immobilienblase vorhanden ist.

    An einen großen Aktiencrash wie 2000/2001 glaube ich im Übrigen nicht. Allerdings dürfte es heuer ein unruhiges Börsenjahr geben, eventuell dürfte die Gesamtjahresperformance vom DAX negativ sein.
     
  12. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Dat schlimmste an dieser Entwicklung ist imo nichtmal, dass eine Rezession droht, dass die Banken Abschreibungsbedarf haben, dass die Hauspreise zusammenbrechen oder sowas, sondern, dass der Markt im Moment (richtigerweise) kein Vertrauen in die Aussagen der Bankvorstände hat.

    Man gugge sich mal die Entwicklung der Bilanzstatements nur seit Herbst letzten Jahres an. Das war bei fast allen Geldhäusern die gleiche Leier. Zuerst waren die gar nicht betroffen, dann plötzlich doch, aber nur ein bischen, dann stärker und jetzt angeblich in Milliardenhöhe mit dem Ausblick, dass man letztlich gar nich weiß, wie hoch die Risiken jetzt, wo schon über 50 Mrd abgeschrieben wurden, immernoch sind.

    Dieser Vertrauensverlust macht die derzeitige schlechte Stimmung. Hätten die Bankvorstände die Rückstellungen so wie gehabt eingestellt, das geht nämlich handelsrechtlich vielleicht gar nicht anders, und dann aber in ihren Pressekonferenzen erklärt, wie hoch ihr Immobilienfinanzierungsanteil tatsächlich ist, wieviele davon problematisch sind, dann würde zwar der Kurs schnell absacken, aber danach wäre Ruhe und das Vertrauen wäre noch bzw. wieder da, was letztlich immer besser für den Kurs ist.

    Aber das kann man wohl von Vorständen nicht erwarten. Die Gründe dafür liegen auf der Hand.
     
  13. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754