Black Monday?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von andon, 21 Januar 2008.

  1. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich kenne mich mit diesem Börsenkram ja nicht so wirklich aus, aber wenn ich heute früh Spiegel-Online öffne und sehe, dass der DAX in nur einer Stunde 232 Punkte oder 3,17 % verloren hat, wirkt dies für mich als Laien doch recht heftig. Zumal er auch in der letzten Woche schon sehr stark an Wert verloren hat.

    Sorgt die US-Immobilienkrise jetzt also mit nem halben Jahr Verspätung für die große Panik in den weltweiten Finanzmärkten? Erleben wir heute einen "Black Monday"? Oder ist das nur eine "Momentaufnahme" und alles nicht so schlimm, wies scheint?

    Ich bin da absolut ahnungslos und hoffe irgendjemand hier kann mir was tolles erzählen.....
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ich glaube, schwarz ist der Montag noch nicht, zumindest wenn man diesen mit anderen Chrashtagen vergleicht. Allerdings wissen wohl nur die Manager der betroffenen Unternehmen selbst, welche Leichen sie noch im Keller haben. Wieviel davon schon raus ist, lässt sich schwer sagen.
     
  4. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Nu simmer hingegen bei knapp 400 Punkte, das ist schon recht ordentlich.
     
  5. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Natürlich haben wir einen schwarzen Monat! :motz::motz::motz:

    Alles über 2% Kursverlust ist ein Crash. Ich habe heute bzw in dne letzen Wochen einen 5stelligen Betrag rein buchtechnisch verloren, so dass ich mal wieder auf Verlusten sitze. Wenn ich denn jetzt verkaufen würde, dann wäre es wohl ziemlich dumm, denn in der Regel werden solche Kurzverluste aber wieder wettgemacht. Wielange das dauern wird? Keine Ahnung....aber ich kann nur jedem raten, der auch nur annähernd noch freies Geld zur Vefügung hat jetzt einzusteigen. Er wird es nicht bereuen..... Ich habe meine Bankberaterin schon angerufen... :floet:
     
  6. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Das glaubst du doch nicht im Ernst, oder? 2% vom Höchststand sind gerade mal 163 Punkte gewesen. Das ist nie und nimmer ein Chrash.
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    ... und? Hat sie Zeit? :zahnluec:
     
  8. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0

    Ok...sagen wir 4-5%....aber wenn der Gesamtindex um 2% fällt, dann fallen ja nicht alle Aktien um 2 %, sondern einzelne Werte villeicht um 5-7 oder 11%.....während andere stabiler bleiben.

    Als Definition, wenn man denn den Quellen glauben kann, sind es etwa 10% Verlust in einer kurzen Zeit... Vor einem Monat war der DAX bei knapp 8000 heute hatten wir teilweise 6800.... Das sind dann satte 15% innerhalb von knapp einem Monat....

    Heute z.B. ist der Unternehmenswert der DAIMLER AG um mehr als 5 MRD runtergegangen. Im gesamten DAX werden es wohl knappe 100 MRD sein.....

    Wir haben also einen Crash.......
     
  9. Herr_Tank

    Herr_Tank Sympathieträger

    Beiträge:
    2.192
    Likes:
    56
    Mein Sparstrumpf notiert unverändert bei DM 125,69.
     
  10. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    Liest sich nicht nach Crash. :floet:
     
  11. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nun, andon, der Shit liegt ja schon seit Monaten in der Luft.
    Hypothekenkrise in den USA, unklare Konjunkturperspektiven, und monatelang gehen die Kurse in die Hoehe, ohne dass es dafuer einen soliden Grund gibt. Aehnlich wie der Crash ca. 2000.
    Sollte man jetzt ausreiten, wenn man es kann und nicht gerade in vollbeschissen riskante Aktien investiert hat.
    Mann sollte bedenken - wir sind heute zurueck auf den Stand von Anfang 2007. Das ist unerfreulich, aber im Prinzip hat man hauptsaechlich die Gewinne von 2007 abgegeben.

    Habe vor ca. 2 Monaten ziemlich heftig abverkauft und auf Festverzinsliches gesetzt, um mal abzuwarten. Dachte schon, ich haette n Bock geschossen, weil es zwischenzeitlich wieder hoch ging, aber nach den letzten paar Tagen *puuuh*, *Aufatmer*. Zum Neueinsteigen, a la drunkenbruno, ist es mir aber noch zu frueh. Glaube, dass da noch Luft nach unten ist, bevor die sich mal wieder berappeln...
     
  12. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Anscheinend könnte der große Crash morgen kommen.
    In den USA hatte der Dow Jones heute zu (warum auch immer :weißnich:). Je nach dem wie der morgen auf die weltweiten Kursverluste reagiert, gehts nochmal kräftig bergab... :staun:
     
  13. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Die haben Martin-Luther-King Day.
    Und ja, morgen geht da die heilige Post ab, und dann duerfen wir und Asien nochmal...bis sie sich irgendwo wieder einpendeln...
     
  14. eckham

    eckham Mit Herzblut zurück

    Beiträge:
    5.207
    Likes:
    0
    Das sind in Euro fast 180 Mark :warn:
     
  15. drunkenbruno

    drunkenbruno Keyser Söze

    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    0
    Das Problem in diesem Jahr ist doch, dass diese komische Zinsabschlagssteuer kommt....deswegen werde ich definitiv diese Jahr noch kräftig investieren und dazu sind Crash´s die beste Möglichkeit. Ich werde auch noch ein paar Tage/Wochen warten und dann mein Festgeld kündigen....

    Vom jetzigen Zeitpunkt an sind wohl locker 20-30% pro Daxaktie in einem Jahr drin!

    Auf jeden Fall werde ich einen Teil in die dividendenstärksten Aktien(Ausnahme Telekom!) stecken....und noch vor der Dividendensaison einsteigen.... Dividendenrenditen nach diesem Kursverfall von mehr als 4% sind drin, so sind einige Aktien fast so attraktiv wie Festgeld und über kurz oder lang sollten die Zinsen auch wieder fallen, so dass die allgemeinen Aussichten so schlecht nicht sind....


    @ GaviaoDaFiel

    Der Unterschied zu 2000 ist doch der, dass die Kursgewinne dieses Mal fundamental gestützt werden/waren. (Hohe Gewinne, starke Konjunktur). Auch der Ausblick hier im Euroland ist nicht ganz so schlecht. Ich vermute wir bekommen, wenn die Zentralbanken hier alles richtig machen nur einen Delle. Einen wirkliche Rezession wie in den USA wird es wohl nicht geben. Außerdem haben die Unternehmen diese Jahr soviel verdient wie nie zuvor.
     
  16. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Yep. Ist schon klar. 2000 hatte die voellig ueberzogene I-netkacke reingehauen. Man muss jetzt erstmal wirklich n paar Tage/Wochen abwarten, bis sie sich auch wirklich alle *ausgeschissen* haben - wie schon gesagt, morgen USA, dann ringelreihrum nochmal, etc.
    Dann kann man wieder zupacken.
    (Hoffe ja, die BOVESPA geht nochmal so unter 45.000...).

    Aber prinzipiell, n weiteres yep: N Crash ist immer die beste Chance...wenn man immer den besten Einstiegspunkt im Voraus wuesste...(und das noetige Festgeld zur Hand haette...).
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Also wenn ich mir die Kommentare anhöre von den Profis aus den Bankhäusern und auf dem Parkett, dann war es das heute noch nicht. Getreu dem Motto, dass solche eine Bewegung erst ausgestanden ist, wenn der Pessimismus groß genug ist, sind noch einige Zähler nach unten drin. Es gibt doch tatsächlich welche, die das heute nur als Ausrutscher ansehen. Die müssen vom Markt auch noch umgedreht werden, sonst gibts kein Boden.

    Wie auch immer, in einem Spezialforum für Kapitalanlagen habe ich als einer der wenigen im Juli letzten jahres zum Ausstieg geblasen. Sieht wohl so aus, als das ich gar nicht so schlecht lag. Allerdings hört man ja auf die einsamen Rufer in der Wüste nicht. Und so wurden auch dort heute die Kurzfristanleger völlig auf dem falschen Fuß erwischt. Die Langfrist-Investoren wird es freuen, die stocken langsam ihre Bestände auf. Aber kurzfristig ist noch ein bissle Luft nach unten drin, denke ich.
     
  18. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.692
    Likes:
    1.042
    Nun, Mitte letzten Jahres hab ich ein bisschen was abgestossen. War nicht ideal. Aber so, wie es dann bis November stieg, wars schon nicht mehr rational. Liess sich gut was mitnehmen. Wie schon gesagt, wenn man das vorher immer so genau wuesste...
    Guter Zeitpunkt zum Weghauen...
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Hui, kaum dreht man Deutschland mal den Rücken zu, scheppert's.
    Jetzt heisst's dann mal wieder langen Atem beweisen und in ein paar Tagen, wenn das Tal erreicht ist, wieder zulangen. Wie sagte Ron Dennis in dem Werbespot so schön: "...and then you start again."
     
  20. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Wie gut, dass mein Aktiendepot 1 Aktie (Stück) enthält. Ich werde es aussitzen. :D

    Ich halte, den Crash für eine übertriebene Reaktion. Unsere Unternehmen stehen viel besser als im Jahr 2000 dar. Selbst eine Rezession in den USA halte ich für Deutschland machbar. Asien und Osteuropa fangen schon sehr viel auf.
    Eigentlich sind das jetzt hervorragende Einsteigekurse. Schade, dass ich kein Geld habe.
    Übrigens, steht der DAX noch immer höher zu dem Beginn des letzten Jahres.
     
  21. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    und? Re3nditen sinken? Schmeißt man eben Leute raus. Als wen interessiert es, freuen sich nur die Manager, können sie wieder Boni kassieren , wenn sie die Rendite steigern.
     
  22. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Es geht weiter abwärts.
    Nach Handelstart heute ist der gleich wieder um gut 350 Punkte abgeschmiert. Inzwischen hat man sich wieder halbwegs erholt und steht bei 6550 Punkten (minus 200)...

    Und New York schläft noch :staun:


    edit: Um 13 Uhr sind wir noch bei -100 Punkten
     
  23. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    morgen oder übermorgen kann nachgekauft werden.
    das schlimmste scheint vorbei zu sein.
    festgeldkonten auflösen! :)
     
  24. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Wenn ich das richtig verstehe - wie gesagt, hier spricht der absolute Laie - waren die 350 Punkte von heute früh nur die logische, wenn vielleicht auch etwas heftige Reaktion auf die Kursstürze in Asien. Dass der DAX jetzt nur bei -70 ist, halte ich für ein gutes Zeichen. Wobei so richtig spaßig wirds natürlich erst ab 15.00 MEZ, wenn sie auch in New York wieder anfangen.

    Was würden die Experten unter uns jetzt also für den weiteren Verlauf prognostizieren? Heute Nachmittag und vor allem morgen wirds nochmal richtig rund gehen, richtig? Wie weit gehts denn eures Erachtens runter?

    Kann man sich denn wirklich sicher sein, dass die deutschen Finanzmärkte da schnell wieder raus kommen, wenn man z.B. Hypo realEstate oder die WestLB ansieht, die zunächst sagten, das tangiert sie nur peripher und jetzt wohl doch mehr drin stecken?
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ist zwar nicht das richtige Forum hier, aber was soll's...

    Kurz- und mittelfristig rechne ich persönlich mit einem Ausverkauf bis maximal 6200 Punkte, also nicht mehr viel. Spätestens dann dürfte es wieder hochgehen, vielleicht bis ca. 7080 bis 7150.

    Mittel- bis langfristig sehe ich schwarz. Ich habe unter Profis mal die 4000er Marke genannt, da wurde ich müde angelächelt. Wer weiss, wer weiss...
     
  26. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Wassen Drecksthema.

    Gönne jedem Schizo den freien Fall auf die Schnauze.
     
  27. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    itchy, ich find den Aktienmarkt an sich ja auch Kacke, denn der Aktien- Und Dvidendenkram ist das, was die sogenannten Heuschrecken erst noch produziert. Aber irgendwie interessierts mich doch, gerade jetzt, bin quasi Katastrophentourist was das angeht.

    Außerdem dacht ich mir, da die politischen Themen hier leider recht ausgelutscht sind - man weiß ja, was man von wem zu hören bekommt - schauen wir mal, was bei nem Wirtschaftsthema rauskommt.

    Bisher bin ich auf verschiedene Weisen auch recht zufrieden mit dem Ergebnis.
     
  28. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Och ist mal was anderes.
    Da politische Diskussionen regelmäßig in Streit ausarten, ist doch ein wenig Wirtschaft gar nicht so übel ;)

    Und anscheinend haben wir ja sogar einige unter uns, die da ein wenig Ahnung haben :top:

    Der DAX hat sich übrigens noch prächtig entwickelt heute.
    Kurz vor Ende des Handestages steht ein Plus von 72 Punkten auf dem Konto :)

    edit: jetzt sind's schon 80 :staun:
     
  29. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Aha, du meinst also, Themen über Wirtschaft bergen keine Streitinhalte in sich.

    Dann stelle ich einfach mal Frage, wie sich die Begriffe Arbeitnehmer, Aktien, Solidarität und soziales Bewußtsein in Einklang bringen lassen.
     
  30. Markus0711

    Markus0711 Well-Known Member

    Beiträge:
    14.673
    Likes:
    319
    Wer (Streit) sucht, der findet. :suspekt:
     
  31. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.466
    Likes:
    986
    In Einklang? Mmmmmh, vielleicht in einem Satz: Ein Arbeitnehmer, der aus Solidarität Aktien kauft hat mit sozialem Bewusstsein nicht viel am Hut. :idee: