Bin Laden tot

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Dilbert, 2 Mai 2011.

  1. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Warte mal: Die Amis haben einen gesuchten Verbrecher, Massenmörder und Psychopaten geschnappt, der mit Wissen und Duldung Pakistans, die ein Verbündeter sein wollen, sich jahrelang dort ,vom Geheimdienst gedeckt, versteckt hat und nun fangen sie an zu drohen?

    Terror in Afghanistan, mit pakistanischer Unterstützung, Terror in Indien, mit pakistanischer Unterstützung, so recht ernst nehmen kann ich die Pakistanis nicht wirklich. Und was wollen sie machen? Den USA den Krieg erklären? Oder mal wieder den ungläubigen Indern den Krieg erklären?

    Wenn die wirklich ein reines Gewissen hätten, dann würden sie jetzt nicht so ein Terror veranstalten.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    verbündete nation?
    in dem sinne: pack und pack gesellt sich? ;)
     
  4. GaviaoDaFiel

    GaviaoDaFiel Last Dino Standing

    Beiträge:
    6.690
    Likes:
    1.041
    Oh auahahn, pauli...weisste, generell halte ich ja Deine politischen *Meinungen* total fürn Arsch...aber dies ist so´n peinlicher Fall, wo ich zustimmen muss: Mordkommando iss n Mordkommando, und je mehr Infos kommen, umso mehr isses n Mordkommando. Völkerrechtlich nicht zu rechtfertigen.
    Ich heule diesem bärtigen Spacko keine Träne nach, ABER...A!B!E!R!...Mordkommando iss Mordkommando...

    ...wenn wir uns SO als okzidentales Gutmenschmoralsystem definieren wollen...naja, dannma VIIIEL Glück bei der nächsten global-pseudoreligiös-KonfliktKilltEuchAlle-Krise...

    :rolleyes:
     
  5. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622
    Na Pauli, das läuft doch eher nach dem Motto, der Feind meines Feindes.

    Iran war der Feind, wurde der Irak mit Waffen beliefert.
    Indien wurde von den Russen unterstützt, hat Pakistan halt Waffen bekommen.
    Chile wählt in freien Wahlen eine eher linke Regierung(sozialistische), wird diese gestürzt und ein Diktator, der selbst Saddam in den Schatten stellt, von Kissinger aufs Pöstchen gehoben.
    und so weiter und so fort....

    Hat damals auch niemanden interessiert, Kissinger gilt für viele immer noch als großer Staatsmann.

    Achja, Pakistans Verbündetenstatus ist wohl aus der Zeit nochn Überbleibsel.
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Ein Verbündetenstatus hat mit Sicherheit ebenso die aktuelle Bewaffnungslage der Pakistani im Blick. Lieber einen unzuverlässiger Freund, als eine Atommacht als Gegner.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Und irgendwie kommen immernoch nahezu stündlich neue Meldungen über den Ablauf der Aktion. Neueste: Nur ein Hausbewohner schoss auf die Seals! Klick

    Nuja......da kann jeder davon halten, was er will.
     
  8. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    http://www.focus.de/politik/ausland...schwoerungstheorien-spriessen_aid_623860.html

    Herrje, nun war es zudem plötzlich auch keine Luxusresidenz mehr. (klick) Ich frage mich, wenn es denn Übertragungen von einer Helmkamera gegeben haben soll, wie so gegenteilige Äusserungen von Regierungsvertretern in den Umlauf gebracht werden können, wie sie bisher geschehen sind. Da normalerweise aus dieser Richtung stets auf die korrekte Wortwahl geachtet wird, könnte man durchaus schlussfolgern, dass diese Desinformation gewollt ist. Ist das jetzt schon eine Verschwörungstheorie?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2011
  9. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Wenn man diese ganzen Verschwörungstheorien unterbinden möchte, bleibt der US-Regierung nichts anderes übrig als diese Bilder zu veröffentlichen. Egal wie grausam sie sind oder die anderen Folgen sind.

    Was aber nicht nur Verschwörungstheorie passt, ist dieser neuartige Hubschrauber.
    Irgendwie erinnert das sehr stark an den Vergleich zur F-117. Streng geheim entwickelt und gebaut, war ab 1983 einsatzbereit und erst 1988 nach dem Panama-Einsatz offiziell bestätigt.
    Wenn man nur was verschleiern wollte, hätte auch ein billiger Black Hawk genügt. Aber so haben die Amis schon unfreiwillig so oder so einen Hinweis gegeben, wie diese Stealth-Hubschrauber aussehen könnte. - Das wäre ein hoher Preis für eine Verschleierungstatik, deren Ausgang ungewiss ist.
    Überhaupt haben die USA offentsichtlich viel dafür risikiert. Alles nur für eine Verschleierung? Ne, das passt nicht zusammen.

    Dass der Einsatz zumindest teilweise schief gegangen ist, ist ein anderes Kapital.
    Ne, ObL ist tot. Davon bin ich zu 100% überzeugt.
    Und die Welt ist dadurch nicht ärmer geworden.
     
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Man muß ihnen aber auch nicht unnötig Futter liefern.

    Ich beschäftige mich gerne mit ihnen, viele sind abstrus, einige aber liefern mitunter Überlegenswertes.
     
  11. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Nee, nicht wirklich. Man kann aber - wenn man das will - authentisch und aufrichtig bleiben - oder besser werden. Und sich in die Verschwörungstheoretiker reindenken und deren Argumente von vornherein berücksichtigen, wenn man selber Statements abzugeben gedenkt.

    Ich mein, da hocken zig Strategen, die Regierung hat unzählige Leute dafür in ihren Behörden sitzen, dass sie jeden Text interpretieren, jedes Persönlichkeitsprofil ermittel, jede blöde Denkrichtung rauskriegen können. Zudem sind dort etliche Juristen am Werk, die - wenn sie auf der anderen Seite sind - genau die blöden Fragen stellen, die sie nun beantworten müssen. Warum kommen die nicht selbst auf die Idee, dass ihre Statements ungeklärte Dinge hinterlassen? Und warum kommen die nicht selbst auf die Idee bzw. Erkenntnis, dass sie mit einfachen Statements ab einer bestimmten Brisanz nicht rauskommen?

    Das habe ich mich im Übrigen schon bei anderen Dingen gefragt, auch hierzulande, siehe von und zu Guttenberg. Der wollte auch einfach nur seine Ruhe haben und hat irgendwas erzählt, von dem er glaubte das reicht, obwohl er es hätte besser wissen müssen. Und auch der hatte im Zweifel Berater, die ihm hätten flüstern müssen, was da auf ihn zukommt, und dass man nicht so rauskommt, wie er es vorhatte und getan hat.

    Und nu auch wieder bei dem Thema hier. Genau das gleiche Muster. TTT, nur nicht zuviel sagen, könnte ja was rauskommen, was man eigentlich nicht will. Und dabei vergessen, dass es dann doch rauskommt.

    DAS kratzt viel mehr und viel nachhaltiger an der Glaubwürdigkeit als der (möglicherweise rechtswidrige) Einsatz und die (möglicherweise rechtswidrige) Tötung einiger Bewohner der Hütte dort.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2011
  12. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Warum sollte sich der US Präsident um seine Glaubwürdigkeit bei ausländischen Bürgern Gedanken machen ?
    Das seine Umfragewerte bei den US Bürgern gestiegen sind, dürfte ihn viel mehr interessieren.
     
  13. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Verschwörungstheorie von einem Anfänger:

    Osama bin Laden war nie der Führer eines organisierten Terrornetzes namens Al Qaida. Selbiges ist eine Erfindung zwecks Pflege eines Feinbildes. Man hat ihn dort installiert, damit der bedrohliche, verdeckt operierende Terrorismus auch ein Gesicht hat. (Bekennervideos)
    Auf diese Weise sorgt man dafür, daß die Bedrohung über Terror bestehen bleibt, der sich rekrutierende Nachwuchs wird steuerbar, entweder über direkte Rekrutierung oder weil er Kontakt zu anderen Zellen sucht.
    Nach einigen Jahren dann lässt man diese Person dann sterben, damit der gute Mann irgendwann mal wieder ein einigermaßen normales Leben führen kann. Man timet sein Ableben so, daß man daraus den größt möglichen Nutzen hat.
     
  14. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wer schrob was von US-Präsident?
     
  15. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    das war ein klarer auftragsmord und nun eiern sie rum, um die "aktion" irgendwie schönzureden.
     
  16. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Um wessen Glaubwürdigkeits soll es denn dann gehen ?
    Doch nicht etwa die der US Streitkräfte oder des CIA ?
     
  17. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Fortführung:

    Ich hinterlasse Indizien für einen nicht ganz geglückten Einsatz (Trümmer eines Stealth-Copters). Lenkt wunderbar ab - siehe aktuelle Berichterstattung.

    Gebe allen Verschwörungstheoretikern und Zweiflern vordergründiges Futter (Widersprüchliche Informationen, keine Bilder), das ich dann locker entkräften kann. Wird nicht alle, aber viele auf meine Seite ziehen.
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Gibt ja noch mehr, was inn Frage kommet: Die Regierung, die USA selbst, die Gesellschaftsform, das westliche System. Zum Beispiel.
     
  19. RobertoH

    RobertoH New Member

    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    Die Frage bleibt wohl offen, was wirklich passiert ist. Die ganze Verschwörungstheorie-Ka... ist doch zum Kotzen. Die Leute werden für dumm verkauft - und das wirklich Schlimme es klappt auch noch! Von allem etwas nur nicht die Wahrheit lautet die Devise.
     
  20. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    Die Regierung: also doch der Präsident.
    Die USA selber ? Ist mir zu weit gefasst, oder willst meinst Du damit tatsächlich die Bürger der USA ? Was ich von dene halte schreibe ich lieber nicht...
    das westliche System ? Gibts imho gar nicht und wenn, dann kann man die Glaubwürdigkeit einer "Gemeinschaft" nicht anhand eines einzelnen beurteilen.
     
  21. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Wer ist denn "man"? Natürlich werten Araber die Glaubwürdigkeit einer Gemeinschaft auf Grundlage einer einzelnen Aktion. Nicht wenige Bürger des Westens werten doch auch nach einer einzelnen Aktion (siehe 911).
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2011
  22. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    die erste erfreuliche nachricht seit tagen:

    merkel wurde von einem hamburger richter wegen ihrer freude über die tötung bin ladens angezeigt.

    quelle: ard-text

    http://www.abendblatt.de/politik/ar...igt-Merkel-wegen-Bin-Laden-Aeusserung-an.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2011
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Interessante Chronologie:

    Das kann ich noch nachvollziehen (unter dem Aspekt, dass sie nunmal eingedrungen sind).

    Interessant, die Seals haben diese allso nicht im Kampf erschossen. Sie waren schlicht nicht in der Lage diese, ohne sie zu töten, unschädlich zu machen. All jene haben also Bewegungen gemacht, wonach sich die Seals bedroht fühlen mussten? Wenn man das so liest bleibt ausser einem Killerkommando eigentlich fast nichts weiter übrig. Sie wollten ihn gar nicht festnehmen, si ewollten ihn ausschalten (Achtung!!! Könnte schön Verschwörung sein).

    Also nicht irgendeine Zeitungserfindung, sondern Aussagen von offiziellen Vertretern.

    http://www.sueddeutsche.de/politik/...sama-bin-laden-im-nebel-des-krieges-1.1093963
     
  24. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Weil sie ausnahmsweise mal ihre Meinung, bzw das was sie dafür hält, gesagt hat? :D
     
  25. MiSp

    MiSp Achtelfinalist <3

    Beiträge:
    2.502
    Likes:
    1
    Was ist nur aus der Meinungsfreiheit geworden :D
     
  26. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    hat sie ja nicht mal.
    sie hat das gesagt, von dem sie meint, dass es den usa gefallen würde. ;)

    sie ist der personifizierte vorauseilende gehorsam.
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Dummerweise wohl auch dem deutsche Volke - würde, meie ich.
     
  28. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    So gut kenn ich sie nicht. ;)
    Würde ja auch nicht ins Wertesystem passen, dann zu urteilen.
     
  29. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Ja, sie hätten ihn lebend fangen können. Aber ob er dann auch bestraft worden wäre? Eventuell ist er ja so krank, das er nach unseren "westlichen" Maßstäben gar nicht haftfähig gewesen wäre...
    Und dann? Wieder freilassen?

    Was das "Eindringen" in ein fremdes Land angeht: Da könnte als ein Land (nennen wir es A) einen Terroristen losschicken, um in einem anderen Land (U) 2 Flugzeuge in Wolkenkratzer zu jagen, dabei 3000 Menschen zu töten und den Terroristen dann wieder aufnehmen. Passieren kann dem nix, wenn die Auslieferung verweigert wird. Nun muss gegen dieses Land eine Resolution beschlossen werden (von wem eigentlich? Und wer sagt, das ein solcher internationaler Beschluss demokratischer ist, als wenn der folgende militärische Einsatz von dem zuerst angegriffenen Land selber beschlossen wird? Immerhin sitzen auch so "demokratische" Staaten wie China und Russland im Weltsicherheitsrat, beide mit Veto-Recht und ständigem Sitz ausgestattet.).

    Wie auch immer, die UN kann sich zu der Resolution durchringen (das dauert immer ´n paar Monate) und es kommt zum Krieg gegen A, wieder mit Tausenden Toten, während der Terrorist inzwischen in ein 3. Land (P) geflohen ist, das die Auslieferung ebenfalls verweigert. Und nun? Wieder eine Resolution der UN, diesmal Krieg gegen P? Wieder Soldaten hinschicken und wieder ´n paar Tausend Tote riskieren? Mit der Aussicht, das der Gesuchte vielleicht inzwischen weiter gezogen ist, vielleicht nach I? Und dann?

    Wieviele Resolutionen willst du denn beschließen, wieviele Kriege führen, wieviele tote Soldaten und Zivilisten in Kauf nehmen, nur um 1 Terroristen zu fangen?

    Ist es dann nicht wirklich besser, den "direkten Weg" zu wählen und den Verbrecher evt. auch ohne Einverständnis seines "Gastgeberlandes" und ohne UN-Beschluss unschädlich zu machen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Mai 2011
  30. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Naja, der Krieg wurde ja damals nicht wegen einem Mann begonnen...

    Aber in einem hast du schon recht: die pakistanischen Behörden einzuweihen, wäre wahrscheinlich ziemlich riskant gewesen. Denn wenn der Typ da schon mehrere Jahre gewohnt hat, dann muss das irgendjemand Offizielles gewusst und gedeckt haben.
     
  31. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    29.003
    Likes:
    3.751
    Kannze nicht ganz vergleichen, Pakistan ist ein Polizeistaat mit undurchsichtigen Machtverhältnissen. Aber wer weiß, irgendeine Behörde hat damals vielleicht auch mehr gewusst als das, was öffentlich verkündet wurde... :weißnich: