BILD-Kampagne: Wir sind Helden sind Helden!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 25 Februar 2011.

  1. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Ich sehe das auch eher wie Holgy. Klar, die Bild-Leute sind clever und machen aus Scheiße Geld - aber eine Zusage hätte ihnen und ihren Anzeigekunden sicherlich dabei geholfen, neue Märkte zu erschließen. Nämlich bei dem "cooleren" Teil der Musikfans, die normalerweise eher nicht so viel Interesse oder gar Sympathie für Bild übrig haben.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. FlankenPro

    FlankenPro Member

    Beiträge:
    6
    Likes:
    0
    Tolle Aktion, Hut ab für die klare Meinungsäußerung. Es sind eben Helden :)
     
  4. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Und ich sehe eben, dass z.B. wir hier nie über die BILD-Kampagne geschrieben hätten, jetzt als Folge de Absage der Band aber doch. Und wenn auch Holgy es "natürlich als Unsinn" betitelt ist es nunmal Fakt, dass der Werbeeffekt vorhanden ist. Und wir sind hier nur ein Forum.
     
  5. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Ha, jetzt wirds lächerlich.

    Wenn man seine Meinung sagt und diese vernichtend ausfällt, ist es trotzdem Werbung, die sich positiv auswirkt? :gruebel:

    Dann ist die Opposition also da, um Entscheidungen der Koalition populär zu machen?
     
  6. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Das ist nicht lächerlich, sondern es ist allseits bekannt, dass selbst negative Werbung Werbung darstellt. Ziel der Werbung ist es im Gespräch zu bleiben. Wie ist dabei doch fast egal. Die beste Werbung sind doch die allseits bekannte Skandale in jeglicher Form. Profitieren tuen aus meiner Sicht sowohl die BILD, als auch die Band. Es gibt hier quasi keinen Verlierer.
     
  7. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Genau. Wirste vielleicht noch lernen.
     
  8. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Über Werbung weiß ich bereits bescheid. Und glaub mir, in schlechtes Licht will sich dadurch niemand rücken. Allein diese, euere, Aussagen wirken sich positiv auf die BILD aus.
     
  9. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nun denn, Deine Meinung, ich sehe es halt anders.
     
  10. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Lieber schlechtes Licht als gar kein Licht. Kommt immer auf das Image an, was man pflegt und auf die Käufer-Zielgruppe.

    Und anzuecken, kritisiert zu werden, Skandale zu verursachen kann sehr wohl gezielt und gewollt sein. Wie gesagt, lieber schlechtes Licht als gar kein Licht.

    Zudem ist "schlechtes Licht" auch relativ.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2011
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Zumal man grundsätzlich selbst für schlechtes (Werbe-)Licht Geld bezahlen muss. Hier haben alle Parteien auch noch eine kostenlose Werbung (exklusive der Portokosten).
     
  12. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.625
    Likes:
    1.390
    Das ist jetzt eine Antwort an sowohl dich, faceman, als auch an BoardUser - und alle anderen, die an den Spruch "auch schlechte Werbung ist gute Werbung" glauben. Vielleicht sollte man sich erst einmal ueberlegen, aus welchen Gruenden eigentlich Werbung gemacht wird. Da gibt es sicher verschiedene Gruende, von denen mir auf die Schnelle 2 einfallen (kann sein, dass es noch mehr gibt):

    1. Um die eigene Bekanntheit zu erhoehen
    2. Um ein bestimmtes Bild von sich selbst zu transportieren

    Im Sinne von 1. stimmt der "auch schlechte Werbung ist gut"-Satz: Wenn mich oder mein Produkt niemand kennt, ist es wichtig, damit in die Schlagzeilen zu kommen - egal wie. Will ich aber ein bestimmtes Image transportieren, dann ist schlechte Werbung eben das - naemlich schlecht. Sie ist schlecht, weil sie nicht mein geweunschtes Image transportiert, sondern ein ganz anderes, von mir gaenzlich unkontrolliertes Bild; noch schlimmer, sie erschwert mir sogar meine Eigendarstellung in der Oeffentlichkeit.

    So, nachdem das nun geklaert ist, koennen wir uns fragen, mit welcher Art Werbung wir es bei der BILD-Kampagne zu tun haben:

    Erhoehung der Bekanntheit? Ist wohl nicht noetig, denn die BILD ist eine Marke, die praktisch jeder in Deutschland kennt.
    Transport eines bestimmten Images? Exakt, denn aus genau diesem Grund wird diese Kampagne gefahren, in welcher angesehene Persoenlichkeiten mit eher kritisch-intelligentem Ruf z.T. sogar kritisch Stellung zur BILD nehmen - man will weg vom Image des hirnlosen, dummen Titten-und-Skandal-Billigblatts und stattdessen hin zu einem Image als (mehr oder weniger) serioeser, kritischer und somit ernstzunehmender Tageszeitung. Und da kommen jetzt die Helden und zeigen, mit welcher Perfidie und Schaebigkeit bei dieser Kampagne die Werbepersoenlichkeiten angeworben werden sollen und belegen dadurch, wie weit dieses gewuenschte Image mit der Wirklichkeit des miesen, boesen und kalt berechnenden Drecksladens uebereinstimmt - und das soll der BILD nicht negativ aufstossen? Aber sicher tut es das.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2011
  13. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Das wiederum kann ich mir nicht vorstellen. Eher das Gegenteil. Nämlich dass das, was diejenigen subjektiv kritisch sagen und auch meinen (ich meine, man sieht ja diese Spots im Fernsehen und sieht auch die Plakate) tatsächlich für die eigentliche Zielgruppe des Blattes gar nicht kritisch (im Sinne von negativ oder reuig - also korrekturwillig) ankommt. Sondern eher, dass das Blatt diese Töne dazu benutzt, um stolz mitzuteilen: "So sind wir, wir stehen dazu und finden das geil! Das macht uns aus und genau deswegen sind wir es wert, konumiert zu werden!"

    Und genau deswegen können sie - wie bei vielen anderen Dingen auch - eher sogar stolz darüber hinwegsehen, wenn es mal einen gibt, der dieses Blatt aktiv und "radikal" meidet. Eigentlich auch das eher im Gegenteil, die schlachten das im Zweifel auch noch aus. Und sei es mit einer nachgeschobenen Kampagne gegen denjenigen, der sich nicht durch sie einspannen lässt. Und Kampagnen - das haben sie drauf.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2011
  14. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nun die beiden passen Dir scheinbar gerade in die Argumentation, wie wäre es weiterhin z.B. mit:
    3. um im Gespräch zu sein/bleiben (schliesslich ist das beste was die BILD aus Ihrer Sicht auch verkaufsorient zu schreiben. Das das gelingt kann man denke ich mal nicht abstreiten, wobei der Wahrheitsgehalt dabei dann auch sekundär ist)
    4. ständige Aufmerksamkeitserzeugung mit dem Ziel die Marke nachhaltig im Gehirn der Konsumenten zu verinnerlichen. Gegenbeispiele dafür gibt es ja auch, die die Werbung zurückgefahren habe und heute ncht mehr in aller Munde sind, obwohl sie es vor 5 Jahren evtl. noch waren.

    Die passen nämlich in meine Argumentation. Weshalb macht z.B: CocaCola (von mir aus auch BILD) grundsätzlich Werbung? Die haben das vom Grunde her ga nicht nötig und doch machen sie es.
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Coke? Klar haben die das nötig. Es gibt noch genügend Menschen, die wenig oder nix vom Coca-Cola-Konzern kaufen.
     
  16. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nun, proportional gesehen dürfte das auf BILD auch zutreffen, oder?
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Sicher, Bild muss auch wachsen, drum machen sie auch Werbung mit Prominenten.
     
  18. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    ... und erfreuen sich kostenfreier Werbung jeglicher Art (wie in diesem Falle), die von der Werbeeffektivität dann auch noch grösser sein dürfte, als die Aktion mit den Plakaten (die ich übrigens noch gar nicht wahrgenommen habe).
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Deine Meinung, dass Negativ-Schlagzeilen zum Umsatzwachstum führen.
     
  20. huelin

    huelin Quite clear, no doubt, somehow

    Beiträge:
    28.999
    Likes:
    3.749
    Meine ist es nicht. Die Bild wird immer im Gespräch sein, dafür brauchen sie keine Absage an ihre Aktionen durch Prominente. Und die Leute, die durch die Negativschlagzeilen angelockt werden, stehen der Bild mehrheitlich eh interessiert gegenüber.

    Dagegen werden diese Schlagzeilen potenzielle neue Leser aus dem Kreis der Helden-Fans und allgemein der Musik-Fans sicher eher abschrecken - also das Gegenteil dessen, was Bild sich mit der ganzen Aktion erhofft hatte.
     
  21. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Gut, dass du nicht im Medienmanagement-Saal sitzt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 27 Februar 2011
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Das lässt sich leider nicht beweisen, zugegeben, meine Meinung, die ich zum Thema habe aber auch nicht.
     
  23. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Sorry, das sehe ich jetzt erst. Diesen Spruch hat sicherlich so niemand getätigt.
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Gut, dass du nicht weisst, wo ich überall sitze. ;)
     
  25. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Fakt ist lediglich, dass endlich mal wieder promotet wird, dass die BLÖDzeitung scheiße ist. Und das ist weder werbung für die BLÖDzeitung, noch werbung für die dämliche Bildkampagne und alle pappnasen, die auf den Scheiß auch noch eingestiegen sind. Wer das jetzt als positiv für die Bildzeitung sehen will, der findet wahrscheinlich auch, dass die Demonstration in Ägypten positiv für Mubarak sind? :gruebel:

    Wirre Logik!
     
  26. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465
    Aus deinen Aussagen erschließt sich mir der geschilderte Sachverhalt. ;)
    Korrigiere mich, wenn ich falsch liege. :D
     
  27. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Nö, ne wirre Aussage, die von Dir, das eine hat mit dem anderen nämlich nichts zu tun, aber das hatten wir hier bereits.
     
  28. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.911
    Likes:
    1.051
    Ahh deswegen. Naja. Was du aus was schliesst kann ich nur schwer beeinflussen. Die Gedanken sind ja frei. Auch wenn sie nicht logischen Schlüssen folgen.

    Und dich bzw. deine Schlüsse korrigieren? Gott bewahre! Ich lass dich in deinem Glauben.
     
  29. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    ok, wer sich immer auf die vergleiche bezieht und sich so aus der argumentation rausstehlen will, bei dem muss man die beispiele eben weglassen:

    Fakt ist lediglich, dass endlich mal wieder promotet wird, dass die BLÖDzeitung scheiße ist. Und das ist weder Werbung für die BLÖDzeitung, noch Werbung für die dämliche Bildkampagne und alle Pappnasen, die auf den Scheiß auch noch eingestiegen sind. Was ist daran positiv für die Bildzeitung und ihre Kampagne? Gar nichts. Ganz im Gegenteil.

    Wirre Logik!
     
  30. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.460
    Likes:
    986
    Wer ausschliesslich das behauptet hat erschliesst sich mir noch immer nicht. Ich sprach davon dass alle Seiten davon profitierten. Die BILD (und nicht deren Kampagne) und deren Agentur (die ich z.B. gar nicht kannte), sowie der Band (was ein Zufall, dass just mit der Veröffentlichung auf der Homepage deren neue Single "Alles auf Anfang" veröffentlicht wurde). Vielleicht unterlässt Du einfach mal dieses "wirre Aussage". Nur weil Du diese Zusammenhänge nicht erkennst, sind sie noch lange nicht wirr. Genau sowas Herablassendes zerstört nämlich ne Diskssion.
     
  31. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.724
    Likes:
    2.753
    Die Bild profitiert davon aber nicht, dass wird auch nicht durch ständige Wiederholung wahrer. Argumnete dagegen bzw. einfach offensichtliche Wahrheiten willst du nicht sehen. Da kann man dann wohl nichts machen.

    Ich kenne die Zusammenhänge und sagte lediglich, dass die Aussage, öffentliche Kritik nütze der Bildzeitung eine wirre Logik ist.

    Das WSH davon profitieren ist doch klar und auch gut so: Alle, die dieses eklige Schmierblatt nicht mögen, sind doch froh über jede öffentliche Kritik an diesem Mistblatt und ich verkünde hiermit feierlich (wird nur leider keinen Interessieren): Ich kaufe jede Platte jeder Band, die sich in ähnlicher Weise gegen die BLÖD ausspricht! Macht das! Das ist gut! Weiter so!

    Nur: Eine Gemeinmachung mit der BLÖD hätte WSH mit Sicherheit mehr verkaufte platten gebracht. Darum wieder: wirre Logik.