BFC Hools

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Klassenerhalt06, 12 Juni 2007.

  1. Klassenerhalt06

    Klassenerhalt06 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Seht euch das mal an sowas gibt es bei uns in Köln nicht.

    Jedefalls nicht so viele Grüne.

    http://www.youtube.com/watch?v=FEVKYHfwM-U&mode=related&search=]BFC Hools

    Noch ein dann ist aber gut gerade gefunden 3.Halbzeit: http://www.youtube.com/watch?v=XILul8NV2DM&mode=related&search=]3.Halbzeit

    (YouTube - Broadcast Yourself.)
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Klassenerhalt06

    Klassenerhalt06 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Bin selber kein Hool bin nur beim stöbern drauf gestoßen und das klar zu stellen:warn:.
     
  4. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    Und jetzt? :weißnich:

    Im 2 Video ist im übrigen nicht der BFC oder dessen Fans zu sehen, sondern Ausschnitte aus dem Film "The Football Factory"!!! ;)
     
  5. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Ach Du scheiße. Der Film mit so ner Affenmucke geht gar nicht...:vogel:
     
  6. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Das ist besser...:lachweg: :lachweg: :lachweg:

    YouTube - football factory
     
  7. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Bei der Tottenham - Szene ist wenigstens noch ein bisschen Original-Mucke dabei...:zahnluec:

    YouTube - Football Factory: What else you gonna do on a saturday?
     
  8. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    Jo der Film is so geil... Und Englisch erst richtig witzig. Jedes 2 Wort ist Fuck. :lachweg:
    Das is auch geil... :zahnluec:
    YouTube - Football Factory Scousers


    Und nicht zu vergessen, mein Freund der Taxifahrer.. :lachweg: :lachweg:
     
  9. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Jedes 2. Wort ist "cunt"...:zahnluec:
    Auch ganz gut dabei wären "prick" und "bullocks" :zahnluec:
     
  10. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Hab ne Prima Rezension über FF gefunden...:top: :top: :top:

    Emotion als Intuition des Absoluten – „The Football Factory“

    „The Football Factory“ ist ein Film über Ehre, Würde und Größe. Über Freundschaft, Treue, Loyalität und Kameradschaft. Und über Liebe, Leidenschaft, Hingabe, Mitleid und die Suche nach etwas, das immer mehr verloren geht.

    Im Film stirbt es mit Zeberdee, einem Jungen, der nicht einmal mehr die Sehnsucht in sich trägt, die diesen Film so großartig macht. Zeberdees Tod ist nicht traurig, sondern logische Konsequenz. Traurig ist nur, dass er nichts mitnimmt und nichts zurücklässt. Tragisch hingegen ist, dass der kleine Junge, der nicht ansatzweise so viel wert war, wie seine Stone Island Jacke, so real und metaphorisch ist. „The Football Factory“ ist ein Film über Gewalt, Hass und Aggression. Über Gruppendynamik, Macht, Politik, Polarisierung, Dummheit und Ignoranz. Über Demütigung, Schmerz, Trauer, Verlust und Angst. „The Football Factory“ ist ein Film über Fußball. Fußball ist Leben. Und folglich ist „The Football Factory“ ein Film über Kriege und Kämpfe, Schlachten, Sieger und Verlierer.
    „The Football Factory“ ist ein Film für einfältige Rezensenten und einer für Journalisten. Für Meinungsmacher, die häufig keine Meinung haben und – es ist wie es ist – intellektuell auch oft nicht in der Lage sind, sich eine persönliche und somit eindeutig eigene Meinung zu erdenken. Für Menschen wie Zeberdee ist „The Football Factory“ ein ganz geiler Film mit recht authentischen Hool-Szenen und ein bisschen wenig Boxerei. Dafür mit umso mehr geilen Burberry- und Stone Island-Klamotten, die die Kategorie-C-Kinder dann wie geisteskrank versuchen im Rahmen ihres knapp bemessenen Taschengeldes bei ebay zu ersteigern.

    Indes befürchte ich, dass die meisten Menschen noch nicht einmal die elementarsten charakterlichen Unterschiede zwischen Harris, Billy Bright, Tommy Johnson und Zeberdee erkennen. Ist ja auch scheißegal, weil sie alle gewaltbereit sind. Wahrscheinlich, weil ihre Kindheit so Scheiße war oder ihr Leben so Scheiße ist. Gerade jetzt, ein Jahr vor der Weltmeisterschaft im eigenen Land („Eigenes Land“ ist das politisch korrekt? Darf man das schreiben, obwohl da ein zarter Hauch von Patriotismus mitschwingt...?) werden traumhafte soziologische Erklärungsansätze wieder bis zum Erbrechen durchgekaut, um einen ureigenen menschlichen Trieb zu erklären. Und das entweder im sozialwissenschaftlich-psychoanalytischen Lehrerdeutsch für den selbsternannten und sich selbst als solchen feiernden „Bildungsbürger“ oder schön auf plakativ und reißerisch für den Bildleser, der sich als „der kleine Mann“ in die wohlig warme Begrifflichkeit kuschelt, die sein Blättchen ihm abbildet.

    Zum Heulen jedoch ist, dass man Menschen wie Zeberdee wohlmöglich seltener im Stadion als bei der Stadtverwaltung begegnen kann. Zeberdee ist so wie achtzig Prozent unserer Gesellschaft. Geistlose Biomasse, die mitläuft. Oder besser mitkriecht. Masse ist träge. So träge, dass ihr in jeder Beziehung die Wahl genommen und die Pflicht aufdiktiert wurde.

    „Fußball und Gewalt“. Ein sowohl schaurig schönes, als auch schlichtes Schlagwort für die konforme Masse die nach fertigen, also vordefinierten und leicht verdaulichen Begriffen giert, weil sie in ihrer kostbaren Zeit andere Dinge zu tun hat, als über Sachverhalte und Zusammenhänge nachzudenken. „Endlose Spirale der Gewalt“ oder „brutale, skrupellose Schläger“. Spektakuläre Wortschöpfungen und immer neue Begriffe für ein Phänomen, welches diese Masse, diese autistischen, heuchlerischen Statisten schreiben, lesen, hören, glauben und zutiefst entsetzt sowie kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen wird. Doch sind das nicht die gleichen Menschen, wegen denen man stundenlang im Stau steht, weil es auf der anderen Seite einen hoffentlich blutigen Unfall zu beglotzen gibt, die ihre Kinder (!) schlagen, ihre sogenannten Freunde verraten und sich in ihren kranken, verlogenen Beziehungen so kaputt machen, dass ein Schlag in die Fresse ein Witz dagegen ist? Dahindümpelnde Existenzen, die auf jede Fahne schwören, die sie im Laufe ihres „Lebens“ tragen. In Tommys Albtraum hatte Zeberdee, bis er tatsächlich tot war, lange kein Gesicht. Ohne Gesichter und ohne Wahrnehmung schwingen sie fröhlich diese Fahnen und vertreten die jeweils modernste oder individuell gewinnträchtigste Ideologie. Wie Zeberdee. Ein Ich ohne Ich-Ideal.

    Wenn man die Wahrheit oder das Warum vollkommen wahrnehmen will, sollte man erst reflektieren und dann urteilen. Und dabei sollte man sich als denkendes Wesen durchaus im Klaren darüber sein, dass eine naheliegende Möglichkeit noch lange keine Wahrheit, noch lange keine Antwort ist. Nietzsche, den eine derart profil- und gedankenlose Masse schon vor hundert Jahren angeekelt hat, sagte völlig treffend „Die Bestie in uns will belogen sein, Moral ist Notlüge, damit wir von ihr nicht zerrissen werden...“. Das erklärt vielleicht, warum besagte achtzig Prozent unserer Gesellschaft „...in einem tranceartigen Zustand des Lebens, dem vor dem Erwachen zu grauen scheint“ vor sich hinvegetieren. Auch das ist Gewalt. Gewalt gegen sich selbst, gegen das Leben. Aber da diese Gewalt hinter den sicheren Mauern des Einfamilien-Reihenhauses mit zwanzig Quadratmeter Garten stattfindet, ist sie nicht existent.

    Die Gewalt in „The Fooball Factory“ ist anders. Sie ist ehrlicher. Tommy Johnson, die Hauptfigur und der Erzähler sagt am Anfang des Films, der gleichzeitig auch das dramaturgische Ende ist: „Von Fußballhooligans verprügelt zu werden ist so ähnlich wie ne Blutvergiftung.
    Es tut weh ohne Ende, aber das macht es so aufregend. Also das hier bin ich, Tommy Johnson. In drei Wochen. Fast tot. Und wisst ihr, was das komische daran ist? Ich hätte es kommen sehen müssen. Aber weil es jetzt fast vorbei ist, geht es jetzt nur noch um die Frage: War es das wert?“

    An anderer Stelle sagt er: „Es geht nicht um Hautfarbe oder Rasse, sondern darum an der Front zu sein. Ich liebe es einfach zu kämpfen.“ Was bitte ist daran nicht nachvollziehbar? Der Mensch, egal ob vernunftbegabt oder nicht, wird von Trieben gesteuert. Mittlerweile sind wir schon so aufgeschlossen, dass wir unseren Sexualtrieb nicht mehr leugnen und gegen 19:00 Uhr hochinteressiert das armselige Unter der Bettdecke Rumrutschen von motorisch unbegabten Real-Satire-Protagonisten bestaunen. Wir dürfen also Sex haben, wann wir wollen und sooft wir wollen. Sogar mit wem wir wollen, sofern derjenige einverstanden ist. Irgendwie sollte sich doch im Laufe der Jahrtausende jedem noch so angepassten, noch so systemkonformen Menschen erschlossen haben, dass ein Aggressionstrieb ebenso existent wie ein Sexualtrieb ist. Beim einen mehr, beim anderen weniger.

    Und weil jetzt die Frage „Und warum gehen die dann nicht in einen Boxverein, um sich abzureagieren?“ kommen würde, kommt auch prompt die Gegenfrage „Und warum gehst Du heimlich Frauen aufreißen, obwohl Du bestenfalls zuhause alles hast, was man sich so wünschen kann?“ Vielleicht, weil’s spannender ist. Weil Du nie genau weiß, was passiert. Weil Du Deinen wahrscheinlich mittelmäßigen Marktwert testen musst und weil’s ein bisschen kribbelt. Wie putzig. Wenn Du das niedliche Kribbeln beim Bescheißen Deiner Frau jetzt mit ungefähr hundert potenzierst, dürftest Du eine ungefähre Vorstellung davon haben, was Adrenalin ist. Und jetzt wird es schwierig, weil die Gleichung manchmal gleich zwei Unbekannte hat. Hinzu kommt nämlich noch etwas, das Dich vielleicht schon Dein ganzes Leben lang begleitet, länger als Deine jeweils aktuelle Freundin. Die Liebe und Treue zu Deinem Verein und der Hass auf den jeweiligen Gegner. Wir auf der einen und die Anderen auf der anderen Seite. Ein Naturgesetz, egal in welchem gesellschaftlichen Bereich.

    Und so antworte ich für Tommy: Natürlich war es das wert. Es ist lediglich etwas gestorben, was es nicht wert war zu leben. Nachdem Zeberdee Billy Bright in einer Szene provoziert hat und ihn lächerlich machen wollte, sagte Billy zu ihm: „Du bist ein Versager, genau wie dein alter Herr, dieser verkommene Säufer. Weißt du was? Ich glaub’ ich muss mit dir rausgehen und dich verprügeln.“ Dass Zeberdee daraufhin überhaupt noch die nötige Zeit hat, um Angst zu bekommen und zur Krönung noch rumstammelt, anstatt sofort rauszugehen und sich gerade zu machen, verdeutlicht seine Charakter- und somit Wertlosigkeit. Ohne Menschen wie Zeberdee, die
    bar jeglichen Wertesystems auch keine Regeln einhalten können, ist die militärisch organisierte Gewalt, Mann gegen Mann, außerhalb des Stadions und ohne Einbeziehung Unbeteiligter absolut nachvollziehbar. Nachvollziehbarer jedenfalls als seinen Kindern, beim Versuch sie von – strategisch günstig auf Augenhöhe angebrachten und megabunten - Bonbonregalen wegzuzerren, fast den Arm auszureißen – So wie liebende Mütter das häufig zu tun pflegen.

    Quelle:die-kirsche.de
     
  11. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    Sehr gut geschrieben!!!
     
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Tja, schade um das ganz nette Gitarrengeschraddel.
     
  13. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Für Dilbert: :zahnluec:

    YouTube - What A Waster!
     
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Erstmal darfste das hier gar nicht in der Form reinkopieren, und dann ist das für mich der grösste Haufen Schwachsinn, den ich in einer Filmrezension jemals gelesen habe. Ich hab den Film selbst einige Male gesehen, und ich weiss nicht, wie man da so viel unterirdische Grütze reininterpretieren kann.

    Eigentlich ist es fast eine typische 08/15-Story. Teilweise komisch, teilweise tragisch, gute (ziemlich realistische) Action und ein kleiner Einblick in die Szene. Mit Sicherheit besser als der "Hooligans"-Streifen mit "Frodo".

    Gruss
    Dilbert
     
  15. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Und was (ausser dem stets vorhandenen Bierbecher) hat der Mist mit mir zu tun? Klingt als hätten die ´ne verbeulte Mülltonne als Verstärker genommen.
     
  16. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Ist halt die Filmmusik. Aber macht ja nix...:zwinker:
     
  17. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    1. Klar darf ich das. Der Link ist nur mittlerweile veraltet, aber ich kenne den Autoren...:zwinker:

    2. Gut - immerhin mal ne andere Meinung...:zahnluec:

    3. Für 08/15 hat sie zu viel Stil, öffnet zu viele Baustellen und besitzt viel zu klare Charaktere...:zwinker:
     
  18. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.186
    Likes:
    989
    Ich meinte das Gitarrengeschraddel der BFC-Hools. Netter Krach, hirnrissiger Text.
     
  19. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Wir reden halt manchmal aneinander vorbei...:weißnich:
     
  20. Klassenerhalt06

    Klassenerhalt06 Neuer Benutzer

    Beiträge:
    7
    Likes:
    0

    Bei dem ersten Video das Lied "Für immer Kategorie C" ist von der gleichnamigen Gruppe wie kann mann nur so einen Sch*** singen eben nur was für Hools :schlecht:

    Einfach nur für diese Hools den eine Menschenleben nichts wert ist :finger:. Habe immer gesagt Hools haben kein Gehirn und sind total :vogel:.
     
  21. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    Ja natürlich, die bösen Hools bringen sich ja auch gegenseitig um. :top:
     
  22. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Der beste Song von einem sehr geilen Soundtrack
     
  23. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    Es gibt ein Lied, welches Wir beide gut finden. Wer hätte das gedacht... :zahnluec:
     
  24. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Den Domi bekommen wir noch über die smiths, ramones, clash und den alten cure-sachen zu billy bragg. :zahnluec: :top:

    Und dann singt er Kommunisten-Lieder ohne es zu wissen...:lachweg:
     
  25. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    Tu Ich doch jetzt schon... :weißnich:
     
  26. koenigs_olaf

    koenigs_olaf Passion OFC

    Beiträge:
    3.306
    Likes:
    0
    Ne bessere Aufnahme habe ich vom besten Lied der Welt allerdings nicht gefunden...:weißnich: Die Bilder sind auch albern und der Anfang ist etwas verzerrt...

    trotzdem geil...:prost: :prost: :prost:

    http://www.youtube.com/watch?v=oa7lKP1QZmI
     
  27. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    :prost::fress::fress::fress::floet:
     
  28. Wodkabenni

    Wodkabenni unbekannt verzogen

    Beiträge:
    1.804
    Likes:
    0
    Ein Lied + ein Film...

    Ich bekomm es mit der Angst zu tun
     
  29. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0

    +ein Verein... :floet::prost::zahnluec::undweg:
     
  30. YoungBoySpeldorf

    YoungBoySpeldorf New Member

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    Nabend Männers habe ein nettes Viedeo gefunden über BFC Respekt an die Jungs ^^

    http://www.youtube.com/watch?v=1NEecjdNB8c&mode=related&search=


    Gruss aus Speldorf Eure YoungBoys
     
  31. Böhser_Domi

    Böhser_Domi Well-Known Member

    Beiträge:
    3.417
    Likes:
    0
    Alles schon gesehen... :floet::D