Beiersdorfer zurück beim HSV?

Dieses Thema im Forum "Hamburger SV" wurde erstellt von André, 3 Juni 2014.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Moment, finanziert ist noch nicht geschenkt. Das wäre schön, dann würde ich mir sofort ein Haus von der Bank finanzieren lassen.
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wieviel Zinsen kriegt Kühne denn für das Beiersdorf-Geld?
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Woher soll ich das wissen? Bis jetzt ist ja sogar diese Finanzierung nur ein Gerücht.
    Ich weiß nur, das Kühne dem HSV ein zinsloses Darlehen zur Verfügung stellen wollte.

    Und selbst wenn er keine Zinsen kriegt sondern nur seine Auslagen zurück ist das 1. immer noch nicht geschenkt sondern nur zinslos geliehen (auch im Handel ja nicht unüblich inzwischen) und 2. ist das immer noch mehr als der Negativzins, den die Europäische Zentralbank im Moment festlegen will. ;)
     
  5. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Gladbach und Bremen kommen also ganz ohne Sponsoren aus, is klar. :D
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Du kannst das nennen wie Du willst, Du kannst das finden wie Du willst, Du kannst Dir sonst was dazu ausdenken.

    Es bleibt aber: Das ist kein sportlich verdientes Geld, sondern eine Zuwendungung von einem Dritten und damit nicht das, was man Financial Fair Play nennt. Das ist auch kein Sponsoring.

    Oder wie es die Fußballfans anderen Vereinen polemisch vorwerfen: Scheich, Plastikclub, etc. pp.
     
  7. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Ich erklär es dir gern nochmal: Der Unterschied zum Scheich- oder Platikklub ist, das wir den Verein oder die Fußballabteilung nicht an einen Alleinherrscher verkauft haben, sondern nur 24,9 % der Anteile von letzterem an einige Partner noch verkaufen wollen.

    Und wenn dir Sponsoring lieber ist als solche Geldzuwendungen (oder meinetwegen Spenden) in der Höhe, dann stellen wir dem Kühne halt 2 Werbebanden extra ins Stadion. Wer bestimmt schon, ob die Sponsoringeinnahmen der anderen Vereine dem Werbewert der entsprechenden Gegenleistung entspricht? Es geht hier ja nicht um 100 Millionen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2014
  8. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Wie viele Anteile an Hoffenheim gehören Hopp? Wie viele Anteile an Rasenball gehören Mateschütz?
    Du bringst wieder mal Deine seltsamen Vergleiche und absurden Beispiele.

    Aber das ändert nix daran, das Kühne ein Hopp, ein Mateschütz, ein Scheich ist, der sein Geld nach eigenem belieben in den HSV pumpt und das der HSV ohne Kühne schon längst weg vom Fenster wäre. Das ist sportlich unverdientes Geld. Das ist es, was Fußballfans den Scheich- und Plastikclubs vorwerfen. Und beim HSV ist es nichts anderes (und dabei ist es übrigens völlig wumpe, ob der HSV eine AG, ein e.V. oder GbR ist, darum gehts hier gar nicht, es geht darum, dass siehe Anfang dieses Absatzes.)
     
  9. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Guck mal in die BMG Satzung da steht wie es geht. :aetsch2:
     
  10. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Steht der HSV nun eigentlich schon im Röckchen anner Davidstrasse? :D
     
  11. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Da isser dann aber einsam. Dirnen sind da keine mehr :-(
     
  12. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Ich freue mich ja schon auf die Millionen von Menschen die rumlaufen und überall rumerzählen " Guck mal ich bin strategischer Partner vom HSV is das nicht toll"?
     
  13. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Es ist schlichtweg normal, dass Vereine in England einen Eigentuemer haben, und auch in Italien und Spanien ist das wohl (in der Regel?) nicht anders. Take your pick:

    http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_English_football_club_owners

    (Suchtipp: Liebherr sowie Scadding.)
     
  14. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.628
    Likes:
    1.390
    Die Anteile gehen doch beim HSV genausowenig in den Streubesitz wie bei den Bayern.
     
  15. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    1. Falsch, ist er eben bis auf den Zusatz das er Geld reinpumpt eben nicht, weil er nicht den Verein übernehmen will.
    2. Eine vage Vermutung. Er hat uns van der Vaarts Ablöse finanziert. Andererseits ist es u. a. dessen Gehalt, das der HSV stemmen muss, das uns in diese Schieflage gebracht hat, und das in keinem Verhältnis zu seinen Leistungen auf dem Platz steht.
    Ohne Kühne kein van der Vaart, richtig. Aber ohne den hätten wir auch mindestens 3,5 Mio weniger Lohnkosten im Jahr.
    Wir hätten uns ohne Kühne 1-2 Spieler nicht leisten können. Ob wir deswegen "weg vom Fenster" (also abgestiegen) wären, steht in den Sternen. Ist ja nicht so, das nur 11 Spieler beim HSV angestellt sind.
    3. Was ist denn bitte "sportlich verdientes Geld"? Wenn du das Geld nach sportlichen Gesichtspunkten verteilen willst, musst du alle Einnahmen der Bundesligisten (Ausnahme CL und EL) in einen Topf werfen und am Ende der Saison nach Platzierung verteilen. Denn alleine Standortvorteile, die einige Vereine in einer strukturstarken Region gegenüber anderen (z.B. im Osten) haben, sind nicht sportlich durch Leistung verdient, sondern den Gegebenheiten vor Ort geschuldet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2014
  16. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Klar ich meinte auch das strategische Partner ja Geld geben aber nix dafür bekommen außer den Titel "Strategischer Partner"
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Sie bekommen Anteile an der AG. Und wenn die irgendwann in die Gewinnzone kommen sollte, entsprechend Rendite.
     
  18. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Das weiß ich (zumindest von England), das es dort normal ist. Macht die Sache aber immer noch nicht mit dem HSV vergleichbar, wo es eben nicht so ist.
     
  19. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.137
    Likes:
    800
    Jepp und für Gewinnzone ist der HSV ja ein Geheimtip :)
     
  20. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Für das "Van der Vaart - Darlehen" bekommt Kühne etwas unter 5 Prozent Zinsen.
    http://www.mopo.de/hsv/kuehnes-darl...rt-erst-ab-2016-zurueck,5067038,17263502.html
    Und wer den Kühne nun immer noch mit Hopp vergleicht...
     
  21. Kaka

    Kaka Formel 1 Weltmeister

    Beiträge:
    6.175
    Likes:
    163
    Das Geld was Wiesenhof euch gibt ist doch aber genauso sportlich unverdientes Geld. :gruebel:
     
  22. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Lass die doch erstmal machen. Ist ja nicht so, als hätte der HSV noch nie in seiner Geschichte Gewinne eingefahren (genau genommen waren wir da noch bis 2009).
    Jetzt wird erstmal der Personaletat eingedampft und das Geld für die Anteile großteils in die Schuldentilgung gesteckt, so dass die Zinslast gesenkt werden kann. Damit würden die Ausgaben erstmal um ca. 10 Mio / Jahr sinken.
     
    KGBRUS gefällt das.
  23. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Man hat zwischen 2005 und 2009 aber auch die Personalkosten von 26 auf 47 Millionen per anno hochgefahren. Ergo waren die Transfererlöse so gesehen kein Gewinn. Gewinn oder Nichtgewinn ist bei den Clubs doch eher Ergebnis von Zahlenjonglieren denn Realität.
     
  24. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.731
    Likes:
    2.753
    Jetzt stell dich mal nicht dumm. Je erfolgreicher ein Verein sportlich ist, desto zahlt der Trikotsponsor. Kühne ist kein Sponsor.

    handgetappert by Holgy
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Wir hatten in dem Zeitraum auch entsprechend mehr Erlöse aus TV-Geldern und Einnahmen aus den internationalen Wettbewerben (allein die Zuschauereinnahmen liegen dort bei ca. 2 Mio / Heimspiel). Das man bei der höheren Belastung dann mehr Personalausgaben hat, liegt doch auf der Hand. Das ein Gewinn aus Transferüberschüssen nicht automatisch auch auch einen Gewinn in der Bilanz bedeutet ist mir auch klar.

    Trotzdem sah es damals wesentlich besser aus:
    http://www.abendblatt.de/sport/fuss...5/Hamburger-SV-macht-496-000-Euro-Gewinn.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2014
  26. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Der HSV kann doch nicht ernsthaft sein Augenmerk v.a. auf das Erwirtschaften von Transferüberschüssen legen?

    Wenn die wieder zu den großen Nummern im Fussballgeschäft aufschließen wollen, dann heißt es v.a. Spieler holen und halten und nur dann verkaufen, wenn es ein unausschlagbares Angebot gibt.
     
  27. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Und das hieße, Geld generieren, aus welchen Quellen auch immer...

    Machen sie doch.
     
  28. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Nein, kurz- bis mittelfristig müssen wir erstmal die Diskrepanz zwischen sportlichem "Erfolg" und finanziellen Aufwendungen für den Spielerkader beseitigen. Also möglichst Gehaltsteure Spieler verkaufen oder die Verträge nicht verlängern und auf billigeren Nachwuchs bzw. entwicklungsfähige Spieler setzen. Wenn das in Freiburg und Augsburg klappt, ohne das die absteigen sollte man das in HH auch hinbekommen. Der Klassenerhalt ist jedenfalls auch mit einem Spieleretat von 30 Mio möglich. Wir zahlen ca. 40 und sind sportlich mal gerade so davon gekommen.
     
  29. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.130
    Likes:
    3.167
    Wo pfeffert bitte der HSV seine 130 Millionen Euro an Einnahmen hin, wenn er nur 40 Millionen in die Gehälter steckt?
     
  30. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.902
    Likes:
    698
    Stadionkredite, Abgaben an Verbände und Staat, vermurkste Transfers, van der Vaat, etc.
     
  31. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.885
    Likes:
    971
    Herrje.. bin ich die Finanzauskunft des Vereins? Google doch selber. Gehälter und Ablösesummen und Abfindungen für Trainer und Manager wahrscheinlich. Dann muss das Stadion abbezahlt werden. Und die 2. Mannschaft kickt auch nicht für umme. Außerdem müssen Trainingsplätze instand gehalten werden, der Rasen in der Arena wird ab und zu mal ausgetauscht und auch sonst hat der Verein ja noch ´n paar Angestellte. Präsidium und Aufsichtsrat sind jedenfalls keine ehrenamtlichen.