Befristete Vertraege

Dieses Thema im Forum "Fussball Stammtisch" wurde erstellt von Detti04, 25 März 2015.

  1. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.509
    Likes:
    2.491
    aus dem Stindl-Fred
    Analog zu Müller ( und das meinte ich ) beträfe es Stindl nur dann, wenn sein Vertrag ausgelaufen wäre und er einen befristeten Verlängerungsvertrag ausgehandelt hätte. Nach dem Müller Urteil wäre über den 30.6.2020 hinaus eine Befristung unzulässig, was ich nicht kapiere. Wer unterschreibt denn von Gladbach-Seite einen Vertrag, der zeitlich nach oben offen ist ? :vogel:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Und zukünftig schmeissen se alle mit Wattebäuschchen um sich. Zweikämpfe um den Ball bleiben aus. Spieler und Gegenspieler bleiben in aller Ruhe stehen und der eine fragt den anderen höflich ob er bereit ist den Ball mal abzugeben. Wenn nicht, muss das aufm Spielfeld ausdiskutiiert werden.
    Wollen ja schliesslich alle weiterhin Lambo und Maserati usw....fahren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26 März 2015
  4. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    "Was er mit mir gemacht hat, war Mobbing hoch zehn. Tuchel ist ein Diktator." ... Am ersten Trainingstag nach der Winterpause habe Müller zudem einen ausgeräumten Spind vorgefunden, "sogar die Bilder meiner Kinder waren rausgerissen und in eine Kiste geworfen, die neben der Toilette stand". ... "Mir ging es niemals und geht es auch heute nicht um ein Grundsatzurteil."

    http://www.n-tv.de/sport/fussball/Heinz-Mueller-Tuchel-ist-ein-Diktator-article14805201.html

    Wer so mit seinen Angestellten umgeht, hat nix anderes verdient als erfolgreich verklagt zu werden. Wenn das weitreichendere Folgen hat, umso besser! Die Vereine können sich dann bei Herrn Tuchel und Mainz 05 bedanken.
     
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Erstmal war der Herr Müller kein Angestellter des Herrn Tuchel. Vielmehr sind beide Angestellte des Vereins Mainz 05 gewesen.
    Ob das Verhalten, wenn es denn so war, von Tuchel vom Verein gewollt oder mitgetragen wurde wissen wir nicht.

    Zum Schluß erhärtet sich die Frage, warum wartet er damit bis er Vereinslos ist, warum nicht früher?
     
  6. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Warum sollte er lügen? Da gibt es keinen Grund für. Taktisch ist das sogar eher unklug als Vereinsloser sowas zu sagen.

    Wenn das Fußballgeschäft mit den rechtlichen Gegebenheiten nicht wirtschaften kann, dann muss man es eben sein lassen. Arbeitnehmergesetze für diese Branche außer Kraft zu setzen? Schlechter Witz! Wenn man eine Firma sein will, hat man sich an die entsprechenden Gesetze zu halten.

    http://www.kicker.de/news/fussball/bundesliga/startseite/624081/artikel_tuchel-ist-ein-diktator.html

    Und ehrlich gesagt: Wenn ich mir die Tuchelinterviews und seine Äußerungen in Funk und Fernsehen (man denke nur an seine permanente Schiedsrichterbeschimpfung) ins Gedächtnisrufe, dann habe ich überhaupt keinen Zweifel daran, dass Tuchel genauso ist, wie Müller das schildert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30 März 2015
  7. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Klar er ist ja die Granate schlechthin und völlig unverdient nicht mehr zum Einsatz gekommen. Deshalb reissen sich ja die Top Vereine der Welt sich schon seit Jahren um Ihn.
     
  8. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Wir schreiben vielleicht aneinander vorbei: eine Befristung von über 2 Jahre - also bei der Mehrheit der geschlossenen Verträge - wäre ohne sachlichen Grund immer unzulässig.

    Also mal unterstellt, das BAG würde das heute so feststellen und nicht irgendein internationaler Gerichtshof das kippen, dann wären nach meinem Verständnis alle Profiverträge mit einer LZ von mehr als 2 Jahren hinsichtlich ihrer zeitlichen Befristung unzulässig und wären also von Seite des AN "normal" kündbar, vom AG nur unter den Voraussetzungen des KündSchG.
     
  9. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Nur um das ganze noch mal richtig einzuordnen, befristet Arbeitsverträge wie im Fußball üblich sind rein rechtlich gesehen durchaus zulässig, sofern ein sachlicher Grund vorliegt was sein kann u.a.
    oder auch
    . Nun hat ein Gericht geurteilt, dass bei Fußballern keine sachlichen Gründe vorliegen. Was ja schon ein bisschen verwundert, denn die Tätigkeit als Profifussballer ist ja irgendwie zeitlich befristet und nicht auf Dauer angelegt. Also ich sehe da schon sachliche Gründe, aber gut, bin weder Richter noch Jurist.

    Und zudem ist es noch kein rechtskräftiges Urteil, am Ende wird wohl Straßburg entscheiden. Oder aber es gibt eine Klarstellung im Gesetz oder einen Tarifvertrag. Wobei ich an letzteres nicht so richtig glaube.
     
  10. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Zeitlich befristet gilt wohl eher fuer Projekte, wenn z.B. ein Firma einen Auftrag fuer ein Projekt erhaelt, welches sie mit ihrem aktuellen Personal nicht stemmen kann. Es waere gesamtgesellschaftlich nicht wuenschenswert, wenn dieser Auftrag nicht durchgefuehrt werden koennte, weil die Firma nur unbefristet einstellen darf. In dem Sinne ist Profifussball nicht zeitlich befristet, denn der Verein braucht ja auch in 5 Jahren noch genau so viele Spieler wie heute.
     
  11. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    An dem Fall sieht man mal wieder eins besonders schön: Erst alles in AGs, GmbHs und sonstige kapitalformen umwandeln, weil man will ja Firma sein und so besser Geld scheffeln, aber die Pflichten, die das mitbringt, sollen natürlich nicht übernommen werden.

    Der Fußball erstickt leider immer mehr am Geschäft und man muss leider sagen: Das hat er sich redlich verdient. Die ehemligen Vereine sind seine Totengräber.
     
  12. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Sehe ich etwas anders, die von mir zitierten Passagen stehen so im Gesetz, § 14 des Teilzeit- und Befristungsgesetzes sieht 8 Fallkonstellationen vor, die einen sachlichen Grund für eine Befristung des Arbeitsverhältnisses darstellen. Projektbezogene Befristung subsumiere ich mal unter 1. nämlich




     
    Ichsachma gefällt das.
  13. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Mir wurde es an anderer Stelle hier von einem klugen Menschen empfohlen, daher gebe ich es an dich weiter: Dann kuck dir das halt nicht an, du weißt doch wie das Geschäft läuft.

    Und nun ernst gemeint: Das kranke an dem System sind doch eher die Gehälter, nicht die Tatsache dass es befristete Verträge gibt. Die, da wiederhole ich mich nicht so im luftleeren Raum geschlossen sind wie hier getan wird.
     
  14. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Da blaubt wohl einer, dass alle Fußballspieler so viel verdienen wie ein Ribery und ein Schweinsteiger. Das sind aber die Ausnahmen.

    Wenn den Fußballfirmen die Gehälter zu hoch sind, sollen sie eben weniger zahlen. Wenn die Konkurrenz aber mehr zahlt, ja, so ist das, wenn man eine Firma betreibt.

    Fußballfirmen haben sich an Gesetze zu halten. Man kann halt nur das positive mitnehmen und sagen: die Pflichten bitteschön, die gelten für uns nicht. Geht halt nicht. Und dann bricht das Gejammere wieder aus - Peinlich, peinlich.
     
  15. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.150
    Likes:
    801
    Ich denke das die Einkommensausnahmen im Profifussball sehr weit verbreitet sind.
     
  16. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Ok, Holgy, jetzt extra für dich: der Streitpunkt momentan ist der, wie eine vorhandene gesetzliche Regelung auszulegen ist. Und da sagt die eine Partei so, die andere so. Und ein Gericht entscheidet. Und der unterlegene bleibt bei seinem Standpunkt und geht zur nächsten Instanz. Völlig normal.

    Und ich weiß dass nicht jeder in 2,5 Jahren43 Mio kassiert, aber ein schlechtverdiener in der Buli bekommt immer noch nen Haufen. Kannst dir also so belehrende Floskeln wie "da glaubt wohl einer" sparen.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Find ich auch völlig normal. Und ich finde das gut, dass das mit den befristeten Verträgen mal gerichtlich geklärt wird. Die übliche Praxis im Fußball scheint ja doch etwas zweifelhaft zu sein.
     
  18. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Ich würd mal so sagen, frag 10 Juristen und jeder sagt dir was anderes:)
    Hab das Urteil leider im Netz nicht gefunden, würde mich mal interessieren wie die Richter das formuliert haben.
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das sowieso und jeder davon ist sich ganz sicher :D
     
  20. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    aber 100% :fress:
     
  21. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.897
    Likes:
    2.981
    Ich könnte mir alles vorstellen - letztlich würden wir es aber in großer Mehrheit nicht so schön finden, wenn es keine Transferfenster sondern stetig wechselndes Personal gäbe.
     
  22. Schalke-Königsblau

    Schalke-Königsblau Derbysieger 2012/13

    Beiträge:
    20.206
    Likes:
    1.885
    Ebenso wohl auch die Verträge.
    Einerseits geht's um die Befristung der Verträge, andererseits geht's um die Ausstiegsklauseln, nach denen die Spieler/die Berater letztendlich bestimmen, oder zumindest mitbestimmen, wie lange der Vertrag läuft.
    Meldet sich ein Interessent beim Spielerberater, oder, der Spieler bittet seinen Berater nach einem zahlungswilligen neuen Arbeitgeber zu suchen und der Berater findet einen neuer Arbeitgeber der bereit ist die AK-Summe hinzublättern, Spieler und Berater stimmen dem Wechsel zu, hat der dann bald ex-Arbeitgeber keine Handhabe mehr den Spieler beim Verein zu halten.

    Also wenn die Befristung der Verträge nicht mehr gelten soll, dürften auch die Ausstiegsklauseln gestrichen werden.
    Wenn schon, denn schon.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31 März 2015
  23. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Gibt aber noch ne Liga 2. und ne Liga 3.
     
  24. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Ja, doch, 2. Liga, 3. Liga, Regionalliga, Oberliga, Verbandsliga, Landesliga usw. , kenne ich alles.

    Ich habe im übrigen die Rechtfertigung der befristeten Verträge nie mit dem Einkommen begründet, dass letztlich im Profibereich zwischen 30.000 und 12 Mio schwankt. Sondern eben mit dem im entsprechenden Gesetze genannten Tatbeständen, die meiner Ansicht nach durchaus anwendbar wären.
     
  25. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.473
    Likes:
    1.247
    Wenn du dich so gut auskennst, brauchst du ja nicht diskutieren. Erklär uns einfach wie es ist und gut.

    Dann werden sich auch Gerichte, Verbände und Vereine dran halten.
     
  26. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    Klugscheißen und Besserwissen überlasse ich anderen. Ich äußer hier meine Meinung, wenn es erlaubt ist. Sofern jemand anderer Meinung ist, bitte. Ich werde das akzeptieren, ob ich diese Meinung gut finde ist wieder ne andere Sache. Allein die Tatsache dass ein Richter eine andere Meinung hat zeigt ja, dass es nicht so eindeutig ist. Daher würden mich die Entscheidungsgründe interessieren. Und hier mal die Meinung eines richtigen Anwaltes, der auch Rechtsprechung zitiert die in eine andere Richtung geht.

    http://www.anwalt.de/rechtstipps/be...aege-im-profifussball-vor-dem-aus_068036.html

    Und hier noch eine etwas längere Auseinandersetzung mit dem Thema, sehr interessant und differenziert wie ich finde, stellt meine bisherigen Ansicht in Frage, aber kommt letztlich zum gleichen Ergebnis
    http://www.juraexamen.info/befristung-von-profisportlern-wird-mueller-zubosman-ii/

    wem es zu lang hier, hier das Fazit

    schmunzeln musste ich bei folgender Passage

     
    Zuletzt bearbeitet: 31 März 2015
  27. fabsi1977

    fabsi1977 Theoretiker

    Beiträge:
    3.593
    Likes:
    414
    So, Teil zwei des Rechtstreites ist entschieden, das LAG Mainz kam zu einem anderen Ergebnis

    Fall Müller: vorerst kein zweiter Bosman | Sport

    mjv.rlp.de | Gerichte > Fachgerichte > Arbeitsgerichte > LAG Rheinland-Pfalz > Pressemitteilung des Landesarbeitsgerichts Rheinland-Pfalz vom 17.02.2016

    Berufung ist aber noch möglich, schauen wir mal wie es weitergeht
     
  28. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Ich schätze mal, es wird eine außergerichtliche Einigung geben, damit Müller nicht in Revision geht.

    Und mal was anderes:

    Es gehe darum, "Rotationsmöglichkeiten im Sinne der Fans..." zu gewährleisten.


    Was sollen denn Rotationsmöglichkeiten im Sinne der Fans sein?
     
  29. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Das siehst Du dann, wenn Werder Bremen in 30 Jahren noch mit demselben Kader spielt wie heute, weil keinem der Spieler gekuendigt werden durfte.
     
    Schalke-Königsblau und fabsi1977 gefällt das.
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Fänd ich prima! Jedenfalls besser als die Schnellwechsel heutzutage.

    Und man denke nur an die diversen Fan-Heulereien, wenn mal ein geliebter Spieler wechselt. So viel zu Rotationsmöglichkeiten im Sinne der Fans.

    Und schließlich: unbefristet heißt ja auch nicht unkündbar.
     
  31. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Wie willst Du einem Spieler denn kuendigen, wenn er puenktlich zum Training und Spiel kommt, sich voll reinhaengt und keinerlei vereinsschaedigendes Verhalten zeigt? Man kann ihn ja sicher nicht dafuer rausschmeissen, dass er auf 100 m 15 statt 12 Sekunden braucht.