Bayern und neuer Geldsegen?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von tito, 18 September 2009.

  1. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Für Bayern oder für Stuttgart?


    :zahnluec:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Das ist leicht zu erklären: Von den Zinsen für die Finanzierung zahlt der Fiskus mal eben schlappe 30%. In etwa. Aus 6% Finanzierungskosten werden dann schonmal 4%. Warum sollte man sich bei so preiswerten Finanzierungen der Liquidität entrauben? :floet:

    Nee, nee, so lange finanzieren, wie es geht. Erstens sorgt die Teuerungsrate sowieso für eine Entschuldung, zweitens ist der Darlehenszins, solange die Raten fließen können, eine Art preiswerter Finanzierung. DIe Tilgung kann man sich dann auch für andere Zwecke vorenthalten.

    Wenn hingegen ein Einnahmeausfall droht, eine wesentliche verteuerung des Zinses, irgendwelche Lizenzbeschränkungen oder dergleichen, dann lieber schnell einen wesentlichen Teil sondertilgen. Das drückt die Darlehensbelastung.

    Wie die 100 Millionen, wenn sie überhaupt fließen, tatsächlich eingesetzt werden, ist also noch gar nicht raus. Gut möglich, dass die Bayern erstmal das Schalker Stadion kaufen :D

    Nee, im ernst: Welche Zwänge und Überlegungen da reinspielen, ob und wie sondergetilgt werden sollte, ist nur schwierig möglich rauszubekommen. Beides hat Vor- und Nachteile.
     
  4. kleinehexe

    kleinehexe SF-Dschungelkönigin 2011 und PTL-Meister 2015/16

    Beiträge:
    21.781
    Likes:
    2.031
    ..für die ganze Liga..:zahnluec:
     
  5. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Das Parkstadion, bzw. die Reste davon - für 100 Million.

    Gerne ;)
     
  6. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Durch den Einkauf in die BAyern AG hat Audi die Mögl. Geld durch den Anstieg der Aktien zu gewinnen und Audi erhält Geld bei Gewinnausschüttungen. Somit ist es nichts anderes, als ein Einkauf in die Bayern AG, der den Bayern gut tut und evetuell auch Audi, bei Erfolg in der Königsklasse und auf nationaler Ebene.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    ?
    Wie soll sich bei einer nicht öffentlich gehandelten Aktiengesellschaft, bei der es nur 3 Anteilseigner gibt, der Aktienkurs groß ändern?
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Und Dividende? Gibts die tatsächlich? Wie hoch ist die denn?
     
  9. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    soweit ich gelesen habe, hat adidas mal 77 mio gezahlt für 10 %, nun sind 10% 100 mio wert. Dazu kommen noch eventuell mögliche Gewinnausschüttungen pro Aktie. Also langfristig gesehen, hat Audi schon Vorteile davon, wenn es weiter so läuft.
     
  10. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    keine Ahnung aber wenn es keine gibt, wird mit dem Geld weiter gearbeitet, somit entsteht trotzdem Gewinn. Also Audi wird schon gut mit dem Deal fahren,sonst würden sie es ja kaum machen.
     
  11. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Klar. Gibt ja nicht Deals wie Sand am Meer, mit denen jemand nicht gut gefahren wäre.

    Gehört Audi nicht zu 99% Volkswagen? Und gehört denen wiederum nicht schon zu 100% der VfL Wolfsburg? Und ist das nicht schon eigentlich statutenwidrig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21 September 2009
  12. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Japp Audi gehört zu VW. Aber ich glaube die sind trotzdem eigenständig. Aber bin mal gespannt wann der Winterkorn dann bei Bayern sitzt :)
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Tut der schon längst: Er ist im Aufsichtsrat der FC Bayern AG
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.475
    Likes:
    1.247
    Klar, genauso wie Opel eigenständig ist. :lachweg:
     
  15. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    mir war so als hätte ich es mal gelesen, war mir aber nicht sicher.
     
  16. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.160
    Likes:
    3.173
    Doch, doch. Der ist noch seit seiner Zeit bei Audi im Aufsichtsrat des FC Bayern.
    Chef vom VfL und im Aufsichtsrat des Ligaprimus.

    Hut ab.
     
  17. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Dann gehört VW sowohl Wolfsburg als auch Bayern? Da ist der Spielmanipulation ja Tür und Tor geöffnet!

    Uns noch was 10%=100 Mio? Das hieße ja, der FCBM ist 1 Mrd. wert. Höhö!
     
  18. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    na soll doch angeblich zu den Top 10 der reichsten Clubs gehören. siehe auch Forbes
     
  19. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Tatsächlich 1 Mrd.! Dann hat sich Audi ja doch nicht übern Tisch ziehen lassen. Dabei wollte ich grade den Uli loben. :D
     
  20. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    Die bayern ag ist aber garnicht an der börse, also kann es keine gewinnausschüttung bei erfolgen geben.
     
  21. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Nein? Wieso muss eine AG dazu an der Börse sein, ist doch nirgends geregelt. Und die Aktionäre haben Anspruch auf ihre Dividende unabhängig davon ob die AG nun börsennotiert ist oder nicht.
     
  22. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    aber wie steigen oder fallen die aktien dann? Denk mal nicht das audi (wenn es überhaupt geht) etwas verlangt, macht adidas ja auch nicht.
     
  23. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Also bezüglich der Dividende, kann ich dir auch nichts sagen, ob Dividende verlangt wird oder das Geld weiter im Verein arbeiten soll. (damit setze ich mich nicht so auseinander) Es ging ja auch nur darum, dass man Dividende verlangen könnte etc.

    Mit dem Steigen der Aktien, müsste es sich in diesem Falle so verhalten, eine bestimmte Anzahl ist auf dem Markt und um so mehr der Verein an Wert gewinnt umso mehr steigt die Aktie.
     
  24. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    Ja könnt schon sein, aber den wert der aktie muss doch irgendjemand festlegen oder? Ich hab immer gedacht es geht nur über die börse, naja:zahnluec:
     
  25. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Also ich probiere es mal simpel ohne Fehler zu erklären, korregiere mich bitte einer, der mehr Ahnung hat:

    An sich ist die Aktie ein Anteil am Grundkapital, was vorher festgelegt ist. Dadurch hat der Aktionär das Recht auf eine Gewinnauszahlung (Dividende) die sich aus dem Anteil am Ganzen berechnet. Oder das Geld wird der AG zum Arbeiten gegeben (Kapitalerhöhung) Damit steigt die Aktie dann im Wert. Beides muss in der jährlichen Hauptversammlung beschlossen bzw. zugestimmt werden.

    Am Anfang sind 100% da, durch gutes Wirtschaften sind dann 120% da, dann hat die Aktie an Wert gewonnen. bei börsennotierten AG, spielt Angebot und Nachfrage noch eine Rolle.
     
  26. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.922
    Likes:
    1.053
    Ja, im Prinzip ist das schon so richtig. Problematisch is eben nur, dass man den Wert nur dann versilbern könnte, wenn man einen Käufer findet. Ist eben wie bei einer Antiquität. Werthaltig ja, tatsächlich wert, naja, kommt eben drauf an.

    Was nicht stimmt ist hingegen, dass der gewinnanteil, der nicht ausgeschüttet wird, einer Kapitalerhöhung gleichkommt. Aber das meintest du sicher auch nicht, auch wenn es dasteht.

    Was dein Vorredner meint, ist auch nicht ganz von der Hand zu weisen. Nämlich, dass es eigentlich jemanden gibt, der den Wert der Aktie festlegt. nennen wir ihn "Markt". Dann stimmts wieder.
     
  27. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    jetzt habs ich kapiert :top:
     
  28. RedDragon

    RedDragon istleichtentflammbar

    Beiträge:
    525
    Likes:
    0
    Der Deal mit Audi wird immer konkreter. Die DFL hat jetzt grünes Licht für den Einstieg von Audi gegeben und erklärt, dass grundsätzlich nichts dagegen spricht :top:
    Scheint als würde es klappen.

    FC Bayern München: Der reichste Club der Welt - FC Bayern - Sport - tz-online.de
     
  29. tito

    tito Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    wäre schon ganz interessant, ob es sich dann eventuell auf die Transferpolitik auswirkt. Auch wenn der Großteil ins Stadion fließt.
     
  30. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.748
    Likes:
    2.755
    Das Team ist doch nicht schlecht. Wo sie wirklich stehen wird sich in der CL zeigen. Nerlinger hat ja schon mal angedeutet, dass in Zukunft durchaus mehr Transfers vom Kaliber Ribery und Robben drin sind.
     
  31. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Gruselig was hier im Thema steht. :nene:

    1. Die Stadion GmbH ist zu 100% eine Tochter der FC Bayern München AG.

    2. Die FC Bayern München AG gehört zu 90% dem FC Bayern München e.V. und 10% der adidas AG. Demnächst dann zu 80% dem Verein, 10% adidas und 10% der Audi AG (die wiederum zu 99% der VW AG). Handelsrechtlich wäre eine Vollkonsolidierung der Stadion GmbH bei der FC Bayern München AG vorzunehmen. Dort liegt letztendlich das wirtschaftliche Risiko der Stadion-Schulden.

    3. Oh mei. wieso soll eine AG, die nicht an der Börse ist, keine Dividenden ausschütten dürfen? Das wäre ja so, als dürfte eine GmbH keine Gewinne ausschütten.

    4. Die FC Bayern München AG schüttet Dividenden aus. Die Höhe der Ausschüttung an die e.V. steht nach jeder HV im Bayernmagazin. Die Höhe der Dividende pro Aktie kenne ich nicht, da ich nicht weiß, auf wieviel Aktien derzeit vorhanden sind.

    5. Zur genauen Feststellung des Wertes der Aktien einer nicht-börsennotierten AG ist sinnvollerweise Unternehmensbewertung notwendig. Unternehmenswert durch Anzahl der Aktien ergibt den Wert je Aktie. Zur Ermittlung des Unternehmenswertes wäre u.a. auch auf die Referenz BVB Dortmund abzustellen (da diese börsennotiert und in derselben Branche sind).

    Ob Audi o. FCB eine Unternehmensbewertung hat erstellen lassen oder ob Audi einfach so 100 Mio. für 10% Anteile zahlt, wäre interessant zu wissen.

    6. Ich gebe holgy recht, 1 Mrd. Unternehmenswert für den FCB ist schon ein Hammer.

    7. Ich begrüße grundsätzlich diesen Schritt, da nachwievor die externen Anteilseigner keine Speerminorität bei Bayern haben und gut Kohle in die Kasse kommt um Sondertilgungen für's Stadion zu machen. Audi und adidas als Anteilseigner vom FCB sind ok, weil beide Unternehmen aus dem Freistaat kommen.

    8. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Audi wegen den Gewinnen/Dividenden beim FCB einsteigt. Eine Amoritisierung dieser Investition beträgt bei den derzeitigen Nachsteuergewinnen der FCB AG über 10 Jahre. Da gäbe es für Audi bessere Anlagen.
    Der Einstieg von Audi beim FCB dürfte vielmehr Marketing-strategische Gründe haben. So ist zu lesen, dass BMW auch stark am Einstieg beim FCB interessiert ist/war. Audi dürfte die Marke FC Bayern nutzen wollen, um seinen weltweiten Bekanntheitsgrad zu steigern und um ihr bayerisches Image aufzubessern.

    FC Bayern München AG ? Wikipedia