Bayern München verklagt 1860 München

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von André, 2 November 2009.

  1. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Jetzt gibt der Uli Hoeneß aber nochmal Vollgas. Zuerst die Ansage bis Weihnachten auf dem ersten Tabellenplatz zu stehen, dann 200 Millionen Deal mit Audi und angeblich auch noch 75 Millionen Hauptsponsor Deal mit der Telekom und nun wird auch noch der Erzrivale 1860 vor Gericht gezerrt.
    2. Bundesliga - Die "Löwen" kratzen gegen FCB zurück - Yahoo! Eurosport

    Das ist aber auch eine Frechheit von den Sechzigern.... :lachweg:

    Auf der anderen Seite hat Er natürlich Recht, wenn die Sechziger so blöd waren einen solchen Vertrag zu unterschreiben, dann kann man nicht nachträglich ankommen und sagen: Hallo ich verkaufe nur 100 Essen pro Spiel.
    Und mit der Tatsache dass 60 die Stadionanteile so günstig verkauft hat, hat man den FCB auch noch einen sehr großen Gefallen getan.

    Ich kann verstehen dass viele Sechziger darauf kein Bock mehr haben, und ich dachte immer als Gladbach Fan sei man schon gestraft aber was man als 60 er durchmachen muss ist wirklich bitter!
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. lenz

    lenz undichte Stelle

    Beiträge:
    4.061
    Likes:
    231
    Ja das hat er jetzt davon, dass er seine Mieter so ausnimmt. :D
     
  4. theog

    theog Guest

    :suspekt: Dieser *** Wurstfabrikant macht solche Aussagen nur, um von den eigenen Problemen des FC Bayerns (Ribery-Spielchen; geht er oder geht er nicht, nicht guter Start in die neue Saison, usw...) abzulenken. Wann geht er fuer immer und ewig in Rente? :suspekt:
     
  5. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    tja das ist 60, auch mit mehr geld würden die den verein gegen die mauer fahren:rolleyes:

    jetzt beginnt doch erst die präsidenten ära :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 November 2009
  6. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Hmm, nee, das glaube ich nicht.
    Er will vielleicht das Stadion einfach für sich haben, weil die Sechziger anscheinend Ärger machen.
    In welchen Maßen das da abgeht, wissen wir leider nicht.
    Das wird wohl noch mehr sein, außer die VIPs-Essen.
     
  7. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Schade, dass er den blauen die Anteile damals abgekauft hat. Er wusste selbst, dass er die paar Wochen noch hätte warten können und er hätte die (im übrigen noch verschuldeten) Anteile komplett umsonst bekommen und ein weiteres Problem wäre auch gelöst gewesen. Tja Uli H. die Geister die Du riefst. :D
     
  8. theog

    theog Guest

    da wirst du wohl recht haben, ach du lieber Gott...:nene:
     
  9. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Das hat er schon :D
     
  10. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Ich meine alles Mieter rausschmeißen.
    Wenn er das ohne Grund macht, sieht dett nicht so gut aus...
     
  11. Florian

    Florian Stadionhure

    Beiträge:
    2.602
    Likes:
    0
    Was hat er davon? So kassiert er ca. 4 - 5 Mille pro Jahr und die Arena darf erst ab, ich glaube, 2012 für andere Veranstaltungen genutzt werden. Dem Hoeness ist es so egal wie der berühmte Reissack in China wo die Löwen spielen. Grünwalder dürfen sie nicht in der zweiten Liga, vorallem passen da aktuell nur ca. 12.000 Zuschauer rein. Unterhaching wollen sie nicht, würden auch nur ca. 15.000 reinpassen und Olympiastadion wäre der Oberhammer. Die Stadt würde Amok laufen, dass Stadion wieder Fußballgerecht zu machen :D

    Wobei, sie könnten ja mit dem FCA fusionieren, dann bekommen die ihr Stadion vielleicht auch mal voll. Die können ja nicht jede Woche Frauenfußball Länderspiele stattfinden lassen. :D
     
  12. Nano

    Nano Oenning_Love

    Beiträge:
    2.345
    Likes:
    0
    Aber was will Hoeneß denn sonst?
    Anders kann ich mir das nicht erklären. Ohne 1860 muss er halt sich mit niemanden abstimmen außerhalb des FCBs
     
  13. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171

    Was hat er wovon?
    Aktuell kriegt "er" von 1860 Stadionmiete und Zahlungen für's Catering, summa summarum um die 5 Mio./Jahr. Das hat er also im Augenblick.
    Ab 2012 könnte die Arena anscheinend für andere Veranstaltung genutzt werden, wenn "er" also damit mehr erlöst, hat er was davon, wenn 1860 draussen ist.
     
  14. diemilchmachts

    diemilchmachts New Member

    Beiträge:
    12
    Likes:
    0
    dieser Stoffers ist doch der letzte


    """"Seit 2005 spielen Bayern und 1860 in der WM-Arena. Die "Löwen" konnten die Kosten als Zweitligist aber von Anfang an kaum stemmen. 2006 verkauften sie ihre Stadion-Anteile für elf Millionen Euro an Bayern, entgingen so der Insolvenz und wurden Mieter. Rund 5,3 Millionen Euro sind pro Saison fällig. "Der FC Bayern hat sich damals in erster Linie selbst geholfen, indem er die Anteile zum Schnäppchenpreis vereinnahmt hat und der TSV 1860 brav die hohen Mieten weiterzahlen musste", erklärte Stoffers. Es sei allen Beteiligten klar gewesen, dass die Belastungen "viel zu hoch" seien.""""


    ja, die Bayern haben damals die Anteile der Stadion GmbH für 11 Mio über nnommen.
    Aber natürlich auch die Schulden die da drauf waren. UND das waren über 100 MIO.
    Das die 60er sich jetzt mit der Mitleidsnummer und durch Vertragsbruch aus der Nummer rausziehen wollen ist durchaus mit unseriös und Diebstahl zu beschreiben.

    Ich geb dem Hoeneß ungern recht, aber in der Sache hat er voll recht.

    Die 60er sind halt ein total unfähiger Proletenverein!!!
     
  15. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Schwurbelrurbel, blablabla.

    Das größenwahnsinnige 60-Präsidium hat damals 2001 Verträge unterzeichnet, die den Verein nun zu ruinieren drohen, deswegen ist mehr als gut nachzuvollziehen, dass 1860 aus den Stadionverträgen raus will, denn die sind zu kostspielig und laufen zu lange.

    Wie man da einen Diebstahl konstuieren kann, bleibt echt Dein Geheimnis und wenn Du schon so großspurig von "Mitleid" sprichst, dann sag das mal einem Sechzger ins Gesicht. Bin gespannt, was dann passiert.

    Du seriöser Niveaumann :D
     
  16. fernando 9

    fernando 9 Die Torgefahr in Person

    Beiträge:
    641
    Likes:
    0
    :hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::hail::top::top::D
     
  17. dominici

    dominici Torres!

    Beiträge:
    87
    Likes:
    0
    60 Pack da.. Wird Zeit das die endlich aus der AA verschwinden sollen das Grünwalder ausbauen/erneuern aber nicht wundern wenn das dann wieder rot/weiß ist :D


    München ist ROT!
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 November 2009
  18. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171

    Bitte was? :lachweg:
    Träumst Du von Wäldern? Die sind aber grün.
     
  19. dominici

    dominici Torres!

    Beiträge:
    87
    Likes:
    0

    Upps das sollte ein "a" werden und kein "ä" habs editiert :D
     
  20. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    hier melden sich wieder mal einige zu wort, die nicht mal einen bauchladen für 4 wochen pleitefrei halten könnten. :zahnluec:
     
  21. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Sieht wohl wirklich so aus. Fragt sich nur, wie 1860 so doof sein konnte, gemeinsam mit den Bayern die Arroganz-Arena auf die Beine zu stellen. Der ganze Bau ist für 1860 doch min. 3 Nummern zu groß (und zu teuer.). Ohne die Löwen wäre es auch sicher für die Bayern wesentlich schwieriger (nicht unmöglich!!!) gewesen, das ganze zu finanzieren.
    So hat 1860 dem ungeliebten Lokalrivalen mitgeholfen ein Stadion zu finanzieren - klasse Schachzug :suspekt:
     
  22. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.736
    Likes:
    2.754
    habt ihr wirklich schon alle vergessen, wer damals beim den 60ern das sagen hatte und was aus denen geworden ist? :gruebel:
     
  23. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Es ging weniger ums Finanzieren, das siehste ja jetzt, dass der FC Bayern sich nun selbst das Geld besorgt um die Hütte abzuzahlen.

    Es ging in allererster Linie darum, dass die Stadt niemals zusgestimmt hätte, dass der FC Bayern ein eigenes Stadion baut während die Sechzger weiter im Oly kicken. Die Bedingung war einfach: Beide Vereine spielen im neuen Stadion. Daran waren dann auch etliche Subventionen geknüpft, die nach München flossen.

    Wieso 1860 den Zirkus mitgemacht hat?
    - Zu allererst träumte das damalige Präsidium unter Wildmoser, als sie 2001 um die CL-Quali kickten, vom großen Fußball bei 1860
    - Dann kam die WM-Geschichte dazu (Beckenbauer singemäß: "Ohne ein neues Stadion bekommt München kein WM-Spiel"), die die ganze Bevölkerung aufscheuchte. Da wären die Sechzger blitzschnell als Spielverderber und schlechte Menschen da gestanden, hätten sie sich dem verschlossen.
    - Und der Hauptgrund: Die 1860 Führung war komplett dem Größenwahn verfallen und hatte zudem über die Jahre bei Sechzig Strukturen aufgebaut, die es anderen Organen und Mitgliedern im Verein unmöglich machte zu prüfen oder gar mitzubestimmen.

    Was damals bei 60 ablief spottete jeder Beschreibung:
    Angesprochen auf einen möglichen Abstieg von 1860 und den Konsequenzen für das Spielen in der AA, antwortete Wildmoser, es gäbe eine Verischerung im Abstiegsfall.
    Als angemerkt wurde, dass das Ding extrem teuer sei, entgegnete er, dass sich die Arena schon durch die Parkplätze alleine finanziere.
    etc.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 November 2009
  24. André

    André Foren-Capo Administrator

    Beiträge:
    43.842
    Likes:
    2.739
    Die Sechziger hätten sich um eine eigene Hütte bemühen müssen, dann hätten Sie Ihre identität gewahrt. Wäre ja so als wenn Gladbach und Köln sich ein Stadion teilen würden. :suspekt:

    Wenn man mal bedenkt dass die impuls Arena in Augsburg mit 30.000 Plätzen und jede Mengen Parkplätzen vor der Haustür keine 50 Millionen gekostet hat, dann wären die Sechziger mit sowas am besten gefahren. Sie hätten jetzt eine eigene Identität, ein eigenes Stadion und das wäre auch nicht immer nur zu einem Drittel ausgelastet und so hätte man vielleicht einen kleinen Hexenkessel und eine finanzielle Unabhängigkeit.

    Ich bin da jetzt nicht so im Thema drin, aber als außenstehender Beobachter wüsste ich nicht, wie die Löwen aus der Nummer langfristig rauskommen sollen.

    Ist wohl nur eine Frage der Zeit bis es ganz den Bach runter geht.
     
  25. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Das Augsburgbeispiel hinkt ein bisschen:
    - Augsburg hat nur ein großes Stadion, München nun derer 3 mit einer Kapazität von 30.000+;
    - Das Grundstück auf dem das Grünwalder Stadion in München steht ist deutlich mehr wert als irgendwelche Flächen in Augsburg;

    Was ich damit sagen will: Mit 50 Millionen stellt man in der Stadt München kein 30 - 40.000 Mann Stadion hin.

    Aber Du hast in der Tendenz natürlich völlig recht: In der Allianz Arena werden die Sechzger entweder untergehen oder bestenfalls im Niemandsland der Ligen 2 oder 3 verhungern.
     
  26. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Die steigen sowieso ab. Für die 3. Liga reicht das Grünwalder.
    Ist doch logisch, dass die schon jetzt versuchen das dem Mietvertrag rauszukommen. :floet:
     
  27. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Och, aber mit einem "Partner" ist es doch sicher um einiges leichter so eine Hütte zu finanzieren, oder??!

    Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das die Stadt, dem "großen FC Bayern" als Aushängeschild von München, den Bau der Arroganz Arena verweigert hätte, wenn die Löwen nicht als Partner eingestiegen wären.


    Jup, da gebe ich Dir natürlich voll recht!! Wobei bei Punkt 2 wieder dafür spricht, das die Stadt München den FCB den Bau der AA niemals verweigert hätte, ob mit 1860 als Partner oder ohne.
    Und Punkt 3 hab ich ja bereits angesprochen, die Führung von 1860 war komplett bescheuert sich auf so ein Projekt einzulassen. :vogel: Das Ganze konnte ja im Prinzip von Anfang an nur die Löwen nur in die Hose gehen, man müsste ja quasi ständig International spielen damit sich das Ding finanziert.

    Und wie André schon schreibt man verliert ja seine Identität, man stelle sich vor, Schalke und die Schwach-Gelben in einem Stadion. :kotzer::kotzer:
     
  28. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Am Anfang war's willkommen, sicher. Besser als keiner aber nicht zwingend notwendig.

    Der zweite Punkt war aber so. Da kam erst Bewegung rein, als klar war, dass die WM in Deutschland stattfinden wird und dass das neue Stadion von 60 und Bayern genutzt werden wird.
     
  29. Simtek

    Simtek Well-Known Member

    Beiträge:
    15.910
    Likes:
    847
    Ich sag ja nicht, das der FCB die Löwen unbedingt zur Finazierung gebraucht haben - aber der Uli sagt sicher nicht "Nein", wenn da ein paar Millionen (und um die geht es ja) angeboten werden.

    Wie gesagt ich glaub immer noch nicht ganz, das man dem FC Bayern den Bau ohne den Einstieg von 1860 verweigert hätte ;)
    Geht ja auch um sicher ein "paar" Arbeitsplätze.
     
  30. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Mei, was soll ich dazu schon noch schreiben ausser "Glauben heisst nicht wissen."?

    Welche Arbeitsplätze denn? Die in der Stadion GmbH?
     
  31. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.633
    Likes:
    1.390
    Ehrlich gesagt kann ich mir nicht vorstellen, dass man mit anderen Veranstaltungen so ohne weiteres 5 Mio pro Jahr erloesen kann, schon gar nicht jedes Jahr. Unter der Saison ist das Stadion durch die Bayern ja eh quasi dauerausgelastet, denn schliesslich brauchen Grossveranstaltungen, die ein Stadion fuellen sollen, ja auch eine gewisse Vor- und Nachlaufszeit. Ausserdem ist die Arena - anders als die Arena auf Schalke - keine Multifunktionshalle, sondern ein offenes Stadion: in der Haelfte des Jahres ist es fuer eine Nutzung durch Konzerte u.ae. vermutlich eh viel zu kalt. Und in der besten Zeit des Jahres, d.h. im Hochsommer, wird die Arena ja auch momentan weder von den Bayern noch von 60 genutzt, denn dann ist ja Sommerpause.

    EDIT: Schlussfolgerung fuer mich ist: das ist die typische Hoeness'sche Eroeffnung eines Nebenkriegsschauplatzes, um von der sportlichen Misere abzulenken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 3 November 2009