Bayern ist ohne Robben besser?

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Holgy, 16 September 2011.

  1. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Robben, für die einen ein Star, für die anderen der überflüssigste Spieler beim FCB. Spielt Bayern ohne ihn wirklich besser? Kann man so einen Weltklassemann auf der bank lassen? Ist erüberhaupt (noch) weltklasse? Spielen die Bayern überhaupt besser ohne ihn?

    Hintergrundinformationen: Braucht der FC Bayern Arjen Robben überhaupt noch?

    Was meint ihr zu diesem brisanten Thema?
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Schon lustig. Da macht der "Welttrainer" Bernd Schuster eine sachlich natürlich fundierte Aussage im Doppelpass, daraufhin die BLÖD eine große Umfrage zu dem "brisanten" Thema und schon wird ein Arjen Robben in Frage gestellt.:vogel:
    Das einzige Problem welches Robben hat ist seine Verletzungsanfälligkeit. Ansonsten sind die Bayern mit Robben natürlich stärker. Er ist ein absoluter Weltklassespieler. Und übrigens laut Heynckes auch einer, der nach hinten arbeitet. Und der muss es ja wissen. ;)
    Wird in Barcelona diskutiert, ob man ohne Messi stärker ist? Oder bei Real über Ronaldo?
    Für mich sind das Pseudo-Diskussionen, die suggerieren sollen, dass ein Robben nicht in die Mannschaft passt, bzw. nicht mannschaftsdienlich spielt.
    Wenn man sich dann aber mal seine Vorlagen ansieht, erübrigt sich das Ganze schon. Spieler wie Robben machen jede Mannschaft noch besser.
     
  4. Row

    Row Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Robben ist auf jeden Fall ein Weltklasse Spieler. Er würde auch nicht schlechter als Messi sein, wenn er nicht ständig verletzt sein würde.
    Das Bayern mit oder ohne ihn besser oder schlechter spielt kann man so nicht sagen.
    Wenn er mitspielt gewinnt Bayern halt 3:0 und wenn nicht gewinnen sie eben 2:0. Beides ist gut.

    Soweit meine Meinung.
     
  5. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    in einer Aussage stimme ich mit dem Artikel überein: Robben "übersieht" zu oft den besser positionierten Mitspieler.

    Dennoch ist er (wenn in Form und nicht verletzt) DER Top Spieler beim FC B.
     
  6. theog

    theog Guest

    Wenn Robben spielt, verlassen sich alle auf ihn, und Ribery spielt schlecht. Von daher: Robben, komm bitte zurueck ins A-Team...:hail:
     
  7. Row

    Row Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    ... ohne Worte
     
  8. theog

    theog Guest

    letzte saison wars meistens so...;) er hat sich sehr oft verdribbelt...aber gut; neuer Trainer, neues Glueck ;) jedenfalls - mit dem neuen Trainer - hat auch er das Mannschaftssport entdeckt...;)
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Letzte Saison war Ribery schon schlecht: Nur 7 Tore und 17 Vorlagen in 25 Bundesligaspielen, die Pfeiffe.

    Mann, theo, wieder voll daneben geraten, was? :D
     
  10. theog

    theog Guest

    17 vorlagen? :isklar: wo? :isklar: wann? :isklar: wer hat diese statistik gemacht? Marcel Reif? :isklar:
     
  11. NK+F

    NK+F Fleisch. Moderator

    Beiträge:
    24.079
    Likes:
    562
    Ich glaub der Ranicki war es.
     
  12. uwin65

    uwin65 Tippspiel Europapokalsieger 2014

    Beiträge:
    6.423
    Likes:
    440
    Letzte Saison war Dortmund richtig gut... Wie du siehst, viele Dinge haben sich geändert:D
     
  13. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    War klar, dass das jetzt kommt!
    Um deutscher Meister zu werden, brauchen die Bayern Robben nicht, aber Robben möchte auch nicht nur deutscher Meister werden.
    Es werden die Spiele in der CL kommen, wo die Technik eines Toni Kroos, die Emsigkeit eines Lahmes, die Kreativität eines Riberys, die Gerissenheit eines Müllers etc nicht mehr ausreichen, sondern man darauf angewiesen sein wird, dass ein Robben seinen einzigen aber effektiven Trick auspackt, loszulegen wie die Feuerwehr, nach innen zu ziehen und dann den Feuer-Button drückt.
     
  14. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Wie üblich, Keine Argumente mehr was? Dann probier's weiter mit Smilies.
    Da hast die Stastik, Du Nixkönner :D
     
  15. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.919
    Likes:
    1.053
    Wobei ich ehrlich gesagt nicht verstehe, was daran nun so unwiderstehlich sein soll, dass das immer wieder klappt bzw. nicht verteidigt wird.
     
  16. theog

    theog Guest

    Nun ja...:floet: wenn man die Liste gaaaaanz genau anguckt, sieht man, dass er in 9 von 25 Spielen eine schlechtere Note als 3 bekommen hat...:floet: aber gut, man kann nicht in jedem spiel wie ausgeflippt spielen. Ansosten, ist diese Statistik wirklich glaubhaft? wenn ich dort sehe, dass er im Spiel FCB-BVB (1:3) eine 3 bekommen hat, nur wegen seiner Ecke (ach...die zaehlen sie auch zu den Vorlagen...:isklar:), die damals zum 1:1 führte, naja naja...:floet:
     
  17. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    :lachweg:
    Was jetzt? 17 Vorlagen und 7 Tore oder nicht in 25 Spielen?
     
  18. theog

    theog Guest

    also bitte, eine (!) 3 (!) im Spiel FCB-BVB...:isklar: Ausser seiner ecken hat er damals nix auf die reihe gebracht...Jetzt habs! :idee: Damals spielte Robben auch mit...==> Der Threadtitel stimmt!
     
  19. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.155
    Likes:
    3.172
    Aaaaahhhh, jetzt geht's nur noch um ein spezielles Spiel - und hier um 'ne Kicker Note - vorher um die ganze Saison. Du bist ja echt nicht mehr ernstzunehmen bei Fuppes-Themen :D
     
  20. theog

    theog Guest

    Anhand dieses Spiels ist mir die Benotung nicht glaubhaft...:floet: Oder koennen sich Journalisten auch irren? :floet:
     
  21. Row

    Row Member

    Beiträge:
    61
    Likes:
    0
    Benotungen interessieren keinen. Ribery ist gut. Das ist Fakt und fertig.
    Da gibt es nichts zu diskutieren..
     
  22. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    So ist es. Zumal Ribery seit Monaten auch ohne Jammern Devensivarbeit verrichtet. Ribery ist der beste Individualist der Liga, technisch auch klar besser als Robben.
     
  23. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    ist scheinbar das gleiche wie bei Lahm (auf Links)... ausrechenbar bis zu geht-nicht-mehr und dennoch klappts....

    Den Beweis für diese sehr gewagte These kann er ja in dieser Saison liefern.
    Bisher würde ich sagen: Robben = absolute Weltklasse, Ribery = Potential zur Weltklasse.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 September 2011
  24. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ganz einfach: Du weißt nicht genau, wann er nach innen zieht. Wenn du diesbezüglich falsch spekulierst, ist er vorbei. Greifst du ihn zu früh an, wird er an dir vorbeiziehen und ist auf und davon. Weichst du zurück, drückt er dir sein Tempo Richtung Strafraum auf, und du mußt immer schneller rückwärts laufen und verlierst die Kontrolle. Robben reicht es den Ball kurz nach innen zu legen, um seinen Schuss anbringen zu können.

    Verhindern kann man das nur, wenn man schon das Anspiel auf Robben verhindert, ihn also am besten mit zwei Mann bei der Mittellinie abholt.

    Bei Lahm sehe ich das anders als TRK. Bei Lahm geht vieles über eine gute Ballkontrolle.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 September 2011
  25. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Ich habe mich nur auf die individuelle Klasse bezogen. Und da ist m.E.Ribery klar der bessere Fussballer. Wertvoller, soweit würde ich dir recht geben ist Robben. Das ist wie bei Barca. Iniesta ist der bessere Fußballer, aber Messi ist zweifellos der wertvollere.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 September 2011
  26. Holgy

    Holgy PTL-Meister 2011/12 Moderator

    Beiträge:
    43.737
    Likes:
    2.754
    Ich erwarte gespannt die Analysen zum heutigen Grottenkick der Bayern mit 45 Min. Ribery und 45 Min. Robben! ;)
     
  27. theog

    theog Guest

    ich bin ein genie...:hail::D
     
  28. TRK

    TRK Well-Known Member

    Beiträge:
    2.696
    Likes:
    17
    hat Robben auf Dauer noch eine Zukunft im Team ?

    Nicht vom spielerischen, aber wenn er sich wirklich isoliert, stellt sich die Frage nach dem: WARUM ?

    Robben trägt im Team fiesen Spitznamen - FC Bayern - Sport - merkur-online
     
  29. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Offenbar läuft da der gleiche Abstoßungsprozess wie bei Ballack in der NM, mit gleichen Protagonisten ( Lahm ).
    Wenn Bayern glaubt, aus den bisherigen Leistungen schliessen zu können, sie könnten auf Robben verzichten, gibt das in der CL ein böses Erwachen.
     
  30. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.908
    Likes:
    702
    Da greift aber die alte Formel, daß die 11 besten Spieler nicht zwangsläufig die beste Mannschaft ergeben. Im System van Gaal war Robben der entscheidende Faktor zum Erfolg, bei Heynckes ist er es nicht unbedingt. Denn bei aller individuellen Leistung auf dem Platz, ist es nicht unerheblich, was sein Spiel in den Köpfen der Mitspieler bewirkt. Und da mögen 5% weniger in der Defensive eher Ausschlag geben als 15% mehr in der Offensive.
     
  31. diamond

    diamond Well-Known Member

    Beiträge:
    5.673
    Likes:
    384
    Nimm bei Barca Messi raus. Dann ist das ganze Teamwork für die Katz, reiner Selbstzweck. Bei Bayern ist das m.E. das gleiche mit Robben.
    Man sollte akzeptieren, dass Robben immer noch der Spieler, der in der CL den Unterschied ausmachen wird und in der Liga für 20 Tore gut ist. Dem hat sich auch jedes Teamwork unterzuordnen und zwar jetzt schon in diesem Wissen, dass Robben den Erfolg bringen wird und man ihn nicht umzuerziehen hat oder erstmal fordert, dass er die Leistung bringt. Da wird dann kleinlich thematisiert, dass er abgewunken habe, stehengeblieben ist usw. Vergessen wird plötzlich, dass ein Monsieuer Ribery die letzten zwei Jahren erzählt hat, dass er keinen Spass habe und vom Verein eingefordert hat, dass man ihm ein gutes Lebensgefühl für 7 Mio / anno noch zu vermitteln habe.

    Ja Robben ist ne Diva, und dieser Diva lagen vor einem Jahr alle zu Füßen. Man muss ihn nicht hofieren, aber dass was Heynckes da abzieht, ist kontraproduktiv. Wechsel ihn gegen MAN CITY für 20 Sekunden für Ribery ein, damit Robben die Leistung von Ribery abfeiern darf. Dann erzählt Heynckes nach dem Spiel, dass er kein Risiko beim Standf von 2:0 eingehen wollte. Das ist doch eine lachhafte Erklärung. Heynckes ist ja dafür bekannt, dass er gerne sich mal an Stars reibt, ich weiß nicht, ob das im Sinne des Vereins ist.

    Das was sich unter Heynckes positiv verändert hat, ist die Defensive. Aber das ist kein Wunder, wenn ein Rafinha plötzlich die linke Seite souverän besetzt, wo vorher ein Pranjic oder ein Contento dilettiert haben. Dann gibt es mit Boateng eine weitere Alternative und hinten steht Neuer. Das alles hätte vG auch haben können, wollte der Sturesel nicht (hat Rafinha und Neuer abgelehnt, wollte Kraft und Alaba). Sind das Verdienste von Heynckes, oder ist es nicht nur die Nachholung der Versäumnisse des LvG? Hätte nicht jeder andere Trainer, diese Defizite mit dem Geld was bei Bayern vorhanden ist, beseitigt und wäre so auch vermutlich deutscher Meister geworden? Aber die Defensive hat mit Robben nicht viel zu tun. Er nimmt sich mit Ribery auch nicht viel in der Defensive. Ribery bemüht sich dort auffällig, stellt sich aber meistens ziemlich schlecht an.

    vG-System: das VG System sah m.E. in der Offensive viel besser aus, als unter Heynckes. Damals im ersten vG Jahr hat man nach den Anpassungsproblemen doch die ganze Liga mit sensationellen hohen Ergebnissen niedergerollt und zwar auswärts mit 3 oder 4 Toren gegen Spitzenmannschaften.

    Das Heynckes-System hat sich bis jetzt nach 8 Spieltagen bewährt, aber die Nagelprobe steht noch aus. Ich habe z.B. unter vG nicht einmal erlebt, dass sich eine Mannschaft wie Man City in der CL in München fast 25 Minuten am Stück in der Bayernhälfte festgesetzt hat. Zuletzt hat das der AC Mailand in Hitzfeldzeiten beim 2:0 in München geschafft. Man City hat nur vergessen nachzusetzen, was andere Mannschaften machen werden. Wäre da Barca gestanden, dann hätte man womöglich die Schmach von Klinsmann in Barca zu Hause erlebt.

    Naja, wenn Heynckes meint auf Toni Kröschen setzen zu müssen, bitte sehr. Vielleicht schiess der ja auch irgendwann mal ein Tor.

    Das ist doch die ganz einfache Frage: KROOS ODER ROBBEN? Muss man da wirklich lange überlegen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 6 Oktober 2011