Ballack prüft ober er Kevin-Prince Boateng Strafrechtlich verfolgen kann!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Nice50i, 18 Mai 2010.

  1. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Der sollte tatsächlich eine 3 Spielsperre irgendwie bekommen.
    Ein abscheulicher Typ der Boateng. :motz:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Wenn man sich das rauspickt, was man rauspicken will, dann ja.

    Nehmen wir doch mal die gleiche Aussage für - beispielsweise - die Herren Kuranyi und Podolski: Letzterer hat ja erwiesenermaßen Ballack geohrfeigt und wurde nicht im geringsten sanktioniert. Jetzt legen wir KPBs Aussage mal Kuranyi in den Mund.... wär da nicht was Wahres dran?

    Auch die zweite Aussage ist doch völlig berechtigt: Löw forderte rot, erwähnte aber mit keinem Wort, dass Käptn Ballack eigentlich gar nicht mehr auf dem Platz hätte sein dürfen. Noch dazu diese absolut hirnrissige Aussage, er bitte darum, dass Jerome da jetzt nicht mit hinein gezogen werde. Wer hätte das denn getan? Aber Hauptsache mal blöd dahergeschwallt, Herr Löw!

    An dem Foul ändert das natürlich nix, war scheiße, aber die Hetze geht mir mittlerweile sowas von auf die Nerven... ich könnt Kotzen!
     
  4. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    andon:
    Deshalb muss der Prince dir noch lange nicht leid tun, denn der ist Profi und obendrein kein Kind von Traurigkeit. Das hast du ja an seinem Foul gesehen. Dem geht die Hetze irgendwo vorbei und ausserdem steht sein Name in allen Zeitungen, was ihm womöglich wichtiger ist. Er ist jedenfalls bei West Ham United im Gespräch. -> Quelle
    Den Tod des Kolumbianers Escobar kannst du hier auch nicht beispielhaft bringen, weil er durch sein Eigentor eine Niederlage Kolumbiens herbeigeführt hatte. -> Quelle
    Da war also das Spiel schon 10 Tage vorher gelaufen, also das 1-2 gegen die USA war Geschichte. Das Turnier in SAF hat noch nicht mal angefangen, sodass es hier überhaupt keinen Grund gibt, irgendwelche Vergleiche anzustellen.
    Obendrein steht im Wiki-Eintrag zur Fußball WM '94 auch nur eine Mutmassung, dass der Tod Escobars ursächlich mit dem ET zu tun hat:
    Also begibst du dich mit deinem Vergleich doch eigentlich unter dein Niveau herab und willst deinem Beitrag etwas mehr Gewicht geben, was du nicht nötig hast, andon.
    ;) :huhu:
     
  5. Untouchable

    Untouchable Well-Known Member

    Beiträge:
    10.100
    Likes:
    465

    Wirklich lächerlich ist nur die Berichterstattung und die Reaktion. ;)
     
  6. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Ich halte diesen übertriebenen Vergleich (und das war mir von vornherein bewusst) nach wie vor für angebracht, weil man manchen Menschen manchmal auch mit drastischen Mitteln vor Augen führen muss, was sie da eigentlich tun. Anderer Vergleich: José Mourinho hat seinerzeit bei Chelsea durch Verbalattacken in Verbindung mit der britschen Yellow-Press das Karriereende von Anders Frisk verschuldet. Vielleicht ist dieser besser, muss ja nicht gleich ein Toter sein. Was die BILD und co. im Moment veranstalten, geht schlichtweg zu weit. Die wollen ihn zerstören!

    Aprospos "zerstören", da fällt mir gleich der nächste Vergleich ein: erinnert ihr euch, auf welcher Seite der Boulevard nach Hoeneß´ Koks-Anschuldigungen gegen Daum zunächst stand? Hoeneß´ sagte später (v.a. im Bezug auf die PK mit dem absolut reinen Gewissen): "Der hat versucht mich zu zerstören"

    Und ich glaube, wenn ich länger drüber nachdenke, würde mir noch der ein oder andere vielleicht überharte aber dennoch zutreffende Vergleich einfallen.
     
  7. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Siehste, toni, das ist auch genau der Grund, warum ich diese Nationalmannschaftsevents in sovielen Aspekten nicht mag.
    Da wird, noch entschieden schlimmer als schon beim "Vereins"fußball, weil eben landesübergreifend, die nationale Trommel gerührt und ich kann mich nicht immer des Gefühls erwehren, da geht's dann v.a. darum: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns bzw. noch übersteigert: Passiert etwas, was bei hunderten von Fußballspielen vorkommt und es trifft aber "die Nation", dann ist das gleich ein Kapitalverbrechen und ein Anschlag auf alle.

    Ne, ne, ne.
     
  8. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Oder ums noch drastischer zu sagen: Vor und während so einer WM darf jeder schamlos seinen ansonsten latenten Nationalismus ausleben. BILD sei Danke!!
     
  9. Brock_Lesnar

    Brock_Lesnar Active Member

    Beiträge:
    1.935
    Likes:
    0
    Aha, und warum genau findest du das so lächerlich? Ist genauso wie andon geschrieben hat, wenn du dir das rauspickst, was du willst, dann vielleicht, aber im Grunde hat KPB gar nicht so Unrecht.
     
  10. Oldschool

    Oldschool Spielgestalter Moderator

    Beiträge:
    15.496
    Likes:
    2.489
    Das ist auch für mich der Grund, warum ich grundsätzlich nicht aus diesem Blatt zitiere. Nicht allein latenter, sondern offensichtlicher Nationalismus ist mir suspekt und daher werde ich mir zB keine Fahne an den PKW klemmen.
    Weniger offensichtlich und daher latent ist für mich auch schon das Abspielen von Nat.hymnen oder das Abdrucken bei oly.Spielen von Medaillenspiegeln. Alles was mit Nationalstolz zu tun hat liegt mir nicht. Stolz kann man nur auf etwas sein, das man geleistet hat, mein ich.
     
  11. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Wo sind eigentlich die Herren, die Podolski niedergemacht haben, als er Ballack ohrfeigte?
    Ballack kanns doch selbst genauso. Aber das wird dezent ignoriert.

    Kommt es zu einer Klage, dann darf Boateng gegenklagen.

    Und eins ist sicher: Ich bin auf Boatengs Seite. :)
     
  12. Schirmi

    Schirmi Pille vom Rhein

    Beiträge:
    2.008
    Likes:
    0
    Tja, das ist mutig. Hat Ballack Podolski ein übles Revangefoul mitgegeben?
    Natürlich wurde Boateng gereizt und provoziert, aber es darf doch keine Antwort sein, ein Foul zu begehen...
     
  13. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Ob es Absicht war oder nicht, wird die Staatsanwaltschaft prüfen. Ich enthalte mich. Denn bis zu einem Urteil gilt für einen Angeklagten die Unschuldsvermutung.

    Fakt ist aber, dass die Ohrfeige mit Absicht war (genau wie die von Podolski). Und dies kann und wird vor Gericht gegen Ballack verwendet.

    Es kann aber nicht sein, dass Ballack wochenlang wegen Podolskis Ohrfeige rumheult, aber keinen Deut besser ist. Und ob Mit- oder Gegenspieler ist mir dabei egal. Es ist eine Tätlichkeit und Ballack hätte runter gemusst (und wieder genauso, wie Podolski). Da soll sich Ballack auch mal selbst hinterfragen.
     
  14. Schirmi

    Schirmi Pille vom Rhein

    Beiträge:
    2.008
    Likes:
    0
    :gruebel: Ballack hat rumgeheult? Wäre mir aber neu. Natürlich muss er bei einer absichtlichen Ohrfeige runter, aber sollte das anschließende Foul absichtlich erfolgt sein (was ich vermute, eigentlich hatte Boateng in meinen Augen gar keine Chance mehr den Ball zu bekommen..) finde ich so 'ne Aktion viel dümmer und unsportlicher. Eine Ohrfeige riskiert schließlich keine langfristige Verletzung. Mich wundert es halt, dass du dich da direkt auf Seiten Boatengs schlägst...
     
  15. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Er hat sich beklagt, dass Podolski sich nicht öffentlich entschuldigt hatte und dass man Konsequenzen ziehen müsste. Bis dann Löw ein Machtwort gesprochen hat.
    Ab da hat Ballack gesagt, dass das Thema für ihn gegessen sei, weil Podolski sich entschuldigt hätte.

    Ich gehe davon aus, dass es Frust war, ja. Aber ich sehe da genauso Parallelen zu Ribérys Foul. Ballack hatte hierbei Pech, dass er sich verletzte, Reveillere (wars der?) hatte Glück. Eine Verletzung macht ein Foul aber nicht schlimmer. ROT war es, keine Frage, aber das Boateng absichtlich verletzen wollte (ob jetzt aus Rache, oder im Hinblick auf WM, ist egal) ist m.E. peinliches BILD-Niveau.

    Und glaub mir, solche Fouls passieren nicht selten (was nichts daran ändert, dass es ROT bleibt).


    Weil Ballack für mich einfach hinterlistig ist. Hier jetzt auf Unschuldslamm zu tun, obwohl seine Ohrfeige sportlich weitaus unfairer (gesundheitlich nicht) war. Da Boateng jetzt mediale Dresche bekommt, und Ballack durchaus Schuld dazu trägt, bin ich nunmal auf seiner Seite.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Hier ist einer von denen :huhu:

    Habe allerdings die Ohrfeige von Ballack nicht gesehen. deswegen kann ich dazu nix sagen. Wenn allerdings - dann auch klar Rot, dafür gibt es ebenfalls keine Rechtfertigung.
     
  17. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Nicht verzagen, Aiden fragen :top:
    YouTube - Ballack slaps Boateng - FA Cup Final - 15 May 2010 - HQ - WM Aus für Ballack

    Ganz am Anfang. Wird leider nicht mehr wiederholt. Ich habs aber "live" am TV gesehen und mir kam sie mindestens genauso hart vor, wie Podolskis. Und das von einem, der sich damals echauffiert hat. Ganz großes Kino.

    Mir tut Ballack nicht leid, da ich ihn sowieso für sehr stark überschätzt halte. Vom Charakter fange ich nicht an, sonst werde ich wieder gesperrt. ;)
     
  18. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    So habs gesehen. Meine aber, dass es für sowas nur ganz selten Rot gibt. Schön isses natürlich trotzdem nicht. Und dass der Ballack nicht gerade zimperlich beim Austeilen ist, ist mir auch bekannt. Darf man wahrscheinlich als defensiver bzw. zentraler Mittelfeldspieler auch nicht.

    Ob das nun jeweils aufwiegbar ist, weiss ich nicht. Für mich ist so eine Klageandrohung zunächst mal heisse Luft, und zwar solange, solange keine Klage anhänging ist oder es keinen "Vergleich" gibt. Wenn ersteres allerdings, dann wird es spannend. Eingentlich müsste sowas sogar mal durchjustiziert werden. Dann weiss man wenigstens, woran man ist. Vorstellen, dass es da zu einer strafrechtlichen Verurteilung kommt, kann ich mir allerdings nicht. Und zivilrechtlich? Nuja, auch da sehe ich eigentlich eher schwarz. So aus der Lamäng. Aber interessant ist so ein Prozess sicher. Für mich zumindest.
     
  19. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Die Regelauslegung wertet das als Tätlichkeit, und Tätlichkeit ist Rot.
    Gut, Podolski hat keine rote Karte gesehen und Ballack hier auch nicht. Beides wäre aber durchaus vertretbar gewesen.

    Wenn Boateng sich fallen lässt, dann hätte der Schiri auch Rot gezückt. Ist doch meistens so.

    Kann mich da spontan an die "Kopfnuss" von Norbert Meier an Albert Streit erinnern. Wer sah da Rot? Streit. Warum? Weil Meier sich hat fallen lassen.
    Ändert aber für mich nichts dran, dass alle 3 Sachen ROT waren. Sowohl die Ohrfeige Podolskis, die Ohrfeige Ballacks, als auch das Foul von Boateng.
    Man kann das Foul als Absicht werten, da sieht man schon beim Anlauf. Aber es ist hierbei schwierig zu beurteilen, ob Boateng Ballack verletzen wollte. Hierbei glaube ich an das Gute im Menschen und an die Unschuldsvermutung.
    Und das Foul an sich würde ja nicht zivilrechtlich (strafrechtlich meinte ich gar nicht, da habe ich mich vertan, sorry!) verfolgt werden. Dafür sollte er aber nachträglich vom Verband gesperrt werden.
    Für mich wäre eine Verhandlung aber auch interessant. Ich wäre aber nur ungern der zuständige Richter.

    Wie gesagt, das Foul sollte geahndet werden, die Verletzung nicht. Da finde ich zB die Fouls von Axel Witsel oder Pepé zivilrechtlich wesentlich schlimmer.
     
  20. Nice50i

    Nice50i Member

    Beiträge:
    114
    Likes:
    0
    Also zu Pepé kann ich nur das sagen YouTube - Pepe Real Madrid vs Getafe goes nuts :D
     
  21. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.123
    Likes:
    3.165
    Dann hoffe ich mal, dass die Kosten eines etwaigen Prozesses schön von einem der beiden Profis bezahlt werden. Nur weil's interessant wäre, sollte da der Steuerzahler nicht mit zahlen.
     
  22. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Nuja....wenn man es gaaanz streng sieht, ist das schon wieder ein Grenzfall. Denn was ist eine Tätlichkeit?

    Laut Regel (12 des DFB), eine Attacke eines Spielers gegenüber seinem Gegner abseits vom Ball mit übermäßig harter oder brutaler Intensität ODER übertriebene Härte bzw. Gewalt gegenüber eigenen Mitspieler, Offiziellen, Zuschauern oder sonstigen Personen.

    Nu kann man wohl die "übertriebene Härte, die "übermäßige Härte" bzw. die "brutale Intensität" bei einer solchen Aktion nicht gerade bejahen, meine ich. Zumindest dann nicht, wenn man diese jeweils nicht nur unter dem Gesichtspunkt der Situationsangemessenheit, sondern auch der absoluten Intensität betrachtet.

    Bleibt der Gewaltbegriff, der in den Regeln nicht weiter genormt ist. Deswegen ziehe ich mal den Rechtsbegriff bzw. die Definition dessen hier mit ran: Gewalt ist im Recht "körperlich wirkender Zwang durch die Entfaltung von Kraft oder durch sonstige physische Einwirkung, die nach ihrer Intensität dazu geeignet ist, die freie Willensentschließung oder Willensbetätigung eines anderen zu beeinträchtigen." (aus der Quelle; BGH NJW 1995, 2643)

    Darunter müssten dann solche Aktionen druntersetzen können. Das kann man im Einzelfall sicher so sehen. Andererseits - wenn man den Gewaltbegriff im Fussball so auslegt, ist auch ein leichter Schubser dann schon "Gewalt" in diesem Sinne. Und solche werden nun wirklich kaum mit Rot bestraft
     
  23. derblondeengel

    derblondeengel master of desaster

    Beiträge:
    4.539
    Likes:
    1.731
    Ballack sollte den Ball besser flach halten....

    YouTube - Michael Ballack Sending Off
     
  24. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Da hast du Recht.
    Letzten Endes ist das eine Auslegungssache, die im DFB- bzw Fifa-Regelwerk nicht genauer betitelt wird.
    Denn für ähnliche Vorfälle gab es schon desöfteren ROT (wie gesagt Meier/Streit).
    Ausserdem, WAS ist übertriebene Härte?
    Ein Schubser, woraufhin der Geschubste fällt und eine Platzwunde davon trägt wäre demnach Rot, ein Schubser, der mit gleicher Kraft in Schwung gesetzt, der Geschubste sich aber halten kann, ist das kein Rot?

    Das ist schwierig zu beurteilen. Dennoch: Für mich ist das Gesicht im Fußball eine absolute Tabu-Zone. Und wenn man dort absichtlich hinfasst, stellt das, wenn keine Tätlichkeit, eine grobe Unsportlichkeit dar, und das gibt ebenso Rot.

    Genauso wie damals der Nacken"würger von Kahn an Ricken (?). Ist strengenommen auch keine Tätlichkeit, da man nicht feststellen konnte, ob da übertriebene Härte oder ein "Streicheln" (im übertragenen Sinne) stattfand.
     
  25. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Ach weisste. Wenn ich der Schiri wäre, ich würde bei etlichen Szenen viel "konservativer" urteilen. Fängt bei taktischen Fouls an, geht über Rudelbildung und endet bei solchen Szenen wie die von Ballack.

    Aber ich würde sicher aus genau dem Grund auch niemals international pfeiffen dürfen.
     
  26. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Das hat er aber nicht mit Absicht begangen das Foul.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.916
    Likes:
    1.051
    Na klar nicht. Sieht man ganz deutlich. Genauso deutlich, wie man sieht, dass der KPB das gegenüber Ballack mit voller Absicht getan hat. :floet:
     
  28. Aiden

    Aiden Kölsche Fetz

    Beiträge:
    2.657
    Likes:
    6
    Naja, du würdest auch viel weniger sehen. Letztenendes müssen sich 2 Schiedsrichter (pro Hälfte) um bis zu 20 (je nach Situation) kümmern. Da fällt es schonmal schwer, die Übersicht zu behalten. Die hätte ich vermutlich schnell nicht mehr.
    Aber es gibt meines Erachtens zuviele Fehler vom Schiedsrichter im Spiel, deshalb bin ich, auch wenn es den Spielfluss stört, für den Videobeweis.

    Das Argument: "Jeder macht mal Fehler" hat zwar seine Richtigkeit, aber nicht in der aktuellen Häufigkeit.

    Aber gut, wir schweifen enorm ab. :D
     
  29. bayer04_princess

    bayer04_princess Well-Known Member

    Beiträge:
    21.752
    Likes:
    167
    Jo weil er nur auf sein Fuß los gegangen ist, er wusste doch das er keine Chance hat am Ball zu kommen, sein Blick ging NUR seinen Fuß.
     
  30. SVW-Luca

    SVW-Luca Member

    Beiträge:
    529
    Likes:
    0
    Das von Wiese war genauso ungewollt wie das von Boateng. Bei Wiese lang es allerdings an Dummheit und der fehlenden Motorik das er da nicht rankommt. Müsst mal sehen wie das bei mir aussieht wenn ich versuche einen Ball in der Abwehr zu klären, genauso ungesund wie das was Wiese da gemacht hat.

    Genau so ist es.


    Sollte Ballack mit der Klage durchkommen würde ich an Boatengs Stelle eine Anklage Ballacks wegen versuchter Körperverletzung in Betracht ziehen, Backpfeifen uä haben noch weniger auf dem Feld zu suchen wie so ein Foul von Boateng. Im Gegenteil, hat der Spieler ein gutes Standing in der Öffentlichkeit, nennt man das ganzen "Ein Zeichen setzen". Iditiosch ist diese ganze Diskussion, ich schäme mich langsam echt Deutscher zu sein.
     
  31. andon

    andon Glubbsau

    Beiträge:
    1.888
    Likes:
    1
    Genau so wenig wie Boateng.

    Wie du das jetzt verstehen willst, überlass ich dir.