Bader: Wir führen keine Trainerdisskusion!

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Shadow-Sonic, 23 November 2007.

  1. Shadow-Sonic

    Shadow-Sonic The Last Legend of Sonic

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    Fußball-Trainer Hans Meyer steht beim 1. FC Nürnberg nicht zur Debatte, stattdessen soll allein die Mannschaft den «Club» aus der Krise führen. «Ich sage klipp und klar: Wir führen keine Trainerdiskussion», betonte Sportdirektor Martin Bader am Freitag in einem Interview auf dem Internetportal (1. FC Nürnberg: Willkommen) des Traditionsvereins und nahm gleichzeitig die «Club»-Spieler in die
    Pflicht: «Die Mannschaft ist gefordert, mit ihrer Leistung und den Ergebnissen eine solche Diskussion im Keim zu ersticken.»

    Nach drei Bundesliga-Niederlagen hintereinander sind die Nürnberger in der Bundesliga auf den 16. Tabellenplatz abgerutscht.
    Das Aus im DFB-Pokal und die 0:2-Pleite gegen den FC Everton zum Auftakt der UEFA-Cup-Gruppenphase verschärften zusätzlich die prekäre Lage beim Pokalsiegers. «Wir stehen sehr, sehr schlecht da. Und werden noch lange schlecht stehen», hatte Meyer eingeräumt.

    «Wenn die Ergebnisse ausbleiben, werden auch bei uns irgendwann die Mechanismen des Geschäfts greifen», hatte Bader am Donnerstag im «kicker» erklärt. Am Freitag stellte der Sportdirektor klar: «Es gehört offenbar zu den Mechanismen des Fußballs, dass in so einer Situation in der Öffentlichkeit auch über den Trainer diskutiert wird.» Entscheidend sei aber, wie der Verein die Sache beurteile, und da gebe es keine Trainerdiskussion. Jetzt steht die Mannschaft in der Verantwortung, meinte Bader, «sie soll jetzt nicht leichtfertig das aufs Spiel setzen, was sie sich in den beiden vergangenen Jahren erarbeitet hat.»