Autoanlage

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Hyypidowski, 25 Januar 2013.

  1. Hyypidowski

    Hyypidowski Active Member

    Beiträge:
    150
    Likes:
    30
    Guten Mittag :floet:

    Ich hab da mal ne Frage und hoffe, dass es einige Experten hier unter uns gibt.
    Und zwar bin ich auf der Suche nach einer ordentlichen Musikanlage für mein Auto. Darunter verstehe ich das, womit die meisten Jugendlichen heut zu Tage durch die Gegend heizen :zahnluec: --> Guter Klang, Bass, entsprechendes Radio, Verstärker.... .

    Da das meine erste "Anschaffung" sein soll, bin ich auf diesem Gebiet natürlich absoluter Laie.
    Ein Kumpel von mir hat z. B. eine Anlage der Firma "Magn...", die finde ich vom Klang her eigentlich ganz gut. Er persönlich und ein Cousin von mir sind allerdings der Meinung, die Anlage sei nicht sooooo gut, da der Subwoofer geschlossen oder so wäre. Vielleicht könnt ihr mir da ja auch einen Tipp geben.

    Würde mich freuen, wenn ihr mir Tipps geben könntet welche Marken gut, von guter Qualität und auch nicht all zu teuer sind. Mein eingeplantes Budget liegt bei + - 450€.

    (dass alles so evtl. nicht zu haben ist, ist mir durch aus bewusst. würde mich aber trz. über tipps freuen die so im gesamtpaket passen)

    Hoffe auf eure Unterstützung. Euer Hyypidowski
    :huhu:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    Zu meiner Zeit setzen die Autospezln alle auf Pioneer und das ganze noch untermalt mit einem 1,50m breiten PIONEER-Aufkleber auf der Kiste hinten drauf. Kenwood gab's auch noch, das war dann die Klasse drunter die vor'm Arena in nicht direkt am Eingang parken durften :D
     
    pauli09 gefällt das.
  4. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    Oh ja, diese rollenden Minidiscos, bei denen der Subwoofer eine größere Antriebskraft hatte als der Motor. Ich erinnere mich :D
     
  5. KGBRUS

    KGBRUS SF Dschungelkönig 2016

    Beiträge:
    7.141
    Likes:
    801
    Alter Hutablagenbastler, Pioneer TS 1600 hießen die Dinger ?

    http://picsstorage.aupedo.com/aupedolive/8000927201240002251.jpg

    Man is dat lange her
     
  6. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.147
    Likes:
    3.171
    So schaut's halt aus: http://toyota05.to.funpic.de/wpe108.jpg
     
    pauli09 gefällt das.
  7. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.281
    Likes:
    182
    Hallo.

    Ist jetzt unfair, ist schließlich ein Rennfahrzeug.

    Eins vorweg: Ich hab einige Zeit Hifi fürs Auto verkauft, von Einstieg bis High End.

    Erst mal sind zwei Fragen zu klären:
    Welches Auto? Und welche Musik?

    Das Auto spielt in mehrerer Hinsicht eine Rolle: Wie groß ist das Auto (und wieviel Musikleistung muß ich also mindestens haben, um ein brauchbares Ergebnis zu erzielen)? Offener oder versteckter Einbau möglich? Welche Größe Lautsprecher ist original verbaut? Kann ich die einfach austauschen oder sind Systemstecker verbaut? Gibt es Hochtönerpositionen für den Einbau oder muss ich beim Zweiwegesystem welche schaffen? Welches Radio ist werkseitig eingebaut? Soll eine vorhandene Lenkradfernbedienung weiter genutzt werden? Gibt es aufgrund Integrierung in die Fahrzeugelektronik (Wegfahrsperre, wie bei einigen Fiat und Peugeot oder Anzeigen wie bei Opel) Probleme, wenn man das Radio ausbaut? Brauche ich eventuell eine Blende, geht nur Doppel-DIN oder einfache DIN?

    Dann die Musik: Hip Hop und RNB brauchen anderen Bass wie Techno oder Vocal.

    Generell ist zu klären: Welche Gesamtleistung wird die Anlage haben? Wie hoch wird dadurch der Gesamtstromverbrauch? Wie ist die Einbausituation.

    Siehe ansatzweise schon oben, mehr anschließend.
    Magnat (Man darf hier schon die Marken ausschreiben) ist unteres Level (nicht nur meiner Meinung nach), die vornehmlich in großen Ketten und Baumärkten zu finden ist. Für den gleichen Preis bekommt man teilweise bessere Leistung. Und das Gut wird sich relativieren, wenn Du mal in einem qualifizierten Fachgeschäft mal was zum vergleichbaren Preis von Marken wie Helix, Rainbow oder Lightning Audi gehört hast.

    Unqualifizierte Aussage. Ein richtig berechnetes geschlossenes Gehäuse in Kombination mit dem richtigen Basschassi und der passenden Musik kann mindestens genau so überzeugen wie ein Bassreflex oder Bandpass. Es kommt immer auf die richtige Kombination Lautsprecherchassi-Gehäusevolumen-Musik-Fahrzeuggröße an. Und zu guter Letzt – die richtige Abstimmung der Anlage. Und da hängts meist bei den Eigeneinbauten.

    Du hörst wofür Du zahlst: Eine Stereoanlage, sei es zuhause oder im Auto, klingt immer nur so gut wie die schwächste Komponente. Dann lieber mit einem guten Radio und Frontlautsprechern anfangen, den Rest nach und nach kaufen. Erhöht den Hörspaß – und basteln an der Anlage kann auch Spaß machen.

    Hier mal ein paar allgemeine Tips:

    450,- € kann je nach Fahrzeug knapp werden. Das Kleinmaterial wie Kabel, Stecker, Sicherung, eventuell noch ein Kondensator, Adapter, Einbaurahmen, etc. summiert sich schnell mal auf jenseits der 100,- € und dann wird's schon knapp mit der Kombi.

    Erfahrungsgemäß: Am Radio sollte man nicht sparen. Das, was man klanglich an der Ausgabequelle verbockt kann man mit noch so guten Lautsprechern nicht mehr rausreißen. Ein vernünftiges Radio mit Einstellmöglichkeiten für separaten Bassausgang und ein bisschen Komfortfunktionen liegt bei etwa 150,- bis 250,- €, mit ein bisschen Glück auch weniger, nach oben natürlich relativ offen. Bei Einsatz einer 2.1-Anlage (also Fronstystem mit Bass) sollte das Radio mindestens über zwei Chinch-Paare verfügen, optimal ist je einzubauendem System im Fahrgastraum ein Paar Chinch und ein separater Bass-Anschluß. Das hilft immens bei der späteren Abstimmung der Anlage.

    Das Kabel sollte auch von brauchbarer Qualität sein. Lautsprecherkabel würde ich 2,5mm² nehmen. Das Stromkabel für den Verstärker muss man auf die Nennleistung abstimmen, für eine kleine Anlage reicht aber normalerweise bis 20mm². In vielen Einbaukits sind qualitativ schwache Kabel in relativ klein gewählten Querschnitten enthalten. Das beeinträchtigt u. U. auch wieder die Klangqualität.


    Wenn ein autospezifischer Anschluß vorhanden ist, würde ich den Kabelbaum nicht zerschneiden sondern mit Adapter arbeiten. Spart Arbeit, erhält den Originalzustand und man vermeidet Anschlussfehler, die die Anlage als auch das Auto schädigen können. Im Zweifel würde ich sowieso den Einbau durch ne Firma machen lassen, bei modernen Fahrzeugen muss man relativ aufpassen, was man macht, kann bis zum Stilllegen durch die Fahrzeugelektronik gehen oder Abschießen vom Steuergerät.

    Ich persönlich würde immer ein Komponenten-System (also einzelne Lautsprecher für Hoch-, Mittel- und Tiefton) einem Triax-System (Hoch-, Mittel- und Tieftöner in einem Chassi integriert) vorziehen. Die klangliche räumliche Darstellung vorne ist in der Regel (vor allem im unteren Preissegment) deutlich höherwertiger als beim Triax.

    Der Bass ist wie schon geschrieben von der Musik abhängig. Bei Techno benötigt man eher einen schnell reagierenden, kurzhubigen Bass, bei RnB oder Hip Hop ist ein Langhuber die bessere Wahl. Daher kann z. B. bei vorwiegend Techno ein Kickbass in der Fronttür die bessere Wahl sein gegenüber einer Kiste im Kofferraum. Bei Hip Hop wäre ein Bandpass für mich die erste Wahl. Hängt aber immer auch vom Fahrzeug und der genauen Musik ab. Wovon ich eher abraten würde sind Rollen, hier ist das Klangspektrum suboptimal.

    Mein Rat für eine brauchbare Anlage (abhängig vom Auto, ich geh jetzt mal von Polo oder Golf hinsichtlich der Größe aus): Vorne ein Zweiwege-System, Bass im Kofferraum.

    Für den Eigeneinbau: Brauchbare Marken im unteren Preissegment: Ist so ein bisschen zwiespältig. Von Baumarktmarken wie Magnat oder ähnlichem würde ich die Finger lassen. Die Helix Blue sind recht gut, Crunch liegt etwa im Preisbereich von Magnat, schlägt dieses aber qualitativ. Rainbow und Lightning Audio liegen preislich höher. Gleiches gilt für Hifonics. Radio kommt im unteren Preissegment von der Marke für mich Clarion, Kenwood oder JVC in Frage. Sony und Pioneer sind vom PLV wie bei vielen anderen Produkten höher angesiedelt und bietet nicht die Bandbreite an Adaptern wie die anderen Marken. Gute Qualität und preislich noch im Rahmen. Kabel würde ich mir Oehlbach anschauen. Von Hama würde ich die Finger lassen, ist aus meiner Erfahrung überteuert, vor allem die Blisterware.

    Für den Einbau durch ne Firma: ACR bietet je nach Shop gute Qualität, sowohl von der Beratung als auch vom Service. Schwankt aber, da die Shops im Franchise betrieben werden. Ich hab schon beides erlebt, von ehrlicher guter Beratung bis zum Versuch, abzuzocken. Daher mein Tip: Wenn Du da hin gehst, dann beachten, ob die erst genannten Fragen kommen. Wenn zuerst nach dem Preis gefragt wird, ist die Wahrscheinlichkeit, dass man überteuerte Ware angedreht bekommen soll oder der finanzielle Rahmen gnadenlos ausgenutzt werden soll, recht groß. Promarkt oder Media Markt würde ich meiden, in den allermeisten Filialen haben sie a) nur mittelprächtige Aritkel und b) wissen die Verkäufer in der Regel genau so wenig wie die Kundschaft, die vor ihnen steht. Bei einem richtigen Fachgeschäft wirds mit dem Budget für die gesamte Anlage mit Einbau nix.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10 September 2013
  8. Hyypidowski

    Hyypidowski Active Member

    Beiträge:
    150
    Likes:
    30
    Ufff. Erst mal ein fettes Danke :top:

    Um deine beiden ersten Fragen zu klären. Beim Gefährt wird es aller Voraussicht nach ein Honda Civic aus der 7. Generation. Müsste demnach ja allerdings in der von dir bereits erwähnten Größenordnung eines Polo oder Golf liegen.

    Musik ist ist eigentlich auch recht einfach. Höre meistens Hip Hop, Tyga, Kid Ink, Eminem und bla bla bla.
    Allerdings kommt es gerne auch mal vor, dass Scheiben von David Guetta, Jerome o.ä. gespielt werden.
    Im großen und ganzen wird bei mir aber eher Hip Hop und RnB gespielt werden. Für die Techno-Beats die ab und an mal vorkommen wird die Anlage aber denke ich schon reichen.

    Von der Leistung her (das ist ja glaub mit lautstärke/bass.. definiert :gruebel:) braucht es keine Bassmaschine sein, die mir beim Fahren durch die Vibration das Auto auseinandernimmt. Will meine Musik, die von der Qualität möglichst gut sein soll, mit ein bisschen Bass unterstreichen und ja.
    Ich denke mal du wirst in deiner Verkäufer-Karriere auch mal den ein oder anderen Jugendlichen beraten haben. Das was bei "uns" Jugendlichen halt üblich ist, ist das wonach ich auf der Suche bin. Ein High-End-Produkt suche ich nicht.
    Einfach gesagt will ich etwas "normales".

    Da bei mir die Einbaukosten wohl auf ein minimales sinken werden, ist für den ein oder anderen etwas qualitativ besseren Artikel auch mal n 10er mehr drin. Aber das Budget von + - 450€ sollte nicht extrem gesprengt werden. Fünfhundert wäre auch noch drin aber viel mehr sollte es dann auch nicht gehen, verdiene schließlich erst kleine Brötchen :D

    Ich hoffe, dass du mit meinem Post etwas anfangen kannst mir evtl. ein konkretes Beispiel zu nennen. Bin natürlich über jeden Tipp dankbar.
    Danke noch mal für die Mühe die du dir oben gemacht hast ;)

    Grüße Hyypidowski
     
  9. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.281
    Likes:
    182
    Für die 01er bis 06er Civic kostet die Blende (sofern nicht einfache DIN schon verbaut) auf Ebay inklusive Versand unter 17,-€.

    Normalerweise sind (bis auf das Verschrammen der Finger) Einbauten in Japanern recht einfach, fahr selbst Toyota Corolla, daher keine Angst.

    Serienmäßig passen nur 13cm rein, eventuell auch mit Adapter, 16cm geht nur mit Adapterring. Den kann man selbst bauen (MDF aus dem Baumarkt) oder für um die 20,- € kaufen.

    Einbauplatz für die Hochtöner ist wohl keiner vorgesehen, daher kommt eigentlich nur Koax in Frage, wenn Du nicht noch den Aufwand mit einem Aufbau für die HT machen willst. Da gibt es von ESX diverse Sets auf Ebay, Kostenpunkt ab 50,- €. Ist aus meiner Sicht Magnat vorzuziehen. Ich denke, Du willst was, was sich brauchbar anhört - und nicht auf Dicke Hose machen. Wer sich mit Carhifi auskennt wird da eher anerkennend nicken wie bei Magnat..

    Hab jetzt mal grade bei Ebay gestöbert. Da gibts von zwei Verkäufern, http://myworld.ebay.de/carhifi-discount/?_trksid=p4340.l2559
    und Meine eBay Welt - sound-quality-hifi ganz brauchbare komplette Angebote. Speziell die Angebote Hifonics mit Soundstream beim ersten Händler finde ich nicht schlecht für den Preis von knapp 250,- €, beim zweiten Anbieter das MacAudio Komplettpaket für 149,- € ist recht viel Musik für wenig Geld. Wäre auf jeden Fall brauchbares Material, was durchaus mehr Leistung wegstecken kann und daher auch halten wird.

    Radio sind mir auf die Schnelle das Blaupunkt San Francisco 320 und Toronto 410 (hier dann inklusive Bluetooth) sowie das hier:Autoradio Kenwood KDC-3254URY CD / USB Receiver Radio | eBay
    wäre ne vernünftige Basis für knapp 100,- €.

    Dann solltest Du gut mit Deinem Budget hinkommen und vernünftigen Sound haben.
     
  10. Hyypidowski

    Hyypidowski Active Member

    Beiträge:
    150
    Likes:
    30
    In den 3 Abschnitten ist die Rede von der Blende oder? Wofür genau ist die? Tut mir leid, dass ich mit wahrscheinlich recht einfachen Fragen daher komme aber ich bin wie gesagt absoluter Laie und mache grade meine ersten Erfahrungen in diesem Bereich :)

    Ein Hochtöner, was genau hat der für Aufgaben?

    Die beiden bieten also komplette Pakete an? Wonach soll ich da konkret suchen?


    Hierzu habe ich jetzt mal ausnahmslos keine Frage :p


    Hoffe, es macht dir keinen großen Aufwand meine obigen letzten Fragen noch mal zu beantworten. Kannst die auch auf das Nötigste beschränken, will dir deine Freizeit auch nicht überanspruchen mit so banalen Fragen :D
     
  11. theog

    theog Guest

    ;)Und dazu haette ich für dich die passende Musik --> BVB - Wer ist Deutscher Meister (Meister-Version 2011) - YouTube
     
  12. jambala

    jambala Moderator Moderator

    Beiträge:
    2.281
    Likes:
    182
    Hallo.

    Die Blende brauchst Du, da der Einbauschacht in der Form von einem reinen DIN-Schacht abweicht. Damit das Radio sicher im Amaturenbrett sitzt, muß man die Stelle entsprechend mit einer Blende anpassen. Solltest Du aber ein schmales (also DIN) Radio schon eingebaut haben, dann fällt die weg. Den Adapter braucht man, damit man den abweichenden Kabelbaum mit den standardisierten Anschlüssen des Radios verbinden kann, ohne den Kabelbaum zu zerschneiden. Würde ich auf alle Fälle raten, man macht damit den Kabelbaum nicht unbrauchbar und kann jederzeit ohne viel Aufwand wieder auf Original zurückrüsten.

    Wie gesagt, Hochtöner = hohe Töne;) Das sind kleine Lautsprecher, zwischen 20 und 50 mm Ø normalerweise, die die höchsten Frequenzen wiedergeben. Mitteltöner eben die mittleren und Tieftöner = Basslautsprecher. Die Frequenzbereiche variieren. Grundsätzlich gilt: Je höherwertiger die Lautsprecher um so weiter das jeweilige Spektrum, das der Lautsprecher an Herz abbilden kann.

    Das Paket z. B. CRUNCH SOUND PAKET 30 cm. BANDPASS + 4 KANAL VERSTÄRKER+ KOMPOSET *UVP 677,- !! | eBay oder das HIFONICS / CRUNCH SOUNDPAKET VERSTÄRKER + SUBWOOFER + BOXEN * UVP 547,- | eBay von dem ersten ist schon etwas höherwertige Einsteigerware. Beim zweiten Anbieter das hier Mac Audio UVP 358,- XTREME4000 CarHifi AutoHifi Komplettpaket Woofer NEU | eBay

    Mac Audio haben wir seinerzeit auch verkauft, finde ich ne recht gute Alternative, wenn man wenig Geld ausgeben will oder kann aber dennoch halbwegs taugliche Komponenten haben will.

    Und frag nur. Mir persönlich ist es immer wieder ein Graus, wenn ich ne Tuning-Zeitschrift in die Finger bekomme, wo Leute zig Tausende in den Versuch investieren (aus meiner Sicht hässliche) Porsche-Felgen auf ein anderes Fahrzeug zu montieren und eintragen zu lassen - und dann ne 200,- € Baumarktkombi fürs Hifi (zumeist noch extrem schlecht) verbaut haben und dann noch stolz auf den Dreck sind.
     
  13. Hyypidowski

    Hyypidowski Active Member

    Beiträge:
    150
    Likes:
    30
    Tur mir leid theog, das lied ist Käse ;) Wenn, dann kommt mir schon eher sowas in die perönliche heilige Blechkiste --> "Borussia" gesungen von Bruno Knust (Günna) ehemaliger Stadionsprecher des BVB - YouTube
    Um bei deiner Borussia zu bleiben. Borussia, Borussia ist nämlich ein Lied, das ich "gerne" auch mal anhören kann. Gibt natürlich aber Vereine mit besserer Musik :D

    Okay Danke :) Bei weiteren Fragen werde ich noch mal auf dich zukommen :top:
     
  14. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.455
    Likes:
    1.247
    Bei Auto HiFi muss ich immer dran denken wie wir zu Schulzeiten immer in den Nachbarort trampten und einmal eine Bilderbuchfrisoese im Manta(!) anhielt und nur sagte: "Vorsicht beim Einsteigen, nicht auf die Boxen treten!"
     
    pauli09 gefällt das.