Auto, Auto

Dieses Thema im Forum "Powertalkez" wurde erstellt von Mister-X, 17 März 2009.

  1. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Brauche einen neuen Wagen, und schwanke zwischen folgenden Modellen. Gebrauchtwagenkauf/KOMBI
    Mercedes C 180
    Audi A4 /A6
    BMW 318

    Hat jemand Erfahrung mit diesen Autos? Laufende Kosten? Werkstattkosten? etc , alles was wichtig ist eben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2009
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Pumpkin

    Pumpkin Heimatlos und viel zu Hause Moderator

    Beiträge:
    8.940
    Likes:
    1.649
    Nö, ich hab nur Erfahrung mit Autos, die sich ein normalverdienender Familienvater leisten kann.

    Wenn Du also mal was über einen Fiat Grande Punto wissen willst, kannst Du Dich gern an mich wenden ...
     
  4. Rossi

    Rossi Berliner Nachteule Moderator

    Beiträge:
    3.021
    Likes:
    323
    Hi nogly, ich bin ja in meiner "Bude" in der Dienstwagenabteilung (zu neudeutsch: Car Fleet Management) - und kann dir aus diesem Blickwinkel sagen, dass BMW die eindeutig bevorzugte und meistbestellte Marke ist. Aber das ist natürlich pi-mal-Daumen und nicht modellspezifisch.

    Wenn du dich wirklich richtig umfassend erkundigen oder vergleichen willst (auf Nutzerebene), würde ich dir die Mühe empfehlen, dich in den größeren Autoforen anzumelden. z.B.

    Motor-Talk-Unterforum "Mercedes C-Klasse" oder DB-Forum / C-Klasse

    Motor-Talk-Unterforum "Audi"

    Motor-Talk-Unterforum "BMW 3er"

    Viel Vergnügen - je größer das Projekt der Anschaffung, desto heikler, umfassender und nerviger die Vorarbeit... :(
     
  5. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Es geht um einen Gebrauchten (4-6 Jahre)und den kann sich auch ein normalverd. Ehemann leisten. Es geht nicht um 75 T sondern um 12-15 TEuro.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2009
  6. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Danke für Antwort: Da sagst du was. Habe hier schon zwei Ordner. Diese Foren sind sehr speziell. Die diskutieren da an einer Felge 20 Seiten rum. Und mehr man liest um so unsicher wird man, weil man plötzlich meint, man brauche dies und jenes noch und das schränkt dann die Wahl in der Praxis wieder ein, wenn du beim Händler nur ein paar Autos siehts, die überhaupt grundsätzlich in Frage kommen.
     
  7. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.896
    Likes:
    698
    Dann lass die genannten. Such Dir nen Volvo.
     
  8. #die miLch

    #die miLch Europapokalist Moderator

    Beiträge:
    3.404
    Likes:
    0
    Richtig. :top:

    Mit Volvo kann man nichts falsch machen. Wir fahren schon seit Jahren die V70er Klasse.
     
  9. Junker

    Junker Altborusse

    Beiträge:
    3.901
    Likes:
    55
    Den kenne ich auch, als verwöhnter Tramper sass ich mal in einem, von Berlin nach Fffm. War saugemütlich hinten, wie auf ner Couch :top:
     
  10. theog

    theog Guest

    Nutz doch die Abwrackprämie...:zahnluec: allerdings wirst du dann dein neues Auto nach paar jahren bekommen...:zahnluec:

    Ich hatte schon mal einen Gebrauchten, sehr Gut, hat 6 Jahre super gehalten, aber es war ein Skoda Felicia, kein Benz oder Audi.

    Bei der ADAC liest man aber, dass AUDI den schlechtesten Service hat!!!:staun: Ein bekannter von mir hat Benz (A Klasse), und klagt über den teuren Service immer...:floet:

    An deiner Stelle wuerde ich sofort einen neuen kaufen. So sparst du dadurch fuer 4 Jahre TUEV und Service!
     
  11. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Den V70 hatte ich auch schon im Blick. Aber die Situation Volvo/Saab ist ja noch nicht ausgestanden (wirtschaftlich).

    Am liebsten natürlich den CX 90 , dieser Crossover-jeep! Der wär was zum Protzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2009
  12. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Also ich bin normalverdienender Single mit Fulltime-Job und einer billigen Bruchbude, und könnte mir sowas im Leben nicht leisten.

    Mit Normalverdiener meine ich, dass ich so im Schnitt zwischen meinen Leuten im Umfeld liege: Einige verdienen etwas mehr, ein paar andere etwas weniger. Mit dem angeblichen "Durchschnittgehalt" (sollte monatlich irgendwie bei über 3300 Euro brutto oder so liegen, Stand 2005 Gehälter: Durchschnittsgehalt steigt auf 40*000 Euro - Arbeitsmarkt - FOCUS Online ) der deutschen Bevölkerung hab ich sicher nichts zu tun, aber ich kenne ehrlich auch keinen hier, der annähernd soviel Asche kassiert. Da haben sie halt auch die irrsinnigen Millionengehälter der Bankpleitebonusbonzen eingerechnet.

    P.S.: Meine Ma hat (noch zwei Tage, dann geht er zugunsten der Abwrackprämie flöten für ´nen kompakten Chevrolet) ´nen Opel Astra Kombi. Die Mühle ist 17 Jahre alt, und ohne Beanstandung über´n TÜV gekommen. Aber ich glaub, das ist nicht ganz die Klasse, die dir so vorschwebt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 März 2009
  13. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Was kostet denn ein Opel Astra Kombi neu? Sicher einiges mehr als ein gebrauchter Mercedes C 180 mit 90.000 km gelaufen?

    Ich habe als Neuwagen mit Abwrackprämie zunächst den Scoda Octavia im Auge gehabt. Das ist noch unter der neuen Opel Astra Klasse.

    Ich spreche hier nicht von BMW oder Mercedes Neuwagen, sonder von Gebrauchtwagen.

    Und deine Spekulationen über Gehälter führen da auch nicht weiter. Autos können schließlich finaziert, teilfinanziert werden und manch einer hat auch trotz Krise was auf der Kante. Dass in Deutschland kaum einer ein Auto aus dem Netto bezahlen kann ist ja klar. Schließlich leben wir nicht in den USA wo du dir von den ertsen drei Gehältern ein Hummer kaufen kannst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2009
  14. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Ich wollte damit nur ausdrücken, dass die Fahrzeuge von Opel nicht mehr so schnell auseinanderfallen wie noch früher (die allerersten Astramodelle hatten ja Durchrostung serienmässg eingebaut). Ich hab selbst ´nen zehn Jahre alten Astra G, und keinen Ärger damit (abgesehen von der blöden Kuh, die mein Auto mit ´ner Parklücke verwechselt hat, aber dafür kann der Wagen ja nüscht). Wenn dir so eine Kiste reicht, dann kann ich sie eigentlich gut empfehlen. Gebrauchte Astra G Kombis werden nicht mehr die Welt kosten. Ich zahl ungefähr 40 Euro Vollkasko im Monat an Versicherung, etwas über 80 Euo Steuern, und der Verbrauch hält sich in Grenzen (ich fahre meist Stadtverkehr, deshalb ist er etwas höher). Den Chevrolet bekommt meine Ma mit Umweltbonus und Abwrackprämie für unter 8000 Euro (neu). Ist allerdings kein Kombi.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18 März 2009
  15. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Ich brauch einen Kombi. Da könnte ich für knapp 8.000 neu!!den Dacia Logan (Renaulttechnik in Rumänien gefertigt)bekommen. Den neuen Octavia bekomme für 13.000. Jeweils mit dem ganzen Gedöns Umwellt/Abwrack .

    Mittlerweile tendiere ich eben mehr zum Gebrauchten Mercedes/Audi, weil man da doch mehr Auto hat und auch mehr Platz vorne und hinten auf den Sitzen hat und alles durchdachter ist.
     
  16. Detti04

    Detti04 The Count

    Beiträge:
    11.627
    Likes:
    1.390
    Hat natuerlich nur am Rand mit dem Thema zu tun, trotzdem moechte ich es loswerden: angesichts solcher Diskussionen freu ich mich, in Neuseeland zu leben. Mein 15 Jahre alter und nicht ganz kleiner 4x4 hat mich 4000$ gekostet (das sind nach aktuellem Kurs ca. 1600 Euro), die Versicherung kostet 250$ pro Jahr, die Zulassung nochmal ca. 250$ pro Jahr und das TUEV-Aequivalent kostet 2-mal ca. 50$ pro Jahr. Das war's. Deshalb ist demnaechst vielleicht - rein aus Jux - auch ein alter Jaguar als Zweitwagen faellig, kostet ja alles nix.
     
  17. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    In welcher Hinsicht ist denn der Astra eine bessere Klasse als der Octavia?
     
  18. Ichsachma

    Ichsachma J'aime soleil

    Beiträge:
    17.879
    Likes:
    2.974
    1. Lass die Finger von Saab, nicht nur aus wirtschaftlichen Gründen.

    2. C 180. Ich glaube unserem Haus- und Hofsachverständigen.
     
  19. HoratioTroche

    HoratioTroche Zuwanderer

    Beiträge:
    16.441
    Likes:
    1.246
    Das relativiert dann natürlich irgendwie sämtliche Klimadiskussionen. :zahnluec:
     
  20. theog

    theog Guest

    Ich habe einen neuen Skoda Fabia (1.6/105 PS) im Oktober gekauft. Originalpreis 18000 (mit einigen Komforts mehr). Nach 10% Rabat und Abgabe des alten Skodas hat es am Schluss 16000 Euro gekostet, inklusive neuen Satz von Winterreifen (mit Felgen).

    Ich glaube, wenn man ein neues gegen ein zwar altes, aber im guten Zustand befindlichen Auto kauft, spart man sich eine Menge. Ein bekannter von mir hat das gleiche Modell neu gekauft, und er hat nur 14000 Euro zahlen muessen (also knapp 4000 Euro weniger).

    Mit dem alten Auto musste ich jedes Jahr zum Service, das mit der Zeit immer teurer wurde, abgesehen vom TÜV alle 2 Jahre. Mit dem neuen spart man dies immerhin fuer die ersten 4 Jahre.

    Einziger Nachteil (wenn man es so sieht): Die Wartezeiten...ich habe 2 Monate warten muessen, bei meinem Bekannten waren es 8 Wochen.
     
  21. pauli09

    pauli09 2. Ewige Tabelle "1gg1"

    Beiträge:
    14.238
    Likes:
    1.901
    in heutigen zeiten kommt eher dies modell in betracht:

    Die besten Frauen- und Männerautos zum Durchklicken*-*Galerie - News - MSN Auto

    sparsam und unauffällig.
    ideal für den stadtverkehr und den kleinen einkauf nebenbei.
     
  22. GilbertBrown

    GilbertBrown Green Bay Packers Owner

    Beiträge:
    6.249
    Likes:
    810
    :schock: das ist wirklich ein nicht zu unterschätzender nachteil :D
     
  23. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Es gibt nur ein Problem: Ein Ford KA ist kein Auto. Die Scheisskiste würde auch ohne Räder rollen.
     
  24. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Neu gekauft oder gebraucht?
    Wie hoch sind Werkstattkosten / Inspektionen?
     
  25. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    `

    Das habe ich jetzt noch nicht mitbekommen. Ist das ein Bonus vom Staat oder eine Händlerbonus. Mein Octavianeuwagenautoverkäufer hat davon nichts erzählt. Ich frag mich eh, welche Funktion dieser Autoverkäufer haben. Würde reichen, wenn man Prospekte über das Auto auslegen würde und eine Dame an der Rezeption einem Schlüssel zur Probefahrt aushändigen würde.
     
  26. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1
    Preislich soweit ich das erinnere, bei gleichen Aussattungsmerkmalen.
     
  27. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Inwiefern preislich? Anschaffungskosten oder (auch) Unterhaltskosten?
     
  28. Mister-X

    Mister-X Active Member

    Beiträge:
    9.561
    Likes:
    1

    Nur AK
     
  29. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.913
    Likes:
    1.051
    Hmm...ich habe zwar von den aktuellen Preisen nicht die Ahnung, vor allem nicht bei Opel. Vor zwei drei Jahren gab es aber m.E. nach das meinste Auto bei Skoda für sein Geld. Ein Oktavia ist ja auch rein von seiner Größe her eher mit dem Vectra oder Passat vergleichbar. Und in dieser Wagenklasse war er vor einigen jahren quasi nicht zuschlagen, was die AK betrifft. Da hst man den Octavia mit Komplettausstattung für unter 25 Riesen bekommen. Bei Passat und Vectra mit gleicher Ausstattung ist ein solcher Preis nicht denkbar gewesen. Ist meine Erfahrung in meiner Gegend.

    Beim Astra hat mich zudem in der jüngeren Vergangenheit die Kleinheit des Fahrzeugs ein bischen gestört. Auf den Rückbänken kaum Platz und auch der Kofferraum war viel zu klein. Da gab der Octavia einfach mehr Komfort her.

    Aber vielleicht ist ja bei Opel ein neues, jetzt wieder größeres Modell rausgekommen, welches eher mit dem Octavia vergleichbar ist.
     
  30. Dilbert

    Dilbert Zynischer Querulant

    Beiträge:
    16.184
    Likes:
    989
    Zum Feilschen. Kannst ja mal fragen, ob er mit dem Preis noch 10% runtergehen würde.
     
  31. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.118
    Likes:
    3.165
    Beim 318er Kombi ist der "Kombi" für die Katz. Das ist mehr so ein Spaß-Kombi wo hinten nix rein passt.

    Würde gefühlsmässig zum Audi tendieren.