Ausschreitungen und Randale von Bayernfans

Dieses Thema im Forum "Kneipe" wurde erstellt von Florian, 5 Mai 2007.

  1. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Zu
    1. Geht nicht. Die Tore fallen zu schnell, so dass das Spiel zuviel Aufmerksamkeit erfordert, um sich "nebenbei" noch zu prügeln.
    2. Braucht man nicht. Das Prügeln erledigen die Spieler von selbst.
    3. siehe 1.
    4+5. Wer guckt da zu?
    6. Ein Sport ohne gegenseitigen Körperkontakt (mithin ohne Fouls). Und ohne Stehplätze.
    7. Das dauert gut 5-6 Stunden, bis die alle Löcher gespielt haben (pro Spieler). Da schläft selbst der hartgesottenste "Ultra" ein.

    Achja: :zwinker: :ironie:
     
  2. Anzeige für Gäste


    um diese Anzeige auszublenden!.
  3. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Tippfehler meinerseits.
    1. Zahl muss natürlich 11 sein.
     
  4. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    1. Was tun denn die Discobesucher, um Schlägereien zu verhindern?
    2. Da können wir ja froh sein, das du Amidala auf den D-I-Treffen nicht gleich nach Hause geschickt hast. Die ist nämlich auch ein ach so böser Ultra, von denen man sich lieber fern halten soll. Dabei wäre das Treffen ohne sie nur halb so lustig gewesen. :zwinker:
     
  5. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Ist das Deine höchst private Meinung oder fundiert die auf einer entsprechenden Gesetzesgrundlage?
     
  6. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Hatten wir das nicht schon?
    Für mich muss erstmal eine Straftat begangen worden sein, bzw. es muss Hinweise darauf geben, das eine solche geplant ist. Weil erst dann kann ich einen mögl. Täter auch namentlich festmachen und entsprechende Sanktionen verhängen. Und dieser Hinweis darf nicht einfach nur aus Kenntnis früherer Straftaten bestehen. Nach Verbüßung der Strafen ist derjenige als genauso unbescholten anzusehen, wie jeder andere "nicht Vorbestrafte" auch. Er ist quasi "quitt" mit der Gesellschaft.

    Erstmal pauschal "die alle könnten ja, also sperren wir sie vorsichtshalber alle weg..." reicht ohne weitergehende Verdachtsmomente einfach nicht aus. Wenn doch, ist das hier für mich kein Rechtsstaat mehr.
     
  7. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Also doch Deine höchstprivate Meinung. Unterbringungsgewahrsam gibt es nicht erst seit Schäubles Ankündigung dies gegen potentielle G8 Störer anzuwenden. Eine Meldepflicht bei der Polizei in einer Stadt, während in einer anderen ein Fussballspiel läuft, ist auch nichts anderes.

    Nö, der ist vorbestraft und das ist aktenkundig. Und jene Akten werden bei Eventualitäten immer wieder herangezogen (zumindest anfänglich).
     
  8. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Aber da ist auch schon festgestellt wurden, dass eine Einstellung der Ermittlung nicht ausreicht für eine Unschuldsvermutung seitens des Vereins.

    Und soweit ich diverse Fanberichte, die hier veröffentlicht wurden, verstanden habe, konnten sich zig Leute schon ihre Stadionerlaubnis wiederholen...

    Solche Hinweise gibt es stets zur genüge, wenn es um Fussball geht...Schon alleine das Mitfahren im Bus bei ausgesprochenenm SV ist ein Indiz dafür, dass der potentielle Wiederholungstäter nur mitfährt, um wiedermal aufzufallen...

    Ist es ja auch nicht....Wie ja später ausgeführt wurde, sieht das Gesetz sowas ähnliches ja vor...allerdings ist es keine "Strafverfolgung" sondern eine präventive Strafunterbindung....und die ist bis jetzt auch nicht für verfassungswidrig erklärt wurden.... Ausserdem geht es ja hier nicht ums "Hinter Gittern bringen", sondern um das Verbot, einen bestimmten Platz aufzusuchen und deren Kontrolle...Mal davon abgesehen, ist dies mit den 80 festgenommenen ja auch passiert...sie sind alle frei....

    Nach dem Zeitungsartikel und Schäubles Aussagen zu urteilen, reicht das auch nicht...ohne Verdachtsmomente schon gar nicht...aber genau die sind sehr schwammig formuliert...wie gesagt, für den einen oder anderen reicht das blosse Mitfahren bei SV schon als Verdachtsmoment aus...
     
  9. Rupert

    Rupert Je suis soleil

    Beiträge:
    36.166
    Likes:
    3.174
    Karlsruhe sagt das.
    Wie BU schon mal ausführte, haben auch die Herren dort die ganze Chose nur dann für gerechtfertigt angesehen "wenn ein konkreter Hinweis auf die Vorbereitung oder Planung einer Straftat vorliegt."

    Leider höhlen Exekutive und Legislative mit ihren Gesetzesvorschlägen und ihrem realen Handeln in den letzten Jahren diese Beschlüsse immer mehr aus.

    Auf die Sicherheit und ein langes beschauliches Leben hinterm Zaun :prost:
     
  10. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Komisch Schröder, erkenne ich jetzt einen Widerspruch zu früheren Aussagen?

    Zudem ermitteln wir keine Unschuldigen, sondern Schuldige.
     
  11. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Wer definiert "konkreter Hinweis"? Und wie lautet diese Definition?
     
  12. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703

    Im Zweifelsfall die Staatsanwaltschaft.
     
  13. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Genau, also liegt die Sache im Ermessen der Staatsanwaltschaft. Wenn man das also weiss, dann sollte es kein Problem sein, sich an solche Sachen auch zu halten.
     
  14. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703

    Moment, sich Gesetzen bedingungslos zu unterwerfen, ist schon grenzwertig. Sich der Interpretation von Menschen, auch wenn sie ausgesuchtes Fachpersonal sind, bedingungslos unterwerfen, ist das auch, aber jenseits.
     
  15. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Verstehe ich zwar nicht und mache ich auch nicht, aber ich hoffe auf eine Erklärung.

    Mein ehemaliger Kollege sagte mir mal (als wir über Wochen Stress inna Firma mit Vorgestzten hatten: Halt die Fresse oder mach etwas dagegen. Dann aber richtig und mit allem was dazu gehört.
     
  16. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    ...Und recht hat er gehabt....

    Im übrigen definiert nicht die Staatsanwaltschaft oder sonstwer...Zu diversen Begriffen gibt es, wie woanders auch, Definitionen in Forschung und Lehere, und hier auch in Gesetz und Rechtssprechung...
     
  17. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    1. Ich rede auch nicht von Einstellung sondern von gerichtlichem Freispruch wegen erwiesener Unschuld. Trotzdem wird das Stadionverbot nicht zurückgenommen.

    2. Kannst du die bitte verlinken? Ich hab die wohl übersehen... :gruebel:

    3. Und wenn er von dem SV selbst gar nix weiß?

    +5. Mal als Beispiel: Wir hatten das Thema ja auch schon bei D-I. Damals ging es um ein paar Rostocker Fans. Es gab Randale in ihrem Fanblock und anschließend wurden alle (also der ganze Fanblock) eingekesselt und jeder musste seine Personalien angeben. Lt. Aussage der dortigen Polizei, weil man evt. noch Zeugen suchte, also eigentlich nichts um sich darüber aufzuregen.

    Etwa 1 Jahr später wollten einige der Fans zum Qualifikationsspiel der NM nach Schottland fliegen. Eintrittskarten waren schon gekauft, Flugtickets bestellt. Nur wurde ihnen am Flughafen die Ausreise verwehrt, weil sie seit dem Spiel damals "aktenkundig" seien. Obwohl ihre Personalien ja eigentlich nur als potenzielle Zeugen aufgenommen wurden und sie auch anschließend nie mehr was von der Sache gehört haben. Erst Recht nicht, das sie deswegen ein Ausreiseverbot für Länderspiele hätten.

    Geld für Flug und Eintrittskarten war natürlich nun weg. Und dabei wollten sie der Polizei eigentlich sogar als Zeugen helfen.

    4. Diese "präventive Strafunterbindung" ist es ja auch, weswegen ich diesem Staat abspreche, ein Rechtsstaat zu sein. Erinnert mich zu sehr an Putin-Russland.
     
  18. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    1.Face, machst Du Dir nie Gedanken darüber, ob ein Gesetz oder eine Vorschrift sinnvoll und richtig ist. Wenn der Gesetzgeber morgen beschließt, daß es man einmal Tag einen Menschen afrikanischer Hautfarbe bespucken soll, dann machst Du es?

    2.Das ist der dümmste Satz, der mir bislang begegnet ist in dem Zusammenhang. Duckmäuser oder Märtyrer, nix dazwischen.
     
  19. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Sicherlich mache ich mir darüber Gedanken, mich stören ehrlich gesagt soviele Gesetze, aber sie einzuhalten komme ich entweder nicht drumherum oder ich versuche mich nicht erwischen zu lassen. Du bringst jetzt noch ein weiteres Beispiel. Sollte dies erlaubt sein, dann werden es sicherlich etliche Leute nutzen. Würde ein Gesetz gegeben sein, Sklaven zu halten, kannst Du mal sehen, wieviele Leute sich Sklaven halten würden. Ob ich dies auch mache oder ob ich dieses Gesetz als sinnvoll erachte, steht doch aber wiederum auf einem anderen Blatt Papier. Unter Hitler durfte man Juden töten (behaupte ich mal, ich weiss nicht ob dies tatsächlich rechtlich - Menschenrechte mal aussen vorgelassen - erlaubt war), deswegen haben es doch aber lange nicht alle getan. Es konnte aber deswegen, in diesem System, niemand angeklagt werden.

    Was liegt denn dazwischen? Meckerei und Jammerei mit der ich nichts erreiche?:gruebel:
     
  20. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Dafür müsste erstmal gegeben sein, das du nicht selbst der Sklave bist. :zwinker: Bei einigen "Arbeitsverträgen" sind wir von der Sklavenhaltung allerdings nicht mehr weit entfernt. :suspekt:
     
  21. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Aha, das mit den Konsequenzen, für mich oder auch für meine Umwelt?
     
  22. faceman

    faceman Europapokal-Tippspielsieger 2015

    Beiträge:
    15.467
    Likes:
    986
    Was meinen? Ich verstehe nicht. :gruebel:
     
  23. Itchy

    Itchy Vertrauter

    Beiträge:
    7.911
    Likes:
    703
    Naja, wenn mein Auflehnen mit allen Konsequenzen auch welche für meine Familie bedeuten. Also mit Familie fresse halten?

    Oder auch, welche Konsequenzen darf mein Handeln für die Gegenseite haben?
     
  24. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Sorry...hab ich wohl anders verstanden....Aber das SV wird zurückgenommen. Musst dich nur drum kümmern...

    Tut mir leid, ich finde das Beispiel, was ich meine, nicht mehr...Der Domi hats aber geschrieben bzw. verlinkt....War ein Familienvater, der anstelle seines Sohnes ein SV bekam, und nach entsprechender Intervention es selbstverständlich gestrichen bekam....Für mich ein klarer Hinweis, das es geht...Blöde ist natürlich der fehlende Automatismus. Man muss sich schon selbst kümmern...

    Vom SV wirst du unterrichtet, denn es wird ausgesprochen, also kundgetan...wem gegenüber wohl...

    ist aber kein SV sondern ein Ausreiseverbot....und ich sage da...Klagen, Schadenersatz....und zwar saftig.....wer hat es von denen gemacht??, Wie ist es ausgegangen....?
     
  25. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gruß
    Schröder
     
  26. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Sind die auch in Gruppen organisiert? :gruebel:

    Amidala kenne ich nicht persönlich.
    Ich habe aber auch geschrieben, dass meine Sichtweise Bayern-geprägt ist und es bei anderen Vereinen anders sein mag. Frankfurt 2007 rockt, vor 15 - 20 Jahren war das sicher nicht so.
     
  27. Schröder

    Schröder Problembär

    Beiträge:
    10.889
    Likes:
    971
    Gruß
    Schröder
     
  28. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Wer war eigentlich verantwortlich für das SV? Aumann? :suspekt:

    Natürlich ist es scheiße, wenn es Leute trifft, die einfach nur am falschen Ort zur falschen Zeit waren und sonst einfach normale, friedliche Fans sind.
    Solche SV sollten zurückgenommen werden.

    Selbst in den USA gibt es mittlerweile eine offizielle Beschwerdestelle, wenn man auf der Terrorverdächtigenliste landet.

    Ich möchte ja nicht Hoeness mit Bush vergleichen, aber wenn U.H. Bayern-Präsident werden möchte :suspekt: , komme ich extra nach München und stimme gegen ihn.
     
  29. Markus

    Markus Ein Bayer, der nicht mehr Schwabenland ist.

    Beiträge:
    2.099
    Likes:
    7
    Nu ja, die SM hat sich leider unten im Zentrum der Südkurve breit gemacht und fühlen sich wie die Könige der Südkurve und die Stimmung ist trotzdem schlechter als etwa Anfang der 90iger. :motz:
     
  30. BoardUser

    BoardUser Jede Saison ein Titel! Administrator Moderator

    Beiträge:
    19.925
    Likes:
    1.053
    Naja, da hast du schon recht...allerdings ist das bei administrativen Entscheidungen nunmal so....Im Steuerrecht bspw. auch. Du bekommst einen Bescheid, und wenn er dir nicht passt, und du dich im Recht fühlst musst DU klagen, nicht das Finanzamt. Und wenn du es lässt, dann lässt du es und das Finanzamt hat recht.

    Im übrigen hat eine Klage zunächst auch keine aufschiebende Wirkung, was die Zahlungspflicht anbelangt, auch hier musst du erst einen "Antrag" stellen.

    Genau so verhält es sich offensichtlich mit den AUsreiseverboten, die nicht geurteilt, sondern administrativ verhängt werden. Dagegen Klagen und gleichzeitig einen Eilantrag stellen, der die administrative Entscheidung aussetzt. Enn das nix hilft, hinterher Schadenersatz geltend machen, zusammen nit einer entsprechenden Feststellungsklage.

    Und eins noch. Der Schadenersatz tut dem Staat nicht weh. Es tut mher weh, wenn er dahingehend verliert, als dass er jemanden zu unrecht festgehalten bzw. die Ausreise verweigert hat. Auch aus diesem Grund sollte man sich nicht sogleich auf irgendwelche Vergleichszahlungen einlassen. Aber genau das tun wahrscheinlich die meisten.....
     
  31. Princewind

    Princewind Rassist und Lagerinsasse

    Beiträge:
    6.019
    Likes:
    622

    Öhm, nun schlitterst du gerade auf das Fachgebiet anderer Leute.

    Die Klage gegen einen Verwaltungsakt , welcher vom Finanzamt erlassen wurde, ist mit das letzte Mittel in einer langen Reihe von Möglichkeiten der Rechtsbehelfe. Etwaige unterschiedliche Auffassungen zwischen Finanzbehörden und Steuerpflichtigen werden in der großen Mehrheit mit weniger Aufwand an Zeit und finanziellen Mitteln geklärt, z.b. durch einen schlichten Änderungsantrag oder den uns allen leibgewordenen Einspruch (welchen man schlauerweise durch einen Satz bzgl. der Aussetzung der Volziehung und zinslosen Stundung ergänzt). Nur wirklich "exotische" Fälle gehen auf dem Klageweg vors Finanzgericht, bzw Fälle mit elementarer Bedeutung für eine Masse an Steuerpflichtigen , z.B. momentan die Streichung der ersten 20KM der Entfernungspauschale, welche allerdings auf einen Rechtstreit zwischen einigen Finanzgerichten und dem Bundesmnisterium für Finanzen hinausläuft, da einige FGs hier verfassungsmäßige Zweifel haben, während das BfM die Sache als Verfassungskonform ansieht.
    Natürlich ist bei Finazangelegenheiten auch der altbekannte Satz "Wo kein Kläger ist...." stehts aktuell.


    Aber Verwaltungsakte der Steuerbehörden mit Strafverfahren zu vergleichen ist schon sehr gewagt.

    Auch bei Steuerstrafverfahren muß die Staatsanwaltschaft die Tat nachweisen, hier ist allerdings durch die bereits weit verbreitete Kontrolle (Kontrollmeldungen durch Banken, Betriebsprüfer etc.) der Anfangsverdacht in der Regel schon mit einem hohen Grad an Fakten legitimiert.
    Aber nun bitte nicht gleich wieder denken, jede Betriebsprüfung ist mit einer steuerstrafrechtlichen Verfolgung gleichzusetzen.